Zitat (MFG-Hamburg)

1 Okt

„zur finanzierung des bedingungslosen grundeinkommens; mal angenommen, wir zahlen nicht in geld aus, sondern in produktionsmitteln und leistungsansprüchen, dann würden wir feststellen, wir müssen vielleicht eine stunde am tag arbeiten, wenn überhaupt, weil in kürzester zeit durch überproduktion, gar nicht soviele produkte verbraucht werden können, wie an bedarf besteht. milliardäre würde es nicht geben, sondern nur menschen, die am gleichsamen reichtum beteiligt werden, was die produktion hergibt. damit würde ökologisch, extremst umweltfreundlich produziert werden. da dadurch keine chance besteht reichtümer zu raffen, alleine für sich oder für minderheiten, würde jegliche unterdrückung von forschung und technik beendet werden, damit einhergehend der soziale weltfrieden tatsächlich eine grundlage bekommen, diese als fundament für die ewigkeit zu festigen. wenn einige menschen diesen zusammenhang begreifen, existiert tatsächlich die chance auf ewigen wohlstand, ohne krieg und zerstörung.“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

 

passend auch dazu

Zitat (Franz Hörmann) III

Zitat (Franz Hörmann) I