Bundesbank-Chef Dombert : „Es gibt kein Recht auf Zinsen für Sparguthaben“ / Auch nicht für die Banken der City of London?

4 Nov

Unsere Schulden stellen das Sparguthaben der Geldverleiher dar. Wenn nun das Vorstandsmitglied der Bundesbank Andreas Dombert meint, daß es kein Recht auf Zinsen für Sparguthaben gibt, mit welchem Recht nehmen dann die Geldverleiher  Zinsen von ihren Schuldnern? Müßten fairerweise die Geldverleiher nicht auch negative Zinsen an ihre Schuldner zahlen?

 

passend auch dazu

Bundesbank: Es gibt kein Recht auf Zinsen für Sparguthaben (Deutsche Wirtschaftsnachrichten)

Trotz Warnung der Bundesbank – Kritischer Bankster Bashing Film ins Netz geraten (2 Min)

Franz Hörmann (Professor für Rechnungswesen) “… eine Bank, die in Wirklichkeit einen Kredit verliert, hat keinen Verlust, denn das Geld ist ja im Kredit erst entstanden …”

Ratingagentur / Westliches Finanzsystem bald Ramsch

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

 

passend auch dazu

 

Geldsystem / Schuldgeldsystem

MP3 Die Summe aller Schulden stellen das Vermoegen der DIMs dar (2 Min)

MP3 Geldsystem nicht verstanden Geld entsteht doch nicht durch Arbeit (1 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

 

Zinssystem

MP3 Zinsen sind illegal (Schuldzinsen nicht in Menge der Geldschöpfung enthalten) (4 Min)

 

Schuldgeldsystem

MP3 US-Notenbank FED abschaffen (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

MP3 Nuklearwaffe gegen das Schuldgeldsystem Ich bin nicht am Geldverdienen interessiert (4 Min)

MP3 Ich will kein Schuldgeldsystem (1 Min)

MP3 Neue DM bitte nicht als Schuldgeld (3 Min)

2 Antworten to “Bundesbank-Chef Dombert : „Es gibt kein Recht auf Zinsen für Sparguthaben“ / Auch nicht für die Banken der City of London?”

  1. KUNO 14. April 2015 um 12:13 #

    Wenn es kein Recht auf Zinsen für ausgeliehendes Geld gibt, dann sollte ein Jeder sein Geld Zuhause horten und nicht mehr den Banken ausleihen.
    Allerdings haben die Politiker und Banken einen anderen Weg gefunden: man schafft einfach das Bargeld ab und kann dann alles online überwachen.
    Dann kann keiner mehr dem anderen für eine Gefälligkeit hundert Euronen zustecken.
    Das Trinkgeld im Restaurant gibts dann auch nicht mehr, bzw. wird gleich mit abgebucht oder vorher in die Preise eingearbeitet.
    Auch Toilettengänge können dann bestens protokolliert werden. Einfach alles.
    Das bedeutet grenzenlose Freiheit für Staat und Bank, aber eben auch totaler Verlust von Freiheit für die Bürger. Dann sollten diese Bürger diesen Staat abschaffen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s