Bloß nicht streiken!

17 Okt

Da kam hier irgendwie ein Sender aus dieser Region, ich sag den auch nicht, weil warum soll ich das tun? Also halt so nen Matrix-Radio-Sender und da kamen auch Nachrichten. Und da wurde gesagt : „Ja, jetzt wird hier auch gestreikt und das ist ja unangenehm, da können wir wieder das nicht machen und jenes nicht machen, weil die streiken.“ Und da wurde gleich immer gefragt eine Lehrerin : „Ja ich bin gegen den Streik, weil dann kann ich nicht mehr mit der Bahn fahren zur Arbeit und alles …“ Also Streik ist schlecht. Bloß nicht streiken. Streik ist etwas, heu, was Schmutziges, das darf man nicht tun. Ne, versteht Ihr? Das ist die Propaganda dahinter gewesen, das wurde uns sofort klar. Als ich das gehört hab, hab ich gedacht oh oh joi joi joi, ich bin froh, daß ich mir den Schrott nicht anhöre jeden Tag. Aber es gibt Leute die tun das jeden Tag. Die sind dieser Indoktrinierung unglaublich mit Zwangsgeldern belegten Geschichte ausgesetzt, ob sie überhaupt nen Radio haben oder nicht ist inzwischen schon völlig wurscht, trotzdem zahlen, oh Mann. Hey, also wirklich, es ist einfach …, und daß lassen sich die Leute gefallen. Versteht Ihr das? Ich weiß, Ihr versteht es nicht, alle die bei mir zuhören sind längst dieser Matrix größtenteils natürlich, wie soll ich sagen, bereits entfleucht, sie sind schon in einer neuen Richtung, schon fast in einer neuen Dimension kann man ja sagen, wenn man dieser Matrix entflieht ist man ja schon in einer anderen Welt, ist man ja schon in einer anderen Dimension, die die in der Matrix noch drin sind sich überhaupt nicht vorstellen können. Und ich treffe immer wieder auch auf Leute, denen ich versuche gewissen Sachverhalte klar zu machen und das gelingt mir besser, je weniger Beziehungen man mit der Person hat. Je enger irgendeine Beziehung als Bekannter, Verwandter oder was auch immer, umso schwieriger ist es, weil man dann von vornherein nicht ernst genommen wird. Es sei denn, ja weiß nicht; weiß gar nicht es sei denn, aber ja so ist das. Jedenfalls ist es unglaublich, wie mühsam das für Menschen ist dieser Matrix irgendwie gedanklich – man muß ja nicht irgendwie körperlich was tun, man muß jetzt nicht anfangen Hammer und Meißel zu nehmen, um etwas aufzubrechen,  so wie das hier zum Beispiel bei dem Fall der Berliner Mauer – ist natürlich alles gesteuert gewesen, passierte. Da haben die angefangen da Stücke da ´rauszuhauen, um das Ding zu vernichten und aufzubrechen, um aus dieser Matrix in der wir uns befinden und wir sind alle ja auch irgendwo noch mit nen bißchen zumindest drin, brauchst Du keinen Hammer und keinen Meißel. Du brauchst auch keine schwere körperliche Gewalt. Das geht einfach nur über Herz und Kopf. Das ist alles. Es ist nur unglaublich schwer für die Menschen, die einem so begegnen und die diesen Gedanken überhaupt gar nicht erst hegen oder überhaupt gar nicht aufnehmen, ja? Das man selber nicht drauf kommt ist eine Sache, aber das wenn man mit diesen Dingen konfrontiert wird und dort Fragen gestellt werden, daß dann diese ja sogar diese potentiellen Gedanken, die man hegen könnte, „ja es könnte ja sein, man könnte das mal überlegen und ja sicher wäre interessant aber“ dieses gleich von Anfang abblocken, Dieses Abblocken, weil sie das Gefühl haben, daß sie Angst kriegen, hoppla da wird man ganzes Weltbild durcheinander gebracht. Da passiert etwas, wenn ich das zulasse, dann kann ich nicht mehr in Ruhe leben. Da kann ich hier nicht mehr meine, meine heile Welt spielen oder versuchen zu erzielen, die mir vorgegaukelt wird von den Medien, von den Serien, ja, wie die Leutchen da miteinander umgehen. Ja egal jetzt in welcher Richtung, will auf die einzelnen Richtungen jetzt gar nicht alle aufzählen, ja? Aber da hat man Angst davor, weil das, wie die meinen nicht, und ein große Angst ist auch immer : „Ja, wenn ich mich  jetzt engagiere, dann krieg´ ich Ärger“, weil viele arbeiten in irgendwelchen Institutionen, die ja gerade kritisiert werden, ja? Ob das in der „freien Wirtschaft“ zum Beispiel in größeren Unternehmen oder bei einer Regierungskommune, was weiß ich Geschichte, ja? Oder vielleicht sogar bei ´ner Bank, hoch ho hoppla – da kannste ja nicht anfangen der Matrix zu entfleuchen, wenn Du bei der Bank arbeitest. Das ist schwierig. Oder bei der Versicherung. Da stellste auch deren Geschäftsgebahren infrage und das natürlich hoi, das ist gefährlich, ne? Jeder versucht sich schnell wieder in sein Schneckenhäuschen zurückzuziehen, aber in diesem Schneckenhäuschen sind ganz wichtige Sachen drin und die sind fast größer, als wie das Schneckenhäuschen selbst. Das ist nämlich der Flachbildschirm TV, neuestes Kaliber, ja? Oder was weiß ich irgendwie solche Gerätschaften, die sind da ganz dominant drin, am besten hat man die gleich noch im Bett drin, und was weiß ich in der Küche, daß bloß das Ding nicht aus den Blickwinkel verlieren, denn, wenn da mal die Wellen unterbrochen werden, wenn da mal die Strahlung aufhört, zwischen diesen beiden Dingen, wie dem Fernseher oder ähnlichen Gerätschaften und dem eigenen Gehirnströmen, wenn das mal unterbrochen wird, dann gibt´s Entzugserscheinungen. Dann denkt man : „Hoppla, ich bin ja gar nicht mehr verknüpft mit meiner Matrix“, ja? Und das ist mir gestern irgendwie klar geworden, nech? Als ich diesen Matrix-Sender zuhörte, sind alle die, die diesem Ding zuhörten, hatten übrigens das Gefühl : „ja richtig, Streik ist schlecht. Ja da kann ich nicht mehr ´rumfahren, wie ich will. Dann, wie komm´ich dann von a nach b, wie kann ich dann meine Matrix-Tätigkeit weiter nachgehen, wenn die mit einmal streiken. Das ist doch doof. Das wollen wir nicht. Stimmt Lehrerin, Frau Lehrerin, Sie haben ja Recht. Furchtbar ist nen Streik“, ne? Das war jetzt nen bißchen sarkastisch gesagt, ich hoffe Ihr versteht das, ja? Also, das erläuter ich nur für diejenigen, die später aus dem Zusammenhang ´rausschneiden, und sagen, ja das sagt hier die Lehrerin und findet´s noch richtig. Das ist immer sarkastisch und wer natürlich meine Sendung kopiert, und das dürft Ihr alle gerne und der sollte das auch bitte im Ganzen tun oder wenn Ihr die Stücke ´rausschneidet, so, daß man den Inhalt auch wirklich versteht, ne? Und nicht Dinge aus dem Zusammenhang reissen, bitte.

Dies war die Textform des Audio-Clips „Herz und Kopf helfen die Scheinwelt Matrix zu enttarnen“ siehe unten „Matrix enttarnen“

 

 

passend auch dazu

 

Friedensmahnwache(n)

MP3 Ken Jebsen „Arbeitgeber mit zur Friedensmahnwache mitnehmen“ (24 Sek.)

MP3 Norbert Brakenwagen „Der, der nur mit der Herde marschiert“ (8 Sek)

 

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

Für wen gehen wir arbeiten?

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Matrix-Medien

MP3 Aufwachen aus der Matrix (1 Min)

MP3 Matrix-Medien in den Haenden der DIMs (1 Min)

MP3 Matrix-Medien versklaven uns im Dienste der NWO (1 Min)

MP3 Wie die DIMs mit uns Matrix spielen Ein Blick hinter ihre Kulissen (7 Min)

 

 

Bewußtsein herstellen / Matrix enttarnen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Jeder hat die Chance aus der Matrix aufzuwachen (1 Min)

MP3 Herz und Kopf helfen die Scheinwelt Matrix zu enttarnen (7 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Advertisements