Raketenkreuzer „Moskwa“ & S-400 Luftabwehr-System verteidigt fast den gesamten Luftraum über Syrien

26 Nov

Der russische Raketenkreuzer „Moskwa“, der nun vor Latakia in Syrien liegt, überwacht und verteidigt den Luftraum in einem Umkreis von 350 Kilometern. Das entspricht einer Fläche von 384.845 Quadratkilometern. Zum Vergleich: Deutschland hat eine Fläche von 357.340 Quadratkilometer. Das S-400 Luftabwehrsystem schützt gar 502.655 Quadratkilometer.

Sputnik News schreibt dazu:

„Die seegestützte Fort-Raketenabwehranlage ist ein Pendant des S-300-Systems und kann Ziele bekämpfen, die sich bis zu 3.000 Meter pro Sekunde in einer Entfernung von bis zu 350 Kilometern und in Höhen ab 27 Metern bewegen. Die Raketenkreuzer des Projekts 1164 „Atlant“, zu den die „Moskwa“ zählt, sind mit acht Startrampen mit einem Gesamtsatz von 64 Raketen ausgerüstet.

Wie der frühere Generalstabschef Viktor Krawtschenko RIA Novosti mitteilte, kann der Kreuzer dank diesem System fast den gesamten Luftraum über der türkisch-syrischen Grenze kontrollieren.

… Zwei Tage nach dem Abschuss des russischen Kampfjets durch die Türkei hat Russland ein S-400-System in Syrien stationiert. Das Langstrecken-Flugabwehrraketensystem hat in der Provinz Latakia unweit der Grenze zur Türkei Stellung bezogen, berichtet ein Korrespondent der Nachrichtenagentur RIA Novosti vor Ort … S-400 ist gegen alle Typen von Flugzeugen über Drohnen bis zu Marschflugkörpern wirksam und kann auch taktische Raketen abfangen. Selbst Tarnkappenflugzeuge (Stealth) haben dagegen keine Chance. Jedes System kann gleichzeitig 36 Ziele in einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern beschießen.“

 

Klick für Vergrößerung

Weiße Verteidigungslinie Raketenkreuzer „Moskwa“
Rote Verteidigungslinie Luftabwehr-System S-400

 

passend auch dazu

Russischer Raketenkreuzer bei Latakia eingetroffen: „Luftraum sicher“ (Sputnik News am 25.11.2015 um 12:56 Uhr)

Nach Bomber-Abschuss: Russland bringt Raketenkreuzer „Moskwa” in Stellung (Sputnik News am 26.11.2015 um 13:37 Uhr)

Luftraum absichern: Russische S-400-Raketen bereits in Syrien (Sputnik News am 26.11.2015 um 12:23 Uhr)

7 Antworten to “Raketenkreuzer „Moskwa“ & S-400 Luftabwehr-System verteidigt fast den gesamten Luftraum über Syrien”

  1. Ostfrieslanduwe 26. November 2015 um 07:07 #

    Jetzt fehlt nur noch einen von Assad aushesprochene Luftraumsperre und Russland kann jeden Flieger der nicht eingeladenen Koaltion des Westens über syrischem Gebiet vom Himmel holen. Danke Sultan Erdogan,sehr gut, setzen.

    • Ostfrieslanduwe 26. November 2015 um 07:08 #

      Man möge meine Rechtschreibung entschuldigen, Tastatur klemmt. 😉

  2. holger 26. November 2015 um 21:22 #

    Passt aber auf Uboote auf. Mit dem deutschen 212 A ist eine simulierte Versenkung eines US Flugzeugträgers gelungen.

  3. Robin Herrmann 2. Dezember 2015 um 20:04 #

    Ausgezeichnete Arbeit. Ich liebe diese Website. Bleibe euch auf jeden Fall erhalten!

    • Aufgewachter 3. Dezember 2015 um 17:21 #

      Danke!

      Geht ein Mann in ’ne Tierhandlung und verlangt einen Eisbären. Der Händler hat auch einen da und sagt: „Der ist sehr zahm und kuschelig, Sie dürfen ihn nur NIEMALS an die Nase fassen!“ Zu Hause ist dann auch alles ganz prima, bis der Mann eines Tages denkt „Ich halt’s nicht mehr aus! Ich muß ihn an die Nase fassen!“ Er tut’s und der Eisbär springt mit Gebrüll auf ihn los. Er rennt weg, Treppe ‚rauf, Treppe ‚runter, um den Wohnzimmertisch, um den Küchentisch, der Eisbär immer knapp dahinter. Schließlich ist der Mann völlig erschöpft, der Eisbär erreicht ihn, haut ihm von hinten mit seiner Pranke auf die Schulter und sagt: „Und nun Du … “

      Eisbär jagt Mann durchs Wohnzimmer
      https://aufgewachter.wordpress.com/2014/01/23/eisbar-jagt-mann-durchs-wohnzimmer/

  4. KUNO 3. Januar 2016 um 16:40 #

    Die S400 ist sicher ein gutes System, wird aber sofort zu Schrott wenn die USA mit ihrer Entwicklung hyperschneller Raketen fertig sind. Diese fliegen mit 10.000 Km/ h (Mach 10) und die S400 Abschussraketen sind deutlich langsamer.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s