Das Bedingungslose Grundeinkommen ist finanzierbar

20 Mrz

Statt einen Text mit dem Namen „Auf dem Weg ins Mittelalter“ zu verfassen, sollte Herr Margarinestraße, der ja ironischerweise auch, wie Herr Boes, „nur“ ein Transferleistungsempfänger ist, langsam mal damit beginnen Texte, wie „Auf dem Weg in das automatisierte Zeitalter“ zu schreiben, sonst kann er nämlich demnächst, wie Herr Boes, auch 132 Tage sanktionshungern, bis das Jobcenter eventuell irgendwann mal einknickt.

Man muss sich nur mal die Vita von dem Professor anschauen, 65 Jahre und noch keinen einzigen Tag realwirtschaftlich gearbeitet, sondern nur von Transferleistungen dem Steuerzahler auf der Tasche gelegen und Politikwissenschaften-Theorien über die Nichtmachbarkeit des Bedingungslosen Grundeinkommens zum Besten gegeben.

Und von was will Professor Margarinestraße dann leben, wenn alle Unternehmer es geschafft haben die menschliche Arbeitskraft durch Roboter aus ihren Unternehmen zu drängen, woher bekommen die Menschen dann das Geld, um sich diese Produkte kaufen zu können?

Dann muß der verwirrte Professor vom Bedingungslosen Grundeinkommen leben, daß er jahrelang als nicht finanzierbar predigte im Auftrage aller wirklichen Sozialschmarotzer – nämlich den Partei-Lobbyisten und ihren Spender-Banken.

Christoph geh mal richtig arbeiten und beschäftige Dich endlich mal mit der seit dem Jahr 1978 längst überfälligen Ausgleichsabgabe, der Automatisierungs/Roboter-Steuer mit welcher das Bedingungslose Grundeinkommen durchaus finanzierbar wäre und verschone uns mit deinem “Bedingungslosen-Grundeinkommen-Nichtmachbarkeits-Geschwätz.“

 

passend auch dazu

Frage an die Unternehmer

Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt

2.087 Euro im Monat für jeden Europäer

Wer nicht arbeitet soll auch nicht essen, aber Mähdrescher mit einer Ernteleistung von 78 Tonnen Getreide pro Stunde fahren lassen

EU ruiniert Sozialstaat / Ei, wo isser denn der Sozialstaat?

Der Gewinn muß verboten werden, weil ihm kein Gegenwert gegenüber steht

Der Mensch ist nicht dazu da, um 60 Jahre zu arbeiten

Zitat (Jean-Luc Picard)

Zitat (Q aus StarTrek) II

Zitat (Q aus StarTrek) I

 

passend auch dazu

MP3 Das Boese ist nicht einfach (2 Min)

MP3 Bewusstsein Menschlichkeit Naechstenliebe Wahrheit fuehrt in Freiheit und Frieden vernichtet das Boese (4 Min)

Advertisements

10 Antworten to “Das Bedingungslose Grundeinkommen ist finanzierbar”

  1. Aufgewachter 20. März 2013 um 22:01 #

    Hallo Hans,

    schon seit geraumer Zeit ergänzt Du meine Gedanken und Ansichten um das worauf ich allein nicht komme. Das erinnert mich oft an die zwei lustigen Opas aus der Muppets-Show – nur das unserer Stoff weniger amüsant ist. Meiner Meinung ist das deutschstämmige Volk gerade dabei zu erwachen, wo hingegen alle Geister, die dem Bösen dienen wohl nur Sklaven bleiben werden. Die Wahrheit führt Euch in die Freiheit.

    Habe eine Predigt zugeschickt bekommen, wo ein Pfarrer über das Böse und Chemtrails spricht! Seiner Meinung nach kann das Böse langfristig keine Chance haben.

    MP3 Warum Chemtrails wichtig sind und fuer wen (10 Min)
    http://www.box.com/s/1f9a0d2a923f2262f3f5

  2. Karl 12. Januar 2016 um 04:24 #

    Grundeinkommen in bester Form:

    http://www.bandbreitenmodell.de

  3. KUNO 13. Januar 2016 um 18:01 #

    Wenn nur 40 Millionen Deutsche (und Wahldeutsche) eintausend Euro monatlich erhalten (ohne Kinder, ohne Rentner gerechnet), dann ergibt das 40 Milliarden Euro monatlich.
    Das macht in einem Jahr 480 Milliarden und in 10 Jahren?
    Man kann doch nicht einerseits gegen die Staatsverschuldung agitieren und auf der anderen Seite diese herbeireden. Wobei wir dann schon vom Staatsbankrott reden müssen. Der von den Befürwortern des BGE herbeigesehnt wird.

    • Aufgewachter 13. Januar 2016 um 18:26 #

      Wenn alle steuerpflichtigen Konzerne immer schön artig Steuern zahlen würden, dann hätten wir überhaupt gar keine Staatsverschuldung und die Transferleistungsempfänger könnten aus der Kasse bezahlt werden.

      Die meisten Menschen sind als Lern-, System-, oder Konsumsklave beschäftigt oder mit sich selbst überfordert. Die Meisten von denen haben von solchen Sachen, wie Geldschöpfung aufgrund von Schulden ohne Deckung durch Sachwerte, Geldsystem in fremden Händen, exponentielles Zinssytem und der dadurch bedingte Wachtstumszwang der Realwirtschaft, welche überflüssige und völlig sinnentleerte Dienstleistungen, wie Call-Center hervorgebracht haben, doch noch nie etwas gehört! Wenn die Realwirtschaft gesättigt ist, weil kein Markt unendlich ist, fangen die Probleme an. Überall fehlt Geld und keiner weiß warum. Das man durch Arbeiten überhaupt gar kein Geld generieren kann, sondern nur Schulden, die ein anderer aufnehmen muß – wissen auch nur die Wenigsten. Und verschulden können die Anderen sich nur, wenn sie der Bank im Gegenzug echte Sachwerte als Sicherheit überlassen. Jetzt müßte es aber doch so langsam mal bei den Deutschen im Kopf klingeln oder?

      Bei den meisten klingelt es ja erst, wenn die Arbeit weg, Einfamilienhaus weg, Porsche weg, Frau weg ist und wer ist daran jetzt schuld? Doch nicht die Arbeitslosen, die tun doch überhaupt nichts. Das ist der Preis dafür für Jahrzehnte langes wegschauen während Zentralbanken, Konzerne und Roboter, die ohne Ausgleichsabgabe und Freihandelsabkommen die Gewinne ohne jegliche Kapitalverkehrskontrolle quasi an eine Steueroase weitergeben – umgeben von schönen nackten Mädchen auf einer Südsee-Insel von der ihr noch nicht einmal wißt, daß es sie gibt und wie man da eigentlich hinkommt. Dagegen ist das Bedingungslose Grundeinkommen für 500 bis 750 Millionen Menschen in Europa mit rund 1.500 Euro im Monat nur ein Katzensprung entfernt.

      EU ruiniert Sozialstaat / Ei, wo isser denn der Sozialstaat?
      https://aufgewachter.wordpress.com/2014/01/13/eu-ruiniert-sozialstaat-ei-wo-isser-denn-der-sozialstaat/

  4. Longshanks 5. August 2016 um 18:54 #

    Das Problem bei allen Diskussionen dieser Art ist nicht das Geld bzw. die Finanzierbarkeit oder Machbarkeit. Es sind die Menschen selbst. Am besten am Beispiel der Schweiz zu sehen. Da bekommt das Volk das schönste Geschenk überhaupt, und was machen die? Dagegen.
    Wenn die Menschen in der Schweiz zugestimmt hätten, wäre (so meine Information) die Regierung dazu angehalten das BGE umzusetzen. Das hätte einen Effekt auf alle Länder in Europa und evtl. darüber hinaus gehabt, und ich müsste in 50 Jahren meinem Enkel erklären, was denn das Geld war, und er hätte es wohl nicht verstanden. Genau so wie viele Menschen es jetzt umgekehrt auch nicht verstehen.
    Es waren keine Reichen oder die sog. „Eliten“ die das Ergebnis in der Schweiz massgeblich beeinflusst hätten. Es war das Volk selbst.
    Die Regierung arbeitet nicht gegen uns, warum sollte sie? Sie ist nur im Moment im gleichen System gefangen und muss in dem engen Rahmen Entscheidungen treffen die gar nicht für Alle befriedigend sein können.
    Ähnlich geht es den Reichen und „Eliten“. Ich denke nicht das wenn man alle zusammenrufen würde und ihnen die Entscheidung über das BGE zutragen würden, dass die da ablehnen würden. Warum sollten sie?
    D.h. solange der Mensch so fest an das materielle und Werte-Denken gebunden ist, solange wird es keine schöne neue Welt geben.
    Ich bin der Meinung dass das BGE der erste (notwendige?) Schritt in eine Zukunft wäre in der der Mensch von Geld, Zwang, Arbeit und anderen Zwängen befreit wäre. Fast ganz so wie die Bürger der Föderation der Vereinten Planeten, welche (so meine Vermutung) dem Blog-Inhaber hier als Vorbild dient.
    Diese Welt wird kommen, davon bin ich fest überzeugt. Aber im Moment denke ich, sind die Menschen noch nicht bereit dafür.

    Fazit: Selbst an die Nase fassen, umdenken und andere überzeugen. Nicht die Regierung, sondern das Volk. Wenn die meisten überzeugt sind, wird die Regierung es ohne weiteres Zutun umsetzen. Denn es ist die Zukunft.

    • Aufgewachter 5. August 2016 um 23:34 #

      Jedes Volk bekommt die Regierung, die es verdient hat … 😉

    • Alfred 9. Oktober 2016 um 23:44 #

      Doch schon, die Regierung arbeitet auch gegen uns.
      Niemand aus dem „einfachen“ Volk hat ihr (explizit) aufgetragen, die Repressionen in Hartz 4 bis ins Unerträgliche auszuweiten, niemand, die Leute bis aufs Hemd auszuziehen, niemand derer auch hat die unsägliche Schnueffelei bis ins Privatleben eingeführt, die Idee der Lebensmittelgutscheine usw usf.
      Und kaum jemand begrüßt Merkels „Wir schaffen das“- Masseneinwanderung ohne jegliche Kontrolle der „Asylsuchenden“ bzw. spielt nicht die Risiken herunter, die sich daraus ergeben, wiederum im Unterschied zu unserer Regierung und den ihnen unterstellten Medien.
      Dafür geht jetzt schon lange auch in der deutschen Bevölkerung jetzt die Angst um.
      Diese dafür verantwortlichen Kreise sind gewählt worden, soviel ist der Gesellschaft anzulasten, genausosehr wie, gegen das BGE gestimmt zu haben.
      Deswegen sind die da oben aber noch lange nicht aus dem Schneider!
      Allerdings kenne ich auch keine Nation, wo man sich vergleichbar gegen die eigenen Landsleute wendet wie in Deutschland!

  5. Reiner Dung 20. Februar 2017 um 14:58 #

    Das Bedingungslose Grundeinkommen WAR finanzierbar.
    Durch die MerkelInvasoren werden alle GutHaben sich in BillionenSchulden wandeln.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s