Sinnlose Produkte / Autos halten nur 2.000 Stunden

24 Sep

Wie lange hält nen Wagen? 200.000 Kilometer? Wie lang kannste damit fahren, wenn Du mit 100 km/h unterwegs bist?

2.000 Stunden woll? Also gerade mal nen viertel Jahr.  Da halten ja meine Schuhe länger, oder mein Fahrrad.  Baut erstmal anständige Autos, die auch den Namen eines Automobiles würdig sind.  Schrottwert ab 2.000 Stunden. Bei manchen namenhaften deutschen Automobilherstellern sogar noch eher!

In der Luftfahrtbranche fallen die Jets ja auch nicht nach einem Viertel Jahr Dauerbetrieb vom Himmel !!! Für einen Kleinwagen-Preis von 10.000 Euro kann ich mir 200 paar Schuhe oder 50 Fahrräder kaufen.

War sowieso idiotisch von dem Penner einen Verbrennungsmotor zu entwickeln, dessen Kolben erst mit viel Energie nach oben beschleunigt werden, um sie dann wieder abzubremsen, um diese dann erneut mit viel Energieaufwand in die 180 Grad entgegengesetze Richtung zu beschleunigen. Idiot, dieser Penner, muß er wohl im Suff entwickelt haben. Diese Belastungen hält doch keine Maschine aus. Schließlich ist so ´ne Maschine doch auch nur nen Mensch, meinte Heinz Erhardt. Das wird ja jetzt mit den Autos mit E-Antrieb anders werden, oder? 😉

 

„Der Physiker soll erklären, warum es in der Eisenbahn so rumpelt. Er sieht sich die Lok an. Daher kommt es nicht, also kann man die Lok vernachlässigen. In jedem Waggon rumpelt es genauso, das Problem kann also auf einen Waggon reduziert werden. Der Waggon besteht aus Ober- und Unterbau, das Rumpeln kommt hörbar von unten. Also kann auch der Oberbau vernachlässigt werden. Der Unterbau besteht aus Achsen und Rädern. Man kann nun annehmen, dass die Achsen gut geschmiert sind und damit für das Problem nicht relevant sind. Die Räder können mit guter mathematischer Genauigkeit als Kreise beschrieben werden. Kreisflächeninhalt ist π · r2. π ist eine Konstante, die rumpelt nicht.  Was bleibt übrig? Das Quadrat! Und dass ein Quadrat rumpelt, ist doch klar!“

 

 

passend auch dazu

Sinnlose Produkte / Betriebsstunde eines PKW (Honda Civic) liegt bei 23,52 Euro

Welche Fluggesellschaft hat die ältesten Maschinen im aktiven Dienst?

EU will Klo-Spülungen ab 2014 mit der Toiletten-Onboard-Unit „KACKOMAT“ regulieren

 

passend auch dazu

MP3 Informationsfreiheitsgesetz Wieso KFZ-Steuer nach CO2 bemessen? (3 Min)

Advertisements

10 Antworten to “Sinnlose Produkte / Autos halten nur 2.000 Stunden”

  1. biersauer 25. September 2012 um 13:00 #

    Langsam, gaNZ LAngsam dämmerts den Verwöhnten, dass sie nicht ewig mit einem Stoff fahren können, welcher über 100 Millionen Jahre uns als ´kostbares Geschenk anvertraut ist und wir diese unwiederbringliche Kostbarkeit innerhalb 100 Jahre fast aufgebraucht und verbrannt haben, damit die Erdölscheichs so reich damit geworden sind, dass sie damit die halbe Welt aufkaufen können- Unser eigentliche Reichtum, die Sonnenenergie, wird missachtet, obwohl damit Strom erzeugt werden kann, welcher mit hohem Wirkungsgrad, viel besser als Treibstoff dienen kann.

    • benno 30. November 2013 um 17:45 #

      Also ich würde gerne mal wissen,woher der Autor solche Infos bekommt, dass Fahrzeuge nur 2000 Stunden halten? Jeder normal denkende Mensch, erkennt doch schon im Ansatz, dass hier eine Fehlinformation vorliegt. Mein Tipp, erst mal denken, und dann schreiben. Viel Spaß weiterhin, beim „Bullshit“ verbreiten…..

      • Aufgewachter 30. November 2013 um 18:49 #

        Was meinst Du wohl warum Autos statt einem Betriebsstunden-Zähler einen Kilometer-Zähler eingebaut haben? Die Antwort kann man sich wohl denken … Warum werden PKWs mit einer Laufleistung von 200.000 Kilometern entspricht einer Betriebsstunden-Leistung von 2.000 Stunden zum Schrottwert gehandelt?

  2. einkritischerblick 5. Dezember 2013 um 13:32 #

    Ich kann deine Ansicht verstehen – geplante Obsoleszenz für alle möglichen Produkte. Die Firma Apple ist auf dem Gebiet ganz gross, seit sie so clever waren und Akkus, CPU’s, RAM etc. in der Hardware so verkleben, dass die Gerätelaufzeit z.B. mit der Akkulaufzeit endet und man das Gerät danach wegschmeissen kann. Oder Drucker mit ihrer tollen „Leistung“ von (man höre und staune): 20.000 Ausdrucken oder so.

    Aber genau wie in diesen Fällen ist das der Konsumgeilen Masse ziemlich egal – man sagt nicht umsonst „Wegwerfgesellschaft“ (was man sowohl auf das Wegwerfen von Dingen, als auch auf die Gesellschaft an sich beziehen kann, die gehört nämlich auch weggeworfen).

    Ich hatte mir übrigens im Mai einen Peugeot 105 Baujahr 1999 gekauft, mit ca. 100.000 Meilen, für 650 EUR. Sollte er ein Jahr halten (ich hoffe auf noch viel länger), und ich mir jedes Jahr für das gleiche Geld so eine alte Schüssel kaufen, dann kann ich für 10.000 EUR 15 Jahre lang Auto fahren. Ich fahre allerdings auch nicht 24 Stunden am Tag mit Tempo 100 durch die Gegend.

  3. Norbi 18. Januar 2014 um 17:11 #

    „Die durchschnittliche Geschwindigkeit bei den Autofahrten beträgt 32,8 km/h“
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A4umliche_Mobilit%C3%A4t

    Macht 6097 Stunden Betriebszeit. Auch nicht so toll, aber keiner fährt immer 100km/h.

    • Aufgewachter 18. Januar 2014 um 17:16 #

      Kein Wunder, wenn die Deutschen im Jahr rund 4,7 Milliarden Stunden im Stau stehen. Aber selbst eine Betriebszeit von 6097 Stunden bei durchschnittlichen 32.8 km/h ist ein echtes Armutszeugnis der Automobilhersteller. Vielleicht sollte man sich wieder ein Fahrrad kaufen bis die Automobilhersteller ihres Namen würdig sind.

      Autofahrer: Jährlich 4,7 Milliarden Stunden im Stau
      http://www.spiegel.de/auto/aktuell/autofahrer-jaehrlich-4-7-milliarden-stunden-im-stau-a-54107.html

      • Norbi 18. Januar 2014 um 17:37 #

        Solange innerorts nur 50km/h erlaubt sind würde auch ein komplett staufreier Straßenverkehr keine durchschnittlichen 100km/h funktionieren.

        Ich bin mit meinem Roller glücklich. 🙂

        Bei angenommenen 20.000km bis Schrottwert ist das ein Zehntel eines Autos…..aber beim Roller sind sämtliche Kosten wesentlich geringer (Anschaffung ~1000€, keine Steuer, Versicherung 100€/Jahr, 1000 Liter [bei angenommenen 5L/100km] machen ca. 1500€, keine Parkgebühren, nur Teilekosten aber keine Reparaturkosten bei technischem Geschick, keine Waschanlage, keine Strafzettel wg. Falschparken)

      • Aufgewachter 18. Januar 2014 um 18:17 #

        Vielleicht doch besser gleich mit einem Rennrad fahren. Ob wir dann auch alle zur Abgasuntersuchung müssen, wieviel Gramm Co2 wir so pro Kilometer ´raushauen? Wird ja noch spaßig werden!

      • peng tsu 26. März 2015 um 21:36 #

        Hallo, kurzer Beitrag: Alles Plan – Staus, sinnfreies Verbrennen, ewiges Kuppeln und Anrollen und Entschleunigen, das ganze hektisch gestalten – WIhR mach(t)en doch alle mit…
        Abgesehen von der „volkswirtschaftlich“ betrachtet vernichteten Zeit… aber die denkt der Kollege wenigstens nicht mehr, kann ja smart-funken… 5 Jobs platt bei dem Versuch einen zu erfüllen

      • Aufgewachter 26. März 2015 um 21:39 #

        Jau, sehe ich aus so!

        Sinnlose Produkte / Betriebsstunde eines PKW (Honda Civic) liegt bei 23,52 Euro

        Und ich sehe draußen Menschen, die fahren mit ihrem PKW jeden Tag für eine Personaldienstleistung zur Arbeit wo sie lumpige 7,86 Euro brutto je Stunde verdienen. Andere wiederum fahren mit ihrem PKW über 30 Kilometer um an einer Tankstelle für 8 Euro je Stunde zu arbeiten (450 Euro). Und der gesetzliche Mindestlohn soll bei 8,50 Euro brutto je Stunde liegen. Na klasse!
        https://aufgewachter.wordpress.com/2013/12/06/sinnlose-produkte-betriebsstunde-eines-pkw-honda-civic-liegt-bei-2352-euro/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s