Archiv | Liebe RSS feed for this section

Neulich am Nachmittag

22 Nov

Der Vater hat unheimlich Lust seine Frau zu vernaschen, aber was soll in der Zeit mit dem 8 jährigen Sohn passieren? Kurzerhand schickt er diesen auf den Balkon und meint: „Schau mal, was los ist und erzähle es uns.“  Vati ist mit Mutti schon schwer am rödeln, als die Stimme des Kleinen vom Balkon tönt : „Müllers haben sich ein neues Auto gekauft, einen Golf!“. Der Vater keucht : „Super, beobachte weiter.“ Zwei Minuten später vom Balkon : „Meiers bekommen gerade Besuch aus Frankfurt.“ Der Vater keucht wieder : „Ok, beobachte weiter.“ Weitere drei Minuten später : „Schmidts bumsen gerade.“ Der Vater springt erschrocken von der Mutter : „Wie kommst Du denn darauf?“ Kommt´s von draußen : „Sie haben ihren Sohn auf den Balkon geschickt“.

Advertisements

Neulich beim Standesamt

20 Nov

„Sag mal, Jürgen, hast Du der Sonja einen Heiratsantrag gemacht?“ „Ja, aber ich muss noch ein wenig warten.“ „Wieso?“ „Sie sagte, ich wäre der Letzte, den sie heiraten würde!“

Neulich in der Schulstunde

11 Nov

Der Lehrer will im Unterricht über die Familienstände „ledig, verheiratet, geschieden und verwitwet“ sprechen. Er fragt die Klasse: „Welchen Familienstand hat ein alleinstehender Mann?“ Als keine Antwort kommt, erklärt er: „Ich gebe Euch eine kleine Hilfe. Ein solcher Mann ist ledig! Was ist er, wenn er mit einer Frau Hochzeit macht?“ Da meldet sich Fritzchen und sagt: „Dann ist er erledigt!“

Neulich beim Bodenturnen

27 Okt

85% der Frauen finden ihren Arsch zu dick, 10% zu dünn, 5% finden ihn so ok, wie er ist und sind froh, daß sie ihn geheiratet haben.

Neulich bei der Wahrsagerin

15 Okt

Wahrsagerin zur Ehefrau: „Morgen stirbt ihr Mann ganz plötzlich.“ „Weiss ich“, antwortet die Frau, „Mich interessiert nur, ob ich freigesprochen werde …“

Die Frohe Botschaft

3 Okt

„Also nicht in Depressionen (durch Hoffnungslosigkeit; Anmerkung von Aufgewachter) verfallen, nicht alles aufgeben und sagen : ‚Wir können eh nichts machen‘, sondern wir sind aufgefordert etwas zu tun und zwar das Richtige und wie das weitergeht werden wir sehen. Wir können zwar nicht in die Zukunft schauen, aber wir können versuchen in die Zukunft zu arbeiten und das tun wir schon heute, schon jetzt.“

Detlev Hegeler, Moderator der Sendung WakeNewsRadio/TV am 03.10.2017

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Zusammenhalten / Krieg & NWO stoppen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Wichtig ist dass wir zusammen halten und uns nicht nach dem Teile und Herrsche der DIMs trennen lassen (1 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

MP3 NWO stoppen durch zu Hause bleiben (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Der Geist in der Materie

15 Sep

Gestern morgen beim Frühstück sang jemand im Radio „Aus einem Samenkorn im Sand wird die schönste Blume, wenn die Sonne scheint und der Regen fällt.“  Ist das nicht toll? Dahinter steckt doch eine Intelligenz.

Unzählige Pflanzen- und Tierarten bevölkern die Erde. Wer hat der Materie gesagt, wie sie sich anordnen muß, um zu einer Rose zu werden oder zu einem Tier oder zu einem Menschen? Und warum überhaupt?

Welcher Geist schuf die beseelte Materie und welcher Geist zerstört sie permanent und warum? Warum lässt sich die Mehrheit der Menschen von einer Minderheit vernichten? Warum wehrst Du Dich nicht?

Du hast doch auch Geist in Dir oder etwa nicht? Aktiviere ihn, mach mit!

Heute im Café / Die Liebe

21 Jul

Als ich heute im Café saß wurde ich auf folgende Botschaft aufmerksam

Komm schließ die Tür und setz Dich zu mir
Du weißt schon längst, was Du für mich bist
leider ist es so im Leben, daß einer den anderen irgendwann verlässt
und dann nimm mich in den Arm, denn morgen ist es vielleicht das letzte Mal
ich werd’ nie aufhör’n Dich zu lieben egal wo Du auch bist, mein Herz ist bei Dir
Und wenn ich mal im Himmel bin, schick ich Dir ein Licht, daß auch Dir verspricht,
daß unsere große Liebe auf Erden, so wie im Himmel ewig weiterlebt.
Und wenn ich dann im Himmel bin,  weine nicht um mich, weil ich bei Dir bin
denn das was ich für Dich fühle ist für immer und für ewig in meinem Herzen drin
Ich danke Dir Du fragst wofür Du hast es oft geschafft Brücken zu bau’n
Durch Deine Kraft hab’ ich die Stärke für Dich & mich die schönsten Schlösser zu bau’n
Und wenn ich mal im Himmel bin, schick ich Dir ein Licht, daß auch Dir verspricht,
daß unsere große Liebe auf Erden, so wie im Himmel ewig weiterlebt.
Und wenn ich dann im Himmel bin, weine nicht um mich, weil ich bei Dir bin
denn das was ich für Dich fühle ist für immer und für ewig in meinem Herzen drin
denn das was ich für Dich fühle ist für immer und für ewig in meinem Herzen drin

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein / Spiritualität / Liebe

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

MP3 Der Sinn des Lebens (3 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Wollt Ihr Hass oder Liebe?

21 Feb

Wer nicht in den Kindergarten geht, erhält Liebe von der Mutter, anstatt verbale Schläge von der Erzieherin. Wer nicht in den Kindergarten geht, erhält Antworten von Mama und Papa auf seine Fragen, anstatt von der Erzieherin Antworten auf Fragen zu erhalten, die man gar nicht gestellt hat.

Wer nicht in den Kindergarten geht, kann mit anderen Menschenkindern, die auch nicht in den Kindergarten gehen, spielen, anstatt sich im Kindergarten von der Erzieherin abwerten und zu bevormunden und zu anderen Menschenkindern in Konkurrenz setzen zu lassen.

Wer nicht in den Kindergarten geht, darf seinen eigenen Verstand benutzen, anstatt sich auf den Fremd-Verstand der Erzieherin zu verlassen, bei dem man gar nicht weiß, für wen diese arbeitet und ob die vermittelten Informationen der Wahrheit entsprechen.

Wer den eigenen Verstand nicht abschaltet, um den Stoff eines Fremdhirnes auswendig zu lernen und bei Bedarf schnell wiederzugeben, erhält mangelhafte Noten, soll keinen Arbeitsplatz und kein Geld erhalten und sich dabei unheimlich doof fühlen.

Wer dagegen den eigenen Verstand abschaltet, um den Stoff eines Fremdhirnes auswendig zu lernen und bei Bedarf schnell wiederzugeben, erhält sehr gute Noten, verdient sehr viel Geld und hält sich für schlau und fühlt sich gegenüber anderen Menschenkindern überlegen.

Wer den eigenen Verstand nicht benutzt, verkümmert zu einem gefühllosen und willenlosen Roboter weit fernab der eigenen Wahrnehmung und ist unfähig seine eigene situative Gegenwärtigkeit erkennen zu können. Weil er sein Inneres nie Leben durfte, trägt er nur Unwerte, wie Hass und Neid in sich.

Wer dagegen seinen eigenen Verstand benutzt, entwickelt sich zu einem sozialen, gefühlvollen und willensstarken Menschen, der sich durch die eigene uneingeschränkte Wahrnehmung seiner situativen Gegenwärtigkeit voll bewußt ist. Weil er sein Inneres stets erleben durfte, trägt er in sich nur Güte und Liebe.

Denn nur dort wo es Wahrheit, Gerechtigkeit und Frieden gibt, können Zärtlichkeit, Vertrauen und Liebe gedeih’n, um nicht als gefühlloser blinder Robotor zu funktionieren, das darf nicht sein. Doch finden sich mehr und mehr Menschen bereit diese Lügen und Kriege zu verhindern, es ist an der Zeit.

 

 

passend auch dazu

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Remixe

MP3 Song „Wir leben widernatürlich“ (3 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Song „Was ist der Mensch eigentlich?“ (1 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Song „Doch finden sich mehr und mehr Menschen bereit diesen Krieg zu verhindern, es ist an der Zeit“ (Hannes Wader)

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein / Matrix / Schule / Repeater / Ideologie / Krieg

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Schüler werden zu Repeater (Wiederholer) abgerichtet (1 Min)

MP3 Wenn wir uns mal diesen ganzen Schrott mal loeschen den wir noch in unseren Gehirnen haben von dem was man uns da eingetrichtert hat (1/2 Min)

MP3 Wikipedia-Artikel sind ideologische Propaganda (2 Min)

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Zitat (Franz von Assisi)

2 Okt

Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

Amen.

220px-Duerer-Prayer

Foto : “Praying Hands“ (“Betende Hände“) by Albrecht Dürer