Talk-Sendungen in ARD/ZDF = öffentlich rechtlich römisches Kolosseum

23 Jan

Ich weiß nicht warum Politiker und Prominente sich so etwas antun und da überhaupt noch hingehen. Entweder sind es 100% Borderliner, die sich ohne die Abwertung ihrer eigenen Person nicht mehr wohlfühlen (möglicherweise psychischer Schaden aus der Vergangenheit durch Erziehung, Ehe oder Job) oder sie bekommen Geld dafür. Mit ein wenig Pech können sie sogar beides haben. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären, aber ich bin ja auch kein Arzt.

Es scheint aber auch unter den Zuschauern eine ganze Menge hochgradiger Borderliner zu geben, die diese Abwertung durch die „Moderatoren“ dieser „Talk-Sendungen“ geil finden, weil sie selber im Leben von irgendeinem Menschen abgewertet worden sind und dadurch allerhöchste Genugtuung empfinden, denn warum soll es den Menschen im Fernsehen besser ergehen, als einem selbst?

Tja tut mir leid Leute, aber die Macher dieser Shows beschäftigen ganze Denkfabriken, voller Bertelsfrauen und Bertelsmänner, um dem Deutschen das selber Denken abzugewöhnen!

 

 

passend auch dazu

Zitat Georg Schramm

Zitat Herrmann Oberth

Weise Worte (unbekannter Herkunft)

EU ruiniert Sozialstaat / Ei, wo isser denn der Sozialstaat?

Advertisements