Archiv | Satire RSS feed for this section

Gehirnwellen-Manipulator als Neurotransmitter

20 Mrz

Die ersten Testergebnisse übertrafen die Erwartungen der Initiatoren bei weitem. Die Signalübertragung von virtuellen Informationen in das Hirn auf die Probanden erfolgte zunächst analog und völlig drahtlos über eine audio-visuelle Stimulation der Netzhaut respektive Trommelfell.

Der Neurotransmitter greift direkt in den Hippocampus des menschlichen Gehirns ein, so daß die Probanden die Fähigkeit verlieren zwischen Virtualität und Realität zu differenzieren und beide Welten für diese scheinbar untrennbar miteinander verschmelzen.

Dies bestätigte auch die Auswertung der Hirnaktivität durch ein Elektroenzephalogramm (EEG). Die Hirnwellen der Probanden mit künstlich zugespielten Informationen waren exakt identisch im Vergleich zu realen Erlebnissen.

Innerhalb kürzester Zeit erlangten die Forscher die vollständige Kontrolle über 98 Prozent der Hirne aller Probanden, auch über das zentrale und vegetative Nervensystem, d.h. auch auf die dazugehörige Gefühlswelt. Der Gehirnwellenmanipulator fungiert dabei als Neurotransmitter.

Für den Testlauf bedienten sich die findigen Initiatoren zunächst aus virtuellen Informationen, d.h. Film-Sequenzen aus mehreren Pandemie-Spielfilmen, welche  sukzessive weltweit in die Hauptnachrichten der Fernsehsender unter dem Begriff „CORONA-Virus“ den Probanden eingespielt wurden.

Aufwändig und mit viele Liebe zum Detail friesierte Grafiken von vermeintlich Infizierten, Toten und Wiederhergestellten liessen viele Zuschauer zunächst im Irrglauben, daß es sich dabei um die Realität handeln würde und bekamen es mit der Angst zu tun.

So kauften viele aus Sorge vor der grippalen Erkältungskrankheit der Atemwege verständlicherweise Toilettenpapier. Das Einzige was dann später wirklich lief, war jedoch nicht die Nase, sondern bei Youtube eine Info, daß die Toten doch schon älter waren.

Liebes völlig hypnotisiertes Mind-Control-Opfer! Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälschst hast, trinke täglich 2 Liter klares Wasser, nehme täglich einen Teelöffel Vitamin C-Pulver und wenn irgendwie möglich geniesse täglich das Sonnenlicht und die frische Luft und lasse die Glotze aus!

 

Funny_Joke

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Ängste überwinden

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Endstadium / CORONA-Virus befällt menschliches Gehirn

31 Jan

Der einzige Ort, wo der CORONA-Virus wirklich gefährlich werden kann, ist in der Phantasie der Menschen. Und dort kann er zunächst keinen Schaden anrichten, es sei denn der virtuell Infizierte bekommt es im Endstadium mit der Angst zu tun und läßt sich in der Realität impfen.

Die Leute schauen die brutalsten Filme bekommen jedoch keine Angst, weil es ist ja nur ein Film aus dem Fernsehen. Dann zeigen sie einen einzigen Film im Fernsehen, wie beispielsweise ein Mann in China auf dem Bauch liegt, dem Blut aus der Nase läuft, blenden ihre Nachrichten- und Sender-Logos ein und die Leute bekommen es mit der Angst zu tun, weil sie meinen, das wäre die Realität.

Warum der Mann aus der Nase geblutet hat oder ob es eine gespielte Szene war ist dabei auch völlig egal und unwichtig. Einfach eine knackige Schlagzeile zur besten Sendezeit in fetten Buchstaben in eine knallige Bauchbinde einfügen und wiederholt bei den größten Sendern laufen lassen – fertig ist der Angstaufbau.

Am nächsten Tag sitzen sie dann alle schön brav, wie die Hühner auf der Stange in den Wartezonen bei Arztpraxen und Krankenhäusern und wollen sich freiwillig präventiv impfen lassen und finden dabei Krankheit und Tod. Die Impftoten kommen gerade wieder recht, um den Notstand auszurufen.

Und wer sich nicht zwangsimpfen also totspritzen lassen will, wird vom Militär erschossen, obwohl rein faktisch überhaupt nie etwas passiert war. Das geht schon so, seit der „Mondlandung“. Wenn man die Virtualität von der Realität nicht mehr unterscheiden kann, dann ist man halt reif für die Klapse.

 

 

Funny_Joke

 

 

Der sicherste Ort der Welt (auch vor CORONA-Virus)

Dort, wo der Pfeffer wächst

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Neulich in der Hotline

5 Nov

Hotline : „Schönen guten Morgen. Sie sprechen mit der Telefon-Hotline des Verfassungsschutzes. Was kann ich für Sie tun?“

Erwerbsloser : „Ja ich möchte gerne einen Rechtsextremen melden.“

Hotline : „Haben Sie die Kontaktdaten griffbereit?“

Erwerbsloser : „Jahaaa, das ist der Udo Neuhaus, Fallmanager aus dem Jobcenter Odenau.“

Hotline : „Und welche rechtsextreme Tat wurde genau begangen?“

Erwerbsloser : „Mein Fallmanager ist recht extrem für das SGB II eingetreten und hat meine finanziellen Leistungen zu 60 Prozent sanktioniert, dabei hat das Verfassungsgericht heute am 05.11.2019 geurteilt, daß bei 30% Sanktion Schluß sein soll.“

Hotline : „Ja das gilt aber doch nur bei über 25 Jährigen. Sind Sie jünger?“

Erwerbsloser : „Ja, aber dafür kann ich doch nix.“

Hotline : „Das stimmt!“

Erwerbsloser : „Und ungerecht ist es auch!“

Hotline : „Warum?“

Erwerbsloser : „Das widerspricht doch dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), also daß jeder Mensch vor dem Gesetz gleich sein soll.“

Hotline : „Da haben Sie leider Recht. Aber Recht haben und Recht bekommen sind nunmal zweierlei.“

Erwerbsloser : „Und was wollen Sie dagegen jetzt unternehmen?“

Hotline : „Das ist nicht unsere Aufgabe dafür zu sorgen.“

Erwerbsloser : „Dann muß ich eben dafür sorgen!“

Hotline : „Und wie?“

Erwerbsloser : „Ich schnappe mir die Fahne vom Königreich Preußen und mache Werbung in Berlin für eine konstitutionelle Monarchie, dann fliegen Sie ´raus und jeder Erwerbslose bekommt eine anständige und unverfügbare Grundsicherung.“

Hotline : „Wie wollen Sie das denn bewerkstelligen?“

Erwerbsloser : „Ja, wenn das wahr ist, was man in der Szene munkelt, dann soll ein Deutsches Adelsgeschlecht einen Anspruch auf den Grund und Boden haben, wo auch Ihr Gebäude drauf steht. Mehr darf ich Ihnen leider nicht sagen, da es sich noch um ein schwebendes Verfahren handelt.“

Hotline : „Was ist denn nur los? Sie sind heute schon der gefühlte 438ste der deswegen anruft!“

Erwerbsloser : „Haben Sie Ihre Schreibtischschublade schon leer geräumt?“

Hotline : „Wieviel Zeit verbleibt denn noch bis wir das Büro räumen müssen?“

Erwerbsloser : „An Ihrer Stelle würde ich mir dort keine Zigarette mehr anzünden!“

Hotline : „Jetzt reicht es aber!“, und beendete abrupt das Gespräch.

 

 

Funny_Joke

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen, sowie die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen oder sonstigen Entitäten wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Hartz IV-Sanktionen / neues BVG-Urteil vom 05.11.2019
(bis auf Null bei unter 25 Jährigen immernoch verfassungsgemäß)

Was der Staat Hartz IV-Empfängern zumuten darf (Spiegel-Online)

Bundesamt für Verfassungsschutz richtet „Hinweistelefon Rechtsextremismus/-terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ ein / 28.10.2019 / (Screenshot)

Neulich beim Staatsschutz

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Neulich beim Staatsschutz

30 Okt

Hotline : „Schönen guten Morgen. Sie sprechen mit der Telefon-Hotline des Staatsschutzes. Was kann ich für Sie tun?“

Denunziant : „Ja, ich möchte gerne einen Reichsbürger melden.“

Hotline : „Was genau kennzeichnet den Reichsbürger aus?“

Denunziant : „Ja der marschiert da mit so einer komischen Fahne mitten durch Berlin.“

Hotline : „Um was für eine Fahne genau handelt es sich denn dabei?“

Denunziant : „Weiß ich nicht! Bestimmt so eine rechtsextreme Fahne. Hab´ ich noch nie vorher gesehen.“

Hotline : „Handelt es sich bei der Fahne um eine Flagge des Dritten Reiches?“

Denunziant : „Nein.“

Hotline : „Befindet sich auf der Fahne ein Adler?“

Denunziant : „Jahaaa!“

Hotline : „Befinden sich auf der Flagge von oben nach unten die Farben schwarz, rot und gold?“

Denunziant : „Aber nein.“

Hotline : „Sind auf der Flagge von oben nach unten die Farben schwarz, weiss und rot zu sehen?“

Denunziant : „Nein, auch nicht.“

Hotline : „Ja welche Hintergrundfarben hat denn die Flagge mit dem Adler?“

Denunziant : „Weiss!“

Hotline : „Handelt es sich vielleicht dabei um eine weisse Fahne mit einem schwarzen Adler, dessen Kopf eine Krone schmückt?“

Denunziant : „Ja genau!“

Hotline : „Nicht doch! Das ist keine rechtsextreme Fahne und auch kein Reichsbürger, sondern der macht eventuell so eine Art Werbeveranstaltung für die Regierungsform der konstitutionellen Monarchie auf der Grundlage des Königreiches Preußen , daher diese Fahne.“

Denunziant : „Achso! Echt? Dann brauch´ ich auch keine Angst zu haben und mir Sorgen machen, daß es sich möglicherweise um einen NAZI handelt?“

Hotline : „Aber nein, ganz bestimmt nicht! Sie können sich wieder beruhigen. War es das oder wollen Sie noch weitere Informationen geben?“

Denunziant : „Wissen Sie was mir wirklich echte Sorgen bereitet?“

Hotline : „Nein, was denn?“

Denunziant : „Das die hübsche Dame vom „Goebbelsschnauzen-Sender“ die Tage sinngemäß sagte, daß laut dem Internationalen Gerichtshof die Bundesrepublik als Rechtsnachfolgerin des Dritten Reiches nicht von Einzelpersonen verklagt werden dürfe.“

Hotline : „Was wollen Sie denn damit sagen?“

Denunziant : „Darüber dürfen Sie jetzt einmal in aller Ruhe nachdenken, was das wohl bedeuten könnte! Auf wiederhören oder besser eher nicht …“

 

Funny_Joke

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen, sowie die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen oder sonstigen Entitäten wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger

BRD-Rechtsnachfolgerin des Dritten Reiches / ZDF Nachrichten vom 03.02.2012 (Video)

Bundesamt für Verfassungsschutz richtet „Hinweistelefon Rechtsextremismus/-terrorismus, Reichsbürger und Selbstverwalter“ ein / 28.10.2019 / (Screenshot)

Neulich in der Hotline des Verfassungsschutzes

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall bei „Klima-Wandel-Leugner-Neurose“

28 Sep

Endlich einmal wieder gute Nachrichten aus der BRD. Wer an einer sogenannten vom IPCC induzierten „Klima-Wandel-Neurose“ oder auch „Klima-Wandel-Leugner-Neurose“ nach F23.1 des ICD-Codes erkankt ist, kann ab sofort auch Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall erhalten.

 

WICHTIGE INFORMATIONEN FÜR ARBEITNEHMER UND ARBEITGEBER

Muss ein Betrieb betriebsbedingt Konkurs anmelden, weil die Beschäftigten aufgrund einer vom IPCC induzierten und hochansteckenden „Klima-Wandel-Neurose“ oder auch „Klima-Wandel-Leugner-Neurose“ erkrankt sind, so können die Arbeitnehmer Krankengeld direkt vom IPCC erhalten, wenn die Arbeitsunfähigkeit länger als 6 Monate andauert. In der Zwischenzeit zahlt der Arbeitgeber. Um die Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall aufrecht zu erhalten, kann der Arbeitgeber vom IPCC vergünstigte Kredite erhalten, wenn dieser nachweisen kann, daß dieser aufgrund o.g. Epidemie insolvent geworden ist.

 

Voraussetzung dafür ist jedoch eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU), die von einem kassenärztlich zugelassenen und niedergelassenen Vertrags- und Facharzt für Psychotherapie und Psychologie ausgestellt werden muss, siehe Abbildung.

 

 

F23.1 Akute polymorphe psychotische Störung mit Symptomen einer Schizophrenie

Eine akute psychotische Störung mit vielgestaltigem und unbeständigem klinischem Bild, wie unter F23.0 beschrieben; trotz dieser Unbeständigkeit aber sind in der überwiegenden Zeit auch einige für die Schizophrenie typische Symptome vorhanden. Wenn die schizophrenen Symptome andauern, ist die Diagnose in Schizophrenie (F20.-) zu ändern.

 

Funny_Joke

 

 

passend auch dazu

Deutscher Ärzte Kongress warnt vor Klima-Panik

Erstes E-Auto fährt mit 5G-Strahlung

20 Apr

Auf einem fünf Kilometer breiten Streifen zwischen Berlin-Schöneberg und Berlin-Mitte wird seit dem Frühjahr 2019 das 5G-Mobilfunknetz ausgiebig getestet.

Der neue Mobilfunkstandard der 5. Generation gewährleistet nicht nur gigantische Downloadraten, sondern auch die drahtlose Energieübertragung dank Mikrowellenstrahlung.

Findigen Wissenschaftlern der Uni Tübingen ist es erstmals gelungen einen modifizierten Tesla Roadster (2020) mit elektrischer Energie per Mikrowellenstrahlung zu speisen.

Mit einer überdimensionierten 5G-Antenne, die im Heckspoiler des 400 km/h schnellen Boliden untergebracht ist, wird der 200-kWh-Akku in rund 3 Minuten aufgeladen.

Der Verbrauch liegt aufgrund des niedrigen Luftwiderstandsbeiwertes bei 17,6 kWh pro 100 Kilometer ≈ 176 Wh pro Kilometer. Bei gleichmäßiger Fahrweise bis 130 km/h ist ein Betrieb direkt von der 5G-Antenne ohne Akku möglich.

Voraussetzung dafür ist jedoch, daß der Tesla sich innerhalb eines 5G-Mikrowellenstrahlungsfeldes befindet. Bei zugeschaltetem Akku beschleunigt der Wagen in 2,1 Sekunden auf 100 km/h.

Drei E-Motoren, einen für die Vorderachse und je einen für die Hinterräder sorgen für den Allradantrieb und die Drehmomentvektorisierung bei Kurvenfahrten. Der Roadster 5G wird für 300.000 Euro erhältlich sein.

Reichsbürger bei Handstad Personaldienstleistungen

22 Mrz

Die Leihbuden haben es auch nicht einfach, wie folgendes Telefongespräch eines Bewerbers zeigt.

Sekretärin : „Sie sprechen mit Handstad Personaldienstleistungen. Meine Name ist Melanie Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Andersdenkender : „Guten Morgen Frau Reichspersonaldisponentin! Ich habe gehört Sie haben Arbeit für mich?“

Sekretärin : „Wer hat Sie denn darüber informiert?“

Andersdenkender : „Das Reichsarbeitsamt!“

Sekretärin : „Oh Gott! Sie sind schon ein wenig älter, nicht wahr?“

Andersdenkender : „Was heißt hier alt? Man ist so alt, wie man sich fühlt.“

Sekretärin : „Und Sie fühlen sich noch nicht zu alt, um zu arbeiten?“

Andersdenkender : „Der Reichskanzler sagte doch neulich : ‚Ein Recht auf Faulheit gibt es nicht!‘ Also … “

Sekretärin (unterbricht) : „Das Zitat kenne ich, aber …“

Andersdenkender (unterbricht) : „Kennen Sie auch : – Arbeit macht frei – ?“

Sekretärin : „Das Zitat kenne ich natürlich auch, aber …“

Andersdenkender (erneut) : „Frau Reichspersonaldisponentin, kennen Sie auch : – Wer nicht arbeitet soll nicht essen! – von Reichsminister Franz?“

Sekretärin : „Nennen Sie mich nicht immer Reichspersonaldisponentin!“

Andersdenkender : „Entschuldigung Frau Krause das konnte ich natürlich nicht wissen. Ich meinte natürlich Frau Reichsoberpersonaldisponentin!“

Sekretärin: „Bitte unterlassen Sie es sofort mich im weiteren Gesprächsverlauf so zu betiteln, sonst lege ich auf.“

Andersdenkender : „Entschuldigung Frau Krause, ich kann doch auch nichts dafür, daß man Sie noch nicht befördert hat.“

Sekretärin: „Beziehen Sie eigentlich Sozialleistungen?“

Andersdenkender : „Meinen Sie das Reichsbürgergeld?“

Sekretärin: „Wie heißen Sie eigentlich?“

Andersdenkender : „Udo Neuhaus.“

Sekretärin: „Herr Neuhaus. In der Zwischenzeit hat sich sehr viel getan …“

Andersdenkender : „Ja ich weiß!“

Sekretärin: „Was wissen Sie?“

Andersdenkender : „Nun, die Reichsarbeitsämter gibt es nicht mehr. Die heißen jetzt alle Jobcenter und die Reichsarbeitsdienste heißen jetzt Personaldienstleistungen.“

Sekretärin : „Sieh´ mal einer an, ein Reichsbürger! Sie sind sich doch hoffentlich im klaren darüber, daß ich Sie jetzt melden muß, Herr Neuhaus?“

Andersdenkender : „Sie beschäftigen keine Reichsbürger, Frau Krause?“

Sekretärin : „Nein, auf keinen Fall!“

Andersdenkender : „Ganz bestimmt nicht, Frau Krause?“

Sekretärin : „Ganz bestimmt nicht, Herr Neuhaus.“

Andersdenkender : „Und Sie wollen über mich Meldung bei der GeStaPo machen?“

Sekretärin : „So ist es, Herr Neuhaus. Verfassungsschutz heißt das im übrigen jetzt.“

Andersdenkender : „Meinetwegen, Frau Krause, aber bitte vergessen Sie dabei auch nicht die zitierten Aussagen von Reichsminister Franz und dem Reichskanzler zu erwähnen.“

 

 

Funny_Joke

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz IV

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Endlich! / Bundeskanzlerin gibt Rücktritt bekannt

8 Feb

Bestrafe Tausend erziehe Millionen. Das neue Teilhabechancengesetz, welches Erwerbslose zu Zwangsarbeitern macht, scheint jetzt für die Bundesregierung zum Bummerang geworden zu sein. So solidarisierten sich am Montag Morgen doch einige Erwerbslose des Berliner-Metropol-Bezirkes (6.117.535 Einwohner davon 25% erwerbslos) und marschierten mit deutscher Gründlichkeit in 150 Zügen zu je 10.000 Mann vor den Berliner Reichstag, um ihr Recht auf Arbeit einzufordern.

Die Bundeskanzlerin zeigte sich doch äußerst überrascht von der hohen Resonanz und Begeisterung für das neue Gesetz, dessen Inhalt schon im Grundgesetz leer versprochen wurde, mußte allerdings eingestehen, daß auch sie nicht die Arbeitsplätze für die neuen Zwangsarbeitsstellen „aus dem Hut“ zaubern könne und gab ihren sofortigen Rücktritt bekannt. Völlig zufrieden zog sich die 1,5 Millionen starke „Volksbefreiungsarmee“ mit der Parole „Ick bin ein Berliner“ zurück.

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Klima-Leugner trifft POLIZEI

1 Feb

Polizist : „Guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle.“

Klima-Leugner : „Bin ich zu schnell gefahren, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Nein! Wir haben Sie wegen der Aufkleber an Ihrem Fahrzeug angehalten.“

Klima-Leugner : „Aha! Ja dann!“

Polizist : „Bitte steigen Sie mal aus!“

Klima-Leugner : „Und jetzt?“

Polizist : „Schauen Sie mal auf Ihre Fahrertür und lesen Sie laut vor!“

Klima-Leugner : „Stoppt den CO2-Hunger der Pflanzen!“

Polizist verschränkt seine Arme

Klima-Leugner : „Meinen Sie den Aufkleber, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Jaha, den meine ich.“

Klima-Leugner : „Möchten Sie davon auch ein paar Exemplare haben?“, und griff in die Ablage der Fahrertür.

Polizist : „Nein, den will ich nicht!“

Klima-Leugner : „Ok, wie Sie meinen, dann zeige ich Ihnen einen anderen. Kommen Sie mal bitte mit, Herr Wachtmeister“, und schritt zur Motorhaube.

Polizist völlig sprachlos

Klima-Leugner : „Wie wäre es mit dem hier? ‚Eisbären leben nicht vom Eislutschen‘, und zeigte auf ein Airbrush-Motiv von einem niedlichen Eisbären, der einsam auf einer kleinen Eisscholle steht.

Polizist starrt völlig fassungslos auf die Motorhaube

Klima-Leugner : „Wollen Sie auch das Airbrush-Motiv auf der Motorhaube haben, Herr Wachtmeister?“, und ging zum POLIZEI-Wagen ´rüber.

Polizist kämpft schon mit den Tränen

Klima-Leugner : „Ist doch kein Grund zu weinen, Herr Wachtmeister. Wir werden schon noch ein freies Plätzchen auf der Motorhaube Ihres POLIZEI-Wagens finden, ich kenne da eine fähige Lackiererei.“

Polizist bekommt nun Schweißperlen auf der Stirn

Klima-Leugner : „Als ich die Motive und Aufkleber zum ersten Mal gesehen hatte, habe ich auch, wie Sie geschwitzt, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Schluß jetzt mit dem Blödsinn! Sagen Sie mal oder sind Sie vielleicht ein Klima-Leugner?“

Klima-Leugner : „Was ist denn ein Klima-Leugner, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Ein Klima-Leugner ist jemand, der leugnet, daß es eine menschenverursachte Erderwärmung gibt.“

Klima-Leugner : „Wenn es eine menschenverursachte Erderwärmung gäbe, warum fahren Sie dann mit Winterreifen und Schneeketten herum, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Das weiß ich auch nicht. Wir machen das hier alle so, als Folge der menschenbedingten Erderwärmung.“

Klima-Leugner : „Das ist keine Folge der vermeintlichen menschenbedingten Erderwärmung, sondern das nannte man früher einmal Winter, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Meinen Sie wirklich?“

Klima-Leugner : „Ganz bestimmt, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Aber der Meerespiegel steigt schon bedrohlich an!“

Klima-Leugner : „Aber nein, die Plattentektonik senkt sich nur an einigen Stellen, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Das Eis in der Antarktis bricht schon!“

Klima-Leugner : „Aber nicht doch. Die Eismassen wachsen über den Festlandsockel des Südpoles hinaus und brechen wegen fehlender Statik ins Meer, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Aber das würde ja bedeuten, daß wir uns auf eine neue Eiszeit zubewegen.“

Klima-Leugner : „So ist es, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Das kann ich nicht glauben!“

Klima-Leugner : „Hier geht es nicht um Glauben, sondern um Wissen, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Die Meere versauern aber schon!“

Klima-Leugner : „Aber nein, der pH-Wert ist doch nur von 8,2 auf 8,1 gefallen. Sauer gilt erst ab einem Wert von unter 7,0“

Polizist : „Es gibt aber eine Wüstenausdehnung!“, und lächelt frohlockend.

Klima-Leugner : „Aber nein, es ist genau umgekehrt. Im Moment gibt es eine Savannenausdehnung, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Und je höher die CO2-Konzentration in der Luft, desto höher ist auch die globale Durchschnittstemperatur!“

Klima-Leugner : „Aber nein, Herr Wachtmeister! Genau umgekehrt! Erst steigende Lufttemperaturen würden die atmosphärische CO2-Konzentration ansteigen lassen, da mit zunehmender Meerestemperatur auch weniger CO2 im Wasser verbleibt und in die Atmosphäre gelangt.“

Polizist kratzt sich am Ohr

Klima-Leugner : „Es gibt aber Klima-Diagramme von Temperaturverläufen- und Kohlendioxid-Konzentrationen die korrelieren nur scheinbar, daher betrachtet man diese als Scheinkorrelation. Andere Diagramme verlaufen genau gegensätzlich, daher besteht streng genommen weder eine Scheinkorrelation noch ein Kausalzusammenhang.“

Polizist : „Trotzdem ist die CO2-Konzentration in unserer Atemluft viel zu hoch!“

Klima-Leugner : „Ach, wie hoch ist denn eigentlich die CO2-Konzentration in unserer Atmosphäre auf Meereshöhe, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Ähhhm, das weiß ich jetzt gerade nicht!“

Klima-Leugner : „Auf Meereshöhe liegt die CO2-Konzentration bei ungefähr 385 ppm oder bei 0,0385 Prozent.“

Polizist : „Eben! Das ist viel zu viel!“

Klima-Leugner : „Unterhalb einer CO2-Konzentration von 150 ppm sterben die Pflanzen auf der Erde.“

Polizist : „Das glaube ich Ihnen nicht!“

Klima-Leugner : „Schon mal grüne Bäume auf dem Gipfel der Zugspitze in 2.962 Metern gesehen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Nein, natürlich nicht. Aber was hat das denn damit zu tun?“

Klima-Leugner : „Auf dem Gipfel der Zugspitze beispielsweise haben Sie solche Bedingungen.“

Polizist : „Warum?“

Klima-Leugner : „Schon mal etwas von der sogenannten Baumgrenze auf Bergen gehört, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Nein, aber vielleicht sollte ich mich damit mal beschäftigen.“

Klima-Leugner : „Weil Kohlendioxid von der Dichte her ein schwereres Gas, als unser Luftgemisch ist und dort oben sich nicht lange halten kann.“

Polizist kratzt sich den Schädel

Klima-Leugner : „Vor 500 Millionen Jahren lagen die CO2 -Konzentrationen in der Erdatmosphäre noch bei 7.000 ppm und eine Art der Eukalyptusbäume wuchsen bei ausreichendem Sonnenlicht und Wasser bis zu 132 Meter hoch, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Wollen Sie mich veralbern?“

Klima-Leugner : „Aber nein, Herr Wachtmeister! Machen Sie mal Urlaub auf Tasmanien oder in Australien, da stehen noch welche.“

Polizist : „Aber es gibt doch noch den gefährlichen Treibhaus-Effekt!“

Klima-Leugner : „Meinen Sie das im Ernst?“

Polizist : „Na klar!“

Klima-Leugner : „Und warum müssen wir dann im Winter heizen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Weiß ich auch nicht.“

Klima-Leugner : „Weil die Wärme sich nicht halten kann und als Strahlung in´s All entweicht.“

Polizist schon genervt und verdreht die Augen

Polizist : „Aber das CO2 ist doch ein Infra-Rot-Sperr-Gas und hält die Wärme auf dem Planeten, erzählen die im Fernsehen!“, und verschränkt ganz stolz seine Arme.

Klima-Leugner : „Aber nein, Herr Wachtmeister! Kohlendioxid, eignet sich in einer Konzentration von 385 ppm innerhalb der Atmosphäre auf dem Planeten Erde nicht als Infra-Rot-Sperr-Gas. Weder in der einen Richtung (vom Weltall auf den Erdboden) noch umgekehrt (vom Erdboden in das Weltall). Das kann man ganz wunderbar daran erkennen, daß die nächtliche Lufttemperatur zwei Meter über dem Wüstensand am Äquator in einer klaren Nacht immer nahe der Frostgrenze liegt. Ist ja geradezu phantastisch, wie das CO2-Gas die Hitze des Tages von nicht selten 48 Grad Celsius, wie ein Treibhaus speichern kann. Nämlich gar nicht!“

Polizist : „Und was ist jetzt mit dem Treibhaus-Effekt?“

Klima-Leugner : „Es gibt keinen Treibhaus-Effekt in der Atmosphäre, denn dort können sich warme und kalte Luftmassen frei bewegen und vermischen durch Konvektion und atmosphärische Zirkulation ganz im Gegensatz zu einem Gewächshaus, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Und wer hat dann den ganzen Blödsinn vom Treibhaus-Effekt in die Welt gesetzt?“

Klima-Leugner : „Als Erfinder des Treibhaus-Effektes unter anderen gelten Fourier und Arrhenius im 19. Jahrhundert. Danach sollte eine in 6 Kilometer Höhe gefrorene CO2-Schicht eine ‚Abdachung‘ bilden, die einen Wärmetausch angeblich verhindere. Doch in 6 Kilometer Höhe beträgt die Lufttemperatur etwa –10°C. Für gefrorenes, also festes CO2 wäre hier eine starke Erhöhung des Luftdruckes nötig. Doch mit steigender Höhe nimmt der Luftdruck aber ab und das alles funktioniert folglich so nicht, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „In den Schulbüchern wird aber oft behauptet, daß die langwellige Wärmerückstrahlung der Sonne vom Boden auf ihrem Rückweg ins Weltall die Treibhausgase nicht durchdringen könnten und es deswegen immer wärmer würde.“

Klima-Leugner : „Aber nein, Luft im Gewächshaus kann man einsperren, aber keine Strahlung, Herr Wachtmeister. Außerdem sagte ich es ja bereits. Eine atmosphärische CO2-Konzentration von 385 ppm eignet sich nicht als Infra-Rot-Sperr-Filter.“

Polizist : „Die globale Durchschnittstemperatur steigt aber bedrohlich an!“

Klima-Leugner : „Und um wieviel Grad Celsius ist diese nun innerhalb von 50 Jahren angestiegen?“

Polizist : „Im Fernsehen sagen sie etwas von 2 Grad Celsius und mehr.“

Klima-Leugner : „Seien Sie mal ehrlich zu sich selbst, Herr Wachtmeister. Wegen den paar Grad Celsius einen Klima-Notstand auszurufen und so eine Klima-Hysterie zu verbreiten?“

Polizist : „Das versteh´ ich auch nicht.“

Klima-Leugner : „Der IPCC hat die Orte mit den kalten Werten einfach aus der Berechnung ersatzlos gestrichen, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Dann ist es auch kein Wunder, daß es rechnerisch immer wärmer wird, wenn die, die kalten Stationen nicht berücksichtigen wollen!“

Klima-Leugner : „Es ist sogar noch viel schlimmer, als das, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Jetzt wollen Sie mich aber auf dem Arm nehmen!“

Klima-Leugner : „Aber nein, die stehen vor einem Rätsel, weil die tatsächlichen Temperaturen seit über 15 Jahren nicht mehr ansteigen. Das Klimamodell in deren Computern ist möglicherweise falsch und taugt nichts für die Vorhersage. Vermutlich haben sie die Sonne in ihre Berechnungen nicht mit einbezogen.“

Polizist : „Die Experten beim IPCC werden schon wissen was sie tun!“

Klima-Leugner : „Aber nein, beim IPCC gibt es keine Experten. Der IPCC ist nur ein politisches Gremium, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Wollen Sie behaupten, daß alle Experten korrupt sind?“

Klima-Leugner : „Aber nein, nur wer korrupt ist, kann beim IPCC auch ‚Experte‘ werden, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Müssen Sie mir immer widersprechen?“

Klima-Leugner : „Ich widerspreche nicht, ich korrigiere, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Woher haben Sie nur all die Informationen?“

Klima-Leugner : „Ich war vor ein paar Monaten auf einer Vorlesung des Klimatologen Prof. Dr. Werner Kirstein, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Achso. Dann gibt es höchstens eine politische Erderwärmung gesteuert durch den IPCC?“

Klima-Leugner : „Der Professor nennt es eine politogene Erderwärmung.“

Polizist kratzt sich erneut am Kopf und denkt eine Weile nach

Polizist : „Der Mensch baut doch Treibhäuser, weil es den Treibhaus-Effekt in der freien Natur nicht gibt. Und der Landwirt hat das Treibhaus so genannt, weil seine Pflanzen-Zöglinge bei erhöhter Temperatur und optional zugeführtem CO2 schneller wachsen oder?“

Klima-Leugner : „So ist es! Und die CO2-Klima-Erwärmungs-Sekten-Zöglinge hatten gedacht, daß ihre CO2-Zertifikate an der Börse schneller gedeihen bei optional herbei gelogener Erderwärmung infolge CO2-Emission, Herr Wachtmeister.“

Polizist bekommt plötzlich Ohren, so groß, wie Rhababar-Blätter

Polizist : „Joar! Früher oder später mußte es ja irgendwie ´rauskommen.“

Klima-Leugner : „Wissen Sie was Herr Wachtmeister, ich lade Sie jetzt zu einem heissen Kakao ein, ich glaube wir müssen uns mal über die Verschwörungspraktiken der CO2-Klima-Sekte unterhalten.“

Polizist : „Wie meinen Sie das?“

Klima-Leugner : „Das der IPCC eben völlig unbegründete Panik über den natürlichen Klima-Wandel der Erdgeschichte über die Medien in Umlauf bringt und dreist behauptet, dieser Klima-Wandel sei menschgemacht.“

Polizist : „Achso, das meinen Sie.“

Polizist wird plötzlich ganz verlegen und senkt den Kopf

Klima-Leugner : „Was haben Sie denn plötzlich, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Wissen Sie? Ich habe den Auftrag Menschen, wie Sie, festzunehmen und ins Umerziehungslager für Klima-Leugner zu bringen. Aber das kann ich jetzt nicht mehr!“

Klima-Leugner : „Ich weiß, Herr Wachtmeister.“

Der Klima-Leugner nahm den traurig gewordenen Polizisten am Arm und führte ihn zum POLIZEI-Wagen zurück

Klima-Leugner : „Wußten Sie beispielsweise, daß die Endzeit-Sekte in ihrem Klima-Wahn das CO2 in unterirdische Lagerstätten abpumpen will bis hier nichts mehr nennenswertes Grünes wächst?“

Polizist : „Nähhh!“

Klima-Leugner : „Doch!“

Polizist : „Die sind ja völlig irre!“

Klima-Leugner : „Das sagt der Deutsche Ärzte Kongress auch!“, und lächelte.

Polizist : „Was sagt der Deutsche Ärzte Kongress?“

Klima-Leugner : „Das die völlig übergeschnappt sind und deswegen schon vier neue Krankheitsbilder vorgestellt haben, die in den ICD-10-Code-Katalog aufgenommen wurden.“

Polizist : „Die sind alle geistig komplett durch und müssen wegen Gefährdung der nationalen Sicherheit sofort auf eine geschlossene Isolierstation einer psychiatrischen Abteilung.“

Klima-Leugner : „Schön das aus Ihrem Mund zu hören, Herr Wachtmeister!“, und brach in laut schallendem Gelächter aus.

Polizist : „Eigentlich müßte man die Klima-Leugner, die den natürlichen Klima-Wandel der Erdgeschichte leugnen sofort festnehmen und nicht die Klima-Leugner, die den vermeintlich menschengemachten Klima-Wandel leugnen!“

Klima-Leugner : „Alles eine Frage der Programmierung!“

Polizist : „Wie meinen Sie das?“

Klima-Leugner : „In Frankreich gehen tausende Menschen gegen die Einführung der CO2-Steuer auf die Straßen. Und in Deutschland gehen tausende Menschen auf die Straßen für die Einführung der CO2-Steuer. Finde den Fehler!“

Polizist : „Alles so verdreht!“

Klima-Leugner : „Satanische Umkehrung  nennt man das.“

Polizist : „Und diese wurde dann jahrzehntelang über die Massenmedien verbreitet.“

Klima-Leugner : „Jetzt haben Sie es verstanden, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Eigentlich müßten wir die Fernsehsender besetzen und die Leute wieder de-programmieren, damit die wieder normal werden!“

Klima-Leugner : „Na dann los, Blaulicht und Martinshorn einschalten und ab nach Mainz zum ZDF, Herr Wachtmeister!“

Polizist wird plötzlich sehr nachdenklich

Klima-Leugner : „Einen schönen POLIZEI-Wagen haben Sie da.“

Polizist : „Joa, meinen Sie?“

Klima-Leugner : „Joa, dat´ meine ich. Und wir werden bestimmt noch ein freies Plätzchen für all die Airbrush-Motive und Aufkleber auf Ihrem POLIZEI-Wagen finden, notfalls lackieren, wie die Karre einfach um.“

Polizist strahlt wieder

Polizist : „Das ist ein Wort, mein Job hängt mir nämlich schon seit langem zum Halse ´raus.“

Klima-Leugner : „Wenn Sie Ihren Job eh´an den Nagel hängen wollen, dann können wir auch jetzt sofort nach Mainz fahren oder?“

Polizist : „Das ist ein Wort. Und Sie kommen mit!“

Klima-Leugner : „Aber Sie fahren voraus und fordern alle POLIZEI-Wagen im Umkreis um Unterstützung an!“

Polizist : „Und was soll ich denen erzählen?“

Klima-Leugner : „Klima-Leugner beim Fernsehsender, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Ah das ist gut! Klima-Leugner, die den natürlichen Klima-Wandel der Erdgeschichte leugnen.“

Klima-Leugner : „Könnten Sie über Funk auch bei der nächstgelegenen Psychiatrie in der Nähe des ZDF mal nachfragen, ob die noch frei Plätze auf der geschlossenen Abteilung für Klima-Leugner haben, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Selbstverständlich! Los! Fahren wir!“

Klima-Leugner : „Wenn die Wahrheit erstmal ´raus ist, dann gehen Sie über LOS!, bekommen eine Beförderung und können zur Belohnung sofort in die volle Pension gehen, Herr Ober-Wachtmeister!“

Polizist : „Die volle Pension, davon habe ich schon als 9 Jähriger geträumt!“

 

Funny_Joke

 

 

Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen oder sonstigen Entitäten wären rein zufällig.

 

 

 

CO2-Lüge

Die aktuelle CO2-Konzentration in der Luft liegt bei 0,0385% oder 385 ppm.
Zur damaligen Zeit des weltweiten Regenwaldes lag diese bei 15.000 ppm.
Pflanzentod bei unter 150 ppm! Stoppt endlich den CO2-Hunger der Pflanzen!

Satanische Endzeit-Sekten wollen das lebensspendende CO2 in unterirdische Lagerstätten abpumpen

Die kohlendioxidarme Zeit

Zitat (Klaus D. Döhler)

 

 

Erderwärmungs-Schwindel

Jeden Tag gibt es nur eine Erderwärmung nämlich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang

Schiff der CO2-Klimaerwärmungs-Forscher jetzt im Antarktik-Sommer im 3 Meter dicken Packeis eingefroren

Niagara-Fälle eingefroren

Erster Klima-Leugner im Umerziehungslager

 

 

Treibhaus-Effekt-Lüge

Es gibt keinen Treibhaus-Effekt ohne Treibhaus

Der Treibhaus-Effekt (in drei Sätzen erklärt)

Crashkurs CO2 anhand des Klimas auf Venus, Erde und Mars für Dummies

Erwerbsloser Diplom-Physiker schockt CO2-Klimaerwärmungsforscher mit simplen 10 Fragen-Quiz

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Klima

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Song „Ganz viel CO2 ausatmen – Dann wird es wärmer!“ (2 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Erderwaermung durch Sonne in Schulen unbekannt (2 Min)

MP3 CO2 oder Sonne fuer warme Weihnacht gesorgt (1/2 Min)

MP3 Abschmelzen der Pole nichts mit CO2 Ausstoss zu tun (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Kostensenkungsaufforderung wegen Unangemessenheit der Heizkosten auch in England

2 Nov

Jobcenter London
221b Baker St
Marylebone
London NW1 6XE
Vereinigtes Königreich

 

Elisabeth II. aus dem Hause Windsor
Westminster, Buckingham Palace
London SW1A 1AA
Vereinigtes Königreich

 

Unangemessenheit Ihrer Heizkosten (2014)

 

Sehr geehrte Frau Elisabeth II. aus dem Hause Windsor,

die angemessenen Heizkosten gem. §22 Abs. 1 SGB II für Ihre Wohnung liegen bei 60 Euro im Monat oder 720 Euro jährlich. Ihre tatsächlichen Aufwendungen für die Heizung belaufen sich nach der hier vorliegenden Heizkostenabrechnung aus dem Jahr 2014 bei 996.370,20 Euro (£774.000) und übersteigen den angemessenen Umfang damit aktuell um 995.170,20 Euro.

Bei der Prüfung welche Kosten angemessen sind, habe ich die Heizkosten vergleichbarer, sowie die Größe Ihrer Wohnung herangezogen. Aber auch danach überschreiten Ihre monatlichen Heizkosten von 12,94 Euro/Quadratmeter den grundsicherungsrechtlich angemessenen Umfang von 1,33 Euro/Quadratmeter um fast das Zehnfache.

Bitte bemühen Sie sich deshalb, Ihre Heizkosten zu senken bzw. niedrig zu halten. Senken Sie die Raumtemperatur in den einzelnen Räumen auf das erforderliche Maß. Thermostate in Räumen, die gar nicht oder selten genutzt werden, sollen Sie soweit regulieren, daß lediglich noch der Frostschutz gewährleistet ist.

Unter Berücksichtigung Ihrer Verhältnisse werde ich dann nur noch einen monatlichen Heizkostenabschlag von

 

60 Euro

 

berücksichtigen. Eine Nachzahlung von rückständigen Heizkosten kommt dann grundsätzlich nicht in Betracht.

 

Bevor jedoch Maßnahmen zur Senkung der Heizkosten eingeleitet werden, haben Sie Gelegenheit, mitzuteilen, ob in Ihrem Fall Gründe vorliegen, davon abzusehen.

 

Mit freundlichen Grüßen
Jobcenter London

 

Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz IV

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Die Lösung steckt in jedem von uns selbst / Aber es fängt bei uns an (7 min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

„Verlassen Sie unverzüglich den Deutschen Luftraum oder Sie werden abgeschossen!“

1 Okt

Ein aufmerksamer Leser aus der Nähe von Basel hatte gestern mit seinem digitalen Breitband-Funk-Scanner folgenden Sprechverkehr eines Verkehrsflugzeuges vom Typ Airbus A380-861 im Anflug auf Frankfurt protokolliert.

 

Pilot : „Frankfurt-Tower. Hier ist Flight A6-EOA, wir haben ein Problem, bitte kommen.“

Tower : „Flight A6-EOA, bitte sprechen Sie.“

Pilot : „Frankfurt-Tower. Wir überfliegen gerade die Schweizer Alpen und dringen in etwa 4 Minuten in Deutschen Luftraum ein.“

Tower : „Flight A6-EOA und wo liegt Ihr Problem?“

Pilot : „Wir haben hochgiftige krebserregende chemische Substanzen an Bord.“

Tower : „Flight A6-EOA, um welche Substanzen handelt es sich dabei?“

Pilot : „Frankfurt Tower. Einen Moment bitte.“

Währenddessen benachrichtigte Frankfurt-Tower die Deutsche Luftaufsicht, die wiederum das Funkgespräch LIVE in den Krisenraum der Bundesluftwaffe schaltete.

Nach ungefähr einer halben Minute

Pilot : „Frankfurt Tower, haben Sie etwas zu schreiben?“

Tower : „Flight A6-EOA,  Legen Sie los, Pilot!“

Pilot : „Frankfurt Tower. Substanz a) GHS06 Klasse 6.1 der Gefahrstoffkennzeichnung Nr. 1272/2008 (CLP) aus der Verordnung (EG), Substanz b) GHS02 der Klasse 2.1, sowie Substanzen aus GHS04, GHS08 und …“

Tower-Personal bekommt Fracksausen und unterbricht plötzlich

Tower : „Flight A6-EOA. Treten die Substanzen bereits aus oder wieso kontaktieren Sie uns?“

Pilot : „Frankfurt-Tower, eindeutig positiv.“

Tower : „Flight A6-EOA. Bleiben Sie dran. Wir melden uns gleich bei Ihnen.“

Der ranghöchste diensthabende Offizier im Krisenraum der Bundesluftwaffe griff vermutlich zum roten Telefon und ließ vom Luftstützpunkt Laupheim in Baden Würtemberg eine bewaffnete Luftraumüberwachung aufsteigen.

Tower : „Flight A6-EOA. Sind Sie noch da?“

Pilot : „Frankfurt-Tower, ja. Wo sollen wir wohl sonst sein. Was sollen wir denn jetzt bloß machen?“

Tower : „Flight A6-EOA. Das Eurofighter-Alarmstart-Pärchen wird in Kürze bei Ihnen sein.“

Pilot : „Frankfurt-Tower. Was haben Sie vor? Wollen Sie uns vom Himmel blasen?“

Tower : „Flight A6-EOA. Diese Entscheidung liegt nicht mehr in meinem Kompetenzbereich. Halten Sie die gegenwärtige Höhe und den Kurs bei.“

Nach ungefähr 3 Minuten

Eurofighter-Pilot : „Frankfurt-Tower, hier Combat Air Patrol. Wir bestätigen visuelle Identifizierung. Flight A6-EOA verliert unbekannte Substanzen unter starker Rauchbildung auf etwa 80 Kilometer Länge. Erbitten Anweisungen.“

Krisenraum : „Eurofighter-Pilot, machen Sie davon ein Foto uns schicken Sie es uns. “

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Das Aufklärungsfoto ist gemacht und dürfte zu Ihnen unterwegs sein, Sir.“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen. Das Foto ist angekommen.“

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Wieso qualmt der Airbus A380 eigentlich so entsetzlich, Sir?“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen. Richten Sie Ihren LASER-Spektrographen auf die Emissionen der starken Rauchentwicklung aus und beginnen Sie mit der chemischen Analyse.“

Nach ungefähr 30 Sekunden

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Hier kommt die Analyse:

Substanz a) Schwefeldioxide – Klassifikation giftig
Substanz b) Kohlenmonoxide – Klassifikation giftig
Substanz c) Kohlenwasserstoffe – Klassifikation giftig
Substanz d) Stickstoffdioxide – Klassifikation krebserregend
Substanz e) Rußpartikel – Klassifikation krebserregend
Substanz f) Kohlendioxid – Klassifikation unbenklich
Substanz g) Wasserdampf – Klassifikation unbedenklich

Sieht alles danach aus, als wären es ganz normale Verbrennungsabgase, Sir.“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen. Messen Sie weiter. Normale Verbrennungsabgase als Kondensstreifen können unmöglich 80 Kilometer lang sein!“

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Wie Sie meinen. Ich messe weiter, Sir.“

Nach ungefähr 10 Sekunden

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Ich hab´s. Ja, da ist tatsächlich noch ´was.

Substanz h) Aluminiumoxide – Klassifikation krebserregend
Substanz i) Barium – Klassifikation giftig
Substanz j) Strontium – Klassifikation giftig
und 25 weitere gesundheitsbedenkliche Verbindungen, Sir.“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen. Bleiben Sie in Wartestellung.“

Nochmals ungefähr eine halbe Minute später

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale. Flight A6-EOA ist eine fliegende chemische Bombe. Sollen wir das Objekt neutralisieren?“

Pilot : „Frankfurt-Tower, oh Gott oh Gott.“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen – NEGATIV. Warten Sie auf weitere Instruktionen.“

Eurofighter-Pilot : „Roger, Einsatz-Zentrale!“

Krisenraum : „Flight A6-EOA. Hier spricht die Luftaufsicht. Verlassen Sie unverzüglich den Deutschen Luftraum oder Sie werden abgeschossen.“

Pilot : „Frankfurt-Tower, das ist der Dank dafür, daß man auf das Climate Engineering Programm durch Stratospheric-Aerosole-Injection, kurz SAI aufmerksam macht!“

Tower : „Flight A6-EOA. Wir können Sie unmöglich mit den Gefahrstoffen den deutschen Luftraum passieren lassen zumal die Substanzen bei Ihnen bereits kilometerlang austreten.“

Pilot : „Frankfurt-Tower. Was machen wir denn jetzt?“

Tower : „Flight A6-EOA. Jets mit SAI-Treibstoffzusätze, die zur Klima-Abkühlung führen, haben in Deutschland weder Überflug- noch Landerechte. Setzen Sie Kurs auf Paris-Charles de Gaulle als Ausweichflughafen!“

Pilot : „Frankfurt-Tower, Ihr Deutschen seid einfach Schlafschafe. Sie hätten da eine große Sache ´raus machen können.“

Tower : „Flight A6-EOA. Danke! Wir wissen bereits Bescheid und die Sache wird exklusiv auf dem Blog ‚Aufgewacht‘ erscheinen! Have a nice day!“

Pilot : „Frankfurt-Tower! Ihr seid eben doch die Besten!“

Tower : „Flight A6-EOA. Gell?“

Pilot : „Frankfurt-Tower! Have a nice day too, OVER.“

Eurofighter-Pilot : „Einsatz-Zentrale – Wir bestätigen der Airbus hat auf neuen Kurs Richtung Paris eingeschwenkt, OVER.“

Krisenraum : „Eurofighter-Alarmstart-Pärchen. Ihre Mission ist erfüllt.  Kehren Sie unverzüglich zum Stützpunkt zurück.“

Eurofighter-Pilot : „Roger, Einsatz-Zentrale. Wir sind auf dem Weg!“

 

Handschlag

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen, Firmen oder sonstigen Entitäten wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Stratospheric-Aerosole-Injection (SAI)

SAI-Treibstoffzusätze in Verkehrsflugzeugen zur Klima-Abkühlung sind keine Verschwörungstheorie mehr

Stratosphärische Aerosol-Einspritzung (SAI) für Solar Radiation Management (SRM) bestätigt durch Ex-CIA-Direktor John O. Brennan

Solar Radiation Management vorgestellt im Schweizer Radio SRF4

MP3 Holger Strohm „Mit den Chemtrails. Du brauchst ja nur in den Himmel zu gucken, da siehst Du das doch!“ (21 Sek)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Geo-Engineering / Climate Engineering / Weather Modification

MP3 Die Wenigsten kriegen mit dass es Chemtrails gibt auch mal den Stoepsel ziehen vom Fernseher (1 Min)

MP3 Ausbringung von Aluminium-Partikel durch Chemtrails loest Alzheimer aus (1 Min)

MP3 DIMs beabsichtigen Weltbevoelkerungsreduktion durch Nahrungsmittelkontrolle Pharma und Chemtrails (17 Min)

MP3 Maximal 500 Millionen Menschen auf dem Planeten Georgia Guidestones Eugenik Bevoelkerungsreduktion (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

PC-Game „Volks-Simulator“ / Wir spielen Deutschland ist souverän!

3 Sep

Das Spiel kann von der Realität beachtlich abweichen.

Spielanleitung
Ziel des Spieles ist es, so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat vor seinem Untergang zu bewahren und diesen in einer späteren Ausbaustufe ganz nach dem Motto „Am deutschen Wesen mag die Welt genesen“, ganz zum Entsetzen der Globalisten, zu vollenden.

Primäres Missionsziel
Lösen Sie sich dazu endlich Schritt für Schritt von der satanischen Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste ab, indem Sie mithilfe des Heiligen Geistes das Deutsche Volk wieder mit Vernunft und Gewissen im Sinne der Freiheit und Brüderlichkeit begegnen lassen.

Startbedingungen
Es ist schon alles vorbereitet. Sie beginnen im Jahre 2018. Die fremdgesteuerten Medien samt aller Politiker im Parlament haben mittlerweile eine Glaubwürdigkeit, wie zum Beispiel Reiner Calmund, als Pressesprecher bei Weight Watchers. Nach 69 Jahren Fremdherrschaft glaubt niemand mehr an das Kasperle-Theater der Berliner Puppenkiste oder ihren Propaganda-Medien.

Öffentlichkeitsarbeit
Anders als in den beiden Weltkriegen zuvor haben die Deutschen dieses Mal keinen Bock mehr sich von vermeintlichen Deutschen Medien, die allesamt über fremde Geheimdienste gesteuert werden, gegen andere Völker und Religionen in einen erneuten Krieg aufhetzen zulassen, nur weil von einer arroganten Minderheit das „Finanzsystem“ mal wieder völlig überdehnt ist.

Volksphilosophie
Anstatt mithilfe des Handelsrechtes jeden einzelnen Deutschen in Konkurrenz zueinander zu setzen, lassen Sie doch einmal alle Deutschen gemeinsam an einem Strang ziehen. Verbieten Sie das Handelsrecht, stellen Sie Güter in ausreichender Menge und Qualität gemäß „Made in Germany“ für alle zur Verfügung, um die Preise so niedrig, wie möglich zu halten.

Besondere Operationen
Gewöhnen Sie die Deutschen wieder daran deutsch zu sein. Deutschsein ist keine Schande. Helfen Sie den entwurzelten Deutschen ihre Kultur und ihre Familien wiederzufinden. Bauen Sie über NLP die Ängste ab damit Wörter, wie Heimat oder Deutsches Volk ohne unfreiwillige Bewegungen oder unschöne Gesichtszuckungen wieder fliessend ausgesprochen werden können.

Soziale Herausforderungen
Führen Sie die Deutsche Mark wieder ein. Für jedes neugeborene deutsche Kind gibt es 100.000 DM in bar als Soforthilfe und einen Kindergartenplatz gratis. Ab dem vierten deutschen Kind gibt es ein Einfamilienhaus, zwei Diesel-PKW einer beliebigen deutschen Automarke und einen Swimming-Pool vom Finanzamt gratis. Wir helfen auf Wunsch auch anderen Völkern dieser Erde unser Erfolgsmodell zu übernehmen. Gemeinsam schaffen wir das!

 

 

passend auch dazu

 

PC-Games mit Lern-Effekt

PC-Game ‘Staats-Simulator’ Wir spielen Deutschland schafft sich ab!

PC-Game ‘Jobcenter Tycoon’ / Wir spielen Arbeitsamt

 

 

 

 

Souveränität

MP3 Wir sind das Volk (6 Min)

MP3 Nein das will ich nicht (5 Min)

MP3 Wie wird das Volk souverän (2 Min)

MP3 Wir stellen uns die Souveränität wieder her (5 Min)

 

 

Frieden / Krieg

MP3 NWO stoppen durch zu Hause bleiben (1 Min)

MP3 Politiker entlassen wegen Unfähigkeit und Verrat (2 Min)

MP3 Gehorsamskette unterbrechen für Freiheit & Frieden (16 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Bewußtseinssprung

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Die Lösung steckt in jedem von uns selbst / Aber es fängt bei uns an (7 min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

USA: 40% der Bevölkerung bettelarm, aber zum Mars fliegen wollen

4 Jun

Ein deutscher Tourist sitzt in Miami-Beach am Strand und schaut auf´s Meer. Plötzlich nähert sich ein Mann mit einem T-Shirt auf dem NASA steht.

NASA-Freak : „Haste mal ´nen Dollar?“

Tourist : „Komm´ nimm erstmal ´nen Burger!“

NASA-Freak : „Danke Mann!“

Tourist : „Wofür brauchste denn ´nen Dollar?“

NASA-Freak : „Wir wollen doch im Jahr 2033 zum Mars fliegen und da sammeln wir schon mal ´nen wenig Geld.“

Tourist : „Meinst Du der Dollar hält noch bis dahin?“

NASA-Freak : „Wie meinste das denn, Mann?“

Tourist : „Mensch Junge, Ihr schafft es ja noch nicht einmal bis zum Mond.“

NASA-Freak : „Stimmt doch gar nicht!“

Tourist : „Wieviel McDonald´s und BURGER KING® Filialen habt Ihr denn seit 1969 auf dem Mond schon eröffnet?“

NASA-Freak : „Eine oder?“

Tourist : „Keine!“

NASA-Freak : „Wieso?“

Tourist : „Die Frage kannst Du Dir mal von Eurer Abteilung für Weltraumantriebe beantworten lassen.“

NASA-Freak : „Wie meinst Du denn das schon wieder?“

Tourist : „Habt Ihr schon einen zuverlässigeren Antrieb entwickelt, außer die lustige Knallgas-Mischung von damals?“

NASA-Freak : „Was ist an Wasserstoff und Sauerstoff denn jetzt so verkehrt?“

Tourist : „Na ja, die Besatzung des Space-Shuttles Challenger hätte da jetzt ganz bestimmt eine Antwort darauf gehabt.“

NASA-Freak : „Die leben doch gar nicht mehr.“

Tourist : „Eben.“

NASA-Freak : „Wir suchen Sachen, Dinge, die uns voran bringen!“

Tourist : „Wußtest Du, daß 40 Prozent der Menschen in Kalifornien bettelarm sind?“

NASA-Freak : „So wenig sind wir doch gar nicht!“

Tourist : „Bleibt mal lieber bei Euren Computer Generated Imagery (CGI) Grafiken und nimm´ lieber noch ´nen Burger.“

NASA-Freak : „Danke Mann.“

 

Funny_Joke

 

 

passend auch dazu

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Unterhaltung kommt von unten halten (1/2 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

AfD, der Club der Zionisten

2 Jun

„Wir Zionisten in der AfD suchen noch tüchtige Steinewerfer mit Migrationshintergrund vorzugsweise gern aus Afrika die Spaß daran haben deutsche Personenkraftwagen der Mittel- und Oberklasse idealerweise vor Autohäusern zu demolieren oder zu zerstören.

Um den dritten Weltkrieg endlich starten zu können, benötigen wir noch einen Sündenbock, der mal wieder dazu herhalten soll, von unserem völlig überdehnten Finanzsystem abzulenken.

Wir garantieren Ihnen die Aussetzung des Strafverfolgungszwanges und völlige Straffreiheit auch dann, wenn Sie einmal eine Luxus-Karosse erwischt haben sollten.“

 

Funny_Joke

 

 

passend auch dazu

Video: Gewalttätiger Asylbewerber zerstört Autos (MMNews)

 

 

passend auch dazu

 

Alternative für Deutschland (AfD)

Beginnende Terror-Welle in Deutschland dient dazu die Parteien mit nationalen Interessen zu stärken, um vom Schuldgeldsystem abzulenken

Auf unserem Planeten tobt ein Krieg der Zins-System-Befürworter gegen die Zins-System-Verweigerer

AfD/„CIA“-Spitze Alice Weidel Ex-Goldman Sachs Managerin laufen die Wähler weg

Antisemitismus-Definition (David Icke)

Antisemiten für Deutschland

An potentielle AfD-Wähler

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier / alle Themen hier

Arbeitsverhütungsvorschrift für nicht-klimaneutrale Arbeitsplätze (AVG)

20 Apr

Nach dem Ausruf des europaweiten Klima-Notstandes vom 28.11.2019 treten ab dem 01.01.2020 die neuen EU-Klima-Notstandsgesetze der Arbeitsverhütungsvorschriften nach §1 AVG für nicht-klimaneutrale Arbeitsplätze in Kraft. Die „Öko-Nazis“ haben damit die nächste Stufe der De-Industrialisierung für den europäischen Wirtschaftsraum eingeläutet.

Eine EU-Subvention, die an das derzeitige soziokulturelle Existenzminimum als BGE angelehnt ist, soll die Folgen des wirtschaftlichen Kahlschlages kompensieren helfen. Nähere Angaben hierzu sind aus den Absätzen 1 bis 5 des §1 der neuen Arbeitsverhütungsvorschrift (AVG) für nicht-klimaneutrale Arbeitsplätze zu entnehmen.

 

Arbeitsverhütungsvorschrift §1 AVG Absätze 1 bis 5

(1) Wer trotz des Bedingungslosen Grundeinkommens entgegen den in der Ausgliederungsvereinbarung (AGV) festgelegten Pflichten, wie eine zumutbare Arbeitslosigkeit anzunehmen weiter zur persönlichen Bereicherung auf Kosten anderer Menschen oder zu Lasten der CO2-Klimaneutralität arbeiten geht, dem kann das monatliche BGE in Höhe von 2.087 Euro – auch mehrfach nacheinander – gekürzt werden bis es vollständig entfällt.

(2) Wenn Sie erstmals gegen die mit Ihnen vereinbarten Ausgliederungsbemühungen (AGV) verstoßen, wird das Ihnen zustehende Bedingungslose Grundeinkommen um einen Betrag in Höhe von 30% abgesenkt. Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem wiederholten Verstoß das Ihnen zustehende BGE um einen Betrag in der Höhe von 60% abgesenkt wird. Bei weiteren wiederholten Pflichtverstößen, wie Aufnahme einer Arbeit zur persönlichen Bereicherung, welche über das soziokulturelle Existenzminimum hinaus gehen, entfällt das Ihnen zustehende BGE vollständig.

(3) Absenkung und Wegfall dauern jeweils drei Monate. Sanktionszeiträume können sich überschneiden. In den Überschneidungsmonaten werden die Minderungsbeiträge addiert. Dabei kann das Bedingungslose Grundeinkommen vollständig entfallen. Den vereinbarten Ausgliederungsbemühungen müssen Sie auch während eines Sanktionszeitraumes zum Schutz der Ressourcen des europäischen Wirtsschaftsgebietes nachkommen, auch wenn Ihr Bedingungsloses Grundeinkommen wegen eines Pflichtverstoßes vollständig weggefallen ist.

(4) Nach Ablauf der Sanktionszeiträume steht Ihnen das Bedingungslose Grundeinkommen über die Giralgeldschöpfung der EZB wieder in voller Höhe zur Verfügung.

(5) Ziel dieser Klima-Notstands-Maßnahme ist es alle Europäer aus dem Prozess nicht-klimaneutraler Arbeit herauszulösen und durch moderne automatische Fertigungsstraßen zu ersetzen, um hochqualitative und nachhaltige Güter für alle in der EU lebenden Menschen im europäischen Wirtschaftsraum produzieren zu lassen. Der verantwortungsvolle ressourcenschonende Umgang mit Mensch, Tier und Natur hat innerhalb der EU von nun an die allerhöchste Priorität. Bitte beachten Sie, daß Sie von der EU-Subvention (BGE) die CO2-Steuern zu begleichen haben, die auf alle Produkte und Dienstleistungen aufgeschlagen werden.

Arbeitsverhütungsvorschrift §1 AVG; gültig ab dem 01.01.2020 für das gesamte europäische Wirtschaftsgebiet

Neulich auf Malta

5 Mrz

Ein kleiner Junge findet in einem Leuchtturm auf Malta eine Schriftrolle aus Papyrus. Der Bengel hebt sie auf, rollt sie auseinander, begreift aber nichts, da er noch nicht lesen kann.

Das Kerlchen rollt sie wieder zusammen, um diese seiner Mutter am Strand zu zeigen. Der Knirps verläßt das Plateau und begegnet draußen einem Jesuiten-Vater, der traurig auf einer alten Treppe sitzt.

„Ist das Ihre Schriftrolle, Vater?“, fragte der Junge. „Nein, mein Junge, meine habe ich verloren“, antwortete dieser kläglich. Glücklich über seinen neuen Fund hüpfte der Jüngling zum Strand, wo schon seine Mutter auf ihn wartete.

Mutter : „Kind, wo warst Du denn die ganze Zeit?“, und schloss es glücklich in ihre Arme. „Sieh mal Mami, was ich oben im Leuchtturm gefunden habe“, und übergab seine Entdeckung. Die Mutter rollte den Papyrus aus und las:

 

Roadmap für die nächsten Jahre

2020 Bürgerkrieg in Europa zur Abschaffung aller Nationalstaaten

2025 Atomarer Glaubenskrieg im Zweistromland zwischen Zionisten und Moslems zur Abschaffung aller Religionen

2026 Vatikan-Teleskop „Lucifer“ identifiziert der Erde sich nähernde Objekte als Alien-Raumschiffe

2027 Simulierte Alien-Landung durch Holographische Projektion „Blue-Beam-Projekt“ zur Abschaffung des Glaubens an Gott

2028 Erich von Däniken veröffentlicht neues Buch : „Sind die Aliens unsere wahren Schöpfer?“

2029 Vatikan schlägt Däniken zum möglichen Pressesprecher der Jesuiten vor

2030 Ausrufung einer Weltregierung, einer Weltreligion und einer Weltbank unter der Schirmherrschaft des Vatikans im vermeintlichen Auftrag der Aliens

 

Funny_Joke

 

Apropos : In die Fresse hauen, jetzt auch bei der Luftwaffe

30 Sep

passend auch dazu

Erwerbsloser stellt der Bundeswehr im Jobcenter unangenehme Fragen bezüglich Tornado-Einsatz

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Krieg / Bundesweh

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

MP3 Mit der Bundeswehr kann man noch nicht einmal ein Land verteidigen stattdessen ein Haufen Feiglinge auf Common Purpose Seminaren !!! (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Talksendungen auf allen GEZ-Sendern abgeschaltet !!!

26 Sep

Wie glaubse nicht? Doch! Einfach abgeschaltet! Ja nicht die da „oben“ haben abgeschaltet, sondern ich! Ich habe jetzt vor ein paar Tagen damit aufgehört den Blödsinn mir noch länger ´reinzuziehen, weil ich erhöh´denen doch nicht noch ihre Einschaltquote und somit ihre Bezüge für den Mist, der da einem geboten wird.

Sach ma, Mörtel, haste nicht mitbekommen, was die Herman letzte Woche auf Youtube über diese Talkshows inne öffentlich-rechtliche Senders gesagt hat? Du wirst doch wohl die Ex-Tagesschausprecherin Eva Herman kennen, Du nun komm´, Mörtel, jetzt entäusch´mich bloß nicht! Wie jetzt? Ah, ok Du, weißt wen ich meine, wurd´ aber auch langsam mal Zeit Mörtel.

Ja, die Herman hat doch letzte Woche nach fast zehn Jahre auf´n Tach genau seit dem se bei Kerner ´rausgeflogen ist über diese Talksendungen auf die öffentlich-rechtliche ausgepackt. Alles gescriptet von vorne bis hinten! Häh? Bist doof? Weißt nicht was gescriptet heißt? Du Mörtel, Dir muß man aber auch alles bis in die kleinste Detail erklären.

Das heißt quasi, daß alles von vorne bis hinten komplett einschließlich Fragen, Zuschauer, Vorklatscher, Klatscher und Abklatscher festgelegt ist – bis auf einen Ahnungslosen in der Talkrunde, der weiß von alldem gar nix. Häh? Haste schon immer geahnt, sagste? Und wieso guckste dann sowas ? Bist Du doof oder was? Wie weißte auch nicht? Weil Du dafür GEZ zahlst, sagste?

Mörtel, Du GEZ-Opfer, Du sollst auch mal Deinen Verstand benutzen! Ob ich GEZ zahle, willste wissen? Sehe ich etwa so bescheuert aus, Mörtel? Ich zahl´ doch kein GEZ, weil mein Rente unter Sozialhilfsatz liegt! Was ich jetzt schaue, wenn ich kein Talksendungen auf die GEZ-Senders gucke willste wissen?

Schon Lieutenant Commander Data, Android auf dem Raumschiff Enterprise, sagte im 24. Jahrhundert über das Fernsehen zu seinem Captain : „Es handelt sich um eine audio-visuelle Übertragung. Diese äußerst primitive Form der Unterhaltung hat das Jahr 2040 nicht überlebt.“

Aber warum denn bis 2040 warten, Mörtel? Mit ein wenig Glück können wir das schon vor 2040 haben! Einfach mal alle Talksendungen auf die GEZ-Senders für ein Jahr oder zwei boykottieren, ne? Was meinste was dann in die Redaktionen bei denen los ist! Was sagste? Tagesschau und heuteJournal willste auch nicht mehr schauen? Du dann verschenk´doch gleich Deinen Fernseher, Mörtel!

Und man stelle sich nur mal den Quoten-Gaudi vor. Alle Politiker sitzen schön artig in den Talksendungen mit ihrem bezahlten Publikum und niemand guckt sich den Müll an! Ja, Mörtel, kannst ruhig Erdnuss-Flips und Bier mitbringen. Aber erzähl es auch den Anderen.

Wie Du weißt nicht was Du den Anderen erzählen sollst? „ABSCHALTEN!“, wie damals bei Peter Lustig in Löwenzahn. Wenn die da „oben“ mit der Volksverdummung nicht aufhören, dann schalten wir jetzt die GEZ-Senders einfach selber ab, aber mitten auf die Zwölf in Wohnzimmer.

Ich seh´ schon die Schlachzeile in LOKUS und BLÖD-Zeitung vor mich : „Zahlende GEZ-Talksendungs-Verweigerer schalten auf Sesamstraße und lassen Quoten absaufen. Intendanten ratlos“, Prost und Kopp in´ Nacken, Mörtel! Was tut man nicht alles für die Menschheit, nech?

 

 

passend auch dazu

Anruf beim Rundfunkrat (1 Gesprächsaufzeichnung)

UFO über ZDF-Landesstudio Unterföhring abgefangen (1 Foto)

GEZ-Verweigerer wirft seinen 75 Zoll-Plasmafernseher aus dem Hochhaus (1 Video)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / GEZ-Sumpf trocken legen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Glotze aus machen und alternative Medien suchen (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Revolution in Deutschland mit Bleistift & Radiergummi

24 Sep

Der Tag der Bundesbleistiftwahl ist beendet. Nun beginnt die Nacht der Radiergummis.

 

 

mehrere hunderttausend Stimmen fehlen !!!

siehe dazu unter : https://deutsche-mitte.de/bundestagswahl-gefaelscht-deutsche-mitte-sammelt-beweise/

 

 

passend auch dazu

Zitat (Londoner Spectator)

Zitat (Wladimir Lenin)

Zitat (Napoleon Bonaparte)

Die Bundestagswahl ist bereits entschieden

Wahlen unter US-Besatzung

Erwerbsloser schmettert aus wichtigem Grund Einladung vom Jobcenter ab

18 Sep

Sehr geehrte Frau Fallmanagerin,

mit viel Humor habe ich Ihre Einladung vom 18.09.2017 zur Kenntnis nehmen müssen. Gern würde ich Ihrer Aufforderung nachkommen und nach meiner Arbeitsunfähigkeit in einem Ihrer Büros erscheinen.

An dem Tag an dem ich wieder arbeitsfähig sein werde, wird Ihr Jobcenter nicht mehr dienstbereit sein. Sicherlich ist Ihnen in der Hektik Ihres Jobcenter-Alltages entgangen, daß die AfD die BA, später die Jobcenter abschaffen wird.

Daher werde ich Ihrer Aufforderung nicht nachkommen können.

Bitte betrachten Sie Ihre Einladung als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen

 

Anlage : „AfD will die Bundesagentur für Arbeit abschaffen“ hier

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Eine Frage des Stallgeruches

8 Sep

Um bei einem Globalisten-Fernsehsender als Politikerin einer vermeintlichen nationalen Volkspartei frei sprechen zu dürfen, fehlt der für Globalisten typische Stallgeruch.

Und um als Ex-Goldman Sachs Managerin bei einer vermeintlichen nationalen Volkspartei frei sprechen zu dürfen, fehlt der für Nationalisten typische Stallgeruch.

 

passend auch dazu

AfD/„CIA“-Spitze Alice Weidel Ex-Goldman Sachs Managerin laufen die Wähler weg

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Banken / Parteien / Politiker

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Alle Richter werden von Parteien gestellt / Parteipolitik ist käuflich / die groessten Spender sind Banken / Das Schuldgeldsystem wird nie in Frage gestellt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Chaos im Kanzlerbunker

21 Aug

Erste Hochrechnung der Umfragen : Wahlbeteiligung bei 0,00 Prozent

Kanzlerin : „Wo sind all unsere Wähler?“

Regierungssprecher : „Die hatten einen Bewußtseinssprung, Frau Bundeskanzlerin.“

Kanzlerin : „Bewußtseinssprung? Wieso das denn?“

Ex-LINKE-Chef : „Frau Bundeskanzlerin, ich darf Sie daran erinnern, daß Sie es waren die gesagt hat : ‚Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt.‘

Kanzlerin : „Sowas soll ich gesagt haben?“

Ex-LINKE-Chef : „Sie haben noch viel mehr gesagt Frau Bundeskanzlerin.“

Kanzlerin : „Und ich darf Sie daran erinnern, daß Sie als Ex-LINKE-Chef gesagt haben ‚Jedes Jahr sterben mehr Deutsche, als geboren werden. Das liegt zum Glück daran, daß die NAZIs sich auch nicht besonders vervielfältigen‘.

Ex-LINKE-Chef : „Sie sind die Bundeskanzlerin der Lobbyisten!“

Kanzlerin : „Bewußtseinssprung? Wie war das nur möglich?“

Wetten-dass-Moderator : „Die wollten alle kein Fernsehen mehr schauen. Nicht mal das Dschungel-Camp!“

Literatur-Papst : „Was für ein Mut ist nötig zu sagen, das Programm ist schlecht? Ich versteh´das nicht, die GeStaPO gibt´s doch nicht mehr!“

Fernseh-Intendant : „Aber sie müssen doch alle dafür zahlen. Wieso guckt denn keiner mehr?“

Literatur-Papst : „Ich nehme diesen Preis nicht an! Ich kann nur diesen Gegenstand von mir werfen und ich finde es auch schlimm, daß ich hier vier Stunden das erleben mußte.“

Inkasso-Meister des Beitragsservice : „Die zahlen auch keinen Beitragsservice für ARD, ZDF und Deutschlandradio mehr.“

Verwaltungsratsvorsitzender : „Denen schicke ich den Gerichtsvollzieher auf den Hals!“

Bundesfinanzminister : „Die akzeptieren keine privaten Unternehmer mehr.“

Bundesjustizminister : „ Die zieh´ ich vor´s Gericht.“

Bundesinnenminister : „Die akzeptieren auch die Firmen-Schlichtungsstellen nicht mehr.“

Bundesfinanzminister : „Die haben also die Staatssimulation durchschaut?“

Verfassungsschutz-Vorsitzender : „Schon lange!“

Bundesfinanzminister : „Wie lange?“

Verfassungsschutz-Vorsitzender : „Seit dem der Ex-LINKE-Chef im Fernsehen gesagt hat : ‚Ich muß Ihnen mal ganz ernsthaft sagen, daß das Besatzungsstatut immer noch gilt, wir haben nicht das Jahr 1945 wir haben das Jahr 2013 könnte man das nicht mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden? Also ich finde es wird höchste Zeit. Also ein paar mutige Schritte müssen gegangen werden und mich stört auch, daß unsere Bundeskanzlerin nischt macht, die müßte ja jetzt eigentlich täglich mit Obama telefonieren und versuchen zu klären, um dann der Bevölkerung zu sagen das wird so und so und dann und dann beendet, aber nischt hört man.‘ “

Ex-LINKE-Chef : „Und deshalb sag ich, Sie sind balla balla und nen Pfeiffenverein.“

Verfassungsschutz-Vorsitzender : „Und wer hat die Kanzlerin vor dem Volk, als eine Geschäftsführerin einer neuen Nicht Regierungs Organsiation genannt?“

Ex-SPD-Chef : „Und wer hat gefragt, ob die Kanzlerin mit ihrem Stellvertreter die Firma vielleicht gemeinsam weiterführen?“

Ex-Grüne-Chef : „Ache neee, und wer hat nochmal das Volk als Pack bezeichnet? Deutschland verschwindet jeden Tag immer mehr, und das finde ich einfach großartig!“

Ex-LINKE-Chef : „Und wer hat auf dem European Banking Congress gesagt, daß Deutschland seit 1945 nicht mehr souverän gewesen sei?“

Bundestagspräsident : „Meine Herren jetzt hören Sie doch endlich auf sich zu streiten. So kommen wir doch nicht weiter. Frau Bundeskanzlerin sagen Sie doch auch mal etwas.“

Kanzlerin : „Scheitert der Euro, dann scheitert Europa!“

Ex-Gesundheitsminister : „Diejenigen, die das zu entscheiden haben sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden haben das nicht zu entscheiden.“

Ex-Arbeitsminister : „Ei, Du sagscht´ esch. Wenn das Volk sisch ´ne Krankeschein nimmt – könne´ wir gar nescht mache!“

Finanzminister : „Doch doch, wir können dann den Staatsbankrott anmelden!“

Kanzlerin : „Denn wir haben wahrlich kein Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit!“

Ex-SPD-Bundesvorstand: „Die Aufgabe bleibt das institutionelle Vorkehrungen getroffen werden müssen die allesamt mit Transparenz zusammenhängen damit sich eine Demokratie vor ihren Unterminierern schützen kann. Der Feind sitzt innen, heute mehr denn je und nicht mehr Außen. Er sitzt mehr denn je Innen.“

Die „Konversation“ kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen wären rein zufällig.

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Anruf beim Rundfunkrat

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

 

Für wen arbeitet das Volk? / Für wen arbeiten die Politiker?

Für wen gehen wir arbeiten?

Deutsche Politiker bestätigen nun auch Staatssimulation!

PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!

 

Parteien

Alle BRD-Parteien sind nun endlich auf Faschismus-Kurs

Parteien als kriminelle Vereinigung scheiden vor Strafverfolgung aus (§129 StGB)

 

Deutschland ist keine Demokratie mehr

MP3 Horst Seehofer „ … diejenigen, die zu entscheiden haben sind nicht gewählt und diejenigen, die gewählt werden haben nichts zu entscheiden … “ (8 Sek)

MP3 Karl-Albrecht Schachtschneider „ … Deutschland ist keine Demokratie mehr …“ (1/2 Min)

MP3 Hermann Scheer „Der Feind sitzt innen“ (1 Min)

MP3 David Icke „Der Einparteienstaat“ (32 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Politiker

MP3 Wieso brauchen Regierungen Bodyguards (1 Min)

MP3 Wieso brauchen Politiker Immunitaet (2 Min)

MP3 Politiker entlassen wegen Unfaehigkeit und Verrat (2 Min)

 

Parteien / DIMs  (Dominante Irrsinnige Minorität)

MP3 DIMs haben die Parteien gebildet um das Volk zu entrechten und zu entmachten (2 Min)

MP3 Alle Richter werden von Parteien gestellt / Parteipolitik ist käuflich / die groessten Spender sind Banken / Das Schuldgeldsystem wird nie in Frage gestellt (1 Min)

 

Finanzkrise (künstlich gemacht)

MP3 Finanz- und Wirtschaftskrise nur dazu da um umbequeme Neue Weltordnung durchzusetzen (1/2 Min)

MP3 Die wollen den Euro gar nicht retten (3 Min)

MP3 Enteignung von Europa von Anfang an geplant (2 Min)

MP3 Regierungen nehmen uns das Geld und somit unsere Autarkie (1/2 Min)

 

Bewußtsein herstellen / System-Stillstand

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 NWO stoppen durch zu Hause bleiben (1 Min)

MP3 Gehorsamskette unterbrechen fuer Freiheit und Frieden (16 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erster Klima-Leugner im Umerziehungslager

18 Aug

Nach den ersten drei Monaten der Internierung besucht der KZ*-Aufseher den Neuankömmling.

KZ-Aufseher : „Na? Leugnen Sie immer noch?“

Klima-Leugner : „Nein, Sie haben Recht, es gibt eine Erderwärmung.“

KZ-Aufseher : „Na also!“

Klima-Leugner : „Von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.“

KZ-Aufseher : „Grrrrr. Klima-Leugner, Sie erhalten drei Monate Verlängerung!“

Die Monate vergingen und der KZ-Aufseher besucht den Klima-Leugner erneut.

KZ-Aufseher : „Na? Leugnen Sie immer noch?“

Klima-Leugner : „Nein, Sie haben Recht, es gibt eine Erderwärmung.“

KZ-Aufseher : „Ich hab´s doch gleich gewußt, daß wir Sie klein kriegen!“

Klima-Leugner : „Von Frühlingsanfang bis Herbstanfang.“

KZ-Aufseher : „Grrrrr. Klima-Leugner, Sie erhalten drei Monate Verlängerung!“

Die ersten Schneeflocken fielen und der KZ-Aufseher besucht wiederkehrend  den Klima-Leugner.

KZ-Aufseher : „Na? Leugnen Sie immer noch?“

Klima-Leugner : „Nein, Sie haben Recht, es gibt eine Erderwärmung.“

KZ-Aufseher : „Sehen Sie – bei uns wird jeder vernünftig.“

Klima-Leugner : „Die Erderwärmung findet gerade statt.“

KZ-Aufseher : „Wollte doch schon sagen“, und rieb sich vor Kälte die Finger.

Klima-Leugner : „Aber auf der Südhalbkugel!“

KZ-Aufseher : „Grrrrr. Klima-Leugner, Sie erhalten drei Monate Verlängerung!“

Die Monate vergingen und der KZ-Aufseher besucht abermals den Klima-Leugner.

KZ-Aufseher : „Na? Leugnen Sie immer noch?“

Klima-Leugner : „Aber nein!“

KZ-Aufseher : „Wieso?“

Klima-Leugner : „Hören und schauen Sie, wie die Vögel zwitschern, die Blumen blühen, die Bienen summen, die warmen Sonnenstrahlen auf der Wange kitzeln und die weissen Wolken am blauen Himmel entlang ziehen, die Bäume duften und der Frühlingswind in den Blättern raschelt?“

KZ-Aufseher : „Aber natürlich!“

Klima-Leugner : „Das kommt von der Erderwärmung.“

Der KZ-Aufseher wird plötzlich ganz entspannt und entgegnet selbstzufrieden:

KZ-Aufseher : „Sie gehören nicht hier her. Machen Sie, daß Sie hier ´rauskommen, Sie sind doch ein anständiger Kerl.“

Klima-Leugner : „Danke, daß ich bei Ihnen überwintern durfte.“

KZ-Aufseher : „Haben Sie denn bei uns etwas gelernt?“

Klima-Leugner : „Jahhaaa.“

Der KZ-Aufseher blickt ihn neugierig an und fragt frohlockend:

KZ-Aufseher : „Was denn?“

Klima-Leugner : „Das ich nicht, wie die Zugvögel im Winter in den Süden fliegen kann.“

KZ-Aufseher : „Nun aber ´raus, Sie komischer Vogel.“

 

*KZ ist die Abkürzung für Klima-Zentrum

 

 

Funny_Joke

 

Fazit

Die, die die Verschwörungen in den USA aufdecken kommen zur „Belohnung“ in das FEMA-Camp. FEMA steht offziell für Federal Emergency Management Agency. Gemeint ist aber wohl eher eine „Notfallunterkunft“ für Systemkritiker und Andersdenkende. In den USA soll es landesweit 880 FEMA-Internierungslager geben.

In Deutschland gibt es auch solche Pläne. Da werden die Universitäten und Lehranstalten für den Ernstfall mit Gittern vor den Fenstern ausgestattet. Früher brauchte man noch einen Numerus clausus, um an der Universität unterzukommen, heutzutage reicht schon eine andere Meinung, die nicht Mainstream ist.

 

 

passend auch dazu

Klima-Leugner trifft POLIZEI

 

 

 

passend auch dazu

 

CO2-Lüge

Die kohlendioxidarme Zeit

Der Treibhaus-Effekt (in drei Sätzen erklärt)

Nur mit CO2, Licht und Wasser / Riesen-Eukalyptus wächst 132 Meter hoch der Sonne entgegen

 

 

Treibhaus-Effekt-Lüge

Crashkurs CO2 anhand des Klimas auf Venus, Erde und Mars für Dummies

Nachttemperatur des Mars trotz 95%iger Kohlendioxid-Atmosphäre bei -133°C also nix mit Treibhaus-Effekt durch Kohlendioxid (CO2)

Würde die Erde für eine Eigenrotation statt 1 Tag die 243 Tage der Venus benötigen, hätten wir hier auch Dampfsauna mit >500°C also nix mit Treibhaus-Effekt durch Kohlendioxid (CO2)

 

 

Erderwärmungs-Schwindel

Niagara-Fälle eingefroren

Schiff der CO2-Klimaerwärmungs-Forscher jetzt im Antarktik-Sommer im 3 Meter dicken Packeis eingefroren

Anthropogene globale Erderwärmung gibt es nicht / Auch nicht durch Kohlendioxid (CO2)

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Erderwärmungs-Schwindel

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

MP3 Erderwaermung durch Sonne in Schulen unbekannt (2 Min)

MP3 Die Erde als Doener-Spiess (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Bundesweh-Oberst packt aus

14 Aug

Interview mit einem Oberst bei der Bundesweh :

„Soll ich Ihnen sagen, was wir brauchen, meine persönliche Meinung, der Araber braucht einen vorn Latz. Die Sprache versteht er und wir sparen den Dolmetscher. Die höchste Form organisierter Gewalt ist die Staatsgewalt. Und das Gewaltmonopol muß beim Staat sein und wird bei uns stundenweise gegen Unterschrift ausgeliehen und dann kommt´s wieder zurück in die Waffenkammer.

Das ist zum Beispiel in Amerika anders. Gibt auch da viele junge Menschen, die sagen wir mal das Gefühl haben sie machen keinen Stich, sehen oft lausig aus im Vergleich zu den Filmen, Pickel im Gesicht, kein Stich bei den Mädels. Und wenn so ´nen frustrierter junger Mensch in Amerika … erstmal hat er´s einfach um an ´ne Waffe zu kommen.

Er zieht zuhause eine beliebige Schublade auf, Peacemaker Kaliber 9 Zimmer-Flak, rein in die Pausenbrottüte, ab in die Schule. Und da in der Pause packt er die Pausenbrottüte aus schon hat er Beachtung. Aber nicht lang. Die Anderen haben ja auch eine Pausenbrottüte dabei. Können sie höchstens über das Kaliber diskutieren.

Er muß dann praktisch durchladen und abdrücken damit er wieder Beachtung hat. Verstehen Sie? So ist´s in Amerika. Die haben kein Gewaltmonopol beim Staat, das ganze Land ist ein Gewaltmonopol.

Im Amerika da gibt es ein neues Reformmodel für Sexualstraftäter. Zum Beispiel: Die kommen früher ´raus als üblich, weil die brauchen Platz für den nächsten, aber da geht monatelang einer mit. Da wo die wohnen müssen sie sich in ihrem Viertel an jeder Haustür persönlich, müssen die sich melden und mit Straftat vorstellen. Stellen Sie sich mal vor bei Ihnen klingelt einer und sagt : „Guten Tag, ich bin der Bill, ich habe Kinder geschändet, ich wohne jetzt bei Euch.“ Da ist aber Stimmung im Viertel.

Jetzt mal auf unser Beispiel übertragen, klingelt einer bei Ihnen und sagt : „Guten Tag, ich bin der Willi. Ich hab´Ausländer getreten.“ Gut wohlmöglich sagt der : „Komm ´rein kriegst nen Jägermeister“. Man muß natürlich – es muß als Strafe empfunden werden. Und Jägermeister ist jetzt nicht für jeden ´ne Strafe.“

 

 

passend auch dazu

 

Krieg nicht mitmachen

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

 

Erwerbslose im Rüstungs/Bundesweh/Kriegsgeschäft

Erwerbsloser schockt Arbeitgeber mit Survival-Fragebogen wegen des drohenden Atomkrieges

Erwerbsloser stellt Zeitarbeitsunternehmen kritische Fragen über Zusammenarbeit mit Rüstungsindustrie

Erwerbsloser erscheint mit Rechtsanwalt und stellt der Bundeswehr im Jobcenter unangenehme Fragen bezüglich Tornado-Einsatz

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / System-Stillstand / Krieg / Bundesweh

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Nein das will ich nicht (5 Min)

MP3 NWO stoppen durch zu Hause bleiben (1 Min)

MP3 Gehorsamskette unterbrechen fuer Freiheit und Frieden (16 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

MP3 Mit der Bundeswehr kann man noch nicht einmal ein Land verteidigen stattdessen ein Haufen Feiglinge auf Common Purpose Seminaren !!! (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Bitte gebe Dein Passwort ein

12 Aug

Bitte gebe Dein Passwort ein!

ananas

Entschuldigung. Dein Passwort ist zu kurz.

geschaelte ananas

Entschuldigung. Dein Passwort muss mindestens eine Ziffer enthalten.

1 geschaelte ananas

Entschuldigung. Dein Passwort darf keine Leerzeichen enthalten.

50verdammtegeschaelteananas

Entschuldigung. Dein Passwort muss Grossbuchstaben enthalten.

50VERDAMMTEgeschaelteananas

Entschuldigung. Dein Passwort darf nur Grossbuchstaben enthalten, die nicht aufeinander folgend sind.

50VerdammteGeschaelteAnanasdieIchDirinHinternSchiebe,
WennDuNichtEndlichDasVerdammtePasswortNimmst!!!

Entschuldigung. Dein Passwort darf keine Satzzeichen enthalten.

JetztWerdeIchLangsamRichtigSauer50VerdammteGeschaelteAnanas
dieIchDirindenHinternSchiebeWennDuNichtEndlichDasVerdamm
tePasswortNimmst

Entschuldigung. Das Passwort ist bereits vergeben. Bitte wähle ein anderes!

 

passend auch dazu

Wie sicher ist mein Passwort?

Anruf beim Rundfunkrat

25 Jun

Rundfunkrat : „Guten Morgen! Was kann ich für Sie tun?“

Staatenloser : „Ja, ich wollte mich bei Ihnen über Ihren Radiosender beschweren.“

Rundfunkrat : „Ok, über was genau möchten Sie sich denn beschweren?“

Staatenloser : „Ich versteh´ nichts mehr.“

Rundfunkrat : „Ist die Empfangsqualität zu schlecht?“

Staatenloser : „Aber nein.“

Rundfunkrat : „Ist die Lautstärke zu leise?“

Staatenloser : „Nein, eher zu laut.“

Rundfunkrat : „Dann machen Sie doch das Radio leiser!“

Staatenloser : „Hab ich schon, trotzdem versteh´ ich nichts.“

Rundfunkrat : „Drücken wir uns denn zu kompliziert aus?“

Staatenloser : „Das kann ich nicht beurteilen.“

Rundfunkrat : „Warum denn nicht?“

Staatenloser : „Ich versteh´ die Sprache nicht.“

Rundfunkrat : „Aber alle unsere Moderatoren sprechen doch deutsch!“

Staatenloser : „Die meine ich nicht.“

Rundfunkrat : „Was meinen Sie denn dann?“

Staatenloser : „Ich meine den Teil des Programmes zwischen den Nachrichten und der Werbung und dem redaktionellen Teil.“

Rundfunkrat : „Da läuft praktisch Musik.“

Staatenloser : „Das als Musik zu bezeichnen grenzt schon ein wenig an Sarkasmus für einen Deutschen Radiosender.“

Rundfunkrat : „Wie genau kann ich Ihnen helfen?“

Staatenloser : „Seit dem unser Adolf tot ist, senden Sie praktisch den ganzen Tag nur noch englischsprachige Musik.“

Rundfunkrat : „Und da rufen Sie jetzt erst an?“

Staatenloser : „Ich dachte erst, ich hätte immer noch den Feindsender eingestellt.“

Rundfunkrat : „Ja, so ist das halt, wenn man den Krieg verloren hat und in einem besetzten Land lebt. Gefällt Ihnen die Musik nicht?“

Staatenloser : „Worüber singen denn die Leute da den ganzen Tag eigentlich? Ich versteh´ kein Wort.“

Rundfunkrat : „Das kann ich Ihnen nun wirklich nicht beantworten.“

Staatenloser : „Wieso? Verstehen Sie kein englisch?“

Rundfunkrat : „Doch schon, aber ich höre kein Radio, sondern sitze hier in der Telefonzentrale und nehme die Beschwerden an.“

Staatenloser : „Was haben Sie denn jetzt aufgeschrieben?“

Rundfunkrat : „10:17 Uhr, Alt-Nazi möchte gern deutsche Musik hören.“

Staatenloser : „Bin ich da jetzt beim Rundfunkrat oder bei der STASI?“

Rundfunkrat : „Wo ist da der Unterschied?“

Staatenloser : „Auch wieder wahr!“

Rundfunkrat : „Momentchen, ich schreibe mit: Systemkritscher Alt-Nazi möchte gerne deutsche Musik hören.“

Staatenloser : „Echt ganz schön ausgekocht.“

Rundfunkrat : „Wie meinen?“

Staatenloser : „Seit 72 Jahren den ganzen lieben Tag lang englischsprachige Musik spielen und wenn man sich dann beschwert sofort die STASI benachrichtigen.“

Rundfunkrat : „Dachten Sie etwa wirklich, daß wir hier die Musik nur zum Spaß spielen?“

Staatenloser : „Wozu denn dann?“

Rundfunkrat : „Bevor die deutsche Leitkultur anfängt mit den Russen gemeinsam Balalaika zu spielen, haben wir als Besatzer doch auch noch ein Wörtchen mitzureden oder?“

Staatenloser : „Ich kann und will die englische Besatzungsmucke nicht mehr hören! 72 Jahre sind mehr, als genug!“

Rundfunkrat : „Was würden Sie denn gerne hören?“

Staatenloser : Es steht ein Soldat am Wolgastrand?

Rundfunkrat :  „Ich glaube da hätte das NATO-Hauptquartier, äh, ich meine die Geschäftsleitung etwas dagegen.

Staatenloser : „Kann ich mir eine Alternative auswählen?

Rundfunkrat : „Und die wäre?

Staatenloser : Lieb´ Vaterland?

Rundfunkrat : „Sie sind ja wahnsinnig! Ich muß über Sie Meldung machen!

Staatenloser : „Nicht ich, der Text ist der Wahnsinn der ist so aktuell, wie nie zuvor …

Rundfunkrat : „Nein, das kann ich nicht machen, dann bin meinen Job los.

Staatenloser : „Komm´, dann wenigstens, Das einsame Glöckchen, auf russisch das wird doch wohl noch möglich sein oder?

Rundfunkrat :  „Nein, wir machen hier doch keine Werbung für Russland!

Staatenloser : „Und wie wäre es mit „Sei wachsam?“ oder „Es ist an der Zeit?

Rundfunkrat : „Es hat keinen Zweck, mit solchen Liedern würden Sie nur unsere in 72 Jahren mühsam aufgebaute Gedankenkontrolle kaputt machen.

Staatenloser : „Genau aus diesem Grund ist jetzt Schluß mit dem lustigen GEZ zahlen! Ich will doch durch Ihre Gedankenkontrolle und Propaganda nicht schon wieder in einen Krieg, wie bei Adolf damals. Ich kann das mit meinem Gewissen nicht mehr vereinbaren und lege jetzt auf!

Rundfunkrat : „HALT! Stopp! Wo sind Sie denn gerade?

Staatenloser : „Schauen Sie mal aus dem Fenster!

Rundfunkrat nimmt den Vorhang vom Fenster weg und verliert die Sprache beim folgenden Anblick

 

Funny_Joke

Die Namen aller beteiligten (juristischen) Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen (erloschenen) (juristischen) Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

 

 

passend auch dazu

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen / Krieg vermeiden

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

UFO über ZDF-Landesstudio Unterföhring abgefangen

13 Jun

Ein Unbekanntes Flug Objekt (UFO) hatte heute Morgen gegen 05:48 Uhr MESZ auf den Radarschirmen des Münchener Flughafens „Franz Josef Strauß“ (ICAO-Code: EDDM) für helle Aufregung gesorgt. Als sich das Objekt dem ZDF-Landesstudio Unterföhring näherte wurde Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer alarmiert.

Drei Minuten später befand sich eine bewaffnete Luftraumüberwachung der Bundesluftwaffe bestehend aus zwei Eurofightern auf Abfangkurs. Telefonterror erschrockener und verängstigter Bürger bei allen nördlichen POLIZEI-Stationen Münchens. Die Bevölkerung des Münchener Nordens wurde durch einen lauten Knall aus ihrem Tiefschlaf gerissen.

Das Eurofighter-Alarmstartpärchen hatte mit MACH 1,5 (1.833 km/h) die Nordstadt überflogen und zog auf seinem Weg zur visuellen Identifizierung einen lauten Überschallknall hinter sich her. Nach einer halben Minute funkten dann die Aufklärungskameras des VISIDENT-Einsatzes folgendes Foto zum Luftstützpunkt zurück.

 

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Bewußtsein herstellen / Krieg nicht mitmachen!

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Arbeitsverhütungsvorschrift

9 Jun

„Wer unnötige Arbeit oder sinnlose Arbeit entgegen dem gesunden Verstand im sozialversicherungspflichtigen Beschäftigungsverhältnis als Arbeitgeber anbietet, wird mit Zuchthaus nicht unter zehn Jahren bestraft. Wer sinnvolle Produkte erfindet, gewerbsmäßig produziert und/oder in den Verkehr bringt, die weniger als 25 Jahre halten und/oder über dem Bedarf liegen, wird mit dem Tode durch Giftspritze bestraft.“

-Die Planetenverwaltung-

 

passend auch dazu

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Jean-Luc Picard) 1

Zitat (Jean-Luc Picard) 2

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

MP3 Der Sinn des Lebens (3 Min)

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Passivierungsgutscheine müssen sich jetzt in der Ausgliederungsvereinbarung einbetten

29 Mai

Seit dem neuesten Urteil des 10. Senates des Bundesozialgerichtes müssen jetzt Jobcenter-Mitarbeiter nach dreimalig misslungener Aktivierung per Eingliederungsvereinbarung, nun den Erwerbslosen einen sogenannten Passivierungsgutschein als integralen Bestandteil der Ausgliederungsvereinbarung als Verwaltungsakt erlassen. BSozG Az. 7239/2017

Dabei sei von den Jobcenter-Mitarbeitern innerhalb des Ausgliederungsverwaltungsaktes zu begründen warum und wieso die Jobbörse Arbeitsagentur keine zu aktivierenden Stellen bereit halten konnte. Die neuen Passivierungsgutscheine werden per Postzustellungsurkunde als Ausgliederungsverwaltungsakt zugestellt und können hier eingesehen werden.

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Nachbesserung

23 Mai

In der aktuellen Monatsausgabe 05/2017 der Arbeitsgruppe Antonio Stiftung, Correctiv und Sonnenstaatland entschuldigt man sich für die peinlichen Fehler vergangener Publikationen. Auf Seite 453 rechts oben im braunen Kasten unter Korrekturen & Ergänzungen heißt es:

„Wir meinten natürlich reiche Bürger und nicht, wie versehentlich geschrieben Reichsbürger. Der Redakteurin wurde wegen des katastrophalen Rechtschreibfehlers umgehend gekündigt. Wir bitten um Entschuldigung für diese Unannehmlichkeit.“

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Anruf beim Rundfunkrat

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

System-Downgrade schützt 100% vor „Wanna-Cry“ und „Athena“

22 Mai

 

 

passend auch dazu

 

Hacker wenden sich gegen das System

Bargeldloser Zahlungsverkehr per NFC im Rhein-Ruhrgebiet komplett ausgefallen

Erwerbsloser isoliert Sanktionsmodul der BA mit fraktaler Verschlüsselung

Hacker stoppen Diätenzahlungen aller Bundestagsabgeordneten

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

Hacker haben geheime SCHUFA-Formel geknackt

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

18 Mrz

Polizist : „Guten Tag, allgemeine Reichsbürgerkontrolle.“

Staatenloser : „Ist Ihnen einer entsprungen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Moment! Wir stellen hier die Fragen!“

Staatenloser : „Ok, Herr Wachtmeister fragen Sie!“

Polizist : „Lehnen Sie die POLIZEI ab?“

Staatenloser : „Aber nein, wieso das denn?“

Polizist : „Warum denn nicht?“

Staatenloser : „Wieso sollte ich die POLIZEI ablehnen, wenn sie sich mit einem gültigen Amtsausweis für die Wahrnehmung hoheitlicher Befugnisse legitimieren kann?“

Polizist : „Und wir dachten schon Sie wären ein Reichsbürger.“

Staatenloser : „Aber nein. Haben Sie noch mehr Fragen?“

Polizist : „Existiert für Sie die BRD?“

Staatenloser : „Ja natürlich.“

Polizist : „Und wir dachten schon Sie wären ein Reichsbürger.“

Staatenloser : „Solang die Legitimität der BRD als Staat rechtlich gegeben ist“ und lächelt, wie Harald Juhnke.

Polizist macht kurze Denkpause

Polizist : „Glauben Sie, daß die BRD eine Firma, eine GmbH ist?“

Staatenloser : „Aber nein.“

Polizist : „Und wir dachten schon Sie wären ein Reichsbürger.“

Staatenloser : „Die BRD ist eine NGO. Eine Non-Governmental-Organization, zu deutsch eine Nicht Regierungs Organisation.“

Polizist kratzt sich am Kopf

Staatenloser : „Ist gar nicht so einfach Reichsbürger zu überführen mit den Fragen auf Ihrer internen Handlungsempfehlung, gell?“

Polizist schon Schweißperlen auf der Stirn

Staatenloser : „Fragen Sie ruhig weiter, Herr Wachtmeister!“

Polizist : „Sie kennen die Fragen auswendig?“

Staatenloser : „Yupp“.

Polizist : „Welche kommt als nächste?“

Staatenloser : „Ob ich mit einem selbstgebastelten Führerschein ´rumfahre oder einen echten habe.“

Polizist : „Und was haben Sie?“

Staatenloser : „Ich fahre mit einem echten Führerschein herum, obwohl ich eigentlich dafür keinen benötige.“

Polizist : „Den möchte ich gerne mal sehen“.

Staatenloser : „Hier ist er. Denken Sie wirklich, daß ich lüge, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Darf ich ich Sie um die nächste Frage und die entsprechende Antwort bitten?“

Staatenloser : „Sie wollen wissen, ob ich mit einem selbstausgestellten Ausweis oder dem echten Ausweis unterwegs bin.“

Polizist : „So ist es. Den möchte ich sehen.“

Staatenloser : „Hier ist er. Was zittern Sie denn so, Herr Wachtmeister? Führen Sie hier die Reichsbürgerkontrolle durch oder ich?“

Polizist wird schon ganz rot im Gesicht

Polizist : „Und der Fahrzeugschein bitte!“

Staatenloser : „Hab´ ich nicht, ich brauche keinen!“

Polizist : „Sie sind ein Reichsbürger! Sie sind festgenommen!“

Staatenloser : „War nur ein Witz, Herr Wachtmeister, hier isser!“, mit einem Lächeln, wie Harald Juhnke.

Polizist wischt sich die Schweißperlen von der Stirn

Staatenloser : „Darf ich Ihnen auch mal eine Frage stellen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Aber ja sicher doch.“

Staatenloser : „Wie wird ein Bürger zum Reichsbürger?“

Polizist : „Durch die Beantragung des Staatsangehörigkeitsausweises!“

Staatenloser : „Falsch, das hat man Ihnen beigebracht damit Ihr Auftraggeber politisch Unbequeme oder Andersdenkende verfolgen und diskreditieren kann. Das stimmt aber so nicht.“

Polizist : „Wie lautet es denn richtig?“

Staatenloser : „Ein Bürger wird zum Reichsbürger, wenn dieser im Besitz eines Ausweises ist, aus dem eine Zugehörigkeit  zu einer NAZI-Kolonie mit der Glaubhaftmachung „deutsch“ als vermeintliche Staatsangehörigkeit untergejubelt wird.“

Polizist : „Das verstehe ich nicht!“

Staatenloser : „Das dachte ich mir schon.“

Polizist : „Würden Sie es mir bitte erklären?“

Staatenloser : „Besitzen Sie einen Staatsangehörigkeitsausweis, umgangssprachlich aus gelben Schein genannt?“

Polizist : „Haben Sie etwa einen Staatsangehörigkeitsausweis?“, schon wieder am zittern.

Staatenloser : „Ob ich den gelben Schein habe, wollen Sie wissen?“, und lächelte wieder, wie Harald Juhnke.

Polizist kann es kaum noch aushalten

Staatenloser (energisch) : „Jaaaa, den habe ich.“

Polizist tropft der Schweiß von der Stirn

Staatenloser : „Nein, war doch nur ein Spaß.“

Polizist beruhigt sich wieder

Staatenloser : „Was ist denn jetzt mit Ihnen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Um Gottes Willen, ich habe keinen Staatsangehörigkeitsausweis, ich habe nur einen Personalausweis!“

Staatenloser : „Das ist doch das gleiche. Der ist auch nur eine Nazifizierungs-Urkunde, die Sie zum Reichsbürger macht!“

Polizist : „Oh Gott oh Gott, ich muß den Verfassungschutz alarmieren!“

Staatenloser : „Wieso denn Sie? Ich muß den Verfassungsschutz informieren!“

Polizist : „Wieso? Wer sind Sie denn?“

Staatenloser : „Ein Preuße!“

Polizist : „Das halt´ ich nicht aus. Ich muß hier weg!

Mit quietschenden Reifen flüchtete der verunsicherte Polizist.

Staatenloser : „Immer diese staatenlosen bewaffneten Uniformierten, die ohne staatliche Legitimation per Beamtenausweise POLIZEI spielen“, und fuhr mit einem breiten Juhnke-Lächeln davon.

 

Funny_Joke

 

Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Anruf beim Rundfunkrat

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Anruf beim Rundfunkrat

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Staatenloser trifft Richter

17 Mrz

Staatenloser : „Herr Richter, in diesem Personalausweis steht gar kein Staat unter Staatsangehörigkeit.“

Richter : „Wieso? Was steht denn da?“

Staatenloser : „Bei mir stehen da Sprachkenntnisse.“

Richter : „Das gibt´s doch nicht. Zeigen Sie mal her!“

Staatenloser übergibt das Dokument dem Richter.

Richter : „Tatsächlich, deutsch“,  und kratzt sich am Kopf.

Staatenloser : „Was soll das bedeuten?“

Richter : „Ganz einfach! Sie sprechen fliessend deutsch, also sind Sie Deutscher und kommen aus Deutschland.“

Staatenloser : „Das kann nicht sein.“

Richter : „Wieso?“

Staatenloser : „Ich spreche auch fliessend französisch und italienisch. Nach Ihrer Logik müßte ich dann Deutscher, Franzose und Italiener zu gleich sein und aus diesen Ländern stammen.“

Richter : „Stimmt auch wieder.“

Staatenloser : „Was machen wir denn jetzt?“

Richter : „Ich hab´s!“

Staatenloser : „Wie meinen?“

Richter : „Sie sind ein Reichsbürger!“

Staatenloser : „Besser ein Reichsbürger, als ein Staatenloser!“

Richter : „Warum?“

Staatenloser : „Ich brauch´ doch eine Heimat und ein Volk.“

Richter : „Stimmt auch wieder.“

Staatenloser : „Herr Richter?“

Richter : „Was denn nu´ noch?“

Staatenloser : „Können Sie mir in den Ausweis schreiben, daß ich Reichsbürger bin?“

Richter : „Warum?“

Staatenloser : „Weil Sie mir das doch eben gesagt haben, daß ich Reichsbürger wäre.“

Richter : „Es gibt doch gar keine Reichsbürger!“

Staatenloser : „Wieso haben Sie das dann zu mir gesagt?“

Richter : „Schluß jetzt mit dem Blödsinn! Es gibt höchstens Reichsdeutsche.“

Staatenloser : „Herr Richter?“

Richter : „Was denn nu´schon wieder?“

Staatenloser : „Können Sie mir in den Ausweis schreiben, daß ich Reichsdeutscher bin?“

Richter : „Nein!“

Staatenloser : „Warum denn nicht?“

Richter : „Sie sprechen ja schließlich fliessend französisch und italienisch!“

Staatenloser : „Ja dann von mir aus Reichsfranzose oder Reichsitaliener, ja?“

Richter : „Sie sind ein Staatsverweigerer.“

Staatenloser : „Wieso denn ich? Sie verweigern mir doch meine Staatsangehörigkeit!“

Richter : „Sie sind ein Staatsverweigerer, deswegen steht dort keine Staatsangehörigkeit.“

Staatenloser : „Ohne Staatsangehörigkeit bin ich weder zugehörig, angehörig noch hörig.“

Richter : „Sie leben doch schon in einem Staat.“

Staatenloser : „Und wie heißt der Staat in dem wir gerade leben?“

Richter antwortet nicht

Staatenloser : „Sie leben in einer Staatssimulation“.

Richter : „Und Sie sind ein Staatenlosigkeitssimulant.“

Staatenloser : „Dann lassen Sie uns doch einen Staat gründen, statt einen zu simulieren.“

Richter : „Nein!“

Staatenloser : „Komm, wenigstens eine vom Deutschen Volk verfasste Verfassung nach Artikel 146 GG.“

Richter : „Nein!“

Staatenloser : „Ja, dann möchte ich wenigstens eine zweite Staatsangehörigkeit haben, wenn ich schon nicht die erste bekomme.“

Richter : „Ich will von dem Blödsinn nichts mehr hören!“, sprang auf, schritt quer durch den Gerichtsaal und knallte die Tür laut zu.

 

Funny_Joke

 

Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff, um Andersdenkende zu diffamieren)

Staatenloser trifft POLIZEI

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Anruf beim Rundfunkrat

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Bargeldloser Zahlungsverkehr per NFC im Rhein-Ruhrgebiet komplett ausgefallen

16 Mrz

Ein gewitzter Elektronik-Freak hatte gestern den gesamten RFID-basierten bargeldlosen Zahlungsverkehr im Großraum-Rhein-Ruhr komplett zum Erliegen gebracht. Nichts funktionierte mehr. Betroffen waren praktisch alle Geräte mit NFC-Chips, wie Girokarten, Armbänder, Sticker, vor allem NFC-fähige Android basierte Smart Phones, aber auch Apple Pay über iPhone6 und Apple Watch.

Die Störung trat zuerst gegen 09:17 Uhr in Aachen auf. Tumultartige Szenen völlig verärgerter Kunden an sämtlichen Tankstellen, Supermärkten, Banken und Parkplatz-Kassenautomaten mit NFC-Unterstützung. Es ging gar nichts mehr. Totalausfall.

Eine halbe Stunde später die gleichen Probleme in Eschweiler, Jülich und Düren. Nur eine Stunde später dann auch im Großraum Leverkusen, Düsseldorf, Köln. Wie durch ein Wunder blieb Mönchengladbach verschont.  Nochmals eine weitere Stunde später waren Remscheid, Wuppertal, Hagen und im späteren Verlauf Dortmund, Hamm und Beckum betroffen.

„Germany Is Under Cyber-Attack“,  schallte es am Mittwoch Vormittag aus den Lautsprechern fast sämtlicher Lokal-Radiosender o.g. Gebiete, „bleiben Sie dran, wir halten Sie auf dem laufenden …“  In der Zwischenzeit abwechselnd Musik und LIVE-Interviews dazugeschalteter RFID/NFC-Spezialisten, die die neue Technik der RFID-basierten bargeldlosen Bezahlsysteme schmackhaft machen sollten.

Das erste Interview handelte über RFID (radio-frequency identification, engl.) , zu deutsch : Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen. Im darauffolgenden Interview wurde auf das Thema NFC näher eingegangen. NFC (near field communication, engl.) zu deutsch : Ein auf der RFID-Technik basierender internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten per elektromagnetischer Induktion mittels loser gekoppelter Spulen über kurze Strecken von wenigen Zentimetern und einer Datenübertragungsrate von maximal 424 kBit/s.

Im dritten und letzten LIVE-Interview hörte man dann irgend so ein Spezialist für IT-Sicherheit und das ganze NWO-Geschwafel, wie sicher und bequem doch der neue bargeldlose Zahlungsverkehr per NFC oder Apple Pay sei. Gegen 13:52 Uhr dann Entwarnung, alle Systeme arbeiteten endlich wieder.

Ein Hubschrauber der Bundesweh mit Peilgerät hatte den Übeltäter gefunden. In einer Höhe von 1.376 Metern über Beckum Richtung Rheda-Wiedenbrück flog ein Gespann aus acht roten Luftballons mit einer kleinen aber geheimnisvollen Blackbox darunter. Hatte doch tatsächlich ein Spaßvogel einen Breitband-Störsender mit 12 Watt Sendeleistung auf alle NFC-Frequenzbänder geschaltet mit einer Lithium-Polymer-Powerbank ungefähr 176 Kilometer von Aachen bis nach Beckum fliegen lassen.

Ob bei diesem langen Flug PIN-Nummern diverser vergeblich aktivierter Chips von RFID/NFC-Kunden/Nutzer abgefangen worden seien, wollte/konnte niemand, wegen der ungewöhnlichen und überdimensionalen NFC-Breitband-Antenne unterhalb der Apparatur, ausschliessen, so ein IT-Spezialist für RFID/NFC-Bezahl-Systeme.

 

passend auch dazu

 

Bankrun / mit RFID-Chip nicht mehr möglich

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

Heute bei der Sparkasse

Erwerbsloser Jugendlicher aus Bank verwiesen!

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

Mit einem Bankrun schützen wir uns vor einem Bargeld-Verbot / Umfrage : Was ist ein Bankrun?

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Überwachung und Polizeistaat

MP3 Prophezeiungen erfuellen sich Ueberwachung statt Obstbaeume im Stadtpark (2 Min)

MP3 NWO versucht uns langsam zu verknechten und ueberwachen ohne dass wir es merken sollen Frosch im Wasser Beispiel (2 Min)

MP3 Totalueberwachung in Braunschweig schlimmer als bei Orwell (2 Min)

MP3 Ueberwachung von Internet-Telefonie (2 Min)

 

Bewußtsein / Matrix / Schule (Repeater)

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Schüler werden zu Repeater (Wiederholer) abgerichtet (1 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erste TV-Set-Top-Box mit Fake-News-Blocker vorgestellt

8 Mrz

Die Softwareschmiede RealGermany™ aus dem Ruhrgebiet, dem deutschen Silicon Valley, hat jetzt zur CeBIT 2017, welche zwischen dem 20.-24. März in Hannover stattfindet, ihren neuesten Chipsatz für alle TV-Set-Top-Boxen mit SmartCard-Unterstützung angekündigt.

Der aktuelle Chipsatz auf der CI+Karte basiere auf der TruthEngine™, welche in Echtzeit nahezu alle Fake-News aus den Nachrichten der öffentlich-rechtlichen Sender herausfiltern soll. Der Anwender kann dabei entscheiden, ob Audio oder Video oder im schlimmsten Fall sogar beides gefiltert werden soll.

Entdeckt die TruthEngine™ bei den Nachrichtensprecher/innen der öffentlich rechtlichen Sendeanstalten unvollständige Informationen, so läßt die CryEngine™ den Fake-News-Verbreitern Tränen über das Gesicht laufen. Je unvollständiger die Informationen, desto mehr wird geheult.

Ein besonderes Gimmick stellt aber die Pinocchio-Engine™ dar, welche den Nachrichtensprechern sofort lange Nasen wachsen läßt, sobald gelogen wird. Zündelt ein Propagandist durch Fake-News mit der nationalen Sicherheit, greift die ClownEngine™  ein und enttarnt diesen sofort als Clown.

Auf Wunsch speichert die Smartkarte bis zu 500.000 Fake-News und reicht automatisch Programmbeschwerde beim jeweiligen Sender per E-Mail ein, setzt aber einen LAN-Anschluß voraus. Die Smartkarte soll für nur 19,95 Euro ab dem 01. April 2017 in den Handel kommen und in jede TV-Set-Top-Box passen, die den CI+ Standard unterstützt, so der Hersteller.

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein / Matrix / Schule

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erste Webcam auf dem Mond

24 Feb

Liebe NASA,

von meinem Papa habe ich gestern eine Webcam mit einer Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln für mein 4K-Display zum Geburtstag bekommen. Diese Webcam möchte ich Euch gerne schenken damit Ihr vom Mond endlich mal LIVE-Bilder zur Erde übertragen könnt.

Im Keller habe ich noch die Nachführanlage von Papa´s altem Teleskop gefunden und gleich auf die Webcam geschraubt. Die Elektronik der Nachführanlage habe ich eben mit Eurem GPS-Satelliten-Signal kalibriert. Die Webcam richtet sich automatisch auf die Erde aus, sobald sie im Sichtbereich ist.

Da mein Papa die Fake-News satt hat, habe ich heute Morgen noch die 120 cm Satellitenschüssel mit Doppel-LNB von der Hauswand demontiert und mit in den Karton gepackt. Ihr könnt darüber das LIVE-Bild senden und die Nachführanlage der Webcam per RS232-Schnittstelle steuern. Sechs Meter Antennen-Koaxial-Kabel sind auch mit dabei.

Für die Stromversorgung habe ich noch Papa´s Solarmodul von der Gartenteichpumpe mit dazu gelegt und ein paar Befestigungsschellen vom Regenfallrohr der Garage. Ihr braucht quasi nur noch die Sachen an Eurer Fahnenstange auf dem Mond festzuschrauben.

Und nun gute Reise mit  der „Weltraumkrücke“, wie Papa immer sagt …  (Video)

Meldet Euch bitte, wenn Ihr mit der Montage fertig seid.

 

Eure Nicole, 9 Jahre von
-SpaceGUARD, Berlin-

 

P.S.: Und vergißt nicht mir die URL vom LIVE-Bild zuzumailen !!!

 

 

passend auch dazu

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

USA: 40% der Bevölkerung bettelarm, aber zum Mars fliegen wollen

Mond doch kein natürlicher Trabant

Erwerbsloser beanstandet Fahrkostenerstattung seines Jobcenters wegen fehlender Erdkrümmung & Topograhie in der Berechnung

23 Feb

Sehr geehrte Frau Fallmanagerin,

mit viel Humor habe ich Ihre Fahrtkostenerstattung vom 24.02.2017 zur Kenntnis nehmen müssen. Sicherlich ist Ihnen in der Hektik des Jobcenter Alltages und bei der Berechnung meiner Fahrtkosten entgangen, daß wir auf einer Kugel leben.

In Ihrer Berechnung tun Sie so, als wenn wir nur auf einer zwei dimensionalen Fläche leben. Ich habe mit meinem Fahrzeug eine deutlich längere Strecke zurückgelegt, als Sie in der Fahrkostenerstattung angaben, dabei bin ich exakt die gleiche Strecke gefahren.

Ich gebe Ihnen Gelegenheit bis zum 10. März 2017 mir den Fehlbetrag auf meinem Konto gutzuschreiben, ansonsten sehe ich mich gezwungen Sie bei dem „Denunziations- und Fake-News-Bekämpfungszentrum“ Correctiv als „neurechten esotherischen Verschwörungstheoretiker“ zu melden und Antrag auf Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

passend auch dazu

The Globe Earth Conspiracy / Is NASA Fooling The World? / Adele Cover Song by Amber Plaster „Hello Flat Earth – NASA Lies“

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

Mond doch kein natürlicher Trabant

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Europäische Zentralbank (EZB) ruft außerordentliche Dringlichkeitssitzung ein / Mehr Inflationsschutzbriefe als erwartet

15 Feb

Wenn das wahr ist, was mir einer meiner Leser per E-Mail zugetragen hat, dann soll heute morgen gegen 08:30 Uhr bei der Europäischen Zentralbank (EZB) eine außerordentliche Dringlichkeitssitzung stattgefunden haben.

Mario Draghi hatte kurzer Hand dazu einberufen, weil allein im Januar 2017 rund 5,2 Millionen Inflationsschutzbriefe aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten eingegangen sein sollen. Der EZB-Präsident soll Schweißperlen auf der Stirn gehabt haben.

Einem mit einer REUTERS-Krawatte getarnten investigativen Journalisten gelang es während der Mittagspause einen der Inflationschutzbriefe aus dem Konferenzraum zu schmuggeln. Lesen Sie EXKLUSIV auf Aufgewacht:

 

I n f l a t i o n s s c h u t z b r i e f

Ich Udo Meier im Vollbesitz meiner physischen und psychischen Kräfte versichere gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) an Eides statt, daß ich meine Arbeitskraft für dieses höchst inflationäre Zahlungsmittel genannt EURO ab sofort nicht mehr zur Verfügung stellen werde.

Solange Sie Ihrer Verpflichtung nicht nachkommen die Kaufkraft des EUROs auf die Kaufkraft zu stabilisieren, die der EURO zuletzt am 1. Januar 2002 hatte, versichere ich Ihnen, daß ich ab sofort nur noch wieder tauschen werde, daher schützt mich dieser Brief vor der Inflation und trägt treffenderweise den Namen Inflationsschutzbrief.

Hochachtungsvoll
Ihr Udo Meier

Der beste Schutz gegen die Inflation ist ein Inflationsschutzbrief. Diesen schließt man aber entgegen seines ersten Gedankens nicht bei Herrn Kaiser bei der Hamburg Mannheimer oder beim Edelmetall-Lumpenhändler seines Vertrauens ab, sondern daheim im Wohnzimmer. Ein Inflationsschutzbrief ist schnell geschrieben und sofort rechtswirksam ohne notarielle Beurkundung oder Gebühren durch Dritte. Man nehme ein DIN-A4 weiß und einen Kugelschreiber zur Hand und schreibe o.g. Text an Herrn Mario Draghi.

 

passend auch dazu

 

Inflation

Inflation liegt bei 10,36 % / Excel-Tabelle beweist es über den Goldpreis

Goldmenge wächst um 1,69 % pro Jahr / Aber Wachstum der Papiergeld- und Giralgeldmenge bei 10,36%

Desinformation an der Matrix-Universität / Falsche Formel für die Kaufkraft über Inflationsrate doziert

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

Neulich im  Netz

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Staatenloser trifft POLIZEI™

8 Feb

Polizist : „Guten Tag, allgemeine Verkehrskontrolle.“

Staatenloser : „Das trifft sich ja gut. Die Ampel will einfach nicht auf grün schalten, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Sie verstehen mich miß. Ich meinte, allgemeine Fahrzeugkontrolle.“

Staatenloser : „Oh fein, daß trifft sich ja noch besser, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Wieso?“

Staatenloser : „Ja wissen Sie, mein Wagen war schon so lange nicht mehr beim TÜV und da kommen Sie jetzt daher. Glück muß man eben haben. Sie kommen gerade richtig, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Sagen Sie, haben Sie etwas getrunken?“

Staatenloser : „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Wir können gleich, wenn Sie nach meinem Wagen geschaut haben irgendwo zusammen etwas trinken gehen. Wissen Sie ein nettes Café oder einen Biergarten in der Nähe?“

Polizist : „Zeigen Sie erstmal Ihre Papiere.“

Staatenloser : „Sofort Herr Wachtmeister“, und kramt im Handschuhfach herum.

In der Zwischenzeit begibt sich der Polizist vor das Chrysler LeBaron-Cabriolet und starrt fassungslos auf die Motorhaube. Polizist erscheint wieder an der Fahrertür.

Staatenloser : „Stimmt irgendetwas nicht?“

Polizist : „Sie haben auf Ihrer Motorhaube ein Airbrush-Motiv einer leicht bekleideten Dame, die ein kurzes Top trägt mit dem Schriftzug ‚Ich bin Mensch und keine Person‘. Was soll das bedeuten?“

Staatenloser : „Was meinen Sie denn, was das bedeuten könnte?“

Polizist (ganz unsicher) : „Das wir alle Menschen sind?“

Staatenloser : „Richtig, Herr Wachtmeister! Und? Von allein ´drauf gekommen? Gefällt Ihnen die Dame?“

Polizist : „Schluß jetzt mit dem Blödsinn! Sagen Sie mal oder sind Sie vielleicht ein Reichsbürger?“

Staatenloser : „Wieso? Sehe ich etwa schon so alt aus?“

Polizist : „Man ist so alt, wie man sich fühlt.“

Staatenloser : „Wollte doch schon sagen, die Reichsbürger sind nämlich leider alle schon verstorben.“

Polizist : „Diese Reichsbürger meine ich nicht.“

Staatenloser : „Sie meinen doch wohl nicht die Reichsbürger-Kolonie auf dem Mond oder glauben Sie etwa auch daran?“

Polizist : „Aber nein, die Reichsbürger meine ich auch nicht.“

Staatenloser : „Dann kann es sich ja nur noch um die Reichsbürger-Kolonie Neuschwabenland in der Antarktis handeln. Sie wissen schon, die mit den Flugscheiben. Aber fragen Sie mich jetzt bitte bloß nicht, ob die alle auch ´nen Flugschein gemacht haben.“

Polizist : „Nein, die meine ich auch nicht.“

Staatenloser : „Welche meinen Sie denn, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Die Reichsbürger, die mit den selbstgemachten Führerscheinen herumfahren.“

Staatenloser : „Zu denen kann ich schon mal nicht gehören.“

Polizist : „Wieso?“

Staatenloser : „Ich bastel´ mir doch keinen selbstgemachten Führerschein zusammen. Obwohl wäre aber bestimmt nicht so schlimm, wie mit selbstgebastelten Flugscheiben ohne Flugschein ´rum zu sausen.“

Polizist : „Warum denn nicht?“, und lächelte ganz erwartungsvoll.

Staatenloser : „Ich benötige überhaupt gar keine Fahrerlaubnis, warum soll ich mir dann selber eine ausstellen? So ein Blödsinn. Bin doch kein Idiot!“

Polizist : „Sie fahren ohne Führerschein?“

Staatenloser : „Würden Sie mit einer Fahrerlaubnis herumfahren, wenn man diese doch gar nicht benötigt?“

Polizist : „Aber einen Personalausweis haben Sie doch wenigstens oder?“

Staatenloser : „Nein, tut mir leid. Ich bin staatenlos.“

Polizist : „Dann zeigen Sie mir mal bitte Ihren Staatenlosigkeitsausweis.“

Staatenloser : „Hah ah ah a, Herr Wachtmeister, der war echt gut, den kannte ich noch nicht oder wollen Sie mich etwa auf den Arm nehmen?“

Polizist : „Sie haben sich noch nicht mal einen Staatenlosigkeitsausweis ausgestellt?“

Staatenloser : „Nein“, immer noch lachend „ich habe mir keinen Staatenlosigkeitsausweis ausgestellt! Bin ich denn dazu verpflichtet?“

Polizist : „Wo sind Sie denn wohnhaft?“

Staatenloser : „Ich hafte nicht, ich wohne!“

Polizist : „Müssen Sie mir immer widersprechen?“

Staatenloser : „Ich widerspreche nicht, ich korrigiere.“

Polizist : „Ok, ok. Wo wohnen Sie denn jetzt?“

Staatenloser : „In der Schweiz.

Polizist :  „Ja, dann müssen wir Sie fahren lassen.“

Staatenloser : „Gell, könnten wir jetzt bitte mit der Fahrzeugkontrolle anfangen oder?“

Polizist : „Wir sind doch noch bei der Personenkontrolle.“

Staatenloser : „Ich sehe hier keine Personen, sondern nur Menschen. Das steht aber auch vorne ganz groß auf meiner Motorhaube, Herr Wachtmeister.“

Polizist : „Na dann kann man wohl nichts machen. Würden Sie die Motorhaube und den Kofferraum mal öffnen?“

Staatenloser : „Ein Momentchen bitte.“

Polizist : „Ölstand ist ok“, geht um den Wagen „Reifenprofile sind in Ordnung, Verbandskasten und Warndreieck liegen im Kofferraum, TÜV und AU sind auch noch gültig, der Wagen müßte eigentlich flitzen.“

Staatenloser : „Vielleicht sollte ich mal wieder etwas Benzin ´reinschütten“, steigt aus, macht die Motorhaube und Kofferraumklappe wieder zu , „Darf ich Sie spontan auf ein Glas Bier einladen, Herr Wachtmeister?“

Polizist : „Im Dienst darf ich nicht trinken!“

Staatenloser : „Wieso Dienst, ich dachte Sie stünden im Beamtenverhältnis? Zeigen Sie mal Ihren Beamtenausweis!“

Polizist : „Wir sind nur im öffentlichen Dienst angestellt, wir haben nur solche Dienstausweise und sind gar keine Beamte.“

Staatenloser : „Wie können Sie dann hoheitliche Aufgaben wahrnehmen?“

Polizist : „Das weiß ich auch nicht.“

Staatenloser : „Wissen Sie was Herr Wachtmeister, ich lade Sie jetzt zu einem alkoholfreien aber kühlen Erdinger ein, ich glaube wir müssen uns mal unterhalten.“

Polizist : „Joar! Früher oder später mußte es ja irgendwie ´rauskommen.“

Der Staatenlose nahm den traurig gewordenen Polizisten am Arm und führte ihn zum POLIZEI-Wagen

Staatenloser : „Einen schönen POLIZEI-Wagen haben Sie da.“

Polizist : „Joa, meinen Sie?“

Staatenloser : „Joa, dat´ meine ich. Wußten Sie eigentlich, das Ihr Schriftzug POLIZEI seit mehreren Jahren durch eine Eintragung im Register des Deutschen Patent- und Markenamtes unter der Registernummer 30243782 geschützt ist?“

Polizist : „Oah! Echt?“

Staatenloser : „Und was meinen Sie wohl wer der Inhaber dieser Wortmarke ist?“

Polizist : „Keine Ahnung, Sie werden es mir gleich sagen.

Staatenloser : „Der Freistaat Bayern, vertreten durch das Bayerische Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr. Durch Lizenzvertrag mit den übrigen Bundesländern und dem Bund werden die Rechte aus der Marke für die Lizenznehmer gesichert. Die Lizenznehmer dürfen die Wortmarke POLIZEI unentgeltlich und ohne weitere Voraussetzungen benutzen. Interessant, gell?

Polizist : „Boah, krass! Dat is´ ja ´nen Dingen.“

Staatenloser : Und drei mal dürfen Sie jetzt raten, wieso Sie nur einen Dienstausweis und keinen Beamtenausweis mehr haben.

Polizist : Ist die POLIZEI etwa nur ein Dienst, ein Sicherheitsdienst?

Staatenloser : Richtig, Herr Wachtmeister! Und ein privater noch dazu. Die Polizisten sind nichts weiter, als bewaffnete Uniformierte, die für einen privaten Sicherheitsdienst mit dieser geschützen Wortmarke POLIZEI ´rumlaufen.

Polizist : Jetzt fahren wir aber einen trinken. Ich glaub´ ich brauch´n  Schnapps.

Staatenloser : Gell, das will ich meinen und wenn wir gleich im Biergarten sind, dann erzähle ich Ihnen, was es mit Mensch und Person auf sich hat.

Polizist : „Dat´ist ´n Wort, ich bin schon ganz neugierig geworden und halt es kaum noch aus. Ich fahr´voraus mit Blaulicht, Martinshorn, schalte die rote BITTE FOLGENAnzeige an und Sie sind mein Gast. Fahren wir!

Staatenloser : „Das ist ein Wort.“

 

Funny_Joke

 

Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen oder sonstigen Entitäten wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

„Reichsbürger“ (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Staatenloser trifft Richter

Klima-Leugner trifft POLIZEI

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

Lern-Video / „Reichsbürger-Neurose“ richtig erkennen!

Anruf beim Rundfunkrat

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

29 Nov

Helle Aufregung im Wahrheitsbekämpfungszentrum. Seit Ende vergangener Woche sind die Staats-Kritiker des „BRD-Regimes“ von den virtuellen „Radar-Schirmen“ komplett verschwunden.

Weder im offiziellen World Wide Web bei Facebook und Twitter, noch im DarkNET wurde man fündig. Die Geheimdienste sind völlig überfordert. Samstag Morgen wurde durch ein inoffizielles Amtshilfeersuchen das Projekt SETI auf die „BRD-Abtrünnigen“ angesetzt.

Primäre Mission von SETI ist die Suche nach Extra Terristischer Intelligenz  durch das Zusammenschalten des Very Large Array, ein Verbund aus 27 Radio-Teleskopen in New Mexico, USA.

Sonntag Morgen war es dann endlich soweit. Die IT hatte den SETI-Code adaptiert, um die Suche nach Ellenlangen Telefongesprächen mit intelligenten Informationen im Telekom-Netz zu ermöglichen.

Dazu wurde ein Echtzeit-Satelliten-Uplink auf die Abhörstation in Bad Aibling aufgeschaltet. Etwas hacken war natürlich auch mit dabei, aber was macht man nicht alles für die Sicherheit des „BRD-Regimes“.

Zum völligen Entsetzen des „Reichspropaganda-Ministers“ konnten überhaupt gar keine System-Kritiker mehr als solche identifiziert werden. Das „BRD-Regime“ steht kurz vor dem Ausbruch einer paranoiden Schizophrenie.

Wenn das richtig ist, was ein Insider mir zukommen ließ, kommunizieren die BRD-Kritiker nach dem jüngsten Stand mit einem ganz simplen prähistorischen Verschlüsselungsstandard aus dem Land der Dichter und Denker, wie folgt.

 

Immer mehr Ameisen fühlten sich in ihrem Ameisenbau nicht mehr wohl. Denn mittlerweile wüßte jede Ameise, daß es ohne eine selbstgeschriebene Ameisenordnung und ohne ein klar abgestecktes Ameisenrevier und ohne einen klar definitierten Ameisenstamm auch keinen Ameisenbau und schon mal gar keinen souveränen Ameisenbau geben könne, geschweige denn mit sovielen bewaffneten Fremdameisen im eigenen Ameisenreich.

Die Ameisenkönigin stünde unter Fremdkontrolle eines benachbarten Ameisenstammes. Dieses sei daran erkennbar, daß die Ameisenbau Finanz Agentur GmbH ständig überteuerte Kredite für den Ameisenbund vermittele und die eigenen Ameisen unverhältnismäßig abgemolken werden würden. Dabei hätte die hauseigene Ameisenbau-Bank, das völlig kostenfrei erledigen können. Die Reichsameisen hätten sich jetzt aus Protest alle einen Krankenschein genommen.

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Anruf beim Rundfunkrat

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen / Krieg vermeiden

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Fallmanager reicht skurilles Kündigungsschreiben beim Jobcenter ein

24 Nov

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Fallmanagers, der in der Nacht von vergangenen Sonntag auf Montag wohl dermaßen schlecht geträumt haben muß, daß er folgendes Kündigungsschreiben beim Jobcenter einreichte.

 

21.11.2016

Fristlose Kündigung meiner Tätigkeit als Fallmanager

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich fristlos. Meinen Kündigungsgrund füge ich als Anlage bei.

Mit freundlichen Grüßen
Fallmanager a. D.

Anlage : Kündigungsgrund

 

Gedächtnisprotokoll meines Traumerlebnisses
in der Nacht vom 21.11.2016 als Kündigungsgrund

GOTT : „Willkommen im Leben nach dem Tode, Herr Fallmanager. Sie sind tot!“

Fallmanager : „Was wird hier gespielt?“

GOTT : „Ich hab´s Ihnen gesagt, Sie sind tot. Das ist das Leben nach dem Tod und ich bin Gott.“

Fallmanager : „Sie sind nicht Gott!“

GOTT : „Blasphemie. Sie können von Glück reden, daß ich Sie nicht vertreibe oder ohrfeige. Sie müssen sich bewußt machen, daß Ihr Leben vor fünf Minuten zu Ende gegangen ist.“

Fallmanager : „Nein, ich bin nicht tot.“

GOTT : „Wie Sie meinen. Wenn Sie wirklich mehr Beweise für Ihren postmortalen Status verlangen, dann werde ich Ihnen wohl ein paar geben müssen.“

Der verstorbene Vater des Fallmanagers trat aus einem gleißend hellen weißen Licht heraus.

Vater zum Fallmanager : „Ich habe Dir doch gesagt, daß Du nicht weglaufen solltest, um auf die Akademie der Agentur für Arbeit zu gehen!“

Fallmanager : „Ja, Vater!“

Vater zum Fallmanager : „Ich sagte Dir, daß die Agentur für Arbeit Dir ein böses Ende bescheren würde. Aber Du wolltest ja nicht auf mich hören. Das hast Du nun davon, tot, bevor Deine Zeit abgelaufen ist! Warum hast Du nicht auf mich gehört? Wußtest Du nicht, daß ich immer nur Dein Bestes wollte?“

Danach verschwand der Vater des Fallmanagers wieder im weißen Licht.

GOTT : „Er ist nicht der Einzige, der gern ein Wörtchen mit Ihnen reden würde.“

Stimmen ertönen …

Stimme : „Warum Fallmanager, warum hast Du es getan? Warum hast Du mich sanktioniert? Warum hast Du mich zu Tode sanktioniert?“

GOTT : „Das sind die Stimmen all der Leute, die Sie im Laufe der Jahre getötet haben.“

Fallmanager : „Ich habe Sie getötet? Wie meinen Sie das?“

GOTT : „Der Tod hat Sie wohl begriffsstutzig gemacht, Fallmanager! Das sind die Stimmen all der Leute, die wegen Ihres Sanktionierens oder Ihrer Untätigkeit gestorben sind. Falls Sie jetzt ein paar Worte des Bedauerns finden sollten, werden Ihnen bestimmt alle zuhören. Es ist ein wütender Mob. Ich würde also nicht zu lange zögern!“

Fallmanager : „Ich habe nicht die Absicht hier den Hofnarren für Sie zu spielen!“

GOTT : „Sie tun das nicht für mich, sondern für sich! Jetzt können Sie Frieden schliessen mit Ihrer erbärmlichen Vergangenheit.“

Fallmanager : „Es fällt mir schwer zu glauben, daß Sie dies einzig und allein für mein Seelenheil tun.“

GOTT : „Nun, da Sie die Mühsal des Irdischen abgestreift haben, können wir ein wenig Zeit miteinander verbringen.“

Fallmanager : „Ein wenig Zeit miteinander? Wieviel Zeit?“

GOTT : „Die Ewigkeit! Sind Sie sicher, daß Sie kein Bedauern oder Schuldgefühle gegenüber Ihrem früheren Leben hegen? Ich meine ich möchte Sie nicht pausenlos klagen und jammern hören.“

Fallmanager : „Sollte ich wirklich tot sein, dann bedauere ich nur, daß ich Sie nach dem Tode hier vorfinde.“

GOTT : „Sie kränken mich. Schließlich war nicht ich die Ursache für Ihren Tod. Übrigens, wie haben Sie Ihr Leben überhaupt verloren?“

Fallmanager : „Durch einen Fehler!“

GOTT : „Höre ich da ein Bedauern heraus?“

Fallmanager : „Ich bedauere vieles was ich damals tat.“

GOTT : „Tatsächlich?“

Daraufhin erschien eine dramatische Szene in einer Art Zeitraffer halbtransparent in einem gleißend hellen Licht, wie der Fallmanager im Laufe seiner Tätigkeit lächelnd unzählige 100% – Sanktionsverfügungen unterschrieb. Dann erschien die Szene seines Todes durch einen verzeifelten und im Affekt handelnden Erwerbslosen.

GOTT : „Es war nicht sehr klug von Ihnen soviele Sanktionsbescheide zu erlassen, nicht wahr?“

Fallmanager : „Nein, das war es nicht!“

GOTT : „Und habe ich Sie lächeln gesehen?“

Fallmanager : „Ich war damals ein anderer Mensch. Arrogant, machtbesessen, undiszipliniert – ich bin viel zu egoistisch gewesen, und besaß viel zu wenig Weisheit. Ich finde nur schade, daß man mich erschlagen mußte, bevor ich diese Lektion gelernt habe.“

GOTT : „Also, wenn Sie alles nochmal tun müßten, dann?“

Fallmanager : „Dann würde ich beim Jobcenter kündigen und mich für den Rest meines Lebens dafür einsetzen, daß mit dieser unsäglichen Sanktioniererei endgültig Schluß ist.“

Am nächsten Morgen erwachte ich und stellte dabei voller Freude fest, daß ich noch lebte. Nach dem Frühstück schrieb ich diese Kündigung, die Sie jetzt per FAX auf Ihrem Schreibtisch liegen haben dürften. Die unbekannte Zukunft rollt auf mich zu und zum ersten Mal sehe ich ihr mit einem Gefühl der Hoffnung entgegen. Denn, wenn ich als Ex-Fallmanager den Wert eines Hartz-IV-Empfängers schätzen lernen kann, dann können es die anderen 59.999 in Ihrem Hause vielleicht auch.

 

passend auch dazu

 

„Fallmanager“

Fallmanager setzen vorgeschriebene Sanktionsquoten um

Fallmanager und ihre Jobcenter-Telefon-Listen

Fallmanager und das kleine Einmaleins der Jobcenter-Mitarbeiter (Neusprech)

Wann sind Fallmanager für finanzielle Fremdschäden infolge Falschberatungen gegenüber Erwerbslosen regresspflichtig? (PNG-Grafik)

Fallmanager ohne Berufshaftpflichtversicherung haften mit Privatvermögen

Fallmanager geraten mit dem Gesetz in Konflikt / Es drohen Haftstrafen & Schadensersatz

Fallmanager privat verklagen

Fallmanagerin bekommt Arbeitszeugnis von Erwerbslosen per FAX übersendet

Fallmanger von Erwerbslosen mit Fragebogen geschockt

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer kauft alle Sachwerte der Welt auf / Quellcode ins Netz geraten

17 Nov

Das Bankgeheimnis ist offenbar keines mehr. Der elfzeilige Quellcode des RISC-Prozessors überrascht dabei von besonderer Schlichtheit.

RISC, ein Synonym für Reduced Instruction Set Computer, arbeitet rasant schnell über eine weltweite High-Speed-Internetanbindung und hat bereits in kurzer Zeit rund 76% aller Sachwerte der Welt aufgekauft.

Folgender Song soll den 11 zeiligen Programm Ablaufplan veranschaulichen. Einen passenden Text, der von Prof. Dr. Eberhard Hamer gesprochen wird, habe ich dazu in einem Video auf Youtube gefunden.

 

 

MP3 BEST of Aufgewachter Remix
„Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer
kauft alle Sachwerte der Welt auf“
Radio Edition (1 Min 56 Sek)
MP3 320 kbits/sec 16 Bit Stereo 44.1 kHz (4,4 Mbyte)
Download von Box hier von Soundcloud hier von Drop Box hier

 

Die elf Befehlssätze lauten:

1) Befehlssatz „System Start“

Die finanziellen Mittel zum Aufkauf aller Sachwerte der Welt verschafft sich der Super-Banken-Computer dabei völlig autonom indem er täglich weltweit die Vermögenswerte aller Sachwerte der Weltbevölkerung über die Grundbücher und die Girokonten checkt, welche als Grundlage dafür herhalten, den Kunden (können auch Banken sein) ein Angebot zur Verschuldung (Kredit) offeriert oder eine Finanzanlage anbietet, die nicht hält, was sie verspricht, denn das ist theoretisch auch gar nicht möglich, da die Gewinne bzw. Zinsen nicht Bestandteil der „Geldschöpfung“ sind.

2) Befehlssatz „Load“

Die in 1) beschriebenen Daten werden in den Hauptspeicher des Super-Banken-Computers geladen.

3) Befehlssatz „Special Offer“

Erstellung eines Angebotes eines Investments mit hoher Rendite, alternativ dazu ein Kredit mit besonders günstigen Zinsen bei Hinterlegung entsprechender Sachwerte als dingliche Sicherung für die aus 1) selektierten Kunden über eine hauseigene Investmentbank (Tochterunternehmen).

4) Befehlssatz „Order Special Offer“

Interesse des Kunden auf das in 3) genannte Angebot. Einleitung des Bestellvorganges.

5) Befehlssatz „Connected“

Die in 3) genannten Angebote stehen auch weltweit in 160 weiteren Ländern bei Tochterbanken bereit und sind auf die Vermögensverhältnisse der jeweiligen Kunden zugeschnitten, damit die Super-Bank maximale Liquidität generieren kann. Dabei handelt es sich meist um Investmentbanken, welche ihre Bilanz bis zum 100fachen verlängert haben, obwohl sie nicht über diese Einlage verfügen.

6) Befehlssatz „Enter Password“

Weltweite Kunden werden aufgefordert sich zu verifizieren, damit die in 4) genannte Bestellung ausgeführt werden kann.

7) Befehlssatz „Confirm Password“

Weltweite Kunden werden aufgefordert ihr Passwort zu bestätigen damit der Bestellvorgang abgeschlossen werden kann. Erfolgt bei skeptischen Kunden keine Eingabe, geht es mit Punkt 8) weiter, ansonsten wird direkt zu Punkt 9) gesprungen.

8) Befehlssatz „Confirm Password“

Skeptische Kunden werden gewonnen indem man sie einfach zum zweiten Mal nach der Bestätigung ihres Passwortes fragt. Erfolgt eine gültige Eingabe geht es mit Punkt 9) weiter.

9) Befehlssatz „Access“

Der Super-Banken-Computer hat nun die Liquidität, um die Sachwerte der Welt mit digitalen Stromimpulsen aufzukaufen. Jeder Zugriff (Access) stellt ein Kauf von Sachwerten dar.

10) Befehlsssatz „Disconnected“

Nachdem der Super-Banken-Computer etliche Assets (reale Sachwerte) zusammengekauft hat, werden die Umsatzerlöse der hauseigenen Investmentbanken auf den Super-Banken-Computer umgebucht, die Grundbücher umgeschrieben, die Einträge in den internationalen Handelsregistern umgeschrieben etc.

11) Befehlssatz „System-Stop“

Der Super-Banken-Computer beendet die Prozedur und das Programm springt wieder zu Punkt 1)

 

passend auch dazu

 

Professor Dr. Eberhard Hamer Special

Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song / MP3 (4 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 1 (41 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 2 (27 Min)

MP3 Kanzlerin auf Ewigkeit

13 Nov

 

MP3 Song „NSA-Kanzlerin auf Ewigkeit“
Radio Edition (2 Min 3 Sek)
MP3 320 kbits/sec 16 Bit Stereo 44.1 kHz (4,7 Mbyte)
Download von Box hier von Soundcloud hier von Drop Box hier

Der Song über die NSA-Filiale in Wiesbaden mit den vielen vielen unbeantworteten Fragen hat mich nachdenklich gemacht.
Die NSA-Filiale muß weg und Merkel auch!

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

 

NWO/NGO/NSA Merkel / Europa / Faschismus

MP3 Die EU ist ein faschistischer Verein (2 Min)

MP3 BEST of Merkel / NGO-BRD wird abgeschafft zugunsten der EU (1 Min)

 

Besatzung /NSA-Abhör-Skandal

MP3 BEST of Dr.  Gregor Gysi vom 8.8.2013 / Besatzung (1/2 Min)

MP3 BEST of Dr. Gregor Gysi vom 18.11.2013 / NSA (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

US-Rüstungskonzern-Aktien nach Trump-Wahl bis 11,9 Prozent gestiegen / Was ist los bei Lockheed Martin, Boeing, Raytheon und Northrop?

10 Nov

 

Auch, wenn die folgende Umfrage amüsant wirkt, so ist sie dennoch teilweise ernst gemeint in einer völlig überdrehten und wahnsinnig gewordenen Welt.

 

Warum steigen Deiner Meinung nach die Aktienkurse?

a) Ausverkauf nuklearer Ladenhüter auf dem Schwarzmarkt für den IS
b) Vorbestellungen ABC-Schutzanzüge für die Bundesweh zur AKW-Bewachung
c) Nikolaus-Rabatt-Aktion Stealth-Bomber für die USAF wegen Nordkorea
d) Weihnachts-Rabatt-Aktion Nukleare Bunker-Buster für die IADF wegen Iran
e) Nur-so-lange-Vorrat-reicht-Aktion Mini-Nukes für die US-Army in Syrien
f) Oster-Rabatt-Aktion auf alle automatischen Waffen wegen US-Bürgerkrieg
g) Glückspiel-Aktion auf funktionierende Atomraketen-Abwehr für die NATO
h) Rubbel-Los-Ausverkauf für eine nukleare Abrüstung mit Russland
i) Russisches-Roulette um die 2 Billionen US-Dollar Reserve mit China
j) Alles-Muss-Raus-Aktion der gesamten Waffenkammer für den 3. Weltkrieg
k) Finanzbuchhalterin hat sich beim Tagesabschluss die Fingernägel lackiert
l) Derivaten-Erlöse aus dem Hedge-Fond „Das Ende naht“ der Zeugen Jehovas

 

Beachte : Meine Leser berichteten mir, daß der Firefox 40.0 die Umfrage noch anzeigen soll, höhere Versionen funzen nicht mehr!

 

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Congratulations Mr. Trump / Here´s your briefing for this week! / ten-point plan

9 Nov
  • end the US-occupation of Germany
  • close all US-military bases in the World
  • call back all US-soldiers from all over the World
  • confiscate all companies of the US-military complex
  • disempower the private Federal Reserve Bank
  • introduce a real US-State-Bank with gold-standard again
  • prohibit derivatives on US-Dollar-currency
  • prohibit the interest rate system on debts
  • imprison all criminals US-war/politicians
  • Beware of a headshot by the criminal financial MAFIA* and stay healthy

Thanks in advance and have a nice day!

* MAFIA = dominant insane miniorities (dims)

 

passend auch dazu

 

Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs)

MP3 Begriffserläuterungen DIMs_CRAPs_NWO_Zitate (7 Min)

MP3 DIMs haben das unmenschliche Schuldgeld-System ueber uns drueber gestuelpt (1 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Die Summe aller Schulden stellen das Vermoegen der DIMs dar (2 Min)

 

Schuldgeld-System

MP3 Ich will kein Schuldgeldsystem (1 Min)

MP3 US-Notenbank FED abschaffen (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

7 Nov

Schon seit zwei Wochen nörgelt so eine Art Gedankenpolizei aus selbsternannten Königen der alleinigen Deutungshoheit für schmutzige BRD-Angelegenheiten in Gestalt einer im internationalen Handelsregister eingetragenen Firma mit dem ähnlich klingenden Namen Verfassungsschmutz unentwegt auf recht plumpe Art und Weise mithilfe eines Propaganda-TV-Spots zur besten Sendezeit innerhalb der US-Besatzungszone BRD über systemkritische Menschen aus dem deutschstämmigen Volk, welche sich für die Situation ihres Heimatlandes interessieren und diskreditiert diese vorzugsweise gern als NAZIS, „Reichsideologen“, „Reichsbürger“ oder ganz schlicht weg als Spinner, obwohl ihre eigentlichen Auftraggeber folgende Verschwörungstheorien tagtäglich praktizieren und diese Bezeichnungen selbst verdient hätten. Ein paar Beispiele :

Die Kreditvermittlungsagentur „Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH“ aus Frankfurt beschafft für den Bund teure Kredite von anglo-amerikanischen Banken, obwohl die ehemalige hauseigene Bundesbank diese Kredite völlig kostenfrei, also zu einem Zinsatz von Null Prozent p.A. hätte selbst schöpfen können. Die Staatsverschuldung gibt es somit nur in der Phantasie ihrer Gläubiger.

Die Richter unterzeichnen ihre Urschriften, wie Beschlüsse/Urteile zwar mit ihrer vollen handschriftlichen Unterschrift, diese verbleiben aber in der Akte des Gerichtes. Der „Urkundsbeamte“ verschickt sogenannte „Abschriften“ oder „Ausfertigungen“, welche dann statt der originären Unterschrift des Richters nur noch einen Stempel mit dem Nachnamen des Richters tragen. Richter sind somit unbelangbar.

Richter werden von Parteien gewählt. Die größten Partei-Spender sind anglo-amerikanische Banken. Auch die Staatsanwaltschaften sind zu Polit-Büros verkommen. Zur Zeit sind noch 79 NS-Gesetze in Anwendung. Das BRD-Regime verfolgt sich nicht selbst. Die Demokratie ist mittlerweile vollkommen sinnentleert. Die Wirtschaft bestimmt die Politik und die „Hochfinanz“ bestimmt über die Wirtschaft.

Etliche BRD-Politiker können ohne Strafverfolgung des Tatbestandes der Volksverhetzung deutschenfeindliche Aussagen gegen das Deutsche Volk im Ganzen oder im speziellen gegen Hartz-IV Empfänger gerichtet von sich geben. Politiker werden außerdem für das Brechen ihrer Wahlversprechen niemals in Regress genommen. Auch Parteien können laut StGB wegen Betruges nicht bestraft werden.

Der Bund verschenkt deutsches schweres Kriegsgerät, wie superleise mit Brennstoffzelle ausgestattete elektrisch-betriebene U-Boote mit Atomwaffenkapazität an den agressiven Schurkenstaat Israel, welcher damit mehrfach einen nuklearen Holocaust auslösen könnte. Durch seine agressive Außenpolitik des Zionismus hat er sich praktisch auf der gesamten Welt nur Feinde, statt Freunde gemacht hat.

Die Schule, das Fernsehen und die Zeitungen bestimmen was die Deutschen zu denken haben und wofür sie arbeiten gehen sollen. Daher gibt es in der faschistischen militärischen US-Besatzungszone BRD, ein Zwangsschulsystem mit „Holocaust-Schuld-Erinnerung“, ein Zwangsabonnement für das „Konsum-Weck-Fernsehen“ und die Zwangsarbeit durch das abschreckende repressive „asoziale Hartz-IV-System“.

Man ist auch gleichzeitig Zwangsmitglied bei einer Krankenkasse, die wie jüngst zeigte, Provisionen dafür zahlt, wenn Ärzte aus gesunden Menschen Kranke machen, beispielsweise durch eine Zwangsimpfung. Hinter vorgehaltener Hand wird diese Provision auch gern als „Abwrackprämie“ bezeichnet, welche die Verschwörungstheorie der Bevölkerungsreduktion zur gängigen Verschwörungspraxis der NWO werden lässt.

Damit die Ausplünderung möglichst unentdeckt weiterlaufen kann, kümmert sich der Verfassungsschmutz und der Geheimdienst  darum Systemkritiker mundtot respektive tot zu machen, damit das Deutsche Volk auf keinen Fall den Artikel 146 des Grundgesetzes in die Realität umsetzt und somit aus der Fremdkontrolle durch Ausstieg aus der EU, UN und NATO in Frieden und Freiheit gelangen kann.

Wer also hier ist der wirkliche „Reichsideologe“?

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Anruf beim Rundfunkrat

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

 

Staats-Simulation

Deutsche Politiker bestätigen nun auch Staatssimulation!

PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!

Regierungen machen was sie wollen

 

Globalisten/Faschisten führen Krieg gegen soziale Nationalstaaten

Zitat Evgeni Födorov „Uns ist klar, daß Migration nach Europa von den USA initiiert wurde, um die nationalen Staaten Europas zu zerstören.“

 

Parteien / DIMs  (Dominante Irrsinnige Minorität)

MP3 DIMs haben die Parteien gebildet um das Volk zu entrechten und zu entmachten (2 Min)

 

ReGIERung / Spender-Banken/ Parteien / Politik / Richter

MP3 Alle Richter werden von Parteien gestellt / Parteipolitik ist käuflich / die groessten Spender sind Banken / Das Schuldgeldsystem wird nie in Frage gestellt (1 Min)

 

Politiker

MP3 Wieso brauchen Regierungen Bodyguards (1 Min)

MP3 Wieso brauchen Politiker Immunitaet (2 Min)

MP3 Politiker entlassen wegen Unfaehigkeit und Verrat (2 Min)

MP3 Tondokument Hermann Scheer „Der Feind sitzt innen“ (1 Min)

 

Europa / Faschismus / NWO-Merkel / NGO-BRD / Demokratie

MP3 Die EU ist ein faschistischer Verein (2 Min)

MP3 NWO-Merkel (2 Min)

MP3 BEST of Merkel / NGO-BRD wird abgeschafft zugunsten der EU (1 Min)

MP3 Faschismus (18 Sekunden)

MP3 Kommunismus gleich Faschismus (34 Sekunden)

MP3 Was ist Demokratie? (14 Sekunden)

 

Europa / Der Europäische Gerichtshof

Tondokument MP3 Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider über den Europäischen Gerichtshof (12 Min)

Tondokument MP3 Prof. Karl-Albrecht Schachtschneider über die Freiheit der Menschen in der EU / (10 minütiger BEST-of Schachtschneider-Ausschnitt der Rede vom 04.07.2009 in der Stadthalle Fulda)

 

Krieg /Atomwaffen / Friedensnobelpreis

MP3  BRD liefert sechs Angriffs-U-Boote mit Atomwaffenkapazitaet an die unkontrollierte aggressive Regierung Israels (4 Min)

MP3 Viele wissen gar nicht dass Israel Atomwaffen hat und damit in der Lage ist unglaublichen Schaden anzurichten (1 Min)

MP3 Gedicht von Guenter Grass als politisches Gegengewicht zur Schenkung von sechs deutscher atomwaffen-tragfaehige U-Boote an Israel 1 (1 Min)

MP3 Einen Friedens-Nobel-Preis auf seinen Namen als Sprengstoff-Hersteller herauszugeben ist schon per se ein wenig irrsinnig (2 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen / Krieg vermeiden

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser beantragt Darlehen im Rahmen der Erstausstattung zur Sicherung des Wohnraumes

23 Aug

Sehr geehrte Frau Fallmanagerin,

mit viel Humor habe ich am vergangenen Sonntag den Aufruf unserer Bundesregierung zur Notvorsorge zur Kenntnis nehmen müssen. Sicherlich ist Ihnen in der Hektik Ihres Jobcenter-Alltages entgangen, daß sich nicht alle Probleme mit Wärme, Trinken, Essen und Hygiene lösen lassen.

Für die Sicherheit meines Wohnraumes einschließlich Gartens benötige ich recht zeitnah noch folgende Dinge, die Sie mir bitte als Darlehen im Rahmen der Erstausstattung bewilligen wollen.

  • 1x Sturmgewehr HK G36K mit einem Red-Dot Visier vom Typ EOTech Holosight 551 mit Schalldämpfer zuzüglich 30 Magazine je 30 Schuss vom Typ 5,56 × 45 mm NATO
  • 1x Maschinenpistole HK MP7A2 mit einem Red-Dot Visier vom Typ EOTech Holosight 551 mit Schalldämpfer zuzüglich 30 Magazine je 30 Schuss vom Typ 4,6 × 30 mm NATO
  • 1x Scharfschützengewehr HK MSG-90A1 mit 10 × 42 Zielfernrohr mit Nachtsicht und beleuchtetem MIL-Dot Absehen (rot) mit Schalldämpfer zuzüglich 30 Magazine je 20 Schuss vom Typ 7,62 × 51 mm NATO
  • 1x automatische Shot-Gun Franchi SPAS-15 mit einem Red-Dot Visier vom Typ EOTech Holosight 551 mit Schalldämpfer zuzüglich 30 Magazine je 12 Schuss vom Typ 18.5 x 76 mmR (12ga 3 in)
  • 2x Pistolen Glock 18 mit Schalldämpfer zuzüglich 30 Magazine je 33 Schuss vom Typ 9 mm Parabellum
  • 100x Handgranaten vom Typ DM51A1

Mit freundlichen Grüßen

Katastrophen-Alarm im Jobcenter ausgerufen

8 Jun

Ein verbitterter Erwerbsloser aus Mühlheim an der Ruhr, der am letzten Werktag des vergangenen Monats keine Leistungen nach dem SGB-II auf seinem Girokonto gutgeschrieben bekam, stattdessen ein „Das juckt mich nicht!“ als persönliche Antwort von seinem zuständigen Fallmanager erhielt, hat gestern einen Schuhkarton mit schätzungsweise 250.000 hungrigen Katzenflöhen, getarnt als „Kummerkasten“ mit der Aufschrift „Lob und Tadel“ mit einem Stapel DIN-A4 weiß und Kugelschreiber auf den Informationsstand vor dem Kopierraum seines zuständigen Jobcenters gestellt.

Heute Mittag sollen dann drei Einsatzwagen der Feuerwehr, vier Einsatzwagen des Technischen Hilfswerks und drei Mannschaftswagen der Bundespolizei das Geheimnis des Kummerkastens gelöst haben, da ausnahmenslos alle, also die komplette Belegschaft des Jobcenters aus Empfangsdamen, Fallmanager/innen, Arbeitsvermittler/innen, Teamleiter/innen, Leistungssachbearbeiter/innen, Juristen der Widerspruchsabteilung und die Geschäftsleitung unter plötzlichem unerträglichen Juckreiz litten und das Jobcenter evakuiert werden mußte.

Die gegenwärtigen Ermittlungen stützen sich auf ein geheimnisvolles Schreiben, welches im Kummerkasten gelegen haben soll. Der Inhalt des Schreibens war kurz und pregnant : „Von wegen es juckt mich nicht!“ Alle Mitarbeiter wurden für 72 Stunden beurlaubt da sich erst das Gas verflüchtigen muß, welches die kleinen Quälgeister unschädlich machen soll, so der Leiter des Ordnungsamtes.

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

14 Apr

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Erwerbslosen, der Freitag Vormittag bei dem persönlichen Ansprechpartner seiner Hausbank in Frankfurt für einen größeren tumultartigen Bankrun am Schalter gesorgt hatte.

 

Erwerbsloser : „Guten Tag.“

Bankangestellter : „Guten Tag, Herr Müller! Was kann ich für Sie tun?“

Erwerbsloser : „Ich hätte gern ein Darlehen.“

Bankangestellter : „Ja gern, Herr Müller. An wieviel hätten Sie denn gedacht?“

Erwerbsloser : „Exakt 1.000.000 Euro.“

Bankangestellter : „Darf ich fragen wofür Sie soviel Geld benötigen?“

Erwerbsloser : „Um eine Bank zu gründen. Dazu benötige ich eine Banken-Lizenz. Und die bekommt jeder, der 1.000.000 Euro nachweisen kann.“

Großes Raunen wartender Kunden hinter der Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Welche Sicherheiten hätten Sie denn anzubieten?“

Erwerbsloser : „Die gleichen Sicherheiten, die Sie Ihren Kunden anbieten!“

Bankangestellter : „Wie darf ich das verstehen, Herr Müller?“

Erwerbsloser : „Mit einer zulässigen Mindestreserve von 1% kann ich die 1-Million-Euro mindestens 99 mal verleihen und niemand hat etwas bemerkt. Also exakt die gleichen Sicherheiten, wie Ihre seriöse Bank. Sie sind doch eine seriöse Bank oder?“

Blankes Entsetzen aller wartender Kunden hinter der Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Selbstverständlich Herr Müller, klar doch bekommen Sie die 1-Million Euro, aber seien Sie um Himmelswillen doch nicht so laut“, und telefoniert schon mit dem stellvertretendem Geschäftsstellenleiter der Bank.

Mittlerweile stehen hinter der Diskretions-Markierung schon ein halbes Dutzend neugieriger Gesichter.

Bankangestellter : „Herr Müller, Sie möchten sich bitte in das Büro 2 in die hinteren Geschäftsräume zu unserem stellvertretenden Geschäftsstellenleiter begeben.“

Erwerbsloser : „Vielen Dank“.

Bankangestellter : „Der Nächste bitte.“

Wartender Kunde 1 tritt über die Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 1 : „Ich möchte gern eine Bank gründen und benötige dafür 1.000.000 Euro!“

Blankes Entsetzen beim Bankangestellten.

Bankangestellter : „Bitte gehen Sie nach hinten und nehmen Sie vor dem Büro 2 Platz. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 2 : „Ich möchte gern mein ganzes Erspartes abheben.“

Bankangestellter : „Darf ich fragen warum?“

Wartender Kunde 2 : „Ich möchte gern eine Bank gründen und benötige dafür 1.000.000 Euro!“

Bankangestellter schon Schweißperlen auf der Stirn.

Bankangestellter : „In den hinteren Geschäftsräumen bitte vor Büro 2 setzen. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 3 :  „Ich möchte auch gern mein ganzes Erspartes abheben.“

Bankangestellter : „Wollen Sie auch eine Bank gründen?“

Wartender Kunde 3 : „Nein, warum das denn? Meine Frau und ich fliegen Samstag an die Côte d’Azur und wollen noch mal so richtig shoppen gehen, bevor Ihr „Bankgeheimnis“ auffliegt.“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich in die hinteren Geschäftsräume vor Büro 2. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 4 : „Ich möchte mein komplettes Guthaben von Ihrer Bank abziehen und als physisches Gold mitnehmen.“

Bankangestellter : „Wollen Sie etwa auch eine Bank gründen?“

Wartender Kunde 4 : „Nein natürlich nicht, aber bevor hier jeder eine Bank mit Papiergeld eröffnet und digitale Ziffern im Computer aus Stromimpulsen hin- und herschiebt, möchte ich doch besser mein kleines Vermögen in Gold mitnehmen.“

Bankangestellter : „Und wieviel wäre das?“

Wartender Kunde 4 : „Rund 12 Tonnen Feingold.“

Bankangestellter : „Soviel haben wir gegenwärtig nicht in unseren Tresoren.“

Wartender Kunde 4 : „Dann nehm ich soviel Gold, wie Sie haben und den Rest in Silber.“

Bankangestellter : „Tut mit Leid der Herr, aber wir haben momentan keine Gold- oder Silber Reserven. Wir könnten allerdings eventuell Banknoten anfordern.  Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, ziehen Sie eine Nummer und warten Sie bis Sie von unserem stellvertretenden Geschäftsstellenleiter aufgerufen werden. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Bankangestellter tupft sich schon mit einem Taschentuch die Schweißperlen von der Stirn.

Wartender Kunde 5 : „Hände hoch, Banküberfall! `Raus mit dem Zaster.“

Bankangestellter : „Wieviel benötigen Sie denn?“

Wartender Kunde 5 : „Genau 1.000.000 Euro.“

Bankangestellter : „Sie wollen doch nicht zufällig eine Bank gründen oder?“

Wartender Kunde 5 : „Woher wissen Sie das denn?“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, dort erhalten Sie die Antwort auf Ihre Frage …“

Bankangestellter schon völlig mit den Nerven fertig, da kommt noch einer …

Wartender Kunde 6 : „Ich hätte gern meinen monatlichen Hartz-IV Regelsatz, also 404 Euro in bar abgehoben.“

Bankangestellter : „Tut mir Leid. Wir sind bankrott!“

Wartender Kunde 6 : „Wieso das denn?“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, dort erhalten Sie die Antwort auf Ihre Frage …“

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

 

Bankdirektor reicht skurilles Kündigungsschreiben beim Bankvorstand ein

Das Schweizer Bankenvolk ist am Ende

Offensive Bankenwerbung

Das deutsche Zins-Vieh

Das Zinsstromland

 

 

Geldschöpfung = Schuldgeldschöpfung

MP3 Song „Schuldgeld – Weil wir es zulassen!“ (4 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 Geldsystem nicht verstanden Geld entsteht doch nicht durch Arbeit (1 Min)

 

 

Bankrun / Gold

MP3 Song „Mit dem Gold ist es schon irgendwie merkwürdig!” (5 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

Goldmenge wächst um 1,69 % pro Jahr / Aber Wachstum der Papiergeld- und Giralgeldmenge unbekannt

Mit einem Bankrun schützen wir uns vor einem Bargeld-Verbot / Umfrage : Was ist ein Bankrun?

In 60 Jahren wird der Goldpreis bei über 1 Million US-Dollar je Feinunze liegen

Excel-Tabelle errechnet tagesaktuellen Goldpreis ohne Preisdrückungen online

 

 

Bankrun / RFID / Schuldgeld

MP3 Sumpf trocken legen durch Bankrun (3 Min)

MP3 Matrix-Kohle als digitale Ziffer Griechen machen es richtig Bankrun (2 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 Bargeld abschaffen RFID-Chip einfuehren (2 Min)

MP3 Song „Schuldgeld – Weil wir es zulassen!“ (4 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Zinses-Zins-System

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Zinsen sind illegal (Schuldzinsen nicht in Menge der Geldschöpfung enthalten) (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier / alle Themen hier

Anonymous ruft Handstad Personaldienstleistung an

26 Feb

Personaldisponentin : „Handstad Personaldienstleistungen, mein Name ist Melanie Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Anonymous : „Mein Name ist Müller.“

Personaldisponentin : „Guten Morgen, Herr Müller.“

Anonymous : „Können Sie Arbeit gebrauchen?“

Personaldisponentin : „Ähhh, wie bitte?“

Anonymous : „Ob Sie Arbeit suchen?“

Personaldisponentin : „Nein wir suchen keine Arbeit.“

Anonymous : „Ich nämlich auch nicht.“

Personaldisponentin sprachlos

Anonymous : „Können Sie Geld gebrauchen?“

Personaldisponentin : „Nein, Herr Müller, ich habe genug Geld.“

Anonymous : „Wieso gehen Sie dann noch arbeiten?“

Personaldisponentin : „Weil ich ohne Arbeit nicht ans Geld komme.“

Anonymous : „Das ist aber schade. Ich habe immer Geld, auch ohne richtige Arbeit.“

Personaldisponentin : „Wieso rufen Sie dann an?“

Anonymous : „Erinnern Sie sich nicht mehr an den Anfang unseres Gespräches? Ich fragte Sie, ob Sie Arbeit suchen.“

Personaldisponentin : „Doch, doch – ich erinnere mich. Aber um diese Arbeit überhaupt anbieten zu können benötigen wir Geld, das wir nicht haben.“

Anonymous : „Sehen Sie Frau Krause und das will ich Ihnen geben.“

Personaldisponentin : „Sie wollen mir Geld geben ohne selber richtige Arbeit zu haben?“

Anonymous : „Ja“

Personaldisponentin : „Hören Sie Herr Müller, ich rufe gleich die POLIZEI an – mir wird das langsam zu unheimlich mit Ihnen.“

Anonymous : „Ja, können Sie gerne machen, Frau Krause. Dann müssen Sie die POLIZEI allerdings nach Frankfurt in die Zentralbank schicken.“

Personaldisponentin : „Warum das denn?“

Anonymous : „Wir stellen das Geld nämlich per Mausklick im Computer her, damit solche Firmen, wie die Ihre Arbeit beschaffen kann.“

Personaldisponentin : „Ähh, ahh – achso ist das. Ja dann sind Sie gar nicht arbeitslos.“

Anonymous : „Wie kommen Sie denn darauf?“

Personaldisponentin : „Sie sagten doch zu Beginn des Gespräches, daß Sie gar keine Arbeit suchen.“

Anonymous : „Ja das ist richtig, ich habe ja auch eine, wenn auch keine richtige.“

Personaldisponentin :  „Und was genau machen Sie da? Sie sagten Sie machen Geld im Computer per Mausklick?“

Anonymous : „Na ja, für mich ist es Geld, für Sie ist es eine Schuld, die gegen Zins an Ihre Firma verliehen wird damit Sie Arbeit beschaffen und einkaufen können und wir haben noch nicht einmal Sicherheiten. Unsere Sicherheit besteht quasi aus Ihrem Anlage und Umlaufvermögen.“

Personaldisponentin : „Sie Betrüger dahinten. Ich schicke Ihnen gleich die POLIZEI auf den Hals.“

Anonymous : „Das können Sie gerne machen Frau Krause, mir hängt unser Geldsystem bzw. Ihr Schuldgeldsystem schon lange aus dem Halse ´raus.“

Personaldisponentin : „Sie Sozialschmarotzer Sie erbämlicher. Ich frage Sie wieviele ahnungslose Menschen haben Sie schon mit Milliarden und Billionen Euro verschuldet?“

Anonymous : „Das können Sie auf der Internetseite unseres Unternehmens in der Bilanz nachlesen.“

Personaldisponentin : „Sie asozialer Sozialschmarotzer!“

Anonymous : „Sie haben Recht Frau Krause. Aber beruhigen Sie sich doch. Ich beziehe nur Hartz-IV und habe keine Milliarden Euro schmarotzt. Wenn ich für dieses Schuldgeldsystem jedoch, wie Sie als Personaldisponentin arbeiten gehen würde, dann hätte ich vielmehr auf Kosten anderer Menschen schmarotzt, als ein Hartz-IV Empfänger, der ein Bruchteil Ihres Gehaltes als Sozialleistung erhält. Begreifen Sie das?“

Personaldisponentin : „Sie meinen je mehr gearbeitet wird, desto mehr Schulden häufen sich an?“

Anonymous : „Ja, sogar schlimmer noch. Die Schuldzinsen explodieren über die Jahre durch die Dynamik des Zinses-Zins-Effektes und diese Schuldzinsen sind nicht im Bestand der Schuldgeldmenge enthalten.“

Personaldisponentin : „Das würde ja bedeuten, daß man durch Arbeiten gar kein Geld verdienen kann, sondern nur Schulden bei uns generiert werden, diese jedoch gegen richtige Sachwerte verpfändet werden und bei der Zentralbank als Geld erzeugt werden?“

Anonymous : „So ist es Frau Krause. Ist Ihnen noch nie aufgefallen, daß die meisten Staaten der Erde total verschuldet sind und immer mehr Firmen und Privatleute in die Insolvenz gehen und ihre Sachwerte an die Banken verpfänden müssen?“

Personaldisponentin : „Wieso arbeite ich dann noch?“

Anonymous : „Das ist genau die richtige Frage, die Sie sich, Ihre Kollegen und quasi die gesamte Belegschaft stellen müssen, Frau Krause.“

Anonymous beendet abrupt das Gespräch

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

passend auch dazu

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

Neulich im  Netz

 

Geldsystem / Schuldgeldsystem / Arbeit

MP3 Die Summe aller Schulden stellen das Vermoegen der DIMs* dar (2 Min)

MP3 Geldsystem nicht verstanden Geld entsteht doch nicht durch Arbeit (1 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Geldschoepfung durch Mausklicks (1 Min)

MP3 Geldsystem zurueck in die Haende des Volkes (3 Min)

 

*Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs)

MP3 Begriffserläuterungen DIMs_CRAPs_NWO_Zitate (7 Min)

MP3 DIMs haben das unmenschliche Schuldgeld-System ueber uns drueber gestuelpt (1 Min)

MP3 DIMs spielen Monopoly mit uns (1 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 DIMs beabsichtigen Weltbevoelkerungsreduktion durch Nahrungsmittelkontrolle Pharma und Chemtrails (17 Min)

MP3 DIMs verlieren die Informationshohheit (3 Min)

MP3 Das Ende der DIMs und CRAPs ist nah (2 Min)

MP3 DIMs schlottern schon (1 Min)

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Hacker stoppen Diätenzahlungen aller Bundestagsabgeordneten

10 Feb

Anonyme Hacker hatten in der vergangenen Nacht die Diäten des laufenden Monats aller 630 Bundestagsabgeordneten unter dem Verwendungszweck „Solidaritätsabgabe Flüchtlingskrise“ auf ein unbekanntes Konto der Cayman-Islands umgebucht.

Diese und weitere Informationen gingen aus einem Forderungsschreiben hervor, welches zeitgleich per E-Mail an alle Politiker verschickt worden sein soll. Momentan würde man noch in einer außerordentlich einberufenen Dringlichkeitssitzung rätseln, wie das nur möglich war.

Die Hacker sollen sich nach Artikel 20 Absatz 4 des Grundgesetzes (GG) legitimiert haben und die sofortige Wiederherstellung der Verfassungsidentität durch folgenden drei Punkte Plan gefordert haben.

  • Sofortige Schließung der deutschen Grenzen
  • Sofortige Wiederaufnahme des Strafverfolgungszwangs
  • Sofortige Ausweisung aller illegalen oder straffälligen Zuwanderer

Sollte der Forderung nicht unverzüglich durch entsprechende Weisungen nachgekommen werden, würden zusätzlich noch die Rentenanwartschaften aller Mitglieder des Bundestages unwiderruflich gelöscht werden.

Sollten die Informationen, die mir durch einen Whistleblower zugetragen worden sind, wirklich stimmen entspräche das dem bekannten Prinzip „Fordern und fördern“ der Hartz-IV Gesetzgebung.

 

 

passend auch dazu

Hacker haben geheime SCHUFA-Formel geknackt

Hacker haben Quellcode von SETI@home geknackt

Bargeldloser Zahlungsverkehr per NFC im Rhein-Ruhrgebiet komplett ausgefallen

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Neulich bei der Sparkasse

9 Feb

Kundin : „Guten Morgen, Herr Müller.“

Bankmitarbeiter : „Guten Morgen Frau Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Kundin : „Ich brauche ein Darlehen, Herr Müller.“

Bankmitarbeiter : „Gern Frau Krause. An wieviel hätten Sie denn gedacht?“

Kundin : „Ich benötige 1.000.000 Euro.“

Bankmitarbeiter : „Darf ich wissen was Sie mit dem Geld vorhaben?“

Kundin : „Klar doch. Ich würde gern Anleihen bei der Deutschen Bank kaufen.“

Bankmitarbeiter : „Haben Sie denn irgendwelche Sicherheiten?“

Kundin : „Aber natürlich.“

Bankmitarbeiter : „Und welche wären das, Frau Krause?“

Kundin : „Ja, natürlich die Anleihen von der Deutschen Bank.“

Bankmitarbeiter : „Ein echt guter Witz, Frau Krause – den kannte ich noch nicht.“

Kundin : „Wieso Witz?“

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

Neulich bei der Volksbank

Neulich bei der Commerzbank

Commerzbank: Grund für die hohe Schwankungsbreite des Aktienkurses aufgeflogen

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

Erwerbsloser Jugendlicher aus Bank verwiesen!

 

 

Bewußtsein herstellen / Bankrun

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 Sumpf trocken legen durch Bankrun (3 Min)

MP3 Matrix-Kohle als digitale Ziffer Griechen machen es richtig Bankrun (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser erhält Umschulung zum Nuklearwaffen-Export-Kaufmann (IHK)

8 Feb

Aufgrund der guten Aussichten für einen 3. Weltkrieg mit thermonuklearen Waffen an multiplen Brennpunkten ist der neue Ausbildungsberuf besonders gefragt. Voraussetzung dafür war das Führen eines erfolgreichen Verkaufgespräches. Der folgende Telefonanruf offenbart den immernoch viel zu laxen Umgang mit Atomwaffen.

 

Kundin : „Schönen guten Morgen. Mein Name ist Melanie Krause.“

Verkäufer : „Guten Morgen Frau Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Kundin : „Haben Sie Nuklearwaffen?“

Verkäufer : „Selbstverständlich haben wir welche.“

Kundin : „Das trifft sich gut. “

Verkäufer : „Für welchen Einsatzzweck benötigen Sie denn welche?“

Kundin : „Wir müssen ungefähr zwei bis drei Luftstützpunkte einäschern.“

Verkäufer : „Aber doch wohl nicht in Deutschland oder?“

Kundin : „Wieso?“

Verkäufer : „Der Verkauf in Deutschland ist zwar erlaubt, aber der Betrieb in Deutschland ist verboten.“

Kundin : „Warum?“

Verkäufer : „Steht im Strafgesetzbuch § 328 Absatz 2 Satz 3.“

Kundin : „Und was genau steht da?“

Verkäufer : „Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft … wer eine nukleare Explosion verursacht …“

Kundin : „Wollen Sie mir Gesetzestexte vorlesen oder Nuklearwaffen verkaufen?“

Verkäufer : „Stimmt auch wieder! Wieviel brauchen Sie denn?“

Kundin : „Sagte ich doch bereits. Ungefähr zwei bis drei.“

Verkäufer : „Ungefähr nützt mir nichts. Ich brauche schon die genaue Anzahl.“

Kundin : „Ja, dann drei.“

Verkäufer : „Und was für eine Fläche haben die Luftstützpunkte jeweils?“

Kundin : „Jeder knapp 4 Quadratkilometer.“

Verkäufer : „Ach was, so klein?“

Kundin : „Na ja, klein ist relativ, Sie wissen ja nicht, was dort alles so ´rumsteht.“

Verkäufer : „Luftdetonation oder Bodendetonation?“

Kundin : „Was ist besser?“

Verkäufer : „Bei der Luftdetonation in 5 Kilometern über Grund ist der Schadensradius ungefähr 4 mal höher, als bei der Bodendetonation, aber dafür werden gehärtete Ziele nicht vollständig zerstört.“

Kundin : „Ja, dann Bodendetonation!“

Verkäufer : „Ok, in diesem Fall würde jeweils ein taktischer Gefechtskopf mit 550kT TNT-Äquivalenzsprengkraft vollkommen ausreichen.“

Kundin : „Wie Sie meinen. Was für einen Radius hat der Feuerball?“

Verkäufer : „Der Radius des Feuerballs liegt bei exakt 0,99 Kilometer und in 1,78 Kilometern herrscht noch ein Druck von 20 psi, genug um Stahl-Beton gehärtete Hangars dem Erdboden gleich zu machen.“

Kundin : „Die Daten passen ja wunderbar.“

Verkäufer : „Der Gefechtskopf W-60 ist diese Woche im Angebot mit einem Preisvorteil von 25%, wenn Sie eine Mindestmenge von 3 Stück bestellen.“

Kundin : „Das trifft sich ja gut!“

Verkäufer : „Gell? Als freifallende ungelenkte Fliegerbombe oder als fallverzögerte gelenkte Präzisions-Gleitbombe?“

Kundin : „Weder noch. Die gegnerische Luftabwehr ist zu stark, da kommen wir mit unseren Bombern oder Jagdflugzeugen sowieso nicht herein.“

Verkäufer : „Verfügt der Gegner über eine Atomraketenabwehr gegen ballistisch anfliegende Interkontinentalraketen?“

Kundin : „Nein, aber sagen Sie mal, haben Sie nicht etwas Diskreteres, etwas Unauffälligeres?“

Verkäufer : „Doch doch.“

Kundin : „Und das wäre?“

Verkäufer : „Tieffliegende Marschflugkörper – die sind aber diese Woche nicht mehr im Angebot.“

Kundin : „Egal. Wie tief fliegen die denn?“

Verkäufer : „Beim Marschflug im automatischen Tiefflug über Wasser in Wellenhöhe, bei Überlandflug etwas tiefer als 10 Meter über Grund und im Endanflug ca. 3 Meter.“

Kundin : „Nicht schlecht. Wie hoch ist der Radarquerschnitt wegen der Radar-Ortbarkeit?“

Verkäufer : „Ungefähr 0,01 m².“

Kundin : „Und als Stealth-Variante?“

Verkäufer : „Ungefähr eine Zehnerpotenz niedriger, also 0,001 m², kostet jedoch 50 Prozent Aufpreis.“

Kundin : „Also praktisch über aktives Radar nicht zu orten.“

Verkäufer : „Korrekt.“

Kundin : „Ist der Marschflugkörper über Passiv-Infrarot per Satellit zu orten?“

Verkäufer : „Nein, im Marschflug nicht, nur im Endanflug, wenn er auf MACH 2 beschleunigt hat.“

Kundin : „Wieviel Kilometer vor dem Ziel wird der Endanflug denn eingeleitet?“

Verkäufer : „Das können Sie selber definieren.“

Kundin : „Wie praktisch! Und über welche Steuerung gelangt der Marschflugkörper zum Ziel?“

Verkäufer : „Primär über Satellitennavigation, Sekundär über Trägheitsnavigationsplattform, im Zielendanflug über die Kamera mit Geländeprofilabgleich über die Geländedatenbank, optional Kommandosteuerung über Funkdatenlink mit individueller Neuprogrammierung aller Wegpunkte, Selbstzerstörung auch über Funkdatenlink möglich.“

Kundin : „Also aktueller Stand der Technik. Sie sagten Endanflug mit MACH 2 und wie schnell ist der Marschflug?“

Verkäufer : „Knapp unter der Schallmauer, um der akkustischen Ortung durch Überschallknall zu entgehen.“

Kundin : „Klingt gut. Aber nicht gut genug.“

Verkäufer : „Was brauchen Sie?“

Kundin : „Weiträumiges Umfliegen aller bekannten bodengestützten Radar-Frühwarn-Stationen und hochfliegende Radar-Frühwarnflugzeuge.“

Verkäufer : „Dieses Feature ist hochgeheim und steht für die Export-Modelle nicht zum Verkauf zur Verfügung.“

Kundin : „Und gegen einen Aufpreis von 200%?“

Verkäufer : „Das dürfte in Ordnung gehen.“

Kundin : „Das dachte ich mir schon.“

Verkäufer : „Wie Sie meinen.“

Kundin : „Und was ist mit Gegenmaßnahmen bei gegnerisch anfliegenden Raketen?“

Verkäufer : „Elektronische Gegenmaßnahmen, Leuchtfackeln, Alustreifen und nicht kalkulierbare abrupte Lenkmanöver im Spiralflug mit 52 g“

Kundin : „Im Endanflug?“

Verkäufer : „Während des Marschfluges und während des Endanfluges.“

Kundin : „52 g im Marschflug im Unterschallbereich? Wie funktioniert das denn?“

Verkäufer : „Über eine dreidimensionale Schubvektordüse am Heck und zwei im Mittelteil.“

Kundin : „Also praktisch nicht abzufangen! Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit eines Treffers?“

Verkäufer : „Die Probability of kill liegt bei 99,8 Prozent.“

Kundin : „Das liegt im Geltungsbereich! Und die Treffergenauigkeit?“

Verkäufer : „Bei ungefähr 3 Meter.“

Kundin : „Und welche Reichweite hat der Marschflugkörper?“

Verkäufer : „Etwa 2.000 Kilometer.“

Kundin : „Kann er auch vom getauchten U-Boot aus gestartet werden?“

Verkäufer : „Bis zu einer Tiefe von 50 Metern und einer max. Geschwindigkeit des U-Bootes von 5 Knoten mit dem Vertikal Starter System, kein Problem.“

Kundin : „Ist auch ein horizontaler Start aus 533mm Torpedorohren möglich?“

Verkäufer : „Ja, aber die Variante mit horizontaler Startvorrichtung ist nur gegen Aufpreis von 50% erhältlich.“

Kundin : „Warum so teuer?“

Verkäufer : „Die Variante mit horizontaler Startvorrichtung kann bis zu einer Tauchtiefe von 300 Metern verschossen werden.“

Kundin : „Also unterhalb der Thermalschicht von 200 Metern, um der Ortung durch gegnerisches Sonar zu entgehen.“

Verkäufer : „Exakt. Außerdem verursacht die Variante mit horizontaler Startvorrichtung erheblich weniger Schallemissionen, als die Variante mit dem Vertikal Starter System.“

Kundin : „Ok, einverstanden. Schicken Sie mir mal drei Stück mit Stealth-Eigenschaften für die 533er Torpedorohre.“

Verkäufer : „Per UPS oder per Hermes Versand?“

Kundin : „Hermes ist sicherer und schneller.“

Verkäufer : „Per Nachnahme oder Vorkasse?“

Kundin : „Machen Sie Witze?“

Verkäufer : „Mit Kreditkarte bekommen Sie Bonusmeilen.“

Kundin : „Ok, meinetwegen. Wenn ich nicht da sein sollte, können die das Paket bei meinem Nachbarn abgeben.“

Verkäufer : „Die Abschuss-, Detonations- und Selbstzerstörungs-Codes erhalten Sie nach Zahlungseingang.“

Kundin : „Danke und tschüss bis zum nächsten Mal.“

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Erwerbslose im Rüstungs/Bundesweh/Kriegsgeschäft

Erwerbsloser stellt Zeitarbeitsunternehmen kritische Fragen über Zusammenarbeit mit Rüstungsindustrie

Erwerbsloser stellt der Bundeswehr im Jobcenter unangenehme Fragen bezüglich Tornado-Einsatz

Erwerbsloser schockt Arbeitgeber mit Survival-Fragebogen wegen des drohenden Atomkrieges

Unser Übertragungswagen ist nun ONLINE

7 Feb

Unser_Uebertragungswagen_ist_nun_ONLINE_klein

Klick für Wallpaper in Full HD (1.920 x 1.080)

 

Technische Daten des Video- und Audio-Streams
Videoauflösung : 1.920 x 1.080 Full HD
Seitenverhältnis : 16:9
Bildrate : 30 Vollbilder/Sekunde
Datenrate : 25 Megabits/Sekunde
Video-Codec : H.264, Chroma Sub-Sampling 4:4:4
Audio-Kanäle : 2
Audio-Auflösung : 16 Bit
Audio-Abtastrate : 44,1 kHz
Datenrate : 1.440 Kilobytes/Sekunde
Audio-Codec : AAC
Container-Format : MP4, MPEG-4

Technische Daten der Sendeanlage
Durchmesser der Antennenschüssel: 25 Meter
Frequenz : 86,238 GHz
Polarisation : vertikal
Sendeleistung : 25 Gigawatt
Reichweite : 4,8 Lichtjahre oder 63.241 astronomische Einheiten
Art des Funks : Hyperraum-Welle
Ausbreitungsgeschwindigkeit : 1.909fache Lichtgeschwindigkeit
Zeit-Verzögerung bei max. Reichweite : 22 Stunden 1 Minute 34 Sekunden

Programmhinweis
Sendestart : 07.02.2016
Uhrzeit : 20:00 Uhr MEZ
unabhängig : frei von GEMA, GEZ, ARD, ZDF und Deutschlandfunk !!!
Erste Musik, die interstellar zu hören war : Ocean Loader 2 von Mordi / Artist
Zweite Musik, die interstellar zu hören war : Liljedahl is God von Mordi /Artist

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Wie man Multi-Millionär wird

5 Feb

Du pachtest Dir am Rande der Stadt eine Bürofläche von ca. 120 Quadratmetern bestehend aus 1 Empfangstheke, 1 kleinem Foyer mit gegenüberliegender Toilette und 4 geschlossenen Büros. Das dafür nötige Kleingeld bekommst Du bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW).

An die Empfangstheke setzt Du eine hübsche ledige kinderlose Frau von max. 30 Jahren in Vollzeit, die sich noch hochficken* will. In die 4 geschlossenen Büros setzt Du jeweils eine verheiratete aber unzufriedene Frau von mind. 50 Jahren in Teilzeit, die sich nicht mehr hochficken* kann.

Die Theken-Tussi beauftragst Du damit Stellenangebote, die es gar nicht gibt, an den Arbeitgeber-Service des „Jobcenters“ per FAX zu übermitteln und die vom „Jobcenter“ eintrudelnen Erwerbslosen, welche per Stellenvermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrungen aufgefordert wurden sich bei Dir vorzustellen, auf die 4 Büros zu verteilen.

Die 4 keifenden alten Schachteln beauftragst Du damit den ahnungslosen Erwerbslosen die Arbeit, die es gar nicht gibt, so unattraktiv zu quatschen, daß sie den demonstrativ ausliegenden Pseudo-Arbeitsvertrag erst gar nicht unterschreiben wollen.  Per Denunziationsformular den Grund, wie „zu wenig Geld“, „zu weit weg“, „zu doofe Arbeitzeit“, „zu doofe Arbeiten“, weiterleiten.

Für jeden Erwerbslosen, der eine zumutbare Arbeit nicht annimmt und beim „Jobcenter“ von Dir denunziert wird, zahlt Dir das „Jobcenter“ eine Provision von 50% auf die durch Sanktion eingesparten Sozialleistungen. Und das Schönste dabei ist die Folgeprovision, die Du solange bekommst, wie der Erwerbslose sanktioniert ist.

An einem guten Vormittag zwischen 08:00 bis 12:00 Uhr also in 4 Stunden kann eine gehässige Büro-Schachtel 8 Erwerbslose der „Arbeitsunwilligkeit“ überführen. Und nach der Mittagspause mit der Wechselschicht von 13:00 Uhr bis 17:00 Uhr schafft eine gefrustete Büro-Teilzeit-Schachtel nochmal 8 Erwerbslose.

Pro Werktag kannst Du quasi 64 Erwerbslose der „Arbeitsunwilligkeit“ überführen und das obwohl es die Arbeit gar nicht gibt und trotzdem dafür satt Schotter einstreichen. Eine Überführung, wie der Vorgang „intern“ gern genannt wird, bedeutet eine Einsparung für das „Jobcenter“ von 404 Euro/Monat x 30% x 3 Monate  = 363,60 Euro.

Jede Überführung eines „arbeitsunwilligen“ Erwerbslosen bringt eine Provision von 181,80 Euro** für Dich. Im Durchschnitt gehen aber bis zu 64 Erwerbslose pro Werktag durch Deine Geschäftsräume und bringen einen Denunziantenerlös von 11.635,20 Euro/Werktag. Ein Monat aus 20 Werktagen spült Dir 232.704 Euro auf Dein Konto.

Du kannst die Pacht für Deine Geschäftsräume, die Gehälter für Deine 8 kläffenden Büro-Schachteln und Dein KfW-Kredit quasi aus der Portokasse zahlen, Dir endlich einen Mercedes SL 65 AMG leasen oder kaufen und Dir mit der Theken-Tussi 4 mal im Jahr einen schönen Urlaub machen und bist in weniger als einem Jahr Multi-Millionär in einer krisensicheren Branche!

 

* Dieses unglaubliche Wort habe ich gewählt, nicht weil ich ein begeisterter Anhänger dieser primitiven Fäkalsprache wäre, sondern weil es durch sich selbst einen Zustand einer völlig entmoralisierten und durch Geld vollständig ersetzten Gesellschaft beschreibt in der wir uns haben fehlleiten lassen und das Wort „hocharbeiten“ schon lange nicht mehr den aktuellen Trend der Realität wiedergibt. Der Niedergang der Ethik wird weitergehen, solange sich Menschen vom „Management“, als Human Capital oder Human Ressources sich gegenseitig in Konkurrenz setzen lassen, wie die junge attraktive Empfangsdame gegen die älteren Mitarbeiterinnen im Backoffice, welche ihre Unzufriedenheit an den vorgeladenen Erwerbslosen auslassen sollen, geschweige davon welches Leid diesen Hartz IV-Opfern aus geschäftspolitischer Zielsetzung, der Erhöhung der Sanktionsquote widerfährt.

** Die o.g. Zahl kann von Ort zu Ort geringfügig abweichen

Telefonischer Rückruf / Zeitarbeitsfirma tappt in Datenschutz-Falle

1 Feb

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Erwerbslosen, der von seinem Jobcenter zwischen Weihnachten und Neujahr 2016 einen Stellenvermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgenbelehrung erhalten hat, sich innerhalb von drei Werktagen bei einem Zeitarbeitsunternehmen als Callcenter-Agent für den Bereich Catering schriftlich zu bewerben, was er jedoch erst im Neuen Jahr 2016 tat. Nach rund vier Wochen rief er das Leiharbeitsunternehmen an. Hier das Telefongespräch :

Personaldisponentin : „Handstad Personaldienstleistungen. Meine Name ist Andrea Hoffmann.“

Erwerbsloser : „Guten Tag! Mein Name ist Udo Meier.“

Personaldisponentin : „Guten Tag, Herr Meier. Was kann ich für Sie tun?“

Erwerbsloser : „Ich hatte mich vor ungefähr vier Wochen bei Ihnen als Callcenter-Mitarbeiter für den Bereich Catering beworben und habe letzte Woche von Ihnen eine schriftliche Absage per Post erhalten.“

Personaldisponentin : „Und wo liegt Ihr Problem?“

Erwerbsloser : „Ich hätte gern von Ihnen gewußt, was der genaue Grund für die Absage war. Könnten Sie mir da bitte weiterhelfen?“

Personaldisponentin : „Ich kann versuchen Sie in die Personalabteilung zu stellen. Haben Sie den Namen der Mitarbeiterin oder des Mitarbeiters, welcher Ihnen die Absage schickte?“

Erwerbsloser : „Ja, den hab´ ich. Das Schreiben wurde von einer Melanie Krause unterschrieben.“

Personaldisponentin : „Ein Momentchen bitte, ich verbinde Sie … “

Nach einer halben Minute Warteschleife mit Musik ging es weiter.

Personaldisponentin : „Guten Tag Herr Meier. Sie sprechen mit Frau Krause. Meine Kollegin, die Frau Hoffmann, hat mir schon alles erzählt worum es geht. Von wann genau war Ihre Bewerbung?“

Erwerbsloser : „Vom 04.01.2016“

Personaldisponentin : „Einen Moment bitte, der Computer sucht es sofort heraus.“

Erwerbsloser : „Jo.“

Personaldisponentin : „So. Da haben wir Sie ja. Bewerbung als Callcenter-Mitarbeiter für den Bereich Catering vom 04.01.2016. Sie haben von uns eine Absage erhalten, weil …“

Erwerbsloser unterbricht plötzlich die Mitarbeiterin.

Erwerbsloser : „Waren das Foto auf dem tabellarischen Lebenslauf und meine Unterschrift auf dem Bewerbungsanschreiben eigentlich gut zu erkennen?“

Personaldisponentin : „Ähhh – Moment. Da muß ich erstmal die PDF öffnen. Ihre Unterschrift auf dem Anschreiben ist zwar etwas klein, aber Ihr Foto auf dem Lebenslauf ist gut zu erkennen, Herr Meier. Ähh – was ich sagen wollte : Sie haben die Absage von uns erhalten, weil ein anderer Mitbewerber sich aus einer ungekündigten Stellung heraus bei uns beworben hat und Sie dagegen schon eine längere Zeit aus dem Erwerbsleben heraus sind. War´s das oder haben Sie noch weitere Fragen?“

Erwerbsloser : „Wären Sie so freundlich mir zu erklären, wieso meine Daten bei Ihnen im Computer noch gespeichert sind?“

Personaldisponentin : „Ja, das versteh´ ich ehrlich gesagt auch nicht. Das Auswahlverfahren ist bereits seit letzten Mittwoch beendet. Normalerweise hätten Ihre Bewerbungsunterlagen aus dem System gelöscht werden müssen.“

Erwerbsloser : „Aber Sie haben doch nicht etwa meine Daten auch noch an Dritte übermittelt oder?“

Personaldisponentin : „Aber nein, nein! Wo denken Sie hin. Wir müssen uns doch alle an das Bundesdatenschutzgesetz halten.“

Erwerbsloser : „Ehrenwort?“

Personaldisponentin : „Ehrenwort!“

Erwerbsloser : „Dann erklären Sie mir mal bitte , woher meine Fallmanagerin vom Jobcenter weiß, daß ich mich bei Ihnen erst nach dem Jahreswechsel, also drei Werktage zu spät bei Ihnen beworben hatte und warum ich jetzt eine schriftliche Leistungskürzung per Sanktionsbescheid im Postkasten habe?“

Personaldisponentin : „Au, shit“, und legte einfach auf.

Erwerbsloser rief erneut an und ließ sich wieder mit Frau Krause verbinden.

Personaldisponentin : „Mein Name ist Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Erwerbsloser : „Ich bin´s.“

Personaldisponentin (ganz aufgeregt) : „Herr Meier? Wir müssen das hier alle tun, sonst verlieren wir unseren Job!“

Erwerbsloser : „So so, Frau Krause! Haben Sie eigentlich das Kleingedruckte in dem letzten Absatz meines Bewerbungsanschreibens gelesen und verstanden? Würden Sie den bitte einmal laut und deutlich vorlesen?“

Personaldisponentin (mit zittriger Stimme) : „Meinen Sie den Absatz hier? Ich zitiere – Diese Nachricht ist nur für den o.g. Arbeitgeber bestimmt und enthält Informationen, die vertraulich sind. Durch deren Übersendung wird nicht auf das Datenschutzrecht am Inhalt oder auf die Vertraulichkeit des Inhalts verzichtet.  Jede Form der Kenntnisnahme, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe der erlangten Informationen über den o.g. Arbeitnehmer durch den o.g. Arbeitgeber gegenüber Dritten beispielsweise Jobcentern ist unzulässig und wird zu Lasten des o.g. Arbeitgebers zugunsten des o.g. Arbeitnehmers mit einer Konventionalstrafe in Höhe von 50.000 Euro, zahlbar innerhalb 14 Tagen, fällig. Gern können Sie meine Daten gegen die Zahlung einer Schutzgebühr in Höhe von 50.000 Euro zuzüglich Umsatzsteuer in Ihrer Adressdatenbank für 12 Monate führen. Die Weitergabe meiner Daten an Dritte ist Ihnen während dieses Zeitraumes und darüber hinaus nicht gestattet. Für die unerlaubte Aufbewahrung meiner Daten werden 500.000 Euro fällig, für die unerlaubte Weitergabe meiner Daten an Dritte werden für jede unerlaubte Weitergabe jeweils 1.000.000 Euro fällig, bei geschäftsmäßiger/gewerblicher Nutzung dieser unerlaubten Weitergabe jeweils 2.000.000 Euro. Zitat Ende. – Oh Gott oh Gott. Meinen Sie den Absatz, Herr Meier?“

Erwerbsloser : „Genau den meine ich, Frau Krause.“

Personaldisponentin (total mit den Nerven fertig) : „Was machen wir denn jetzt, Herr Meier?“

Erwerbsloser : „Heute ist Zahltag, Frau Krause! Schauen Sie mal auf Ihr FAX-Gerät.“

Nach rund einer halben Minute kehrt Frau Krause wieder zurück ans Telefon und meint :

Personaldisponentin : „RECHNUNG : Unerlaubte Aufbewahrung und Weiterleitung von persönlichen Informationen. 50.000 Euro Konventionalstrafe, 50.000 Euro Schutzgebühr zuzüglich 9.500 Euro Umsatzsteuer, 500.000 Euro unerlaubte Aufbewahrung meiner Daten, unerlaubte Weiterleitung meiner Daten 1.000.000 Euro, geschäftsmäßige/gewerbliche Nutzung dieser unerlaubten Weiterleitung meiner Daten 2.000.000 Euro, zusammen 3.609.500 Euro“, und fängt an zu weinen.

Erwerbsloser : „Wir könnten uns jedoch auch außergerichtlich einigen.“

Personaldisponentin : „Wie denn?“, ganz verheult.

Erwerbsloser : „Haben Sie einen Stift und einen Zettel zur Hand?“

Personaldisponentin : „Ja“, schluchzend.

Erwerbsloser : „Schreiben Sie.“

Personaldisponentin : „Was soll ich schreiben?“

Erwerbsloser : „Eine Schuldanerkennung. Ich diktiere sie Ihnen. Wie heißen Sie mit Vornamen?“

Personaldisponentin : „Melanie.“

Erwerbsloser : „Ich Melanie Krause habe entgegen den in dem Bewerbungsanschreiben von Herrn Udo Meier gemachten Disclaimer private Daten unrechtmäßig gespeichert und diese über den nötigen Zeitraum des Bewerbungsauswahlverfahrens nach Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) hinaus abrufbereit gehalten und mit einem Geschäftstelefon der Firma Handstad Personaldienstleistungen an Dritte, dem Jobcenter, weitergegeben. Ich habe dies in Ausnutzung als Personaldisponentin bei o.g. Firma getan, welche die Daten des Herrn Udo Meier per Denunziationsformular in einem Geschäftsverhältnis mit dem Jobcenter geschäftsmäßig/gewerblich nutzt und diese an das Jobcenter weiterleitet. Da ich über die Rechtswidrigkeit und Strafbarkeit des o.g. Sachverhaltes von meinem Arbeitgeber nicht informiert worden bin und auch bekanntlich Unwissenheit vor Strafe nicht schützt möchte ich mich mit Herrn Udo Meier außergerichtlich einigen. Herr Udo Meier verzichtet auf eine Anzeige nach § 202 StGB (Verletzung des Briefgeheimnisses),  § 203 StGB (Verletzung von Privatgeheimnissen), § 206 StGB (Verletzung des Post- oder Fernmeldegeheimnisses), § 43 BDSG (Bußgeld in Höhe von 300.000 Euro wegen Mißachtung durch unbefugtes Erheben oder Verarbeiten von personenbezogenen Daten, die nicht allgemein zugänglich sind), zweckentfremdete Nutzung entgegen § 28 Abs. 5 Satz 1 BDSG und § 29 Abs. 4 BDSG von übermittelten personenbezogenen Daten zu geschäftsmäßigen/gewerblichen Nutzung, Verletzung von Informationspflichten bei Datenschutzverstößen gemäß
§ 42a BDSG, sowie Verzicht auf die Begleichung des Imageschadens in Höhe von 2.500.000 Euro. Ich verpflichte mich ferner eine Unterlassungserklärung zu unterzeichnen und darüber hinaus eine Summe von 1.000.000 Euro in Raten, die in einer gesonderten Abmachung festgelegt werden, an Herrn Udo Meier zu zahlen. Ich werde diese Schuldanerkennung bei einem Notar an einem noch zu bestimmenden Termin notariell beurkunden lassen, so daß diese ohne Klage sofort vollstreckbar ist. – Da kommt Ihre volle handschriftliche Unterschrift drunter und das Datum.  Das wär´s dann.“

Personaldisponentin : „Und dann wären wir quitt?“

Erwerbsloser : „So ist es, Frau Krause.“

Personaldisponentin : „Einverstanden, Herr Meier.“

Erwerbsloser : „Sie müssen mir nur noch die Schuldanerkenntnis und die Unterlassungserklärung an folgende Nummer faxen.“

Personaldisponentin: „Ja, mache ich sofort fertig, Herr Meier. Einen schönen Tag noch.“

Erwerbsloser : „Danke, Frau Krause. Und viel Spaß beim schaffen.“

Nach drei Tagen geriet Frau Krause von Handstad Personaldienstleistung in Schwierigkeiten und wurde gekündigt, da die externen Telefongespräche der Personaldisponenten von der internen Revision zu Lernzwecken kontrolliert werden. Frau Krause war somit zahlungsunfähig und traf sich mit Herrn Meier auf einen Kaffee, um die neuen Zahlungsmodalitäten zu besprechen. Dabei verliebten sich beide beim ersten Anblick sofort ineinander und sind bis heute ein glückliches Liebespaar. Sie lebten bis zum Ende ihrer Tage von den vielen vielen außergerichtlichen Einigungen, welche sie mit den Personaldisponenten der Zeitarbeitsfirmen, welche ahnungslose Hartz IV-Opfer bei Jobcentern denunzieren, aushandelten und halfen dadurch sanktionierten Hartz IV-Empfängern finanziell aus der Patsche. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie sich noch heute.

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

Deutsche sind stets schlechter zu behandeln, als Flüchtlinge, besonders bei Strafverfolgung

28 Jan

Ernst Dieter Lueg : „Also, Herr Dr. Blüm. Wie ist das jetzt mit der Strafverfolgung von Flüchtlingen und Deutschen geregelt?

Ein Beispiel : Ein deutscher vollsanktionierter Hartz-IV Leistungsberechtigter hat sich einen Lebensmittelgutschein in Höhe von 10 Euro gefälscht und im Supermarkt dafür Waren im Wert von 10 Euro eingekauft und wurde dabei erwischt. Ein Flüchtling ohne Ausweispapiere oder behördliche Registrierung stahl im Supermarkt Waren im Wert von 10 Euro und wurde dabei ebenfalls erwischt. Wie geht es nun weiter, Herr Dr. Blüm?“

Norbert Blüm : „Ei, Herr Lueg, das ist doch ganz einfach geregelt.

Der Flüchtling geht vom Supermarkt in seine Unterkunft.

Und der Deutsche geht vom Supermarkt in das Gefängnis, Herr Lueg.“

Ernst Dieter Lueg : „Ähhh. Hmh, einleuchtend, Herr Dr. Blüm. Äh, ich danke Ihnen für das Gespräch.“

Norbert Blüm : „Bitte, Herr Lueg.“

Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen oder bereits verstorbenen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

Gleichgeschaltete Lügenpresse: selbst bei Kindesmissbrauch immer auf Linie (Propagandaschau vom 27.01.2016)

Die POLIZEI hat keinen Respekt verdient, weil sie …

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser isoliert Sanktionsmodul der BA mit fraktaler Verschlüsselung

26 Jan

Auf das Sanktionsmodul kann per Webbrowser zugegriffen werden. Der Zugriff zur Nutzung erfolgt gesichert über das Internet, der Zugriff zur Administration angeblich ausschließlich über das Intranet der BA in Nürnberg. Das machte sich jetzt ein erwerbsloser Diplom-Informatiker zunutze.

Die Arbeitsvermittlerin hatte ihn per Rechtsfolgenbelehrung vorgeladen. Letzten Donnerstag ließ er dann vor dem Bürotisch seiner Arbeitsvermittlerin die Mappe mit seinen Bewerbungsnachweisen überraschend fallen, bückte sich, steckte unbemerkt einen preparierten USB-Dongle-Stecker in die Rückseite ihres Arbeitsplatzrechners und legte seiner Arbeitsvermittlerin dann die Mappe auf den Tisch.

Während seine Arbeitsvermittlerin eifrig die Liste auf mögliche Säumnisse studierte liefen im Hintergrund auf ihrem Arbeitsplatzrechner ein paar sehr spezielle Dinge ab, die mittels der „Silent-Install“-Routine für sie jedoch unsichtbar waren. Der Schadcode beinhaltete die Kernelemente „Key-Logger“, „Port-Scanner“,  „SAP-Modul-Scanner“ und „MBR/FAT-Encrypter“ , welche in einer einzigen Datei namens „svchost.exe“ getarnt gewesen sein sollen.

Einen Tag darauf, also letzten Freitag, passierte dann der größte anzunehmende Unfall (GAU). Die Arbeitsvermittlerin fuhr gegen 07:46:32 Uhr MEZ ihren Arbeitsplatzrechner hoch, loggte sich mit ihrem Passwort, welches vom Key-Logger erfaßt wurde, in das A2LL-System in Nürnberg ein, der Port-Scanner machte sich sogleich an die Arbeit eine offene Stelle im Intranet zu suchen und wurde gegen 11:46:25 Uhr MEZ fündig.

Wenig später lokalisierte der SAP-Modul-Scanner den Datenträger auf dem sich das Sanktionsmodul befand und der Encrypter verschlüsselte den Master-Boot-Record (MBR) des kompletten Datenträgers samt File Allocation Table (FAT) mit einem fraktalen Verschlüsselungscode, so daß ab 11:57:38 Uhr MEZ das Sanktionsmodul bundesweit nicht mehr zu erreichen war. Von der Komplexität des Algorithmus dürften die IT-Kräfte aus Nürnberg den Code erst dann geknackt haben, nachdem unsere Sonne schon längst erloschen ist.

Am Montag morgen ab 08:00 Uhr bekam jeder Jobcenter-Mitarbeiter, der sich versuchte in das Sanktionsmodul einzuloggen, dann folgende Fehlermeldung auf seinen Bildschirm. „Das Sanktionsmodul ist wegen Verfassungswidrigkeit gegen die Hauptdirektive gesperrt. Sie können aber innerhalb von vier Wochen Rechtsmittel beim Hohen Rat der Vereinten Föderation der Sternenflotte, gelegen im Alpha-Quadranten ungefähr 250.000 Lichtjahre Ihrer gegenwärtigen Position, einlegen. Es zählt das Eingangsdatum der Postzustellungsurkunde.“

Mit der Survival-Maske als Frau unbelästigt und sicher durch den Karneval

22 Jan

 

Benötigt werden :

1 Survival-Maske „GREEN Alert“
1 Perücke „Blond POISON“
1 Wimperntusche „NightOWL eXTRA BLACK“
1 Dose Make-Up „SunBURN“
1 Lippenstift „EMERGENCY Red Alert“
1 Dose Haarspray „SUPER SONIC eXTRA STRONG“

 

+++ Prüfbericht des TÜV-Mainlands  +++ 

Die Maske „Green Alert“ wurde in der Klima-Kammer des TÜV-Mainlands einem 48 Stunden Härtetest unterzogen. Das entspricht einer simulierten Zeit von 6 Monaten bei langanhaltenden Wetterbedingungen aus Regenschauern, Hagel und extremen Schneefall. Die Maske kann vom technischen Standpunkt her, uneingeschränkt empfohlen werden.

 

+++ Prüfbericht des Deutschen Luftigen Raumfahrtzentrums  +++ 

Windkanal Prüfprotokoll Nr. 448945 : Die Maske „Green Alert“ schnitt im hohen Unterschallbereich unerwartet gut ab. Jedoch bei Windgeschwindigkeiten ab 1.222 km/h (MACH 1,0) verliert sie  überdurchschnittlich viel Haarfasern, was wir damit erklären, daß der Luftwiderstandsbeiwert cw von 0,46 auch nicht sonderlich niedrig ist und nicht gerade zu den ergonomischsten zählen dürfte. Erhöht man die Windgeschwindigkeit noch weiter in den supersonischen Bereich von MACH 1,5 (1.833 km/h) mußten wir leider feststellen, daß sich die Haarfasern, wegen der chaotisch und nicht homogen verlaufenden Schockwellen bedingt durch o.g. unvorteilhaften Luftwiderstandsbeiwert, komplett verflüchtigten. Der Überschallknall verlief atypisch und war für so eine kleine Maske unverhältnismäßig laut und besonders ausgeprägt. Eine erneute Vorstellung ist nicht erforderlich.

 

 

passend auch dazu

Sicher durch den Kölner Karneval / Der neue Keuschheitsgürtel von ABUS mit Titan-Panzerung

 

 

passend auch dazu

 

Survival

MP3 Was bei einem Totalzusammenbruch passiert (4 Min)

MP3 Ueberleben durch Vorsorge (5 Min)

MP3 Ueberleben bei Krisen und Katastrophen durch Survival Gruppe mit Rucksack und Vorbereitung (4 Min)

MP3 Informationsfreiheitsgesetz / Wieviel Bunker Schutzraueme Ausruestungsgegenstaende gibt es und wo sind diese Anlagen? (2 Min)

MP3 Survival-Trainer DIMs geht der Arsch vorm eigenen Volk (3Min)

 

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

PC-Game „Staats-Simulator“ / Wir spielen Deutschland schafft sich ab!

21 Jan

Das Spiel kann von der Realität geringfügig abweichen.

Spielanleitung
Ziel des Spieles ist es, so schnell, wie möglich den Deutschen National- und Sozialstaat zu zerstören, damit dieser nicht mehr gefährlich für die satanische Schuldgeld- und Zinses-Zins-Sekte an der US-Ostküste werden kann. Verwandeln Sie mit viel Fingerspitzengefühl den Staat, den es nie gegeben hat, vom militärischen Besatzungskonstrukt ohne Friedensvertrag über eine erlaubte Kriegslist, nach der Haager Landkriegsordnung, Schritt für Schritt in eine Nicht Regierungs Organisation (NGO) und integrieren Sie diese gekonnt in die Konzerne des globalen Faschismus, damit endlich der weltweite bargeldlose Zahlungsverkehr mit implantiertem RFID-Chip, die Welt- Religion/Regierung sprich die Neue Welt Ordnung (NWO) der Globalisten umgesetzt werden kann.

Startbedingungen
Es ist schon alles vorbereitet. Sie beginnen im Jahre 1989. Deutschland ist schon weitgehend durch die zwei Weltkriege und die Wiedergutmachungsleistungen geschwächt und steht unmittelbar vor der Übernahme durch die Europäische Union, welche später über das inflationäre Copyright-geschützte Zahlungsmittel EURO aber dennoch Schuldgeld möglichst viele National- und Sozialstaaten der EU-Schuldenunion mit in den finanziellen Abgrund reißen soll. Schließen Sie aber vorher unbedingt noch den ESM-Vertrag, den Klimavertrag und die drei US-Konzernschutzabkommen für die Globalisten an der US-Ostküste ab, damit der National- und Sozialstaat nach einem möglichen Austritt aus der Europäischen Währungsunion nicht wieder aufkeimen kann.

Marketing und Public-Relations
Schalten Sie die öffentlich-rechtlichen Rundfunk und TV-Sende-Anstalten der Besatzungsmacht möglichst schnell mit den privaten Konzernmedien gleich, um die völlige Kontrolle über die Hirne der Massen zu bekommen. Dieses Mind-Control-Programm können Sie in der letzten Ausbaustufe, noch mit einer TV-Zwangsgebühr durchsetzen, so daß die anti-nationale und anti-soziale Umerziehungs-Propaganda mit der NAZI-Keule auch wirklich jedes Individuum erreicht. Deutschsprachige Pop und Schlager-Musik insbesondere Heimatlieder und traditionelle Volksmusik sind sofort auf allen Sendeanstalten einzustellen. Nutzen Sie intensiv die bestehende Quasi-Verbeamtung als Machtinstrument damit Bischöfe, Priester etc. auch schön nach Ihrer Pfeife tanzen. Optional können Sie auch die Lichtanlagen für die Innen- und Außenbeleuchtungen jeder Kirche nach belieben, wie es die jeweilige politische Situation gerade erfordert, an oder abschalten.

Unternehmensphilosophie
Bestechen Sie alle Leute, die sich Ihnen für das oben genannte Ziel quer stellen. Der Auftraggeber hat sich von der Golddeckung verabschiedet und kann praktisch „Geld“ per Mausklick generieren.  Lassen Sie unliebsame Leute, die Ihrer Agenda  nicht folgen wollen, erst einmal ein paar Tage mit erstklassigen Call-Girls in den reichen Industriellen-Villen an der Côte d’Azur entspannen, um sie anschließend durch Indiskretionen über ihre individuell mehr oder weniger perversen Sexualpraktiken gefügig zu machen, damit sie wieder spuren. Auch Betreuungsanträge mit kurzem Aufenthalt in einer Justizvollzugsanstalt oder Psychiatrie können schon helfen, die NWO-Abtrünnigen wieder auf den rechten Weg zu bringen.

Special Operations
Unbestechbare Leute können Sie per ferngesteuerter Präzisions-Autobombe, in der Badewanne, durch gezielten Kopfschuß oder per Fallschirm, der sich nicht öffnet, entsorgen. Halten Sie die Scheingerichte sauber. National und/oder sozial denkende Richter sind sofort aus dem Verkehr zu ziehen. Deutsche sind stets schlechter zu behandeln, als Migranten, insbesondere bei der Strafverfolgung. Sie erhalten über die Geheimdienste vollen Zugriff auf Terror-Management, um mittels Terror-Anschläge die Bevölkerung in Angst und Schrecken zu versetzen vor einem Feind, den es so gar nicht gibt.  Bringen Sie die Anschläge so oft Sie können mit dem IS in Verbindung, um bei der Bevölkerung Vorurteile gegenüber dem Islam zu schüren. Das bringt hohes Ansehen bei der CIA, MOSSAD, MI5 und MI6.

Social Operations
Halten Sie die Straßen vor unliebsamen Demonstrationen sauber. Mieten Sie notfalls Gegendemonstranten für 25 Euro pro Stunde und lassen Sie sie Luftballons mit deutschenfeindlichen Texten, wie „Deutschland verrecke“ oder „Bomber Harris do it again“ aufblasen und verteilen. Mit der Abteilung Agent Provocateur oder ANTIFA können Sie in jede Demonstration Gewalt einfliessen lassen. Lösen Sie mit der POLIZEI™ die Demonstrationen wieder auf, fordern Sie notfalls die EUROGENDFOR an und verhängen Sie Ausgangssperren und diskreditieren Sie Andersdenke als Linksautonome, Rechtsautonome oder einfach als Reichsbürger, um das nationale und soziale Bewußtsein der Deutschen endgültig zu zerstören. Optional können Sie über das Geo-Engineering/Climate-Engineering-Programm unter dem Vorwand des Solar-Radiation-Managements leichte Narkotika mithilfe von Stratospheric-Aerosole-Injections im Luftraum über den Ballungszentren versprühen lassen, um die Bevölkerung ruhig, willenlos und gefügig zu halten.

Personalrekrutierung und Einstellen von Personal
Stellen Sie die fiesesten, kriminellsten, retardiertesten Korruptlinge und Charaktere als Politiker und getarnte Lobbyisten ein. Doch aufgepaßt! Geben Sie Acht, daß die Zusatzeinkommen unentdeckt bleiben, um Ihre Lobbyisten im Innern solange, wie möglich zu decken, bis Deutschland endgültig abgeschafft worden ist. Lassen Sie Ihre Politiker auch mal dann und wann etwas richtiges sagen, damit das Deutsche Volk auch weiter schön wählen geht und von den Einheits-Parteien an der Nase herumgeführt werden kann. Musik in deutscher Sprache und kulturelle Feste, wie Weihnachten, Ostern, Karneval, Maifeiertag, Oktoberfest und Martinstag sind im übrigen abzuschaffen und durch bunte Luftballons, Hüpfburgen, Bratwurststände und pseudo-national-dekorierte „Fan-Meilen“ in der Stadt zu ersetzen und mit Wirtschaftsflüchtlingen zu fluten, bis die Sozialkassen kollabieren und kein deutscher Einwohner sich mehr daran erinnern kann, in welchem Land er gerade zugegen ist oder welcher Nationalität er angehört und wie er es überhaupt verschlafen konnte, welche genaue Ursache denn nun zur völligen Bewußtlosigkeit und Auflösung der deutschen Volksseele der einst intelligenten Erfinder, Dichter und Denker geführt hat. Wir schaffen das!

 

 

PC-Mindest-Systemvoraussetzungen
Intel Pentium IV ab 3.0 GHz
512 MByte Hauptspeicher
Auflösung 1.024×768 in 24 Bit
freier Festplatten-Speicherplatz 120 MByte
offiziell für MS Windows XP SP3, Windows 7 SP2
inoffiziell auch unter Windows 8.1 und sogar Windows 10 lauffähig!

 

 

passend auch dazu

PC-Game ‚Volks-Simulator‘ / Wir spielen Deutschland ist souverän!

PC-Game ‘Jobcenter Tycoon’ / Wir spielen Arbeitsamt

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Anruf beim Rundfunkrat

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

 

Staats-Simulation / Grundgesetz / POLIZEI

Deutsche Politiker bestätigen nun auch Staatssimulation!

Wenn das Grundgesetz wirklich Gültigkeit besäße, dann …

Die POLIZEI hat keinen Respekt verdient, weil sie …

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Souveränität / Frieden / Krieg / Verfassung

MP3 Erst wenn es einen Friedensvertrag gibt sind wir nicht mehr im Krieg (2 Min)

MP3 Auseinandersetzung mit der rechtlichen Situation seines Landes rechtsradikal (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen / Krieg vermeiden

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Negativer Goldpreis

20 Jan

Wer einen US-Dollar abnimmt, der bekommt noch eine Feinunze Gold oben drauf. Zu dieser drastischen Maßnahme reagiert die US-Notenbank FED auf

  • die schlechte US-Konjunktur
  • den abgestürzten Baltic-Dry-Index von 400
  • den weiter fallenden Ölpreis von 27,40 US-Dollar/Barrel
  • die hohe Inflation des US-Dollar von 10,36% pro Jahr

 

passend auch dazu

 

Schuldgeldsystem

MP3 US-Notenbank FED abschaffen (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Neulich an der Bar

18 Jan

Ein Wirtschaftsflüchtling, ein deutscher Mann und ein Banker kommen zu Geld und werden gefragt, was sie denn damit machen werden.

Wirtschaftsflüchtling : „Ich geh´gleich ins nächste Bordell.“

Deutscher Mann : „Ich will das Geld erst einmal anlegen und vielleicht später von den Zinsen ins Bordell gehen.“

Da wird der Banker gefragt, was er denn so mache.

Banker : „Ich verkaufe Kapitalanlagen und eröffne aus deren Gewinne mehr und mehr Bordelle“.

Das hört eine etwas weiter sitzende gutaussende Dame und meint ganz entrüstet:

Gutaussehende Dame : „Das funktioniert nie im Leben, da haben wir Frauen ja schließlich auch noch etwas mitzureden.“

Banker : „Würden Sie für eine Million Euro mit einem wildfremden Mann eine Nacht verbringen?“

Gutaussehende Dame (überlegt kurz) : „Aber, sicher doch, sofort!“

Wirtschaftsflüchtling : „Würden Sie für 125 Euro mit mir auch eine Nacht verbringen?“

Gutaussehende Dame : „Wofür halten Sie mich denn?“

Banker :  „Das haben wir ja schon geklärt,  jetzt verhandeln wir nur noch über den Preis.“

Deutscher Mann : „Können wir auch Ratenzahlung vereinbaren?“

Die ganze Welt ist ein Bordell und wir sind die Kandidaten …

Merkel durch Kommando verhaftet

7 Jan

Wer stoppt Merkel? Endlich hat mal jemand durchgegriffen!

Hauptmann : „Achtung! Alle Mann her hören. Sie marschieren nicht in die Kasernen, sondern folgen mir zu einer besonderen Dienstleistung auf allerhöchsten Befehl, Sie übernehmen das Kommando. Wir marschieren zum Berliner Bundestag, los!“

Kommandoführer : „Jawohl Herr Hauptmann!“

Vorm Gebäude angekommen marschiert die Truppe geradewegs in den Plenarsaal des Deutschen Bundestages.

Hauptmann : „Abteilung – halt! Gewehr ab! Links um!“

Hauptmann zum sprachlosen Bundestagspräsidenten.

Hauptmann : „Sind Sie die einzige Wache hier?“

Lammert stotternd : „Jawohl Herr Hauptmann, aber …“

Hauptmann : „Beantworten Sie meine Fragen. Hat das Haus außer dem Vorder- und Hinterausgang noch einen dritten Ausgang?“

Lammert ängstlich : „Nein, Herr Hauptmann.“

Hauptmann : „Gut. Zwei Mann zum Hauptportal, einer Innen, einer Außen. Dasselbe beim Rückportal. Los! Keiner verläßt den Plenarsaal außer meiner persönlichen Erlaubnis. Belagerungszustand verstanden?“

Lammert schon Schweißperlen auf der Stirn : „Jawohl, Herr Hauptmann“

Hauptmann bewegt sich auf Merkel zu.

Hauptmann : „Sind Sie die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Geschäftsführerin des Vereinigten Wirtschaftsgebietes der NGO Bundesrepublik Deutschland?“

Merkel : „Ja allerdings, aber was soll denn das heißen?“

Hauptmann : „Auf höchsten Befehl des Grundgesetzes gemäß Artikel 20 Absatz 4 erkläre ich Sie hiermit für verhaftet. Habe Auftrag Sie sofort zur Justizvollzugsanstalt nach Nürnberg zu bringen. Machen Sie sich fertig!“

Merkel kopfschüttelnd : „Wieso?“

Hauptmann zeigt auf das Kommando und meint

Hauptmann : „Genügt Ihnen das nicht?“

Merkel erneut : „Das versteh´ich nicht. Das muß doch ein Irrtum sein. Wieso denn überhaupt? Erlauben Sie Herr Hauptmann, haben Sie irgendeine Legitimation?“

Hauptmann : „Nee, Sie müssen wissen, daß ein Kommando vor Gewehr absolute Befehlsgewalt bedeutet.“

Merkel : „Ich hab´ aber gar keine Ahnung.“

Hauptmann : „Tut mir Leid, ich auch nicht. Ich habe nur Befehl, Befehl ist Befehl. Hinterher können Sie sich beschweren.“

Hauptmann zum Gefreiten.

Hauptmann : „Sehen Sie mal nach wo der Sicherheitsdienst bleibt!“

Gefreiter : „Jawohl Herr Hauptmann.“

Merkel erneut : „Ich kann das wirklich nicht verstehen!“

Merkel senkt ihren Blick nach unten und faltet ihre Hände zu einer Raute.

Hauptmann : „Ist Ihnen nicht gut? Soll ich Ihnen eine Stärkung aus der Apotheke kommen lassen?“

Merkel : „Nein, nein, danke. Ich würde sehr gern Herrn Obama benachrichtigen.“

Hauptmann : „Ist er im Hause? Wenn er im Hause ist, können Sie gerne mit ihm verkehren. Natürlich unter Bewachung.“

Gefreiter kehrt zurück und meint

Gefreiter : „Der Chef des Sicherheitsdienstes hat in seinem Büro geschlafen.  Ich habe ihn mitgebracht.“

Hauptmann : „Wie kommen Sie dazu im Dienst zu schlafen? Werden Sie dafür von dem deutschen Steuerzahler bezahlt?“

Sicherheitsdienst-Chef : „Nein, Herr Hauptmann.“

Hauptmann : „Bringen Sie Ihre Kleider in Ordnung! Und dann mal flux ´runter vor den Bundestag, Sie gehören doch auch zum Sicherheitsdienst!“

Sicherheitsdienst-Chef : „Jawohl Herr Hauptmann.“

Hauptmann : „Sorgen Sie mal für Ruhe und Ordnung gefälligst!“

Sicherheitsdienst-Chef : „Jawohl, Herr Hauptmann“

Hauptmann : „Und halten Sie mir mal jede Störung vom Leibe, verstanden?“

Sicherheitsdienst-Chef : „Jawohl, Herr Hauptmann.“

Inwischen will Gregor Gysi mal auf Toilette. Gefreiter bewegt sich mit Bajonett auf dem Gewehr auf Gysi zu und meint

Gefreiter : „Zurück! Befehl vom Hauptmann es darf keiner ´rin und keiner ´raus.“

Gysi : „Hören Sie mal, das führt jetzt wirklich zu weit.“

Hauptmann zum Gefreiten

Hauptmann : „Lassen Sie den Gysi ´raus, aber folgen Sie ihm, daß er das Gebäude nicht verläßt!“

Gefreiter : „Jawohl Herr Hauptmann“

Hauptmann : „Gefreiter, legen Sie der Kanzlerin die Handschellen an und führen Sie sie ab in den Gefangenentransporter vor dem Gebäude!“

Gefreiter : „Jawohl Herr Hauptmann“

Hauptmann : „Die Aktion, Köpenik ist beendet. Hat alles ordentlich geklappt. In einer Stunde ziehen Sie die Portalwachen ein, marschieren zum Bahnhof nach Berlin und melden sich in Ihren Kasernen zurück.“

Gefreiter : „Jawohl Herr Hauptmann“

Hauptmann : „Hier haben Sie Geld für die Rückfahrt. Vom Rest kaufen Sie jedem Mann in der Bahnhofswirtschaft ein Glas Bier und ´ne Bockwurscht.“

Kompanie brüllt gemeinsam : „Jawohl Herr Hauptmann“

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

 

passend auch dazu

 

Reichsbürger (der neue Kampfbegriff Andersdenkende zu diffamieren)

Chaos im Kanzlerbunker

Anruf beim Rundfunkrat

Staatenloser trifft POLIZEI

Staatenloser trifft Richter

Reichsbürgerkontrolle im Straßenverkehr

Die Bundesregierung hat sich mit der Reichsbürger-Aktion selbst TERMINIERT

Unter dem Radar / Wie man den Such-Algorithmus der Anti-Hate-Speech-Task-Force des Reichspropaganda-Ministeriums unterläuft

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Sicher durch den Kölner Karneval / Der neue Keuschheitsgürtel von ABUS mit Titan-Panzerung

6 Jan

Deutsche Frauen sind ab sofort wieder sicher. Auf einer Sonder-Sitzung des Krisenstabs der Sicherheitsfirma ABUS wurde der neue Keuschheitsgürtel „T-1000“ mit leichter Titan-Panzerung vorgestellt. Die kostengünstigere Variante mit einem mechanischen Schlüssel der Sicherheitsstufe 15 und die teuere Variante mit einem elektronischen Schloss.

Hinter vorgehaltener Hand war zu erfahren, daß es zunächst zwei Modelle geben soll.  Die teuere Variante des „T-1000“ verfügt über eine Passwort-Eingabemöglichkeit mit einer Passwortlänge aus bis zu 26 verschiedenen Zeichen bestehend aus Klein- und Großbuchstaben und Ziffern zwischen 0 bis 9 mit insgesamt 4,0 x 10 hoch 46 verschiedenen Passwörtern.

Das 899 Euro teure Modell verfügt noch über einen GPS-Tracker samt Datenlogger.  Nach dreimaliger falscher Passwort-Eingabe setzt das Modul „T-Shock“ die Tastatur mit 50.000 Volt unter Hochspannung und informiert die nächste Polizei-Station und bis zu drei verschiedene Sicherheitsfirmen per SMS sekündlich mit der geographischen Position des Opfers.

Optional läßt sich das Hochspannungsfeld auch auf den Büstenhalter momentan in den Körbchengrößen 75A bis 105H für Außenwirkung legen. Das im BH integrierte CCD-Kamera-Modul „T-NightHawk“ gewährleistet durch Passiv-Infrarot eine Nachtsicht bei völliger Dunkelheit (0 Lux) in FullHD, das Modul „T-NightOwl“ erfaßt Audio in einem Umkreis von 10 Metern.

Das Modul „T-Cloud“ speichert Audio- und Video für 600 Stunden und streamed im Alarm-Fall die Daten in Echtzeit zur nächsten Polizei-Station, optional an o.g. Sicherheitsdienste und legt ein zusätzliches Backup direkt auf einem beliebigen Youtube-Channel ab, schickt aber auch noch ein Videomaster per E-Mail an INTERPOL, RussiaToday und Amnesty International.

Der Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator liefert dem Modul „T-Shock“ die Energie für bis zu 1.000 Elektro-Schocks mit jeweils 50 Joule, welche beim Angreifer eine Bewegungsunfähigkeit von mindestens 20 Minuten verursacht. Die Ladezeit des Moduls „T-Shock“ beträgt dank der acht Doppelschicht-Kondensatoren vom Typ „TERMINATOR Gold-Cap“ nur 2 Sekunden.

Das 499 Euro kostengünstigere Modell verfügt nicht über o.g. Fähigkeiten und muß mit einem mechanischen Schlüssel aber immerhin der Sicherheitsstufe 15 auskommen. Das günstige Modell wiegt 750 Gramm und das Top-Modell 950 Gramm. Beide Varianten werden ungefähr eine Woche vor Beginn des Karnevals im Drogerie-Markt in unterschiedlichen Größen und Farben erhältlich sein.

 

passend auch dazu

Als Frau unbelästigt und sicher durch den Karneval

„Sie waren wie eine Armee“ Wie ein Türsteher die Horrornacht von Köln erlebte (T-Online am 05.01.2016, 18:21 Uhr)

 

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser stellt der Bundeswehr im Jobcenter unangenehme Fragen bezüglich Tornado-Einsatz

13 Dez

Ein Erwerbsloser erhält schriftliche Einladung mit Rechtsfolgenbelehrung sich um 10:00 Uhr im Foyer seines Jobcenters für eine Informationsveranstaltung der Bundesweh einzufinden.

Der Erwerbslose, bereits im Besitz von mehreren zivilen und nicht gewerblichen Privatpilotenlizenzen PPL(A) und PPL (H) erschien in Begleitung seines Fachanwalts für Luftverkehrsrecht. Der Rechtsanwalt machte sich sogleich an die Arbeit, seinen Mandanten bei der Luftwaffe unterzubringen.

Rechtsanwalt : „Guten Tag, Frau von der Leyen, mein Name ist Liebling, ich bin Fachanwalt für Luftverkehrsrecht und möchte Ihnen gerne meinen Mandanten vorstellen.“

Von der Leyen : „Guten Tag Herr Rechtsanwalt, das ist aber überaus ungewöhnlich, daß sich Erwerbslose neuerdings von Rechtsanwälten vertreten lassen.“

Rechtsanwalt : „Frau Verteidigungsministerin, es ist auch überaus ungewöhnlich, daß die Deutsche Luftwaffe die Grenzen der BRD seit jüngster Zeit in Syrien verteidigt.“

Von der Leyen : „Mit Ihnen werde ich keine Diskussion über die Rechtmäßigkeit dieses Einsatzes führen.“

Rechtsanwalt : „Das war mir klar, daüber will ich auch heute mit Ihnen nicht sprechen, sondern über eine andere heikle Angelegenheit, die in Ihren Kompetenzbereich fallen dürfte“, und steckte sich eine dicke Zigarre an.

Von der Leyen : „Und die wäre?“

Rechtsanwalt : „Wenn mein Mandant bei Ihnen bei der Luftwaffe flöge und er sich in einem Ihrer Tornado-Kampfflugzeuge auf einem völkerrechtlich nicht legitimen Aufklärungseinsatz in Syrien befände, welchen Befehl würde er von Ihnen als Verteidigungsministerin und oberste Entscheidungsträgerin der Deutschen Luftwaffe erhalten, wenn er auf russische Streitkräfte zu See, auf dem Land oder in der Luft stöße?“

Von der Leyen : „Das ist doch sonnenklar, Herr Rechtsanwalt“

Rechtsanwalt : „So sonnenklar ist uns das ganz und gar nicht. Würden Sie ihm einen Abschuß-Befehl erteilen, so wie das NATO-Mitglied Türkei, Frau Verteidigungsministerin?“

Verteidigungsministerin verschränkt die Arme, schaut links oben an die Decke und sagt nichts mehr.

Rechtsanwalt : „Sie brauchen Ihre Augen nicht so zu verdrehen. Handeln Sie auch, wie die Russen auf die ausdrückliche Bitte des syrischen Präsidenten, Frau Verteidigungsministerin?“, und blies den Zigarrenqualm an die Decke.

Von der Leyen verlies das Foyer, wenige Augenblicke später verließ die Recruiting-Truppe das Jobcenter.

Mandant : „Danke, Herr Liebling.“

Rechtsanwalt : „Werd´ lieber Rettungsflieger in Deutschland! Mach´s gut, Junge“, und setzte den Helm auf und fuhr mit seinem Motorrad davon.

Mandant : „Mach´ich!“

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

Syrien : Ursula von der Leyen lässt offenbar Tornado-Kampfeinsatz prüfen (NOZ 09.09.2018)

Röttgen: Bundeswehr soll Syrien bombardieren (MMNews 10.09.2018)

 

 

passend auch dazu

 

Rechtsanwalt Liebling in Aktion

Erwerbsloser erscheint mit Rechtsanwalt als Beistand auf Zeitarbeitsmesse der Agentur für Arbeit

Rechtsanwalt rettet Erwerbslose vor einer Maßnahme mit Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein

Jobcenter Berlin-Mitte hat an Ralph Boes Eigentumsrechte geltend gemacht

Erwerbsloser schreibt Bewerbung, wie es ihm vom Jobcenter befohlen wurde / Rechtsanwalt Liebling klärt auf

Der Treibhaus-Effekt

12 Dez

„Der Mensch baut Treibhäuser, weil es den Treibhaus-Effekt in der freien Natur nicht gibt. Der Landwirt hat das Treibhaus so genannt, weil seine Pflanzen-Zöglinge bei erhöhter Temperatur und optional zugeführtem CO2 schneller wachsen. Und die CO2-Klima-Erwärmungs-Sekten-Zöglinge haben gedacht, daß ihre CO2-Zertifikate an der Börse schneller gedeihen bei optional herbei gelogener Erderwärmung infolge CO2-Emission.“

 

Funny_Joke

 

 

passend auch dazu

Klima-Leugner trifft POLIZEI

Erster Klima-Leugner im Umerziehungslager

Zusammenhang zwischen CO2-Konzentration und Temperatur in etwa so, wie die Klapperstorch-Population und die Geburtenrate der Menschen in der BRD

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Klima-Lüge

MP3 Song „Ganz viel CO2 ausatmen – Dann wird es wärmer!“ (2 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Erderwaermung durch Sonne in Schulen unbekannt (2 Min)

MP3 Abschmelzen der Pole nichts mit CO2 Ausstoss zu tun (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Es war einmal das Leben

17 Nov

Berliner Professor für Mikrobiologie blickt durch sein Mikroskop und schreibt:

1.000fache Vergrößerung :

Alle Spermien jagen einer Eizelle hinterher, nur eine nicht.

 

10.000fache Vergrößerung :

Da sitzt doch tatsächlich ein trotziges Spermium im Schneidersitz mit einem roten Schal um den Hals gewickelt und hält ein Schild hoch.

 

100.000fache Vergrößerung :

Die Botschaft lautet : „Ich will die Bedingungslose Eizelle!“, darunter unlesbares Kleingedrucktes.

 

1.000.000fache Vergrößerung :

Das Kleingedruckte im Detail :

„Trotz Vereinigungsbereitschaft gibt es nicht genug Eizellen für alle“

„Der Vereinigungszwang widerspricht dem selbstbestimmten würdevollen Leben einer Spermazelle“

„Ohne Eizelle ist die Spermazelle nicht überlebensfähig“

„Die Eizellenverwaltung muß auch mal ein Ei für alle Spermien springen lassen“

 

Das abtrünnige Spermium ist dem von der Eizellenverwaltung geforderten Vereinigungszwang weder per freiwilliger Vereinigungsvereinbarung noch per Vereinigungsverwaltungsakt nachgekommen und lebt seit fast 2,5 Jahren von den Gaben der T4-Helferzellen. Nachdem auch diese erschöpft waren, hat es politisches Asyl für eine begrenzte Zeit in einer Samenbank gefunden.

Da die anderen Spermien sich untereinander als Konkurrenten sehen und praktisch nichts weiter darstellen, als eine Hülle für ihre negativen und egoistischen Gene, wird der Ruf nach der Bedingungslosen Eizelle noch lange aus dem Mikrokosmos nachhallen, wenn die Sonne des  Makrokosmos schon längst erloschen ist.

Es sei denn es schliessen sich andere unzufriedene Spermien an, wo auch immer die sein mögen.

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

 

Erkenntnisse / Sinnfrage / Entlohnungssystem

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

MP3 Der Sinn des Lebens (3 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Stockholm-Syndrom

12 Nov


„Wenn man seinen eigenen Peiniger anfängt zu lieben“ (Stockholm-Syndrom)

 

passend auch dazu

Erste Integrationsprobleme auf dem Jobcenter (1 Foto)

Keine Arbeit, kein Geld, keine Ahnung, wie es weitergeht? (1 Foto)

Jean-Claude Juncker : „Werden 2060 nur noch fünf Prozent der Menschen Europäer sein …“ (1 Foto)

Two in every 100 Syrian migrants are ISIS fighters, PM is warned: Lebanese minister tells Cameron jihadists are coming ‘under cover’ to attack the West (Daily Mail UK)

 

Bewußtsein herstellen / Matrix / Frieden / Krieg

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wichtig ist dass wir zusammen halten und uns nicht nach dem Teile und Herrsche der DIMs trennen lassen (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Ach wußten Sie eigentlich schon, daß

5 Nov

Die Zentralbank eine private Bank ist, die das Geld gegen Zins an den ‚Staat‘ verleiht? Das Sie und ich diese Zinsen zahlen? Und, daß die Zinsen kein Bestandteil der Geld bzw. Schuldgeldmenge sind, die übrigens per Mausklick im Computer erzeugt wird? Warum soviele Völker seit 100 Jahren arbeiten und verschuldet sind? Warum Länder, die sich weigern dieses Schuldgeld zu nehmen, immer solange weggebombt werden bis sie es schlußendlich über eine Marionetten-Regierung doch nehmen? Warum der Euro nur ein Zahlungsmittel statt eine Währung ist? Warum die Kaufkraft immer sinkt? Warum Sie für eine angebliche Staatsverschuldung Zinsen bzw. Steuern zahlen müssen, obwohl das Geld im Computer generiert werden könnte?

 

 

passend auch dazu

 

Zinsen / Gewinne / Kredit / Geld / Kapitalismus / Sozialstaat

Bundesbank-Chef Dombert : „Es gibt kein Recht auf Zinsen für Sparguthaben“ / Auch nicht für die Banken der City of London?

Franz Hörmann (Professor für Rechnungswesen) “… eine Bank, die in Wirklichkeit einen Kredit verliert, hat keinen Verlust, denn das Geld ist ja im Kredit erst entstanden …”

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

Der Gewinn muß verboten werden, weil ihm kein Gegenwert gegenüber steht

Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt

EU ruiniert Sozialstaat / Ei, wo isser denn der Sozialstaat?

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

 

Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs)

MP3 Begriffserläuterungen DIMs_CRAPs_NWO_Zitate  (7 Min)

MP3 DIMs haben das unmenschliche Schuldgeld-System ueber uns drueber gestuelpt (1 Min)

MP3 Die Summe aller Schulden stellen das Vermoegen der DIMs dar (2 Min)

 

Geldsystem / Schuldgeld / Zinsen / Arbeit

MP3 Geldschoepfung durch Mausklicks (1 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Zinsen sind illegal (Schuldzinsen nicht in Menge der Geldschöpfung enthalten) (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

MP3 Alle Richter werden von Parteien gestellt / Parteipolitik ist käuflich / die groessten Spender sind Banken / Das Schuldgeldsystem wird nie in Frage gestellt (1 Min)

MP3 Ich will kein Schuldgeldsystem (1 Min)

MP3 Nuklearwaffe gegen das Schuldgeldsystem / Ich bin nicht am Geldverdienen interessiert (4 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Microsoft´s Word 2016 benachrichtigt bei politisch nicht korrekten Wörtern sofort die NSA

29 Okt

Die deutsche Version der Textverarbeitung Word 2016 aus dem Hause Microsoft meldet jetzt automatisch in Echtzeit bei der Texteingabe politisch nicht korrekte Wörter der NSA per IP-Backdoor-Tunneling.

Dies erfuhr ich per E-Mail von einem Erwerbslosen, der sich beim Schreiben seiner Bewerbung wunderte, warum trotz Hardware-Firewall die Upload-LEDs seines Routers immer dann aufleuchten, sobald er ein NWO-Keyword eintippte.

Hier sein Bewerbungstext.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

voller Freude habe ich in der virtuellen Arbeitsmarkt-Simulation zur Aufrechterhaltung der Vollbeschäftigungs-Illusion genannt Jobbörse-Arbeitsagentur innerhalb der US-Besatzungszone „Vereinigtes Wirtschaftsgebiet“ Ihre Stellenanzeige „Diplom-Ingenieur für Luft- und Raumfahrt-Technik“ gefunden.

Als gelernter Diplom-Physiker möchte ich Sie gerne als einer der ersten darauf hinweisen, daß die angebliche Mondlandung der NASA ein absoluter Schwindel war. Auch auf den Erderwärmungsschwindel des IPCC sind Sie tüchtig hereingefallen.

In Wirklichkeit wird unsere Erde immer kälter anstatt wärmer, da unsere Herrschaftseliten schon seit Jahrzehnten mit künstlich ausgebrachten Wolken, die durch das Versprühen von Chemtrails in großen Höhen entstehen, das Sonnenlicht davor abhalten die Erde zu erreichen. Es wird kälter und man muß die Heizung anschalten. Gewinner sind die Energieversorgungsunternehmen.

Vergessen Sie den Blödsinn von der angeblich durch CO²-Emission bedingten vermeintlichen anthropogenen globalen Erderwärmung durch den Treibhaus-Effekt, der übrigens widerlegt worden ist. Die Landwirte bauen Treibhäuser, weil es den Treibhaus-Effekt in der freien Natur nicht gibt. Dieses Klima-Märchen wurde erzählt, um Sie und mich über die CO²-Abgabe finanziell auszuplündern.

Wenn Sie mich zum Vorstellungsgespräch einladen sollten und die öffentliche Mondlandungs-Leugnung oder Erderwärmungs-Leugnung zu diesem Zeitpunkt noch kein Straftatbestand ist, werde ich Ihnen bei einer Tasse Kaffe und einem Stück Schwarzwälder-Kirschtorte davon mehr erzählen.

Mit freundlichen Grüßen

WhoAmI

P.S.: Ach wußten Sie eigentlich schon, daß die Zentralbank eine private Bank ist, die das Geld gegen Zins an den Staat verleiht? Das Sie und ich diese Zinsen zahlen? Und, daß die Zinsen kein Bestandteil der Geld bzw. Schuldgeldmenge sind, die übrigens per Mausklick im Computer erzeugt wird? Warum soviele Völker seit 100 Jahren arbeiten und verschuldet sind? Warum Länder, die sich weigern dieses Schuldgeld zu nehmen, immer solange weggebombt werden bis sie es schlußendlich über eine Marionetten-Regierung doch nehmen? Warum der Euro nur ein Zahlungsmittel statt einer Währung ist? Warum die Kaufkraft immer sinkt? Warum Sie für eine angebliche Staatsverschuldung Zinsen bzw. Steuern zahlen müssen, obwohl das Geld im Computer generiert werden könnte? Und das Sie und ich davon gleichermaßen betroffen sind? Und das uns diese Gemeinsamkeiten verbinden? Sollten wir da nicht einmal zusammen eine Tasse Kaffee miteinander trinken? Obwohl, wenn einem ein solches Schicksal widerfährt, daß ist schon ein Asbach Uralt wert!

 

Cheers2

 

passend auch dazu

 

Song zum Thema Klima

 

Song zum Thema Schuldgeld

 

 

passend zum Thema auch folgende Artikel

 

 

Mondlandung

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

 

Klima

Erwerbsloser Diplom-Physiker schockt CO²-Klimaerwärmungsforscher mit simplen 10 Fragen-Quiz

 

Chemtrails / (Die fürchterlichsten Fotos)

Die neuen Sun-Blocker mit
Lichtschutzfaktor 3.000 sind da! (4 Fotos)

Geo-Engineering zur Erdabkühlung / Tagsüber schaut der Aluminium-Vorhang silber und abends knallrot aus (3 Fotos)

Geo-Engineering-Bomber hinterlassen Berliner Himmel in einziger Feuersbrunst, wie nach einem Atomschlag (8 Fotos)

Das Versprühen von 16 Millionen Tonnen Alu-Staub zur Klima-Abkühlung wird innerhalb 50 Jahren rund 2 Milliarden Menschen töten

 

Geldsystem/Schuldgeld

Wenn die Geldillusion stirbt, dann folgt der Crash

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

 

Inflation

Der aktuelle Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen liegt bei 2.828,77 US-Dollar/Feinunze und die daraus ermittelte Inflationsrate von 10,36 % pro Jahr

Die Lüge von der Geldwertstabilität

Desinformation an der Matrix-Universität / Falsche Formel für die Kaufkraft über Inflationsrate doziert

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev-Audio-Clips

 

 

Mondlandung

MP3 Gedicht Mondlandung (3 Min)

 

Klima (Erderwärmungsschwindel & CO2-Lüge)

MP3 Erderwaermung durch Sonne in Schulen unbekannt (2 Min)

MP3 Die Erde als Dönerspieß (2 Min)

MP3 Co2-Luege (2 Min)

 

Chemtrails (Geo-Engineering)

MP3 Ausbringung von Aluminium-Partikel durch Chemtrails loest Alzheimer aus (1 Min)

MP3 DIMs beabsichtigen Weltbevoelkerungsreduktion durch Nahrungsmittelkontrolle Pharma und Chemtrails (17 Min)

MP3 Pfarrer hält Predigt über das Böse & Chemtrails / Warum Chemtrails wichtig sind und fuer wen (10 Min /ab 2:36 geht´s ab!)

 

Geldsystem/Schuldgeld

MP3 Geldschoepfung durch Mausklicks (1 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Zinsen sind illegal (Schuldzinsen nicht in Menge der Geldschöpfung enthalten) (4 Min)

MP3 Ich will kein Schuldgeldsystem (1 Min)

 

Krieg

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

 

Arbeit

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Interne Stellenausschreibung & Gehaltsabrechnung einer Jobcenter-Mitarbeiterin geleaked !!!

22 Okt

 

Stellenausschreibung und Gehaltsabrechnung (weiter unten)

Wir suchen Sie zum nächstmöglichen Zeitpunkt als Sanktionsvermittler für das sozialintegrative Sanktionsmanagement im Sachgebiet Aktivierende Sanktionen des Jobcenters Odenau.

Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD), BAT Ia (brutto 3.833,99 Euro; Dienstalter 39 Jahre). Es handelt sich um eine Stelle in Vollzeit (40,0 Wochenstunden). Die Stelle ist unbefristet.

 

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Vermitteln von Eingliederungsvereinbarungen (interne Bezeichnung: Sanktionsvereinbarungen), ersatzweise als Verwaltungsakt für unsere Kunden mit jeweils 10 Bewerbungen/Monat
  • Kontrolle der Bewerbungsnachweise und Eigenbemühungen unserer Kunden durch telefonische Rückfrage beim Arbeitgeber
  • Kunden mit dem Denunziationsformular bei Zeitarbeitsunternehmen auf Arbeitswilligkeit überprüfen zu lassen, Stellenvermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgenbelehrungen an unsere Kunden versenden
  • Sofortige Sanktionierung von erwerbsfähigen Leistungsberechtigten des SGB II, die ihren Mitwirkungspflichten nicht nachkommen
  • Kunden vorladen und befragen warum sie arbeitslos sind, nicht erschienene vorgeladene Kunden sofort sanktionieren

Wir erwarten:

  • ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom/Bachelor), insbesondere im Bereich Soziale Arbeit, Sozialarbeit/Sozialpädagogik
  • oder mindestens 4 Jahre Berufserfahrung als Informeller Mitarbeiter (Denunziantenarschloch) bei der Stasi oder Agent Provocateur beim Verfassungsschutz
  • Freude beim Vermitteln von Sanktionen, um unsere Kunden durch Aushungern über Leistungsentzug zur Arbeitsaufnahme zu motivieren
  • Spaß am Abwerten (Stigmatisieren) und Peinigen unserer Kunden
  • fundierte Kenntnisse im Sanktionsmanagement-Modul der EDV
  • Kenntnis von sozialrechtlichen Zusammenhängen für juristisch nachhaltige Sanktionen
  • Kontaktfreudigkeit zu Arbeitgebern und Konfliktschaffungsfähigkeit gegenüber Leistungsberechtigten
  • Fähigkeit, in Gesprächen verbindliche Absprachen zu treffen
  • Betreuung von 250 Kunden/Monat ggfs. durch bezahlte Überstunden

Wir bieten:

  • Provisionen für das Vermitteln von Sanktionen
  • Prämien für das Erreichen von Sanktionsquoten
  • Aufbau und Leitung eines Teams von erstklassigen Sanktionsvermittlern aus mindestens 4 Mitarbeitern
  • Prämien für das beste Sanktionsvermittler-Team (gemeinsamer Jahresurlaub in reichen Industriellen-Villen an der Côte d’Azur)
  • Aufstieg vom Teamleiter bis zum Geschäftsstellenleiter mit Jahresbonus innerhalb von 4 Jahren möglich, Gehaltserhöhungen von 90% möglich
  • Politische Immunität (Schutz vor jeglichen Ermittlungen) schon als Fallmanager, über den Teamleiter, bis hin zum Geschäftsstellenleiter des Jobcenters

 

Jobcenter-Mitarbeiterin Frau Nicole Krause, Jobcenter Odenau, Gehaltsabrechnung März 2018
Vergütungsgruppe Ia, Lebensaltersstufe 39 im Bereich Bund und Länder, Tarifgebiet West

Jahresbeträge

Grundgehalt BAT 1a      45.492,12 Euro
allgemeine Zulage            515,76 Euro
Urlaubsgeld            255,65 Euro
Sonderzuwendung        3.149,24 Euro
Jahres-Brutto      49.412,77 Euro

Monatsbeträge

Summe aller Bezüge fix
Fallmanager-Teamleiter Grundgehalt (brutto) 3.833,99 Euro
durchschnittliches Fallmanager-Teamleiter Gehalt (brutto) 4.117,73 Euro

leistungsbezogene Prämien fix
Erreichen von 250 Kunden/Monat [ja] + Prämie 1.000,00 Euro
Erreichen der Sanktionsquote von 30 Prozent [ja] + Prämie 1.000,00 Euro

leistungsbezogene Entgelte variabel
80 Sanktionen erwirtschaftet mit einem Provisionsanspruch von 2.417,63 Euro

Erwirtschaftete Sanktionen (aufgeschlüsselt)
vereinbarter Provisionssatz 10,00 % auf Regelleistung laut Arbeitsvertrag

Insgesamt 80 Sanktionen
davon 52 Sanktionen mit 10%iger Sanktion
Provisionen 52 x 39,90 Euro/Monat x 3 Monate = 622,44 Euro

14 Sanktionen mit 30%iger Sanktion
Provisionen 14 x 119,70 Euro/Monat x 3 Monate = 502,47 Euro

8 Sanktionen mit 60%iger Sanktion
Provisionen 8 x 239,40 Euro / Monat x 3 Monate = 574,56 Euro

6 Sanktionen mit 100%iger Sanktion
Provisionen 6 x 399,00 Euro/Monat x 3 Monate = 718,20 Euro
—————————————————————————————————————–

Summe aller Bezüge & leistungsbezogene Prämien & Entgelte
durchschnittliches Fallmanager-Teamleiter Gehalt (brutto) 4.117,73 Euro
leistungsbezogene Prämien fix 2.000,00 Euro
leistungsbezogene Entgelte variabel 2.417,63 Euro

Fallmanager-Teamleiter Gehalt brutto 8.535,36 Euro
Fallmanager-Teamleiter Gehalt netto 4.513,51 Euro

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mitarbeiter Ranking Frau Nicole Krause (Teamleiterin)
für den Monat März 2018

persönliche Sanktionsquote 80 Sanktionen auf 263 Kunden/Monat = 30,47%
durch Sanktionen eingespartes Geld 24.176,30 Euro

für das vergangene Jahr 2017
pers. Sanktionsquote 80,4 Sanktionen auf 263,3 Kunden/Monat = 30,54%
durch Sanktionen eingespartes Geld 290.115,60 Euro

derzeitige Jobcenter-Mitarbeiter-Nominierung 01. Platz
voraussichtliche Teilnahme Jahresurlaub an der Côte d’Azur : ja

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Aufstiegschance zum Jobcenter-Geschäftsstellenleiter
(Bedingungen)

+ durch Sanktionen eingespartes Geld 250.000 Euro/Jahr
+ durch Sanktionen eingespartes Geld (akkumuliert) von 1.000.000 Euro
+ Einarbeitung von 4 Teamleitern mit mindestens
durch Sanktionen eingespartes Geld von jeweils 200.000 Euro/Jahr

Wetter auf Bestellung / Erste Rechnung ins Netz geraten

29 Sep

Deutsche Wetter Modifikation GmbH
Wallneyer Str. 11
45133 Essen

 

Stadtverwaltung
Rathausplatz 1

41061 Mönchengladbach

 

Datum 10.07.2017

 

Rechnung / Stadtverwaltung Mönchengladbach Nr. 023 aus 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihren Auftrag vom 07.07.2017. Sie bestellten folgendes Wetter/Unwetter:


Position 1)

Zwischen dem 10.07.2017 und dem 12.07.2017 für den Großraum Rhein/Main

  • wolkenfreier Himmel
  • morgens mind. 25,5°C
  • mittags max. 33,8°C
  • nachmittags max. 28,3°C
  • abends max. 25,3°C
  • nachts mind. 22,5°C
  • Luftdruck durchschnittl. 1.020 mbar
  • Luftfeuchte durchschnitt. 39,3% relat.
  • Windgeschwindigkeit durchschnittl. 7 km/h aus Süd-Ost

 

Position 2)

Zwischen dem 13.07.2017 und dem 14.07.2017 für den Großraum Rhein/Main

  • starke Bewölkung „Regenlaune Dauer-Spaß“ 48 Stunden durchgehend Foto
  • Temperaturabfall von mindest. 15°C gegenüber Position 1)
  • Luftfeuchte durschnittl. 95,0% relat. Foto
  • Niederschlag „Wolkenbruch 800 Plus“ mind. 800 Liter/Quadratmeter und Stunde PLUS Hagel in Hühner-Eiergröße Klasse S (53 Gramm) Foto
  • Schweres Gewitter „Shock & Awe 300 Plus“ mit mind. 300 Blitzeinschlägen pro Quadratkilometer je Minute Foto
  • 12 Standard-Windhosen „Micro-Twister“ mit einer Rotationsgeschwindigkeit von mind. 72 km/h für 6 Stunden Foto
  • 2 Tornados „Katrinchen“ mit einer Rotationsgeschwindigkeit von mind. 240 km/h der Klasse F3 (Fujita Scale) für 3 Stunden Foto
  • 1 leichtes Erdbeben „Mini-Nuke“ mit mind. 3,0 Magnituden auf der Richter-Skala für 2 Sekunden Foto

 

Aufschlüsselung der Dienstleistungen

Position 1)

Pauschal-Paket „Schönwetter-Fun Baden & Grillen“ für 3 Tage 100.000 Euro
optional : Wind „leichte Brise ideal für´s Sonnenbad“ für 3 Tage 250.000 Euro

Position 2)

Pauschal-Paket „Regenlaune Dauer-Spaß“ für 2 Tage 1.000.000 Euro
optional : Niederschlag „Wolkenbruch 800 Plus“ für 2 Tage 480.000 Euro
optional : Schweres Gewitter „Shock & Awe 300 Plus“ für 2 Tage 960.000 Euro
optional : 12 Standard-Windhosen „Micro-Twister“ für 6 Stunden 390.000 Euro
optional : 2  mittelschw. Tornados „Katrinchen“ für 3 Stunden 1.500.000 Euro
optional : 1 leichtes Erdbeben „Mini-Nuke“ für 2 Sekunden 2.500.000 Euro

——————————————————————————————————————-

zum Einführungspreis als Starter-Kit für nur 7.180.000 Euro
zuzüglich 19% Umsatzsteuer 1.364.200 Euro
================================================================================
Rechnungsbetrag 8.544.200 Euro
================================================================================

Viel Spaß bei Ihrem Wetter-Erlebnis und beauftragen Sie uns bald wieder!
Ihre Deutsche Wetter Modifikation GmbH

Für die Generierung Ihres Wetters nutzen wir sämtlich zur Verfügung stehende technische Möglichkeiten des kompletten Geo-Engineering-Programmes
einschließlich HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program), DESTINI (Deep Earth Seismic Trigger INItiative), Satellit-GOLDENEYE und Climate-Engineering Aerosol/Fluid CW-07 über Aerial Dispersion (Chemtrail).

Für eventuell entstehende Sach- und Personenschäden kann leider keine Haftung übernommen werden.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Vom 01.10.2017 bis zum 03.10.2017 gibt es 3 Standard-Windhosen „Micro-Twister“  und 1 mittelschweren Tornado „Katrinchen“ jeweils für 1 Stunde gratis
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Abgaskonferenz bei VW und BMW

25 Sep

Neulich beim gemeinsamen CEO-Frühstück :

CEO bei BMW : „Unser neuer BMW 335d holt  jetzt 313 PS und 630 Nm aus knapp 3 Litern Hubraum!“

CEO bei VW : „Und wie habt Ihr die Abgaswerte in den Griff bekommen?“

CEO bei BMW : „Na, ja – wir haben da so unsere Methoden.“

CEO bei VW : „Wir auch. Prost!“

 

Cheers2

 

*CEO = Chief Executive Officer ist die US-amerikanische Bezeichnung für das geschäftsführende Vorstandsmitglied

 

 

passend auch dazu

Ohne Chip zur Manipulation der Abgaswerte sieht es in den USA so aus

 

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen / Schweiz

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Schweizer Geheimdienste sollten sich mal um ihr Land kuemmern (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Jobcenter Berlin-Mitte hat an Ralph Boes Eigentumsrechte geltend gemacht

21 Sep

Heute gegen 08:00 Uhr begann die öffentliche Gerichtsverhandlung vor dem Berliner Kammergericht zum Fall Ralph Boes. Wie es lief, hab ich für Euch aufgeschrieben:

 

Richterin : „Guten Morgen zusammen. Ich eröffne hiermit die Verhandlung Boes gegen Jobcenter Berlin-Mitte. Gerichtsprotokollführer bitte schreiben Sie mit : Erschienen ist der Kläger Herr Ralph Boes mit seinem Verteidiger und Rechtsanwalt Herrn Liebling und die Beklagte in Gestalt des Jobcenters Berlin-Mitte vertreten durch den Geschäftsführer Herrn Schneider. Es kann losgehen, bitte.

Anwalt Liebling : „Sehr verehrtes Gericht, ich habe zunächst an Herrn Schneider ein paar Fragen.“

Richterin : „Fragen Sie!“

Anwalt Liebling : „Was genau ist für Sie Herr Ralph Boes?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Was ist denn das für eine blöde Frage? Frau Richterin muß ich die Frage beantworten?“

Richterin : „Ich bitte darum.“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Herr Boes ist ein Mensch, wie wir alle.“

Anwalt Liebling : „Oh, Herr Schneider, vernehme ich dort erste Ansätze eines schlechten Gewissens?“

Richterin : „Sie müssen diese Frage nicht beantworten.“

Anwalt Liebling : „Lassen Sie mich anders fragen. Wem gehört Ralph Boes?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Frau Richterin muß ich mir diese Fragen gefallen lassen?“

Richterin : „Ich fürchte schon.“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Herr Boes gehört natürlich in erster Linie sich selbst.“

Anwalt Liebling : „Meinen Sie eher geistig oder materiell?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Beides.“

Anwalt Liebling : „Sie sagten eben in erster Linie. Gibt es noch eine andere, als die erste Linie?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Nein“

Anwalt Liebling : „Und ob es die gibt. Herr Boes ist für Sie nichts weiter, als nur ein Kunde. Kein Mensch mit Rechten nach Menschenrecht, sondern nur ein Kunde, der nach den Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die bei Ihnen unter dem SGB II geläufig sein dürften, seine Arbeitskraft auf dem Gebiet des vereinigten Wirtschaftsgebietes der Nicht Regierungs Organisation kurz NGO BRD ableisten soll. Diese NGO wiederum ist ein Teil der Europäischen Union für die der völkerrechtliche Vertrag von Lissabon am 1. Dezember 2009 in Kraft getreten ist. Können Sie mir insoweit folgen, Herr Schneider?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Was hat das denn nun damit zu tun?“

Anwalt Liebling : „Das werde ich Ihnen gleich sagen. Einen Moment noch, ich bin gleich fertig. Laut dem Vertrag von Lissabon ist die Todesstrafe nur bei Aufständen und/oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr zulässig.“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Herr Boes wurde jetzt zum zehnten Mal in Folge vollsanktioniert, weil er seinen Mitwirkungspflichten nach §31 SGB II seit 2 ½ Jahren nicht nachgekommen ist.“

Anwalt Liebling (recht laut) : „Und das gibt Ihnen das Recht nach den aufgebrauchten Spendengeldern des Herrn Boes einen Lebensmittelgutschein durch eine Ihrer Mitarbeiterinnen oder einen Ihrer Mitarbeiter nicht unterschreiben zu lassen und möglicherweise den Tod infolge einer vom Krankenhaus bereits diagnostizierten Agina Pectoris billigend in Kauf zu nehmen oder wie?“

Richterin : „Herr Liebling, ich bitte Sie – mäßigen Sie sich in ihrer Lautstärke“

Anwalt Liebling (immer noch laut) : „Das muß doch mal gesagt werden. Ich beantrage Strafantrag gegen Herrn Schneider wegen a) Unterlassene Hilfeleistung nach § 323c StGB, b) Körperverletzung nach § 223 StGB und c) Menschenhandel zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft nach § 233 StGB.“

Richterin : „Herr Schneider, was haben Sie zu Ihrer Verteidigung zu sagen?“

Jobcenter Berlin-Mitte : „Der zuständige Fallmanager war bei mir und hat remonstriert. Ich trage die Verantwortung. Ich bekenne mich zu den Vorwürfen § 323c und § 223 StGB schuldig. Der Vorwurf mich nach § 233 StGB schuldig gemacht zu haben lehne ich mit aller Entschiedenheit von mir ab.“

Anwalt Liebling : „Herr Schneider, dann werde ich Ihnen wohl den Paragraphen § 233 StGB mal im Detail vorlesen müssen. Absatz 1 Wer eine andere Person unter Ausnutzung einer Zwangslage oder der Hilflosigkeit … in Sklaverei, Leibeigenschaft oder Schuldknechtschaft oder zur Aufnahme oder Fortsetzung einer Beschäftigung bei ihm oder einem Dritten zu Arbeitsbedingungen, die in einem auffälligen Missverhältnis zu den Arbeitsbedingungen anderer Arbeitnehmerinnen oder Arbeitnehmer stehen, welche die gleiche oder eine vergleichbare Tätigkeit ausüben, bringt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.  (2) Der Versuch ist strafbar.

Jobcenter Berlin-Mitte : „Das wußte ich nicht. Ich wäre bereit die Sanktionen gegen Herrn Boes mit sofortiger Wirkung aufzuheben und beantrage Freispruch.“

Anwalt Liebling : „Ich beantrage Herrn Schneider wegen Verletzung des § 323c StGB, § 223 StGB und § 233 StGB zu verurteilen.“

Richterin : „Gerichtsprotokollführer haben Sie alles aufgeschrieben?“

Gerichtsprotokollführer : „Ja, Frau Richterin“

Richterin : „Das Gericht zieht sich zur Beratung für zwei Stunden zurück“

Nach der Pause erscheint die Richterin wieder.

Richterin : „Ich bitte Sie sich zu erheben. Im Namen des Volkes ergeht folgendes Urteil. Der Geschäftsleiter Herr Schneider des Jobcenters Berlin-Mitte wird wegen Unterlassener Hilfeleistung, vorsätzlicher Körperverletzung und Menschenhandel zum Zweck der Ausbeutung der Arbeitskraft zu 5 Jahren Freiheitsentzug ohne Bewährung verurteilt. Setzen.“

Großes Raunen im Gerichtssaal.

Richterin klopft mit dem Hämmerchen : „Ich bitte Ruhe im Gerichtssaal. Kommen wir nun zur Urteilsbegründung. Herr Schneider, spätestens bei der Remonstrierung Ihres Jobcenter-Mitarbeiters waren Sie in der persönlichen Verantwortung und hätten den Lebensmittelgutschein unterschreiben müssen, um der Not abzuhelfen. Da Sie nicht abgeholfen haben, erlitt Herr Ralph Boes einen gefährlichen körperlichen Schaden, der zum Glück ohne Todesfolge blieb. Weiterhin haben Sie sich der Sklaverei schuldig gemacht, indem Sie unter Ausnutzung einer Zwangslage oder Hilflosigkeit mutwillig eine finanzielle Notlage herbeigeführt haben, um Herrn Boes zu einer Arbeitsaufnahme zu bewegen. Die Verhandlung ist damit geschlossen.“

Anwalt Liebling : „Glückwunsch Herr Boes. Wir haben´s geschafft.“

Ralph Boes „Müssen wir jetzt jeden Geschäftsstellenleiter zu Haft verknacken?“

Anwalt Liebling : „Wenn das Bundesverfassungsgericht sich in der US-Besatzungszone oder im vereinigten Wirtschaftsgebiet, wie die es nennen, nicht rührt, werden wir Wohl oder Übel so verfahren müssen“, setzte sich den Helm auf und fuhr mit seinem Motorrad davon.

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

Erste Integrationsprobleme auf dem Jobcenter

20 Sep

Erste_Integrationsprobleme_auf_dem_Jobcenter

Wie die Grüne-Chefin schon sagte : „Es sind nicht alle Flüchtlinge verwertbar … “

 

 

passend auch dazu

Stockholm-Syndrom (1 Foto)

Keine Arbeit, kein Geld, keine Ahnung, wie es weitergeht? (1 Foto)

Jean-Claude Juncker : „Werden 2060 nur noch fünf Prozent der Menschen Europäer sein …“ (1 Foto)

 

 

passend dazu auch Meldungen aus den Matrix-Medien

Als Flüchtlinge getarnt: IS schleust mehr als 4.000 Terroristen nach Europa (Sputnik News)

Two in every 100 Syrian migrants are ISIS fighters, PM is warned: Lebanese minister tells Cameron jihadists are coming ‚under cover‘ to attack the West (Daily Mail UK)

 

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen / Schweiz

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Schweizer Geheimdienste sollten sich mal um ihr Land kuemmern (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser gelernter Diplom-Sozialpädagoge als Flüchtlingshelfer packt aus

19 Sep

Soeben erreicht mich die E-Mail eines erwerbslosen Diplom-Sozialpädagogen, der von seinem Jobcenter schriftlich per Eingliederungsverwaltungsakt aufgefordert worden war, sich umgehend innerhalb der nächsten drei Werktage bei einer karitativen Einrichtung als „Flüchtlingshelfer“ vorzustellen.

Noch am gleichen Tag vereinbarte der Erwerbslose telefonisch mit der stellvertretenden Geschäftsführerin der Flüchtlingshilfe einen Vorstellungstermin. Vor Ort beim Maßnahmeträger will der erwerbslose gelernte Diplom-Sozialpädagoge, wie er später meint, alle vorgelegten Dokumente, wie im „Traum eines voll-allimentierten sozialromantischen Berufsoptimisten“ unterschrieben haben.

Nach dem sehr angenehmen Gespräch und wie sich erst viel später herausstellte, hatte er folgende Dokumente unterzeichnet : einen Maßnahmevertrag, eine Arbeitschutzunterweisung, eine Datenschutzvereinbarung, eine Verschwiegenheitserklärung gegenüber Dritten in Bezug auf Flüchtlinge, eine Hausordnung und einen Personalfragebogen.

Glücklich über den neuen Job, aber nichts ahnend, daß es sich bei dieser Tätigkeit um eine Arbeitsgelegenheit nach der Mehraufwandsentschädigung (1-Euro-Job) handelte steckte der Erwerbslose die unterschriebenen Dokumente in seine Arbeitmappe und begab sich zum Flüchtlingsheim, um seinen ersten Arbeitstag zu beginnen.

Im späteren Tagesverlauf wurde er von einem sehr netten und ausreichend deutsch sprechenden, aber inzwischen sehr gut informierten Flüchtling, wie folgt begrüßt:

 

Flüchtling : „Bist Du der neue Sozialarbeiter?“

Erwerbsloser : „Ja, der bin ich“, ganz glücklich.

Flüchtling : „Weißt Du, was an Deutschland Scheiße ist?“

Erwerbsloser : „Nee, was denn?“, verwundert.

Flüchtling : „Facharbeiter bei Automobilkonzern gehe arbeite für Lohn von 15 Euro. Facharbeiter bei Automobilkonzern über Zeitarbeit gehe arbeite für 8,50 Euro. Nicht registrierter Flüchtling auf Bau oder Gasthaus gehe arbeite für 3,50 Euro, nix Wohnung und nix Arzt vom Staat. Registrierter Flüchtling muß bleibe in Flüchtlingslager bis Asylverfahren abgeschlosse und darf nix arbeite – fürchterlich langweilig. Akzeptierte Flüchtling als Asylant bekomme Essen, Wohnung und Arzt vom Staat, darf für 9 Monate nix arbeite, danach muß arbeite für 3,50 Euro statt Mindestlohn von 8,50 Euro, sonst nix Geld für Essen, nix Wohnung und nix Arzt vom Staat. Deutschland teuer! Seh kein Perspektiv. Deutschland Sklavenland!“

Erwerbsloser : „Ja das ist ungerecht, ich weiß.“

Flüchtling : „Deutschland bescheißt sein eigen Leute. Warum Ihr nicht wehrt Euch? Was kriegen Du?“

Erwerbsloser : „Ich weiß nicht genau, habe den Arbeitsvertrag gerade unterschrieben. Vermutlich unterster Bundesangestellten-Tarif E2 (BAT). 1.863,54 Euro brutto im Monat. Moment, ich hol´ mal ´raus das Ding.“

Flüchtling : „Laß ma sehe! Mensch, Junge – die habe´Dich beschisse. Das nix Job nach BAT, das 1-Euro-Job mit 150 Euro im Monat angedreht mit Wohnung und Arzt vom Staat. Das soll sein reiche Deutschland? Vielleicht besser verbünde wir, um für gerechte Lohn zu kämpfe!“

 

 

Warnung an alle Flüchtlinge vor Menschenschinder-Sekte

Keine Arbeit, kein Geld, keine Ahnung, wie es weitergeht?

Erste Integrationsprobleme auf dem Jobcenter

Die unheimliche Menschenschinder-Sekte aus Nürnberg

Das kleine Einmaleins der Menschenschinder-Sekte (Neusprech)

Bundesagentur für Zwangsprostitution

§ 180a StGB Ausbeutung von Leiharbeitskräften & § 181a Zuhälterei mit Leiharbeitskräften

Die BRD-Zombies

7 Sep

Boah glaubse! Die Tage steh´ in Essen auf´m Bahnhof und wartete auf meine Frau, weil die hatte nämlich aus Versehen meinen Schlüssel eingesteckt und ich kam Zuhause bei mir jetzt nicht ´rein.

Wie ich so am warten war, fiel mir plötzlich auf, daß am Bahnhof ´ne Menge Zuwanderer ankamen. „Oh Herbert“, dachte ich laut, „wenn dat so weitergeht, wird vom Deutschen Volk bald nicht mehr viel übrig bleiben.“

Und wie ich so in meiner Überlegung dran war, hörte ich von hinten schon das Wort „Nazi!“ Ich drehte mich um und dachte noch so im Umdrehen, daß du gleich irgendso ´nen tätowierten und gepiercten Irrläufer von der Antifa zu Gesicht bekommen wirst. Aber denkste!

Da stand irgend so ´nen von unserer Besatzungsmacht umerzogenen Rotzbengel mit Kopfhörers vor mir und zeigte mir doof. Ich sagte: „Hör mal zu, Sportsfreund, wo hast Du denn die Vokabel gelernt?“ Und wie ich so in die Befragung dran war, kam aus heiterem Himmel die Mutter vom dem Jaust dazu.

Wie ich denn vom „Deutschen Volk“ sprechen könnte und ob ich nicht gehört hätte, daß … – da unterbrach ich sie lautstark und ermahnte sie augenblicklich mit ihrem Besatzungs-Geschwafel sofort aufzuhören, doch wie Trance quasi in Hypnose, quasselte der BRD-Roboter* einfach weiter.

Da wußte ich, Herbert, kein Wunder, daß in Deutschland sich niemand mehr vermehren will, wenn nur noch solche BRD-Besatzungs-Zombies ´rumlaufen, die auf Schlüsselreize mit die Worte „Deutsches Volk“ und „Deutsche Heimat“ aktiviert werden und den ganzen NWO-Scheiß abspulen. Ist ja wie in die alte Filme von damals mit Dr. Mabuse, Dein Herr und Gebieter! Nur in Echt, woll?

 

* BRD-Robotor, ein staatenloser Mensch, der innerhalb des Vereinigten Wirtschaftsgebietes der NGO BRD mit einem Firmenausweis, umgangsspranglich Personalausweis mit der firmeninternen Staatsangehörigkeit „deutsch“, unter der firmeninternen Hausordnung, umgangssprachlich Grundgesetz, für die Eigentümer der NGO arbeiten darf.

 

 

passend auch dazu

 

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

Die Hausordnung der NGO BRD (Grundgesetz)

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel (moderne Fassung von 2015)

Keine Souveränität, keinen Friedensvertrag, keine Verfassung*, keine Goldreserven – aber 20 US-Nuklearsprengköpfe in Deutschland

N24 Deutschland für UN noch Feindstaat! / Wie wäre es mal mit einem Friedensvertrag für die Deutschen?

Ohne Friedensvertrag keine Souveränität daher keine Goldrückführung

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wichtig ist dass wir zusammen halten und uns nicht nach dem Teile und Herrsche der DIMs trennen lassen (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Wichtiges Telefonat abgehört

6 Sep

Putin : „Komm, Obama wir kämpfen gemeinsam gegen die ISIS, damit der Terror in Syrien endlich aufhört und die Völkerabwanderung nach Europa gestoppt wird.“

Obama : „Bist Du jeck? Wir haben die ISIS mühevoll aufgebaut und leben vom Stellvertreterkrieg gegen den selbstgemachten Terror und der Schwächung Europas durch die Völkerabwanderung dortin.“

Putin : „Du übertreibst es aber jetzt ein wenig. Der Krieg gegen Euren selbstgemachten Terror endet jetzt. Hast Du mich verstanden?“

Obama : „Durch Deine Ankündigung in Damaskus aufzuschlagen geht mindestens 10.000 IS-Kämpfern der Arsch, daß sie sich in Syrien aus dem Staub gemacht haben und sich unter die Flüchtlingsströme gemischt haben und nach Europa vermutlich nach Deutschland unterwegs sind.“

Putin : „Ja ist doch schön, dann können sie in Syrien schon mal kein weiteres Unheil anrichten.“

Obama : „Und was  ist mit Deutschland? Das Kamel läuft Richtung Rhein!“

Putin : „Ja meinst Du der deutsche BND wäre doof und wüßte das nicht? Der hat schon geeignete Gegenmaßnahmen getroffen.“

Obama: „Der BND hat gefälligst uns zu gehorchen und ist eine Unterabteilung der NSA und der CIA.“

Putin : „Bist Du Dir da noch sicher?“

 

Dieses Telefonat kann von der Realität geringfügig abweichen.

 

 

passend auch dazu

 

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

Putin: Russland ist bereit, an der Seite der USA in Syrien zu kämpfen (Deutsche Wirtschaftsnachrichten)

Gefährliches Chaos: USA warnt vor Konfrontation mit Russland in Syrien (Deutsche Wirtschaftsnachrichten)

Als Flüchtlinge getarnt: IS schleust mehr als 4000 Terroristen nach Europa (Sputnik News)

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Wichtig ist dass wir zusammen halten und uns nicht nach dem Teile und Herrsche der DIMs trennen lassen (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Rauswurf aus der Parteizentrale DIE LINKE

21 Aug

Wat ´n doofes Gelaber, hör´ ma´das kriegste ja so nen Hals von. Die Tage, daß sach ich Sie, da hatte ich auch nen Hals. Aber von hier bis nach Frankfurt. Ich stand kurz vor die Explosion. Kennen Sie DIE LINKE?

Erst quatschen se von Reichtum für alle und jetzt wollen ´se auch noch den EURO, das Enteignungsinstrument Nr. 1 der Banker, behalten! Hör´ma da bin ich ausgerastet, da bin ich komplett ausgerastet. Ich sag´ hört mal zu Ihr Sackgesichter, Ihr meint wohl Armut für alle, ich will sofort die Partei-Chefin sprechen!

Gott sei Dank, kam in diesem Moment der Sprecher der Linken um die Ecke und ich denk´ aha! Die Gerechtigkeit nimmt ihren Lauf! Was macht der Speichellecker? Schmeißt mich ´raus und gibt mir Hausverbot! Da geh´ ich auch nicht mehr hin, oh das glaubse doch wohl.

Ich hab´mir gedacht Herbert, Vorsicht ist von ´ne Mutti die Porzellankiste und hab´die Parteizentrale erstmal großräumig mit Flatterband abgesperrt und ´n Schild dran gemacht. „Vorsicht Lebensgefahr, Eltern haften für ihre Kinder“.

Kurze Zeit später kommt mein Frau um die Ecke, sieht das und sagt : „Ach Herbert, spielste mal wieder Baustelle?“ Ich sag : „Von wegen Baustelle, geh´ma´ ´rein zu die Linke“. Da war die so doof und hat das gemacht, ne? Nachdem die da drin gewahr wurden, daß das mein Frau ist, haben se die wieder ´rausgeschmissen.

Wenn ich da nicht gestanden hätte, die wär´fast gegen die Wand geflogen. Boah, das war nen Gefühl – als hätt´ mich ´ne Abrißbirne getroffen. Mein´ Frau hat in der letzten Zeit auch zugelegt. Jedenfalls, fing´ ich an zu analysieren, wo dat wohl her kommt. Also jetzt nicht mit dem Gewicht von mein Partnerin – dat ist bekannt wo dat herkommt, ne? Das wissen wir alle!

Durch bewußte Ernährung. Und wie es der Zufall will, kommt da plötzlich der Jens Kickermann um die Ecke. Und ich fragte noch, Jens was meinste wohl wieso die Linke den EURO als Enteignungsinstrument Nr. 1 der Banker behalten will? Da sagt er : „Weiß ich nicht“. Geh da mal rein und frag mal! Da war der so doof und hat das auch gemacht!

Schwupp, nach kurzer Zeit lag er da. Und wie wir uns so unterhalten sehe ich aus ´nem Augenwinkel, wie bei der Parteizentrale so ein Sprecher von die Atlantik Brücke aus die Tür herauskommt. So mit Business Anzug und kompetenzverstärkende Illuminaten-Banken-Krawatte, Aktenkoffer in der Hand, das Zeichen von DIE LINKE auf ´m Koffer. Und da hat es bei mir gefunkt!

 

 

passend auch dazu

 

Bald NATO-Beauftragten bei der LINKEN, um linke Politik in die NATO einzubringen?

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

 

passend auch dazu

 

Politik

MP3 DIMs steuern mit Geld und Wahlbetrug die Parteien (5 Min)

MP3 Politiker entlassen wegen Unfaehigkeit und Verrat (2 Min)

MP3 DIMs haben die Parteien gebildet um das Volk zu entrechten und zu entmachten (2 Min)

MP3 Wieso brauchen Politiker Immunitaet (2 Min)

MP3 Wieso brauchen Regierungen Bodyguards (1 Min)

MP3 Alle Richter werden von Parteien gestellt / Parteipolitik ist käuflich / die groessten Spender sind Banken / Das Schuldgeldsystem wird nie in Frage gestellt (1 Min)

Der Kackomat kommt

14 Aug

 

Die Bedienungsanleitung des Kackomaten hier

GEZ-Verweigerer wirft seinen 75 Zoll-Plasmafernseher aus dem Hochhaus

5 Aug

Soeben erreicht mich die E-Mail eines frisch gebackenen GEZ-Verweigerers, der jetzt persönlich die volle Konsequenz aus seinem geistlosen Job als Journalist bei einem öffentlich-rechtlichen TV-Sender gezogen hat.

Die seit geraumer Zeit auffallende Kriegshetze gegen Russland habe nichts mehr mit einer objektiven und neutralen Berichterstattung zu tun, sondern eher die einer „NATO-Pressestelle“, so der unfreiwillige TV-Zwangsabonnent.

Aus Angst vor kriegerischen Auseinandersetzungen könne er diese „NATO-Propaganda“ mit seinem Gewissen nicht mehr länger vereinbaren und schon gar nicht als zahlendes GEZ-Zwangsmitglied, was er sofort ändern wollte. Noch am späten Nachmittag kündigte der mutige Redakteur fristlos und fuhr sofort nach Hause.

Am späten Abend warf er dann seinen 75-Zoll-Plasmafernseher von der Dachterrasse eines Hochhauses in Berlin. Der gewaltige Lärm des imensen Aufschlages des 58kg schweren Gerätes nach rund 60 Meter freiem Fall dürfte wohl allen Bewohnern, die witzigerweise alle gerade das „heuteJournal“ schauten,  in langjähriger Erinnerung bleiben.

Unbeirrt vom kurzen Lärm auf dem Parkplatz schlossen wieder alle ihre Fenster und schauten, wie weitere 8 Millionen Deutsche auch, die Sendung Dschungelcamp weiter. Der beste Freund des frischen GEZ-Verweigerers hatte übrigens das befreiende Ereignis mit seinem Smart-Phone als Video in recht guter Qualität hier festgehalten.

 

 

passend auch dazu

 

 

GEZ / Beitragsservice (ausgetrickst)

Erwerbsloser faxt SGB-II Bescheid an Beitragsservice und wird im Voraus auf 1,5 Jahre befreit

UFO über ZDF-Landesstudio Unterföhring abgefangen (1 Foto)

Wegen knapp 5 Millionen GEZ-Beitragsverweigerern über 1 Milliarde Euro weniger

 

Dritter Weltkrieg (ausgetrickst)

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Glotze aus machen und alternative Medien suchen (1/2 Min)

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Aufwachen aus der Matrix (1 Min)

MP3 Illusion nicht mitmachen (3 Min)

Erwerbsloser stellt Antrag auf Asyl wegen begründeter Furcht vor Verfolgung wegen Zugehörigkeit zu einer bestimmten sozialen Gruppe (Hartz-IV Empfänger)

3 Aug

Soeben erreicht mich die E-Mail eines erwerbslosen Hartz-IV Empfängers, der jetzt wegen wiederholtem Besuch des Außendienstes seines zuständigen Jobcenters es mit der Angst zu tun bekommen hat und aus Furcht vor Verfolgung wegen Zugehörigkeit einer bestimmten sozialen Gruppe (Hartz-IV) nach dem internationalen Flüchtlingsrecht von 1951 durch die Genfer Flüchtlingskonvention einen Asylantrag gestellt hat.

Das letzte Mal hatte ihn der Außendienst des Jobcenters wegen einer anonymen Anzeige einer eheähnlichen Gemeinschaft in einer GESTAPO anmutenden Art und Weise am Donnerstag, den 17.04.2014 um 08:00 Uhr morgens aus dem Bett geschellt. Ich berichtete darüber hier. Weiterhin gab der Erwerbslose in seiner Begründung  an, daß er sich wegen der ständig wiederholenden „gelben Briefe“ mit den Rechtsfolgenbelehrungen durch sein Jobcenter verfolgt fühle.

Erwerbsloser erhält vom Jobcenter eine Einladung zur Veranstaltung „Manchmal ist weniger mehr“ als Info-Tag zur Vorbereitung auf den 2. und 3. Arbeitsmarkt

2 Aug

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Erwerbslosen, der von seinem Jobcenter eine Einladung mit Rechtsfolgenbelehrung bekommen hat sich bei der Informationsveranstaltung „Weniger ist manchmal mehr“ bei dem Maßnahmeträger „New Horizons“ aus Dortmund einzufinden.

Die Informationsverstaltung, welche im übrigen von der Agentur für Arbeit finanziert wird, diene als Vorbereitungskurs, um jungen bis langzeitarbeitsuchenden Erwerbslosen den Einstieg/Wiedereinstieg in den zweiten und dritten Arbeitsmarkt, sprich, der Zeitarbeit respektive Null-Euro-Jobs leichter zu gestalten.

Die Veranstaltung begann letzten Donnerstag, den 30. Juli 2015 um 10:00 Uhr. Glücklicherweise hatte der Erwerbslose einen Sitzplatz in den vorderen Reihen, welcher ihm ermöglichte den Vortrag auf Band festzuhalten. Erwerbslose, die der Veranstaltung fern blieben, sollen eine 10%ige Leistungskürzung per Sanktionsbescheid erhalten haben.

Erschienene Erwerbslose erhielten eine Anwesenheitsbescheinigung des Maßnahmeträgers „New Horizons“ mit dem „Manchmal ist weniger mehr“-Zertifikat, welches einem die Tür in den 2. und 3. Arbeitsmarkt inklusive eines 6 monatigen unentgeltlichen Praktikums eines renomierten Zeitarbeitsunternehmens respektive einer karitativen Einrichtung öffnen soll.

 

V O R T R A G S T E X T

„Hi. Meine Name ist Cornelius Grouppe. Ich bin Neurologe und erfahrener Diplom-Chemiker bei Sleepthinker. Haben Sie jemals mitbekommen von wievielen Dummen Menschen Sie umgeben sind? Für den Fall, daß Sie das nicht bemerkt haben, können Sie an dieser Stelle die Informationsveranstaltung verlassen und mit Ihrem Leben fortfahren.

Es ist kein Geheimnis, daß die Mehrheit der Weltbevölkerung aus Idioten und Dummköpfen besteht. Sie werden nicht plötzlich schlauer werden, oder anfangen sich vernünftig zu verhalten. Es liegt an Ihnen sich zu verändern. Sie sind in der Minderheit. Wir haben eine Pille entwickelt, die abhängig vom enthaltenen Dosierungskonzentrat, den IQ eines Menschen permanent reduzieren kann.

Wir haben minus 10, minus 30 und die stärkste Variante : minus 50. Wieso sollte ich meinen IQ verringern?, könnten Sie fragen. Weil das Leben leichter, und die Welt ein wesentlich freundlicherer Ort ist, wenn Sie dumm sind. Wie klingt das für Sie?

Wir empfehlen Ihnen Ihren IQ auf etwa 70 Punkte zu senken. Aber keine Angst mit einen IQ von 70 können Sie immer noch Ihre Schnürsenkel zubinden und einen durchschnittlichen Rap-Song schreiben. Einfach ausgedrückt die Pille verweichlicht Ihren Verstand aber er muß immer noch neu programmiert werden.

Nach dem Einnehmen der Pille verbringen Sie den Rest des Tages in Ihrem Zimmer, während Sie Lil-Wayne und Pitbull Musik hören, dabei die „BILD“ lesen und „RTL2“ im Fernsehen anschauen. Als nächstes nehmen Sie ein schönes warmes Bad und legen sich anschließend schlafen. Wenn Sie am nächsten Morgen aufwachen werden Sie dümmer sein, als am Tag zuvor.

Selbstbewußtsein, Anstand, geringes Selbstwertgefühl und sogar Angst werden aufhören zu existieren. Springen Sie vom Dach. Fahren Sie betrunken. Zünden Sie Ihre Fürze an. All diese sinnlosen und gefährlichen Aktivitäten, die Sie nie probiert haben werden sie als angenehm und sehr spaßig empfinden. Es gibt allerdings eine Nebenwirkung, um dessen Erwähnung ich nicht herum komme :

Alle Menschen über die Sie sich vorher nicht gekümmert haben, werden plötzlich anfangen Sie aufzuregen. Menschen anderer Rassenangehörigkeit, anderer sexuellen Orientierung, und jene mit mehr Geld, also quasi jeder der sich von Ihnen unterscheidet. Aber das gute daran ist, daß Sie sie nicht allein hassen müssen.

Sie werden eine Menge gleichgesinnter Freunde begegnen, weil Sie nun der Mehrheit angehören werden. Also denken Sie darüber nach. Die Welt ist ein wesentlich hellerer Ort, wenn Sie nicht zu helle für sie sind.“

Quelle : Video hier

NASA/DLR-Zwangsabgabe

1 Aug

Letzte Woche am 23.07.2015 hat die NASA die Entdeckung eines erdähnlichen Planeten Kepler-452b, der um einen sonnenähnlichen Stern kreist, offiziell bekannt gegeben. Kleiner Harken an der Sache ist : Der Planet ist stolze 1.400 Lichtjahre weit von uns entfernt.

Die USS Enterprise (NCC-1701-D) schafft WARP 9.6 also 1.909 fache Lichtgeschwindigkeit. Selbst mit ihr wäre man 267 Tage 16 Stunden 18 Minuten 21 Sekunden unterwegs. Na ja, auf dem Holo-Deck wird es einem so schnell nicht langweilig, ganz besonders nicht, wenn Android Data mit dabei ist.

Aber, wenn ich dabei an die „Weltraumkrücken“ denke, welche sich die NASA immer zusammenschraubt … Zur Erinnerung : Vor gar nicht allzulanger Zeit hatten sie sich mit einem qualmenden und stinkenden Ungetüm überwiegend aus Wasser- und Sauerstoff empor gewagt die Verrückten und die Mondlandung erhofft. Aus einem 24/7 Shuttle Service zum Mond ist gar nichts geworden.

Auch das Space Shuttle kommt noch nicht einmal auf Volle Impulskraft der Enterprise (1/4 Lichtgeschwindigkeit) heran. Ohne eine NASA-Zwangsabgabe, wie beim Beitragsservice, wird das nix mit der interstellaren Raumfahrt. Was ist aus dem Geld geworden? Never A Straight Answer (NASA). Nur Gott weiß es.

Wenn Du ein Raumschiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Titan zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach den tiefen und weiten, des endlosen Weltraums.

Und die Menschen zahlen freiwillig eine NASA/DLR-Zwangsabgabe. Hat ja mit der Zwangsabgabe für CO², um den Planeten zu retten und dem Beitragsservice, um die „Fernsehlandschaft“ zu retten doch auch  geklappt oder etwa nicht?

 

passend auch dazu

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

Mond doch kein natürlicher Trabant

Zitat (Lt. Commander Data)

Zitat (Guinan)

Zitat (Q aus StarTrek) I

Zitat (Q aus StarTrek) II

Zitat (Jean-Luc Picard)

Zitate von StarTrek Next Generation (alle)

Zitat (Eleanor Ann Arroway) I

Zitat (Eleanor Ann Arroway) II

Planetenwitz

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Matrix / Aliens

MP3 Der Sinn des Lebens (3 Min)

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Holen die Aliens bald die 160.000 Tonnen Gold ab? (5 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

TermiNATOr from Africa

26 Jul

„Wir schreiben das Jahr 2020. Die unbekannte Zukunft rollt auf uns zu und zum ersten Mal sehe ich ihr mit einem Gefühl der Hoffnung entgegen. Denn wenn 1 Milliarde Flüchtlinge aus Afrika nach Belgien und Deutschland kommen und an der Haustür des NATO-Hauptquartiers in Brüssel und neben an bei USAFRICOM in Stuttgart anklopfen, um sich über die Kriege in ihren Heimatländern zu beschweren, dann können es die 81,084 Millionen Deutschen vielleicht auch.“

Zitat (Sarah Connor aus Terminator II) ; adaptiert durch Aufgewachter