Sektenähnliche Zustände in Erwerbslosenforen

23 Apr

Wie die Bäche sich in die Flüsse ergießen und die Flüsse in die Ströme und die Ströme ins Meer, so strömen die Adepten aus verängstigten, ratsuchenden und teils verzweifelten Erwerbslosen in die virtuellen Erwerbslosenforen, um Antworten von den dortigen Gurus auf ihre Fragen zu erhoffen.

Ob es wohl erlaubt sei, dies oder jenes zu tun, ohne dafür Ärger von ihrem Jobcenter mit einer Leistungskürzung per Sanktionsbescheid zu bekommen. Viele Ideen, die dabei weg vom System führen, werden von den dortigen Gurus verteufelt und geleugnet. Die, die leugnen sind keine Guten, das sind die Bösen.

So sind dort beispielsweise Tipps, wie man Hartz-IV-Sanktionen vermeidet überhaupt nicht gern gesehen. Das freut natürlich die Arbeitslosen-Industrie aus Rechtsanwälten, Richtern, Juristen der Jobcenter die gern als Troll getarnt in Foren schreiben, um Erwerbslose als umsatzstarke Kunden nicht zu verlieren.

Liebe Ratsuchende, folgt nicht hündisch ergeben den Irrlehren dieser Gurus und ihrer Menschenschinder-Sekte, sondern geht in Euch selbst und Ihr werdet die Antwort finden.

 

 

passend auch dazu

 

Erwerbslosenforen in Deutschland (unterwandert)

Erwerbsloseninitiativen von System-Trollen unterwandert

Erwerbslosenforen, die geistigen Vernichtungslager