Archiv | Aliens RSS feed for this section

Neulich auf Malta

5 Mrz

Ein kleiner Junge findet in einem Leuchtturm auf Malta eine Schriftrolle aus Papyrus. Der Bengel hebt sie auf, rollt sie auseinander, begreift aber nichts, da er noch nicht lesen kann.

Das Kerlchen rollt sie wieder zusammen, um diese seiner Mutter am Strand zu zeigen. Der Knirps verläßt das Plateau und begegnet draußen einem Jesuiten-Vater, der traurig auf einer alten Treppe sitzt.

„Ist das Ihre Schriftrolle, Vater?“, fragte der Junge. „Nein, mein Junge, meine habe ich verloren“, antwortete dieser kläglich. Glücklich über seinen neuen Fund hüpfte der Jüngling zum Strand, wo schon seine Mutter auf ihn wartete.

Mutter : „Kind, wo warst Du denn die ganze Zeit?“, und schloss es glücklich in ihre Arme. „Sieh mal Mami, was ich oben im Leuchtturm gefunden habe“, und übergab seine Entdeckung. Die Mutter rollte den Papyrus aus und las:

 

Roadmap für die nächsten Jahre

2020 Bürgerkrieg in Europa zur Abschaffung aller Nationalstaaten

2025 Atomarer Glaubenskrieg im Zweistromland zwischen Zionisten und Moslems zur Abschaffung aller Religionen

2026 Vatikan-Teleskop „Lucifer“ identifiziert der Erde sich nähernde Objekte als Alien-Raumschiffe

2027 Simulierte Alien-Landung durch Holographische Projektion „Blue-Beam-Projekt“ zur Abschaffung des Glaubens an Gott

2028 Erich von Däniken veröffentlicht neues Buch : „Sind die Aliens unsere wahren Schöpfer?“

2029 Vatikan schlägt Däniken zum möglichen Pressesprecher der Jesuiten vor

2030 Ausrufung einer Weltregierung, einer Weltreligion und einer Weltbank unter der Schirmherrschaft des Vatikans im vermeintlichen Auftrag der Aliens

 

Funny_Joke

 

Advertisements

Zitat (Außerirdischer)

19 Jun

„Ihr seid interessante Wesen, eine interessante Mischung. Ihr habt die Fähigkeit zu so wunderbaren Träumen und zu so grauenvollen Alpträumen. Ihr fühlt Euch so allein, so isoliert, so verloren, daß seid Ihr gar nicht. Es ist so, auf unserer Suche nach allem was die Leere erträglich macht, haben wir bloß eins gefunden, einander.“

Zitat eines Außerirdischen zur Radio-Astronomin Dr. Eleanor Ann Arroway gespielt von Jodie Foster aus dem Film „CONTACT“

 

passend auch dazu

Zitat (Eleanor Ann Arroway)

Zitat (Eleanor Ann Arroway)

17 Jun

„ … Stellen sie sich vor – 400 Milliarden Sterne sind da draußen, allein in unserer Galaxis. Wenn von einer Million dieser Sterne nur einer Planeten hat, ja und wenn von einer Million dieser Planeten nur einer Leben hat und wenn von einer Million dieser Planeten nur einer intelligentes Leben hat, dann gibt es draußen im All Millionen von Zivilisationen …

Also das Universum ist wirklich verdammt riesig. Es viel größer, als jede Sache, die sich jemals irgendjemand erträumen konnte.

Also, wenn wir die Einzigen sind, ist das ´ne ziemliche Platzverschwendung …“

Zitat Dr. Eleanor Ann Arroway gespielt von Jodie Foster aus dem Film „CONTACT“ „Wenn wir die Einzigen im Universum sind, ist das eine ziemliche Platzverschwendung.“ – Dieser Satz ihres Vaters prägt die Funkamateurin Ellie Arroway bereits in ihrer Kindheit. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter und dem Verlust ihres Vaters, für dessen Tod sich Ellie mitverantwortlich fühlt, wendet sie sich der Wissenschaft zu. Sie versucht, für alles rationale Erklärungen zu finden, so auch bei ihrer Suche nach außerirdischer Intelligenz.

 

passend auch dazu

Zitat (Eleanor Ann Arroway) I

Das Jahr, in dem sie Kontakt aufnehmen

30 Mrz

Text eines Songs aus den 80er Jahren hier als Song

„In 1492 Columbus discovered America and he found the Indians
A couple of hundred years later in a human beings‘ history
The earthpeople discovered a brand new world – the Space
Where are the space – Indians?“

passend auch dazu

MP3 Holen die Aliens bald die 160.000 Tonnen Gold ab? (5 Min)

Video (3 Minuten) / Wo laufen Sie denn?

Zitat (Eleanor Ann Arroway)

8 Nov

Frage : „Nehmen wir mal an Sie träfen auf die Veganer (außerirdische Wesen vom Sternsystem Vega)  und es ist Ihnen erlaubt nur eine einzige Frage zu stellen. Wie würde sie lauten?“

Dr.  Eleanor Arroway :  „Wie haben Sie es geschafft das atomare Babyzeitalter evolutionstechnisch zu überleben ohne sich dabei selbst auszurotten? Ich glaube die Antwort auf diese Frage würde mich mehr interessen, als alles Andere.“

Sinngemäßes Zitat aus dem Film „CONTACT“ in dem die Radio-Astronomin Dr.  Eleanor Arroway, gespielt von Jodie Foster, vor dem Antritt ihrer Reise befragt wurde. „Wenn wir die Einzigen im Universum sind, ist das eine ziemliche Platzverschwendung.“ – Dieser Satz ihres Vaters prägt die Funkamateurin Ellie Arroway bereits in ihrer Kindheit. Nach dem frühen Tod ihrer Mutter und dem Verlust ihres Vaters, für dessen Tod sich Ellie mitverantwortlich fühlt, wendet sie sich der Wissenschaft zu. Sie versucht, für alles rationale Erklärungen zu finden, so auch bei ihrer Suche nach außerirdischer Intelligenz.