Archiv | Erwerbslosenforen in Deutschland (unterwandert) RSS feed for this section

Erwerbslosenforen, die geistigen Vernichtungslager für die Deutschen

21 Nov

Ob die Hartz-IV-Sanktionierten in den virtuellen Erwerbslosenforen immernoch juristischen Rat suchen würden, wenn sie wüßten, daß sie dort im geistigen Vernichtungslager unterwegs sind?

Die KZ-Aufseher heißen dort Moderatoren. Sie erkennt man leicht an der Vielzahl ihrer geistigen Ergüsse, dessen völlig sinnentleertes Ejakulat dem Sanktionierten nicht wirklich weiterhelfen soll.

Denn die tägliche Verschwörungspraxis zeigt, daß die Moderatoren kostenlose Tipps, die kostenpflichtige Rechtsberatungen überflüssig machen, einfach entfernen und diese Foren-Mitglieder sperren.

Zum wirklichen Höhepunkt gelangen über diese Erwerbslosenforen nur die Eingeweihten und dazu gehören schon mal gar nicht die unschuldigen und ahnungslosen Hartz-IV-Opfer, sondern andere.

Moderator kann praktisch jeder zwangsneurotische Grundgesetz-Allergiker, SGB-II-Fanatiker mit Leistungs-Missbrauch-Paranoia oder Deutschenhasser mit endogener Psychose gegen den Nationalstaat werden.

Aus o.g. krankheitsbedingten Gründen dürften die Eingeweihten in Verfassungsschutz, Agentur für Arbeit, Freimaurer-Faschismus-Logen und/oder gleichwertigen Menschenschinder-Sekten zu finden sein.

Jeder Gang zum Arzt/Psychotherapeut für eine krankheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit SGB XII ist besser, als der Gang über die Erwerbslosenforen, Sozialgerichte und anderen Sozialschmarotzer.

Sektenähnliche Zustände in Erwerbslosenforen

23 Apr

Wie die Bäche sich in die Flüsse ergießen und die Flüsse in die Ströme und die Ströme ins Meer, so strömen die Adepten aus verängstigten, ratsuchenden und teils verzweifelten Erwerbslosen in die virtuellen Erwerbslosenforen, um Antworten von den dortigen Gurus auf ihre Fragen zu erhoffen.

Ob es wohl erlaubt sei, dies oder jenes zu tun, ohne dafür Ärger von ihrem Jobcenter mit einer Leistungskürzung per Sanktionsbescheid zu bekommen. Viele Ideen, die dabei weg vom System führen, werden von den dortigen Gurus verteufelt und geleugnet. Die, die leugnen sind keine Guten, das sind die Bösen.

So sind dort beispielsweise Tipps, wie man Hartz-IV-Sanktionen vermeidet überhaupt nicht gern gesehen. Das freut natürlich die Arbeitslosen-Industrie aus Rechtsanwälten, Richtern, Juristen der Jobcenter die gern als Troll getarnt in Foren schreiben, um Erwerbslose als umsatzstarke Kunden nicht zu verlieren.

Liebe Ratsuchende, folgt nicht hündisch ergeben den Irrlehren dieser Gurus und ihrer Menschenschinder-Sekte, sondern geht in Euch selbst und Ihr werdet die Antwort finden.

 

 

passend auch dazu

 

Erwerbslosenforen in Deutschland (unterwandert)

Erwerbsloseninitiativen von System-Trollen unterwandert

Erwerbslosenforen, die geistigen Vernichtungslager

Erwerbsloseninitiativen von System-Trollen unterwandert

15 Apr

In den letzten zwei Wochen erreichten mich E-Mails von Erwerbslosen, die versucht hatten 30 wirkungsvolle Hartz-IV-Tipps von Aufgewachter in den Foren diverser Erwerbsloseninitiativen zu posten, um Leid mit Jobcentern, Personaldienstleistungen, Sozialgerichten und Rechtsanwälten zu ersparen.

Die Postings wurden sofort von Moderatoren gelöscht. Es scheint so, als wenn Jobcenter-Mitarbeiter, Personaldisponenten und sogar Rechtsanwälte sich verdeckt als Troll in den entsprechenden Foren bewegen, um Erwerbslose zu desinformieren, um sie als „Kunden“ nicht zu verlieren.

Um als Erwerbsloser frei und unentdeckt das Sanktions-Radar aller Jobcenter erfolgreich zu unterfliegen, braucht man nur etwas tiefer fliegen, als das jeweilige geistige Niveau des Arbeitsvermittlers, des Fallmanagers, des Personaldisponenten einer Zeitarbeitsfirma oder des Mitarbeiters eines Maßnahmeträgers. Und dazu gehört wirklich nicht viel!

 

Funny_Joke

 

Ganz besonders bekämpft wurden folgende Artikel auch bei Facebook

+ Erwerbsloser schockt Arbeitgeber mit Fragebogen hier
+ Befreit von jeglichen Maßnahmen für immer (Hartz IV) hier
+ Unter dem Radar / Hartz IV Sanktionen entgehen hier
+ Sanktionsfrei durch krankheitsbedingte Erwerbsunfähigkeit hier
+ Sanktionsfreie Erwerbslose hier