Wie man richtig Geld wäscht

19 Mai

Arbeitgeber : „Was halten Sie davon für uns schwarz zu arbeiten?“

Erwerbsloser : „Im Prinzip habe ich da nichts gegen. Nur, wenn die Sache auffliegt, dann erlöschen für immer und mit sofortiger Wirkung meine Forderungsansprüche gegenüber dem Jobcenter.“

Arbeitgeber : „Bei uns erhalten Sie mehr als von Ihrem Jobcenter.“

Erwerbsloser : „Da wäre ich mir an Ihrer Stelle gar nicht so sicher.“

Arbeitgeber : „Wieso? Wie hoch sind denn Ihre Forderungsansprüche?“

Erwerbsloser : „Rund 600.000 Euro.“

Arbeitgeber : „Wollen Sie mich auf den Arm nehmen?“

Erwerbsloser : „Ganz und gar nicht.“

Arbeitgeber : „Könnten Sie mir das bitte ein wenig erläutern?“

Erwerbsloser : „Schauen Sie. Ich bin 40 Jahre jung und werde laut Bundesstatistik knapp 80 Jahre alt. Im Monat erhalte ich rund 400 Euro Regelsatz, 400 Euro Kosten der Unterkunft und 400 Euro Krankenkasse, also 1200 Euro oder 14.400 Euro im Jahr, fast 15.000 Euro. Das sind in 40 Jahren 600.000 Euro.“

Arbeitgeber : „So habe ich das noch gar nicht gesehen!“, und kratzt sich am Kopf.

Erwerbsloser : „Und beim Jobcenter habe ich im Regelsatz eine Dynamik zum Teilausgleich der Inflationsrate. Können Sie mir das auch bieten?“

Arbeitgeber : „Aber nein“, und kratzt sich erneut den Schädel.

Erwerbsloser : „Sehen Sie – das meine ich. Und außerdem bin ich mir da nicht so sicher, ob es Ihre Firma in 40 Jahren überhaupt noch geben wird.“

Arbeitgeber : „Da haben Sie auch wieder Recht.“

Erwerbsloser : „Arbeitslosigkeit hingegen hat Zukunft und wird es immer geben. Aufgrund der maschinenbedingten hohen Produktivität hat die strukturelle, sowie auch die saisonale Arbeitslosigkeit seit geraumer Zeit Hochkonjunktur und einen richtigen Boom erfahren. Die Arbeitslosigkeit ist der Markt der Zukunft.“

Arbeitgeber : „Sie haben mich überzeugt, ich werde noch heute meinen Antrag auf Leistungen nach dem SGB II stellen!“

Erwerbsloser : „Schön, daß ich Ihnen doch noch helfen konnte.“

Arbeitgeber : „Schöner kann man praktisch kein Geld waschen. Herzlichen Dank!“

Erwerbsloser : „Geniessen Sie das Leben!“

Arbeitgeber : Sie auch, mein Lieber!“

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

 

Warum überhaupt arbeiten?

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Andreas Popp : „Endlich arbeitslos!“)

Zitat (Jacques Prévert)

Zitat (Charles Bukowski)

Zitat (Heinrich Böll)

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

MP3 Wir leben widernatuerlich (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Advertisements