Bundesregierung legalisiert Menschenhandel und Ausbeutung der Arbeitskraft von Zuwanderern durch Änderung des §233 StGB

7 Feb

Still und heimlich einfach den §233 StGB geändert!

Folgenden Gesetzestext des StGB einfach  a u s r a d i e r t

„Wer eine andere Person unter Ausnutzung einer Zwangslage oder der Hilflosigkeit, die mit ihrem Aufenthalt in einem fremden Land verbunden ist, in Sklaverei, Leibeigenschaft oder Schuldknechtschaft oder zur Aufnahme oder Fortsetzung einer Beschäftigung bei ihm oder einem Dritten zu Arbeitsbedingungen, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den Arbeitsbedingungen anderer Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer stehen, welche die gleiche oder eine vergleichbare Tätigkeit ausüben, bringt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.  Der Versuch ist strafbar.“

 

Beweis

Screenshot vom 22.09.2015 hier

Screenshot vom 10.02.2017 hier

 

Kommentar : Unter o.g. Gesichtspunkt bekommt der Begriff Schwarzarbeit eine völlig neue Bedeutung!

 

passend auch dazu

Die „staatlich“ legalisierte Schwarzarbeit nimmt zu

Zoll startete Großrazzia im Sozialwarenkaufhaus Unna gegen als 1-Euro-Jobber getarnte Schwarzarbeiter

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Advertisements

4 Antworten to “Bundesregierung legalisiert Menschenhandel und Ausbeutung der Arbeitskraft von Zuwanderern durch Änderung des §233 StGB”

  1. Ich 10. Februar 2017 um 21:27 #

    Wenn ich das jetzt richtig gelesen habe können ab 15.10.2016 nur Ausländer (im fremden Lande) über 21 Jahre straffrei ausgebeutet werden .
    Für die Deutschen (im eigenen Lande ) gilt dieses Gesetz also nicht – Die dürfen egal welchen Alters immer straffrei ausgebeutet werden ????

    • Aufgewachter 10. Februar 2017 um 21:43 #

      Nach dem AGG Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz müssen natürlich alle gleichbehandelt werden …

  2. Sanktionscenter 11. Februar 2017 um 17:40 #

    Müssen solche tiefgreifenden Veränderungen nicht erst mal beschlossen und verabschiedet werden? Oder haben die Herren und Damen Politkomparsen (Komparse=Kleindarsteller) jetzt wirklich Narrenfreiheit in dieser Bananenrepublik? Wahrscheinlich dient diese Streichung auch dazu, die unfähigen SB in den Mobcentern schadlos zu halten, wenn diese die Erwerbslosen drangsalieren und terrorisieren…! Hat so ein „3 Tage Crashkurs SGB ll“ SB überhaupt eine Legitimation, eine EgV per Verwaltungsakt mit eigenhändiger Unterschrift zu erlassen?

    Es grüßt Der Erweckte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s