Schon mal mit nem Geigerzähler im Supermarkt einkaufen gewesen?

13 Mrz

Aber denkt daran, ab 10 µSv/h müssen die Fischstäbchen in der Tiefkühl-Theke langfristig „umgesiedelt“ werden – am besten beim Geschäftsstellenleiter des Supermarktes nach einem CASTOR-Behälter fragen.

Falls der Geschäftsstellenleiter nicht kooperieren will ihm noch einmal klar machen, daß 10 µSv/h immerhin Faktor 50 der Normalstrahlung für Europa auf Meereshöhe 0,200 µSv/h entsprechen.

Weigert sich der Geschäftsstellenleiter weiterhin einen CASTOR-Behälter herbei zu holen, einfach mal an der Tiefkühl-Theke den Geigerzähler im Akustik-Mode betreiben.

Bei dem Geknatter von 950 Klicks je Minute (10 µSv/h) wird nicht nur jeder Geschäftsstellenleiter schwach, sondern es interessieren sich auch plötzlich viele Kunden nach dem Gesundheitszustand seiner Fischstäbchen.

Übrigens : Moderne Geigerzähler zeigen den Stinkefinger ab 10 µSv/h

Abbildung : http://www.toonpool.com

Advertisements

4 Antworten to “Schon mal mit nem Geigerzähler im Supermarkt einkaufen gewesen?”

  1. michel 16. März 2015 um 20:32 #

    hast du es mal gemacht?
    ergebniss?

    • Aufgewachter 16. März 2015 um 21:04 #

      Der Geschäftsstellenleiter des Supermarktes hat mich ´rausgeschmissen. Das wolltest Du doch hören, woll? 😉

  2. apokalyptische Reiter des Faschissmus 17. April 2015 um 17:50 #

    Ich komme leider an keinen Geigerzähler `ran! Die sind wohl verboten wie vor der Wende die Thermometer in Rumänien (damit niemand merkte, wie kalt es war)!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s