Archiv | Witze RSS feed for this section

Neulich im Wohnzimmer

5 Dez

Ein Mann sitzt im Wohnzimmer und schaut fern. Plötzlich kriecht eine Schnecke auf dem Boden vor seinem Fuß entlang. Der Mann steht auf, schnappt die Schnecke und wirft sie aus dem Fenster. Ein Jahr später klingelt es an seiner Tür, steht die Schnecke da und meint: „Was sollte das denn jetzt?“

Advertisements

Neulich am Nachmittag

22 Nov

Der Vater hat unheimlich Lust seine Frau zu vernaschen, aber was soll in der Zeit mit dem 8 jährigen Sohn passieren? Kurzerhand schickt er diesen auf den Balkon und meint: „Schau mal, was los ist und erzähle es uns.“  Vati ist mit Mutti schon schwer am rödeln, als die Stimme des Kleinen vom Balkon tönt : „Müllers haben sich ein neues Auto gekauft, einen Golf!“. Der Vater keucht : „Super, beobachte weiter.“ Zwei Minuten später vom Balkon : „Meiers bekommen gerade Besuch aus Frankfurt.“ Der Vater keucht wieder : „Ok, beobachte weiter.“ Weitere drei Minuten später : „Schmidts bumsen gerade.“ Der Vater springt erschrocken von der Mutter : „Wie kommst Du denn darauf?“ Kommt´s von draußen : „Sie haben ihren Sohn auf den Balkon geschickt“.

Neulich beim Standesamt

20 Nov

„Sag mal, Jürgen, hast Du der Sonja einen Heiratsantrag gemacht?“ „Ja, aber ich muss noch ein wenig warten.“ „Wieso?“ „Sie sagte, ich wäre der Letzte, den sie heiraten würde!“

Neulich in der Schulstunde

11 Nov

Der Lehrer will im Unterricht über die Familienstände „ledig, verheiratet, geschieden und verwitwet“ sprechen. Er fragt die Klasse: „Welchen Familienstand hat ein alleinstehender Mann?“ Als keine Antwort kommt, erklärt er: „Ich gebe Euch eine kleine Hilfe. Ein solcher Mann ist ledig! Was ist er, wenn er mit einer Frau Hochzeit macht?“ Da meldet sich Fritzchen und sagt: „Dann ist er erledigt!“

Neulich unter der Dusche

3 Nov

Zwei Freunde unterhalten sich unter der Dusche, sagt der eine: „Warum hast Du Dich unten eigentlich rasiert?“ „Ganz einfach, wenn er nicht stehen will, dann soll er auch nicht weich liegen …“

Neulich im Klassenzimmer

2 Nov

Trägt die Mathelehrerin keinen BH, sind in Mathe alle da!

Neulich im Bundestag

30 Okt

Ein Politiker zum Anderen : „Was haben die Leute nur? Wir tun doch nichts!“

Neulich bei Großmutter

29 Okt

Fritzchen : „Oma, wieso liest Du die ganze Zeit die Todesanzeigen?“ Oma : „Ich wollte nur wissen, wer wieder Single geworden ist.“

Neulich bei der CitiBank

28 Okt

Die Putzfrau zum Bankdirektor: „Ich kündige, Sie haben einfach kein Vertrauen zu mir!“ „Aber Frau Meyer, wie kommen Sie denn darauf?”, entgegnet der Direktor und meint: „Ich lasse ja sogar die Tresorschlüssel offen herumliegen!“ Putzfrau erneut: „Ja, das stimmt schon aber keiner passt!“

Neulich beim Bodenturnen

27 Okt

85% der Frauen finden ihren Arsch zu dick, 10% zu dünn, 5% finden ihn so ok, wie er ist und sind froh, daß sie ihn geheiratet haben.

Neulich bei Gericht

25 Okt

Richter zum Zeuge : „Wie weit waren Sie von der Unfallstelle entfernt?“ Zeuge : „18,72 Meter.“ Richter : „Wieso können Sie das so exakt angeben?“ Zeuge : „Ich habe sofort nachgemessen, weil ich dachte, irgend so ein Idiot wird mich sicher danach fragen!“

Das Schwein

21 Okt

Wer fremd geht, ist ein Schwein. Wer mehrmals fremd geht, ist ein Meerschwein. Wer viel fremd geht, ist ein Wildschwein. Wer sich erwischen läßt, ist ein dummes Schwein. Wer sich nicht erwischen läßt, ist ein Glücksschwein. Wer nur eine hat, ist ein Sparschwein. Wer keine hat, ist ein armes Schwein. Wer darüber spricht, ist ein Dreckschwein. Wer immer zu Hause bleibt, ist ein Hausschwein. Wer nicht fremd geht, ist ein faules Schwein. Wer unrasiert fremd geht, ist ein Stachelschwein. Wer an fremden Brüsten knabbert, ist ein Warzenschwein. Wer sich selbst verrät, ist ein blödes Schwein. Wer fremd geht und Kinder zeugt, ist ein Zuchtschwein. Wer mehrmals kann, ist ein Superschwein. Wer nicht mehr kann, ist ein Schlachtschwein!

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Weiterführende Erkenntnisse

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Unterhaltung kommt von unten halten (1/2 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Neulich im Wohnzimmer

16 Okt

Die Frau eines Alkoholikers versucht seit Jahren, ihrem Mann das Trinken abzugewöhnen – erfolglos. Schliesslich bekommt sie den Tip, ihrem Mann eine tote Maus in die Schnapsflasche zu stecken, auf daß ihm der Ekel das Trinken vergälle. Sie tut das und geht dann in die Küche, um abzuwarten, was passiert. Der Mann kommt, verschwindet in der Stube – und dann passiert lange Zeit nix. Schliesslich hält es die Frau vor Neugier nicht mehr aus und schaut in die Stube. Dort sitzt ihr Mann, mit beiden Händen die Maus über’m Schnapsglas auswringend: „Komm Mäusel, ein Doppelter muss noch rauskommen …“

Neulich bei der Wahrsagerin

15 Okt

Wahrsagerin zur Ehefrau: „Morgen stirbt ihr Mann ganz plötzlich.“ „Weiss ich“, antwortet die Frau, „Mich interessiert nur, ob ich freigesprochen werde …“

Neulich in der Schweiz

13 Okt

„Ein schönes Pullöverli haben Sie an“, eröffnet ein Herr das Gespräch mit seiner hübschen Abteilnachbarin im Zug nach Zürich. „Ja“, antwortet sie, „echtes Kamelhaar.“ „Aha, man sieht`s an die Höckerli …“

Neulich beim Anlageberater

8 Okt

„Ist das auch wirklich der Schädel von Cleopatra?“ fragt der Tourist den Antiquitätenhändler. „Aber gewiß doch“, versichert der. „Und der kleinere da?“ „Auch Cleopatra, als sie noch ein Kind war.“

Neues aus dem Osten

6 Okt

Unterhalten sich zwei Gefängnis-Insassen. Fragt der eine: „Weshalb bist Du hier?“ „Ich bin Fahrradhändler und habe Erich Honecker den Rücktritt angeboten. Und was hast Du angestellt?“ „Ich habe Erich Honecker durch ein Fernrohr beobachtet.“ „Aber da ist doch nichts schlimmes dabei!“ Sagt der andere: „Ja, schon, aber bei mir hing da noch ein Gewehr unten dran …“

Neulich an der Grenze

2 Okt

An der Grenze, ein Mann fährt mit dem Fahrrad vor, auf dem Gepäckträger einen Sack. Zöllner: „Haben Sie etwas zu verzollen?“ Mann: „Nein.“ Zöllner: „Und was haben Sie in dem Sack?“ Mann: „Sand.“ Bei der Kontrolle stellt sich heraus: tatsächlich Sand. Eine ganze Woche lang kommt jeden Tag der Mann mit dem Fahrrad und dem Sack auf dem Gepäckträger. Am achten Tag wird’s dem Zöllner doch verdächtig: Zöllner: „Was haben Sie in dem Sack?“ Mann: „Nur Sand.“ Zöllner: „Hmm, mal sehen …“ Der Sand wird diesmal gesiebt – Ergebnis: nur Sand. Der Mann kommt weiterhin jeden Tag zur Grenze. Zwei Wochen später wird es dem Grenzer zu bunt und er schickt den Sand ins Labor – Ergebnis: nur Sand. Nach einem weiteren Monat der „Sandtransporte“ hält es der Zöllner nicht mehr aus und fragt den Mann: „Also, ich gebe es Ihnen schriftlich, dass ich nichts verrate, aber Sie schmuggeln doch etwas. Sagen Sie mir bitte, was!“ Der Mann: „Fahrräder …“

Neulich in der Schule

17 Sep

Zur Strafe bekommt Fritzchen Extra-Hausaufgaben auf, weil er die Lehrerin geduzt hat. Er soll 100 mal schreiben : „Ich darf die Lehrerin nicht duzen.“ Fritzchen schreibt den Satz 200 mal auf. Lehrerin : „Fritzchen, warum hast Du den Satz denn 200 mal geschrieben?“ Fritzchen : „Du, daß habe ich nur für Dich gemacht.“

Wie kann man bei uns am schnellsten Karriere machen?

13 Aug

Es gibt drei Möglichkeiten

Man redet einem Politiker nach dem Mund (orale Methode)
Man kriecht einem Politiker hinten rein (anale Methode)
Man heiratet eine Politikertochter (vaginale Methode)

Neulich bei der Marine

10 Aug

Kapitän zum Matrosen : „Als ich meinte Steuerbord, meinte ich nicht Steuer von Bord!“

Steward zum Kapitän: „Herr Kapitän, wir haben einen blinden Passagier an Bord. Was sollen wir mit dem machen?“ Kapitän: „Werfen sie ihn sofort über Bord!“ Ca. 10 Minuten später: Steward: „Und was machen wir jetzt mit dem Hund?“

Steward zum Kapitän: „Herr Kapitän, wir haben einen blinden Passagier an Bord. Was sollen wir mit dem machen?“ Kapitän: „Werfen sie ihn sofort über Bord!“ „Den weißen Stock auch ?“

Neulich im Altenheim

9 Aug

Im Altenheim werden an die über 70-jährigen Männer zweimal am Tag eine halbe Viagra ausgeteilt. Morgens zum Frühstück, damit sie sich nicht mehr auf die Schuhe pinkeln, und abends, damit sie nicht aus dem Bett rollen.

Neulich beim Schreiner

8 Aug

Ein Blinder will beim Schreiner anfangen. Sagt der Schreiner-Meister : „Wie soll das gehen, als Blinden können wir Dich echt nicht brauchen!“ Der Blinde: „Stellt mich auf die Probe, ich kenne jede Holzart am Geruch!“ Die Lehrlinge geben ihm ein Stück Holz, er riecht daran und sagt: „Deutsche Eiche, freistehend, März ’84 geschlagen!“ Allgemeine Verblüffung. Sie geben ihm noch ein anderes, er riecht daran: „Nordische Fichte, an einem Fjord gewachsen, Juni ’87 geschlagen!“

Die Lehrlinge sind baff und wollen den Blinden linken. Sie holen die Frau des Meisters ´rein und lassen den Blinden mal wieder schnuppern. Nach dem ersten Mal kann er sich noch nicht so recht entscheiden, also drehen sie die Frau um und lassen ihn nochmal riechen. Schließlich sagt der Blinde: „Naja, ich denke das war ’ne Scheißhaustür auf ’nem Krabbenkutter!“

 

passend auch dazu

Neulich in der Schreinerei

Welches Edelmetall für die Krise?

28 Jul

Zwei Banker unterhalten sich mit welchem Metall sie die Krise am besten überstehen. Der erste Banker meint : „Mit Gold bist Du auf der sicheren Seite!“ Der zweite Banker : „Mit Silber bist Du auf der sicheren Seite!“ „Du Idiot, Gold hat sich seit Jahrtausenden bewährt“, meckerte der erste Banker. „Selber Idiot! Silber ist die bessere Alternative“, meinte daraufhin wieder der zweite Banker. Da mischte sich ein Dritter in die Diskussion ein : „Mit Platin seid Ihr auf der sicheren Seite“. Die beiden Banker unterbrachen sofort ihren Streit und fragten zugleich : „Wieso das denn?“ „Schaut mal, Platin ist von der Dichte her schwerer als Silber oder Gold“, und steckte sich eine Zigarre an während die beiden Banker nickten und fuhr fort: „Wenn die Krise nun kommt und ich das Platin wegwerfe, dann kann ich schneller laufen, als Ihr beide – das sage ich Euch als Edelmetall-Lumpenhändler“ und blies den Qualm selbstgefällig an die Decke.

Neulich an der Universität

25 Jul

Professor : „Durch welches zentrale Ereignis sind die Neandertaler ausgestorben?“ Student Pfeiffer : „Durch den bargeldlosen Zahlungsverkehr!“ Professor : „Und durch welches zentrale Ereignis werden die Homo-Sapiens aussterben?“ Pfeiffer : „Durch einen Stromausfall?“

Selbstversorger-Garten ohne viel Arbeit und Kosten

20 Jul

Werner aus der BRD schreibt nach Neuseeland: „Lieber Onkel Paul! Vielen Dank für Dein Paket, ich habe die Pistole und die Munition im Garten vergraben.“ 14 Tage später schreibt Werner wieder: „Lieber Onkel Paul! Du kannst jetzt den Samen schicken, mein Garten wurde umgegraben …“