Wollt Ihr Hass oder Liebe?

21 Feb

Wer nicht in den Kindergarten geht, erhält Liebe von der Mutter, anstatt verbale Schläge von der Erzieherin. Wer nicht in den Kindergarten geht, erhält Antworten von Mama und Papa auf seine Fragen, anstatt von der Erzieherin Antworten auf Fragen zu erhalten, die man gar nicht gestellt hat.

Wer nicht in den Kindergarten geht, kann mit anderen Menschenkindern, die auch nicht in den Kindergarten gehen, spielen, anstatt sich im Kindergarten von der Erzieherin abwerten und zu bevormunden und zu anderen Menschenkindern in Konkurrenz setzen zu lassen.

Wer nicht in den Kindergarten geht, darf seinen eigenen Verstand benutzen, anstatt sich auf den Fremd-Verstand der Erzieherin zu verlassen, bei dem man gar nicht weiß, für wen diese arbeitet und ob die vermittelten Informationen der Wahrheit entsprechen.

Wer den eigenen Verstand nicht abschaltet, um den Stoff eines Fremdhirnes auswendig zu lernen und bei Bedarf schnell wiederzugeben, erhält mangelhafte Noten, soll keinen Arbeitsplatz und kein Geld erhalten und sich dabei unheimlich doof fühlen.

Wer dagegen den eigenen Verstand abschaltet, um den Stoff eines Fremdhirnes auswendig zu lernen und bei Bedarf schnell wiederzugeben, erhält sehr gute Noten, verdient sehr viel Geld und hält sich für schlau und fühlt sich gegenüber anderen Menschenkindern überlegen.

Wer den eigenen Verstand nicht benutzt, verkümmert zu einem gefühllosen und willenlosen Roboter weit fernab der eigenen Wahrnehmung und ist unfähig seine eigene situative Gegenwärtigkeit erkennen zu können. Weil er sein Inneres nie Leben durfte, trägt er nur Unwerte, wie Hass und Neid in sich.

Wer dagegen seinen eigenen Verstand benutzt, entwickelt sich zu einem sozialen, gefühlvollen und willensstarken Menschen, der sich durch die eigene uneingeschränkte Wahrnehmung seiner situativen Gegenwärtigkeit voll bewußt ist. Weil er sein Inneres stets erleben durfte, trägt er in sich nur Güte und Liebe.

Denn nur dort wo es Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden gibt, können Zärtlichkeit, Vertrauen und Liebe gedeih’n, um nicht als gefühlloser blinder Robotor zu funktionieren, das darf nicht sein. Doch finden sich mehr und mehr Menschen bereit diese Lügen und Kriege zu verhindern, es ist an der Zeit.

 

 

passend auch dazu

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Remixe

MP3 Song „Wir leben widernatürlich“ (3 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Song „Was ist der Mensch eigentlich?“ (1 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Song „Doch finden sich mehr und mehr Menschen bereit diesen Krieg zu verhindern, es ist an der Zeit“ (Hannes Wader)

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein / Matrix / Schule / Repeater / Ideologie / Krieg

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Schüler werden zu Repeater (Wiederholer) abgerichtet (1 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

MP3 Wikipedia-Artikel sind ideologische Propaganda (2 Min)

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Advertisements

12 Antworten to “Wollt Ihr Hass oder Liebe?”

  1. Sanktionscenter 21. Februar 2017 um 16:23 #

    Jau..stimmt auffallend! ;0)

  2. Alfred 21. Februar 2017 um 23:22 #

    Ich hatte mich zu meiner Zeit immer mit Händen und Füßen dagegen gewehrt, den Kindergarten zu betreten, wie ich noch sehr gut weiß.
    Einfach so – aus natürlichem Instinkt oder Hochsensibilitaet, wie man es nennen will – es spielt keine Rolle.
    Gleich dichtete mir die Kindergärtnerin eine ganze Reihe von Auffälligkeiten bis hin zu Krankheiten an, wie mir die Mutter später zu erzählen wusste – und ob ich wohl genug „Zuwendung“ im Elternhause kriegen würde!?. (Ich glaube, es piept!)

    In diesem Zusammenhang bemerkenswert ist, dass ich später in der Schule übelst gemobbt worden bin und dadurch tatsächlich krank geworden.

    • Aufgewachter 21. Februar 2017 um 23:27 #

      Wer keinen Mangel hat, dem wird ein Mangel unter die Weste gejubelt, wovon das ganze Gutmenschentum schmarotzt.

      Gutmenschentum bezeichnet die Haltung derer, die sich über ihre Empathie haben manipulieren lassen von Leuten, die praktisch keinerlei Empathie haben. Der Gutmensch, ein scheinheiliger Moralapostel mit hinterlistigen Absichten. Wenn Du frierst dann leiht er Dir einen Mantel und läßt sich in der Öffentlichkeit als Wohltäter feiern. Das er aber als Gegenleistung zwei Mäntel zurück haben will, daß verheimlicht dieser. Er fordert Dich zum Teilen Deiner Wohnung und Arbeit mit Flüchtlingen auf, ist aber nicht selber bereit zum Abgeben. Er fordert Dich auf für einen Sklavenlohn arbeiten zu gehen und verdient selber mehr, als genug. Der Gutmensch legt sich alles so zurecht, wie er es gerade braucht. Wenn er doch etwas zu verschenken hat, dann sind das leere Versprechungen, abgelaufene Lebensmittel, getragene Klamotten oder Dinge, die eh´schon kaputt sind.

      • Alfred 21. Februar 2017 um 23:46 #

        Ja, so ist Hartz 4 auch ein ganz schlechter Deal vom Gutmenschentum.
        Auch wenn es kein Grundgesetz mit darin festgeschriebenen Grundrechten gäbe, auch wenn es überhaupt keinerlei Grundrecht gäbe, stünde die „Gegenleistung“ zur gebotenen Leistung – dem Nicht-Verhungernmüssen – in keinerlei realem Verhältnis!
        Das ist der Ihnen erwähnte Mantel!

      • Aufgewachter 22. Februar 2017 um 00:47 #

        Kein anständiges „Geschäftsgebahren“ (Raubgebahren), wegen der grenzenlosen Gier. Und keine überzeugende Kaufkraft, wegen der hohen Inflation von 10,36% seit über 40,6 Jahren.

        Für wen gehen wir arbeiten? Brutto Mindestlohn müßte inflationsbereinigt bei 37,28 Euro statt 8,50 Euro je Stunde liegen
        https://aufgewachter.wordpress.com/2015/04/15/fur-wen-gehen-wir-arbeiten/

  3. MFG-Hamburg 23. Februar 2017 um 21:15 #

    @Aufgewachter

    vielleicht sollte man scheinheilige lügner nicht als „gutmenschen“ beschreiben, denn in der tat gibt es gutmenschen, deren politisches verständnis gleich 4-jährigen entspricht. also herzlich aber unwissend/dumm. und dann kommen die scheinheiligen lügner, deren ziel es ist grenzenlos zu manipulieren, auszubeuten usw..

    man muß sich klar machen, viele flüchtlinge sind arme schweine, die bestehen nicht einzig aus schwerstkriminellen gaunern, schlägern, vergewaltigern und isis-anhängern. aber der prozentsatz ist ausreichend hoch. wenn von 10.000, 2000 verbrechen begehen und die in keinster weise ausgebremst werden, wirkt sich das klar und deutlich aus, gleichsam einer schlägertruppe, die jeden abend plündernd durch die stadt zieht.

    • Aufgewachter 24. Februar 2017 um 11:20 #

      Ich kann den Bezug zwischen Deinem Kommentar und meinem Artikel nicht erkennen. Vielleicht hilfst Du mir mal auf die Sprünge …

      • MFG-Hamburg 26. Februar 2017 um 12:15 #

        @Aufgewachter
        „Ich kann den Bezug zwischen Deinem Kommentar und meinem Artikel nicht erkennen. Vielleicht hilfst Du mir mal auf die Sprünge …“

        ja, hast recht, sorry…..der kaffee hat nicht mehr ausgereicht um geistige ermüdungserscheinungen auszugleichen. unter anderem bezog es sich auf deine antwort:

        „Wer keinen Mangel hat, dem wird ein Mangel unter die Weste gejubelt, wovon das ganze Gutmenschentum schmarotzt.“

        ich weiß, man hat das wort „gutmensch“ eingeführt, aufgrund der politischen zensur. jedoch der“ gute mensch“ ist ein heiligtum, daraus abgeleitet „gut mensch“. aufgrund der desorientierung vieler menschen und ihren kläglichen sprachverständnissen,bezogen auf texte inhaltlich oder wortbedeutungen zu erfassen.
        sowie der hohen, wertvollen bedeutung der klaren sprache—ich meine das ernsthaft— der gute mensch, ins boshafte zu tauschen, gleich gutmensch, führt dies langsam zum verlust der wahren bedeutung.das ist psychologisch bedingt. zuviele, negative erfahrungen zeigen mir auf das andreas popp recht hatte, die vermischung/verdrehung der sprache zu stoppen.

        mein zusatz, über die zuwanderer wahr allgemein, da viele das wort gutmensch in verbindung mit gewaltäter, zuwanderung bringen, beginnen einzelne menschen oder gruppen, zuwanderer allgemein als kriminell zu betrachten. ich versuche vernünftige, zwingende kritik davor zu bewahren, in ideologische, menschenfeindliche denkmuster abrutschen. man muß sich darüber im klaren sein, feindliche kräfte werden diesen hebel zu nutzen wissen. ebenso werden religiöse gruppen/bewegungen in schieflage gebracht.
        es gibt keine zufälle, so sehr sich das unglaubwürdig anhören mag, die kontrollmechanismen sind absolut allgegenwärtig.

    • Alfred 24. Februar 2017 um 12:29 #

      @MFG Hamburg
      Was Sie im Sinne haben, sind wohl eher naiv-gute Menschen.
      Jedoch müsste es nach diesem Verständnis auch den „Schlechtmenschen“ geben, wohingegen die Begrifflichkeit Gutmensch eindeutig definiert ist: nämlich jemand, der nicht allein ganz und gar auf der Seite des Heils steht, sondern der auch klipp und klar alles Böse erkennt und zu verurteilen und strafen gleichsam wie ein Auserwählter gekommen ist.

      • Alfred 24. Februar 2017 um 12:36 #

        Wer es ihm nachzumachen versucht, der kann errettet werden nach Prinzipien, die der Gutmensch in einer Art Selbstabsolution bestimmt.
        Alles Gute kommt aus ihm.

      • Alfred 24. Februar 2017 um 12:43 #

        Ubd diese Prinzipien wechseln ständig, je nachdem wie sich gerade der Wind dreht; das ist wichtig dem noch hinzuzufügen!
        Der Gutmensch hat tatsächlich keinerlei tieferen Kontakt zu einem höheren Selbst als der Rest der Menschheit, ganz im Gegenteil.

  4. look2him 24. Februar 2017 um 08:29 #

    Das Land singt

    Das Lied vom Tod will keiner mehr mitsingen, von der Kondensstreifen-Ballade haben die Leute die Nasen gestrichen voll – hier kommt die passende Hymne zur Zeit.

    Auch wenn man vielleicht nicht so musikalisch ist, kann man (oder muß man?) hier mitsingen. Ein paar falsche Töne stören nicht, wenn es das richtige Lied ist! Und das ist es! Der Text stammt aus dem Jahre 1984, die Melodie kam im Jahre 2017 dazu – 33 (in Worten dreiunddreißig) Jahre später. Alle zusammen haben wir den längeren Atem! Nichts ist stärker als ein Lied, dessen Zeit gekommen ist. Wer zuletzt lacht, lacht am besten.

    Mach mit, sei dabei, singe laut, erhebe deine Stimme. Du schaffst das! Du kannst das! Trau dich! Ich möchte etwas hören! Jetzt singen Land und Leute ein anderes Lied! Jetzt wird Fraktur gesungen!

    https://derhimmeluebermir.com/inhaltsverzeichnis/das-land-singt/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s