Obergrenze der Immobilien-Zwangsabgabe getarnt als Grundsteuerverdoppelung im Werler Rat abgelehnt / 300 von 7.500 Häuser schon komplett enteignet

30 Nov

Der Antrag der Werler Piratenfraktion für eine Obergrenze der Immobilien-Zwangsabgabe getarnt als Grundsteuerverdoppelung wurde gestern im Werler Stadtrat einstimmig abgelehnt.

Kurzer Hintergrund : Die kleine Stadt Werl in NRW mit ihren knapp 33.000 Einwohnern hat Schulden in Höhe von ca. 165 Millionen Euro, weil der dem Kaufrausch verfallende Bürgermeister andauernd dieses sinnlose und teure Zeugs auf Kredit bestellt.

Doch nun ist Schluß mit lustig ! Ab 2013 bis 2022 ist Zahltag und es werden 45 Millionen Euro fällig. Da der Bürgermeister von Werl den Überblick über die Finanzen komplett verloren hat, soll ab 2013 die Grundsteuer für rund 7.500 Besitzer von Einfamilienhäuser verdoppelt werden.  Statt einer durchschnittlichen Grundsteuer von 300 Euro im Jahr sind ab 2013 dann 600 Euro pro Jahr fällig, Ende nach oben völlig offen.

Teilt man die beizutreibende Summe von 45 Millionen Euro durch einen fiktiven nicht ganz unrealistischen durchschnittlichen Verkehrswert je Einfamilienhaus in Werl von 150.000 Euro wären schon 300 von 7.500 Einfamilienhäuser komplett enteignet, vorausgesetzt es kommen durch steigende Zinssätze bis 2022 keine zusätzlichen weiteren Kosten auf den Werler Haushalt zu.

Bei steigenden Zinssätzen wäre dann nach dem Stärkungspakt I, mit dem Stärkungspakt II zu rechnen, welchem natürlich der Stärkungspakt III folgen würde usw.  jeweils mit anzunehmender nochmaligen Verdoppelung der bereits verdoppelten Grundsteuer usw.

Mein Kommentar : Bleibt der Bürgermeister auf gegenwärtigem Kurs, dann wird er ab 2013 Werler Volksvermögen versenken !!!

 

 

passend auch dazu die folgende Artikel

Werl, NRW

Antrag der Werler Piratenfraktion für Maximalgrenze der Werler Grundsteuern

Lehrer-(Pensionen) zerstören die Zukunft unserer Jugend in Werl

Fröhliches Bankster & Bürgermeister Bashing Halloween in Werl

Enteignung der Werler Bürger / Wasser predigen und Wein trinken / Die Reichen leben von den Dummen und die Dummen von der Arbeit

Das wahre Geheimnis des Reichtums in Werl

StarTrek XII – “Piratenfraktion bringt Werler Stadtrat mit Zins-Anfrage samt smarter Schuldgeld-Begründung bis an den Rand der Ratlosigkeit”-

„Nukleardetonation“ in der Werler Kommunalpolitik / Piratenfraktion stellt Schuldgeld und Zinssystem in Frage und beantragt kommunalen Bail-out (Schuldenschnitt)

Jobcenter als illegale Arbeitnehmerüberlassungen? Eingliederungsvereinbarungen statt Arbeitsverträge / Caritas Sozialwarenkaufhaus Werl/Soest

Eingliederungsvereinbarungen müssen nicht unterschrieben werden / Caritas Sozialwarenkaufhaus Werl/Soest

Commerzbank pleite? Sozialplan für Banker schon ausgearbeitet! / Caritas Sozialwarenkaufhaus Werl/Soest

Advertisements