Archive | Atomkraft RSS feed for this section

Schon mal mit nem Geigerzähler im Supermarkt einkaufen gewesen?

13 Mrz

Aber denkt daran, ab 10 µSv/h müssen die Fischstäbchen in der Tiefkühl-Theke langfristig „umgesiedelt“ werden – am besten beim Geschäftsstellenleiter des Supermarktes nach einem CASTOR-Behälter fragen.

Falls der Geschäftsstellenleiter nicht kooperieren will ihm noch einmal klar machen, daß 10 µSv/h immerhin Faktor 50 der Normalstrahlung für Europa auf Meereshöhe 0,200 µSv/h entsprechen.

Weigert sich der Geschäftsstellenleiter weiterhin einen CASTOR-Behälter herbei zu holen, einfach mal an der Tiefkühl-Theke den Geigerzähler im Akustik-Mode betreiben.

Bei dem Geknatter von 950 Klicks je Minute (10 µSv/h) wird nicht nur jeder Geschäftsstellenleiter schwach, sondern es interessieren sich auch plötzlich viele Kunden nach dem Gesundheitszustand seiner Fischstäbchen.

Übrigens : Moderne Geigerzähler zeigen den Stinkefinger ab 10 µSv/h

Abbildung : http://www.toonpool.com

Fukushima / Gefährlichste Aktion in der Geschichte der Menschheit beginnt

17 Nov

Laut Deutsche Wirtschaftsnachrichten soll morgen am Montag mit der Bergung der Brennstäbe begonnen werden.

SpreadNews berichtet sehr ausführlich über den Ablauf.

Folgendes Zahlenmaterial soll veranschaulichen, was dort allein aus dem Abklingbecken Nummer 4 „geborgen“ werden soll.

Atomkraftwerk Fukushima Daiichi, Japan
Abgebrannte Brennstäbe im Abklingbecken Nr. 4 (2. Stockwerk)
Anzahl der Brennstäbe 1331 Stück
Masse je Brennstab ca. 173 kg
Gesamtmasse  ca. 230263  kg
nach Bestandteilen und Gefährlichkeit
94,48 % Uran-238 = 217553 kg
0,93 % Plutonium-239 = 2141 kg
0,86% Uran-235 = 1980 kg

Menge des Plutoniums verteilt auf die Fläche Japans (fiktiv)
131-fache Grenzwert der WHO-Strahlendosis (100 Bq/a)
142-fache Grenzwert der WHO-chemische Toxizität
1120-fache Grenzwert der jährlichen Normalstrahlung (1,752 mSv/a)
13078 Bq/m² (Strahlenbelastung je Quadratmeter)
0,005666 mg/m² (Bodenkonzentration)
377835 km² (Fläche Japans)
nach 10 Halbwertszeiten mit insgesamt 241100 Jahren kann dort wieder gewohnt werden
in Japan leben rund 127 Millionen Menschen (März 2012)

Chemisch tödliche Dosis von Plutonium-239
Plutonium-239 = 40 Nanogramm (Milliardstel) pro Jahr entspricht 100 Becquerel pro Jahr entspricht 15 Millisievert. Das ist mehr als das 6-fache der natürlichen jährlichen Strahlendosis, die in Deutschland bei etwa 2,3 mSv liegt

Strahlungswerte
Normalwert in Europa : 0,200 µSv/h (pro Stunde)
Normalwert in Europa : 1752 µSv/a (pro Jahr)
Normalwert in Europa : 1,752 mSv/a (pro Jahr)
Tödliche Dosis : 5.000.000 µSv/h also 5 Sv/h

Einheiten
Bq/g = Becquerel pro Gramm
Bq/a = Becquerel pro Jahr
Bg/m² = Becquerel pro Quadratmeter
mSv = Milli Sievert (tausendstel)
µSv = Mikro Sievert (millionstel)

* Beachte : Werden die hoch radioaktiven abgebrannten Brennstäbe des im zweiten Stockwerks befindlichen Abklingbeckens nicht weiterhin gekühlt, können sich unkontrollierte und unkontrollierbare  Kernspaltungen in Gang setzen und eine massive und/oder mehrere massive Atomexplosionen verursachen bei dessen Temperatur der abgebrannte und verbleibende Kernbrennstoff nicht vollständig rückstandslos verbrannt werden kann und die Gefahr von großflächiger globaler nuklearer Verseuchung droht.

 

passend auch dazu

Atomkraft ist sicher oder?

Bevor die ganze Welt verstrahlt / Fusionsbombenabwurf auf Fukushima in Vorbereitung?

Zitat (Dr. Eleanor Arroway)

Witz des Tages (Planetenwitz)

Holger Strom bei KenFM (Video Teil1 55Min)

Holger Strom bei KenFM (Video Teil2 46 Min)

Atomkraft ist sicher oder?

19 Mrz

Welche Kernbrennstoffe werden in einem AKW benötigt und was entsteht daraus?

Angereichertes Uran für Atomkraftwerke besteht aus

3 % aus Uran-235
97 % aus Uran-238

In einem Kernkraftwerk werden rund 1/144 also knapp 0,7 Prozent des Haupt-Kernbrennstoffes Uran-238 umgewandelt zu

Plutonium-239

Desweiteren entstehen bei der Kernspaltung aus jedem Kilogramm Uran-235 noch folgende Isotope:

Jod-131 (16,6 Gramm)
Caesium-137 (32,47 Gramm)
Strontium-90 (13,4 Gramm)

Strahlenbelastung nach 10 Halbwertszeiten
Zehn Halbwertszeiten reduzieren die radioaktive Strahlung auf 0,1% der Strahlenbelastung, die zum Zeitpunkt des Austritts in die Umwelt auftrat. (0,5 hoch 10) Angeblich kann in den betroffenen Gebieten nach 10 Halbwertzeiten wieder gewohnt werden.

Jod-131 = 8 Tage also 80 Tage warten
Cäsium-137 = 30,17 Jahre  also 301,7 Jahre warten
Plutonium-239 =  24.110 Jahre also 241.100 Jahre warten
Uran-235 = 704 Millionen Jahre also 7,04 Milliarden Jahre warten
Uran-238 = 4,47 Milliarden Jahre also 44,7 Milliarden Jahre warten

Chemisch tödliche Dosis von Kernbrennstoffen
Uran 234/235/238/= 0,6 Milligramm pro Kilogramm Körpergewicht und Tag
Plutonium-239 = 40 Nanogramm (Milliardstel) pro Jahr entspricht 100 Becquerel pro Jahr entspricht 15 Millisievert. Das ist mehr als das 6-fache der natürlichen jährlichen Strahlendosis, die in Deutschland bei etwa 2,3 mSv liegt

Die Aktivität (ugs. Radioaktivität) von Radionuklide (Radioisotope)
Uran-238 12.450 Bq/g
Uran-235 80.040 Bq/g
Uran-234 230,410E+06 Bq/g
Plutonium-239 2,307E+09 Bq/g
Jod-131 4,588E+15 Bq/g
Caesium-137 3,626E+12 Bq/g
Strontium-90 5,217E+12 Bq/g

Strahlungsarten und Zerfalls-Energien
moderne Geigerzähler entdecken Zerfallsernergien ab
Alpha-Strahlung :  4 MeV (Mega Elektronen Volt)
Beta-Strahlung : 0.2 MeV  (Mega Elektronen Volt)
Gamma-Strahlung : 30 keV (kilo Elektronen Volt)

Die Zerfallsenergie ist die Energie, die beim radioaktiven Zerfall eines instabilen Atomkerns frei wird. Sie wird als kinetische Energie auf die Zerfallsprodukte und den Tochterkern übertragen, in Form von Gammaquanten emittiert, und/oder als Anregungsenergie in der Elektronenhülle des verbleibenden Kerns gespeichert. Am einfachsten messbar und in Tabellen angegeben ist zumeist die Energie der emittierten Alpha-, Beta- oder Gammateilchen.

Zerfallsenergien eines EINZELNEN Atomkerns
Jod-131 =  0,971 MeV (Beta-Strahlung)
Cäsium-137 = 0,512 MeV (Beta-Strahlung)
Strontium-90 = 0,546 MeV (Beta-Strahlung)
Plutonium-239 = 5,245 MeV (Alpha-Strahlung)
Uran-238 =4,198 MeV (Alpha-Strahlung)

Einheiten
Bq/g = Becquerel pro Gramm
Bg/m² = Becquerel pro Quadratmeter
mSv = Milli Sievert (tausendstel)
µSv = Mikro Sievert (millionstel)
nSv = Nano Sievert (milliardstel)

Strahlungsbelastung
Normalwert in Europa : 200 nSv/h (pro Stunde)
Normalwert in Europa : 0,200 µSv/h (pro Stunde)
Normalwert in Europa : 1752 µSv/a (pro Jahr)
Normalwert in Europa : 1,752 mSv/a (pro Jahr)

Eingreifen für langfristige Umsiedlung ab : 10 µSv/h (pro Stunde)
Tödliche Dosis : 5.000.000 µSv/h also 5 Sv/h
Belastung im Reaktor 2 von Fukushima : 654 Sv/h

 

passend auch dazu

Quelle : http://www.youtube.com/watch?v=imYvhn56d8Y&w=420&h=315

Quelle : http://www.youtube.com/watch?v=vy3vPoTBTa0&w=420&h=315