Die Reichsbürgerbewegung

29 Aug

Die Reichsbürgerbewegung ist ein Sammelbegriff für eine von privaten Banken organisierte homogene Szene krimineller Firmengeflechte, die die Rechtsordnung souveräner und völkerrechtlicher legitimer Staaten zu Gunsten privat-kommerzieller Interessen ablehnen und bekämpfen.

Die Reichsbürger-Ideologie basiert auf der Verachtung der Menschenwürde. Durch den Entzug der Menschenrechte, wie Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Personenfreizügigkeit, Vertragsfreiheit und körperlicher seelischer Unversehrtheit ist das Leben der Menschen auf der Erde zur Hölle geworden.

Dabei berufen sich die sektenartigen Reichsbürger darauf, daß ihrer Meinung nach Gott nicht existiere und jeder Mensch einen digitalen Ausweis, eine Sozialversicherungsnummer, eine Steuernummer und eine International Bank Account Number (IBAN) statt einer Bibel zum Leben benötige.

Die Reichsbürger teilen eine Haltung der Ablehnung einer offenen Gesellschaft, des freien Willens der Menschen und weigern sich Jesus Christus als Sohn Gottes anzunehmen. Reichsbürger weigern sich die Zehn Gebote zu befolgen und wollen lieber in ihrer eigenen satanischen Neuen Welt Unordnung leben.

Der Szene zugeordnet werden ebenso die seit Christi Geburt vermehrt auftretenden sogenannten Selbstverwalter auf Steueroasen, die behaupteten, durch einseitige Erklärungen aus der Gesetzgebung Gottes austreten zu können. Die Bibel warnte ausdrücklich vor solchen Reichsideologen. Daraus wird nichts.

 

Funny_Joke

 

 

Reichsbürger in „deutsch-LAND“

BRD ist Rechtsnachfolgerin des Dritten Reiches / ZDF Nachrichten vom 03.02.2012 (Video)

NS-Verbrecher Hans Globke im Kanzleramt / RTdeutsch vom 20.11.2020 (Video)

Wohin geht das NAZI-Regime Bundesrepublik, wenn die Deutschen ihren Staat wiederhaben wollen?