Der Ameisenstaat

3 Apr

Arbeitslosigkeit ist gewollt. Karl Marx, der Erfinder und Entwickler von perfekten Ausbeutungssystemen sagte damals schon, daß man einen Menschen mit eingeschränktem Bewußtsein als glücklichen Sklaven (analog zur Ameise) in der Fabrik braucht und ein weiteren Menschen mit volleingeschränktem Bewußtsein, als unglücklichen Sklaven durch soziale Ausgrenzung per gemachter Arbeitslosigkeit vor der Fabrik braucht um sie gegenseitig zu erpressen.

Der Fabrikbetreiber beispielsweise erpresst den in der Fabrik arbeiteten Sklaven damit, daß wenn er nicht ordnungsgemäß funktionieren würde, draußen Millionen Menschen sich die Finger danach lecken würden, die Arbeit des Fabrikbetreibers zur verrichten. So werden die Sklaven innerhalb und außerhalb der Fabrik in Konkurrenz zueinander gesetzt und sind erpressbar. Damit das Ausbeutungssystem auch funktioniert und vor dem Fabrikgebäude auch immer schön ein Heer arbeitswilliger Menschen an den Toren trommeln, bedarf es einer weiteren Erpressung.

Die Agenturen für Arbeit und die Jobcenter wollen die Sozialleistungen für arbeitslose Menschen nur dann zahlen, wenn sie vorher erfolglos an den Toren des Fabrikbetreibers nach Arbeit gebettelt haben. Diese Methode der Ausbeutung funktioniert wunderbar, weil diese armen Geschöpfe durch ihr eingeschränktes oder volleingeschränktes Bewußtsein nicht erkennen können,  welche Macht ihnen zu Teil werden könnte, wenn sie alle im Kollektiv zusammen halten würden.

Da die Menschheit durch diverse Dinge durch unsere „Elite“ immer gefügiger und blöder gemacht wird, wie zum Beispiel durch Trash-TV (RTL), ständige Desinformationen (Informationen, die keine sind, also belangloses Zeugs), Jugendliche im Stadtpark auf einer Bank in einem Sitzabstand von einem Meter sich schweigend SMS zuschicken oder Lebensmittel konsumieren, die keine Vitalstoffe mehr enthalten und bis zur völligen geistigen Insuffizienz auf einen IQ von höchstens 75 gebracht werden.

Doch keine Sorge mit einem IQ von 75 kann man sich noch gerade die Schnürsenkel zubinden oder im Stehen pinkeln ohne das die Schuhe nass werden – so ist die Menschheit auf dem besten Weg sich auf die Intelligenz-Stufe und das Bewußtseins-Niveau einer Ameise anzunähern. Das dieses Ausbeutungssystem in der Praxis auch Erfolg hat, zeigen uns ganze Ameisenstaaten, die schon seit über 275 Millionen Jahren existieren und von morgens bis abends malochen.

Und da Ameisen, wie die Mehrheit der Menscheit über ein eingeschränktes oder volleingeschränktes Bewußtsein verfügen, können sie ihre eigene situative Gegenwärtigkeit überhaupt nicht erkennen und somit auch für keine Abhilfe sorgen und sie werden wohl noch ein paar Millionen Jahre, als glückliche Ameise in Sklaverei leben müssen, ohne es natürlich jemals zu bemerken, denn die meisten sterben, ohne vorher auch nur für einen Moment aufgewacht zu sein.

 

 

passend auch dazu

Vom Systemsklaven zum Konsumsklaven und zurück / perpetuum mobile perversus

Stationen eines Menschenlebens

Der Mensch ist nicht dazu da, um 60 Jahre zu arbeiten

Sinnlose Produkte / Autos halten nur 2.000 Stunden

 

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

26 Antworten to “Der Ameisenstaat”

  1. MFG-Hamburg 3. April 2016 um 23:20 #

    „sie werden wohl noch ein paar Millionen Jahre, als glückliche Ameise in Sklaverei leben müssen“

    nein, Gott sei dank geht es dem ende entgegen, daß informatikwunder wird sozusagen, denen die knie wegtreten. globaler informationsaustausch ist das ende der gehirnwäsche-diktatur, denn solange die ameisen dumm gehalten werden konnten, war es möglich sie alle zu knechten, damit ist es vorbei. leider wird es im krieg enden. die globalisten werden nicht freiwillig das feld räumen.

    aber besser ein ende mit schrecken, als ein schrecken ohne ende.

    • Aufgewachter 4. April 2016 um 12:15 #

      Die Globalisten könnten trotzdem in Saus und Braus leben, wenn sie wenigstens den Ameisen ein Einkommen per Zentralbank generieren würden. Denn schließlich haben die Ameisen ja im Gegensatz zu den „Geldverleihern“ wirklich malocht und es waren ja die Ameisen, die geholfen haben die vollautomatischen Fertigungsstraßen mit aufzubauen und die an ihrer eigenen Entbehrlichkeit mitgewirkt haben, ohne jemals darüber nachzudenken woran sie die ganze Zeit ´rumgeschraubt haben. Jeder wußte nur soviel, wie er unbedingt für die Bewältigung seiner Aufgabe wissen mußte.

      Frage an die Unternehmer
      https://aufgewachter.wordpress.com/2016/01/08/frage-an-die-unternehmer/

      • MFG-Hamburg 4. April 2016 um 12:46 #

        „Die Globalisten könnten trotzdem in Saus und Braus leben“

        ja sicher, nur leider geht es nicht darum. ich mußte auch lernen, daß viele reiche nicht normal im kopf ticken. diese leute sind abartig, nicht menschlich orientiert, noch an menschlichkeit interessiert.
        viele globalisten sind gewalttäter, nur mit einer pistole am kopf setzen die sich an einem verhandlungstisch, um über menschenrechte zu verhandeln, nach dem motto: wir lassen dir deine kohle, flugzeuge, burgen, im gegenzug laßt ihr uns in ruhe und gut leben.

      • Aufgewachter 4. April 2016 um 17:29 #

        Daher muß eine Obergrenze des Vermögens je Mensch eingeführt werden. Konzerne müssen zwangsverpflichtet werden Steuern zu zahlen, damit es im Land sozial abgeht. Kann doch nicht so weitergehen.

      • KUNO 10. April 2016 um 17:26 #

        Aber das tun die doch schon lange mit ihrem Falschgeldsystem!
        Die DM und der Euro waren schon vor der grenzenlosen Geldvermehrung nach 2008 nicht wertgedeckt. Und jetzt laufen die Tage des ungedeckten Papiergeldes allmählich aus. Bundesregierung und Bundesbank wissen das und ziehen jetzt ganz aktuell die Reißleine hinsichtlich des geplanten „Helikoptergeldes“ der EZB. Wer nicht weiß, was das ist, der sollte mal bei den Reden des früheren FED Chefs Ben Bernanke nachschlagen!
        Der hatte vor Jahrzehnten angedacht, im Notfall das Geld per Hubschrauber auf die Erde regnen zu lassen, wenn die Konjunktur nicht anspringe.
        Ich und jeder halbwegs seriöse Ökonom können da nur lächeln:
        Wenn das passiert, verliert das Geld innerhalb von 24 Stunden vollständig seinen eingebildeten Wert!
        Aber leider, mein lieber Aufgewachter, kommt auch bei uns der Strom zuallererst nicht aus der Steckdose und das Geld zuallerserst nicht von der Bank. Diese Lektion musst Du auch noch lernen und hoffentlich noch in diesem Leben.

    • knutblomquist 7. April 2016 um 09:17 #

      „solange die Ameise dumm gehalten wird“

      Sobald Sie vor deren Verwaltungen, hintergründig argumentiert,
      läuft aus Bosheit die Santktion,s Maschinerie an!

      STETS GEGEN DAS DEUTSCHE VOLK

  2. Thor Halgrimson 4. April 2016 um 12:55 #

    Obwohl ich vom Kommunisten Marx nichts halte, halte ich aber vom Antikapitalisten Marx sehr viel…

    • Aufgewachter 4. April 2016 um 17:26 #

      Der Kommunismus sollte nie funktionieren. Marx war meiner Ansicht nach ein Kapitalist.

    • KUNO 9. April 2016 um 19:01 #

      Das ist doch Unsinn!
      Dann wandere nach Kuba oder nach Nordkorea aus.
      Aber beeile Dich, denn auch dort sind die Tage des Marx gezählt!

  3. Aufgewachter 4. April 2016 um 23:51 #

    Ach, das wäre ja schön so ein Bedingungloses Grundeinkommen. Dann kann man auch selber entscheiden, ob man sinnlose Produkte mit eingeplanter verkürzter Lebensdauer, unterstützt oder eben nicht.

    • Alfred 5. April 2016 um 22:16 #

      Zum Gedankenkreis des Bedingungslosen Grundeinkommen ist ein immer wieder gehoerter Kritikpunkt, dass dann kaum noch jemand sich auf Arbeiten einlassen wuerde, die wirklich gebraucht werden.
      Aber genau da liegt der Hund begraben. Sehr viele mehr oder minder unnuetze „Unternehmen“, sind erst innerhalb der jetzigen Systemstrukturen wie Pilze aus dem Boden geschossen; doch jene nunmehr unabdingbar werdenden Bereiche echter menschlicher Produktivkraft, insofern deren Heranreifen nicht voellig unterbunden wird, bringen die Leute kaum in Lohn und Brot.
      Genau derartige Transformationen sollen ja idealerweise mit dem BGE mit angestossen werden.

      • knutblomquist 6. April 2016 um 16:58 #

        @Alfred, noch mal zurück auf Los.

        Es gibt in der jetzigen Situation keine Vollbeschäftigung.
        60% aller Firmen und Dinge die da zusammengeschustert werden,
        oder Agrar Produkte die, und das wissen wir „Altbundis“ seit den
        Siebzigern, wo Tomaten Berge, mit Radladern vernichtet werden,
        um den Preis zu halten, entfallen in ein Nonsens!

        Es gibt sie noch, Leute die um 5°° aufstehen wollen, und was tun
        wollen, und es vom Können her auch sollten. Die Hälfte von denen
        sind Deutsche und werden im Hartz System gefangen gehalten.

        Das Resultat eines BGE, würde es weltweit durchgesetzt hätte eine
        globale Umwelt Entspannung zu Folge, die sich schon nach 6 Jahren
        mit Rückgang von Pseudo Krupp und der Gleichen, ankündigen würde.

        Dann würde stetig der Bedarf an Pharmaindustrie sinken, was
        etwa zeitgleich, mit weiteren Ausscheiden von Arbeitskräften,
        Gelassenheit reflektiert 🙂

        Die einst errungene Lebensqualität, ( alte BRD ) Kleidung Lebens-
        mittel, Reisen, und und und, würde wieder Einzug halten.

        Jeder der nur das tut was er will, produziert anders als die Sklaven
        von heute! Im Gegenteil, es werden Dienstpläne erstellt werden
        müssen, um dass jeder der will, mal dran darf. Dass ist doch heute
        schon so dass wir mit 12 Mio. Hartz4 Empfängern händeln!

      • Aufgewachter 6. April 2016 um 17:14 #

        Ich komm´ da auf 21,2 Millionen Menschen ohne Arbeit

        BRD 21,2 Millionen Menschen ohne Arbeit ? Sanktionsquote 3,2% mit über 1,017 Million Sanktionen pro Jahr
        https://aufgewachter.wordpress.com/2012/12/09/brd-21-millionen-menschen-ohne-arbeit-sanktionsquote-3-mit-uber-1-million-sanktionen-pro-jahr/

    • knutblomquist 5. April 2016 um 22:49 #

      Oder im Kollektiv, Sinnlosigkeit von vornherein ausschließt um nichts zu verschwenden! ( Ralph Boes )

  4. MFG-Hamburg 5. April 2016 um 08:16 #

    „Konzerne müssen zwangsverpflichtet werden Steuern zu zahlen, damit es im Land sozial abgeht. Kann doch nicht so weitergehen.“

    das hilft alleine nicht, sondern nur politisches bewußtsein, das kollektiv muß an der erhaltung menschlicher werte interessiert sein und gegebfalls diese politisch durchboxen, wenn defizite drohen. einzig freie medien zur aufklärung/bildung und kollektives bewußtsein der gegenwart ist das heilmittel.

    • Aufgewachter 5. April 2016 um 13:40 #

      Ja, ja ganz richtig. Aber die Medien gehören leider anderen … Wie soll da ein kollektives Bewußtsein entstehen? Die Kinder werden ja schon in der Schule fehlgeleitet. Die Kinder wollten die Brust und bekamen einen Schnuller. Die Kinder wollten gedrückt und geliebt werden, bekamen dies aber nur nach Leistung. Und dann noch diese fürchterliche Mutter-Kindtrennung.

      siehe auch, und die darunter befindlichen MP3 Links …

      Zitat (Geordi La Forge)
      https://aufgewachter.wordpress.com/2013/12/02/zitat-geordi-la-forge/

      • MFG-Hamburg 5. April 2016 um 16:47 #

        Wie soll da ein kollektives Bewußtsein entstehen?

        es ist schon vorhanden, die etwas cleveren sind schon wach, bundesweit haben sich internetblogs gebildet, die massiv gegen an gehen. bildzeitungsleser benötigen natürlich etwas länger….haha…
        man sollte jedoch keine wunder erwarten, kann noch 3-10 jahre andauern, bis die durchschlagskraft richtig zur geltung kommt, aber wenn sie kommt, kann die mafia einpacken. mir stellt sich bloß die frage, werden wir es ohne gewalt schaffen. ich bin mir sicher, sie werden einen börsencrash auslösen, wenn sie die masse nicht zum schweigen kriegen und dann versuchen eine miliärdiktatur zu installieren, die natürlich oder so ähnlich klingen wird, mit hauptsitz in brüssel.

        kinder überstehen eigentlich alles, solange die eltern den kindern erklären, warum schule ist, wie sie ist. freies denken lehren im grunde die eltern und dagegen sind schulen machtlos.

    • Alfred 6. April 2016 um 22:30 #

      @knutblomquist
      Mit „echter menschlicher Produktivkraft“ war natuerlich das genaue Gegenteil gemeint vom heutigen hochmaterialistischen Wachstumswahnsinn.

  5. knutblomquist 7. April 2016 um 13:07 #

    Dieser entsetzliche Prahlstaat mit seiner, durchgeknallten Weltanschauung alle
    Wirtschaftsstrukturen herunter zu fahren, mach auch bei der Lufthansa nicht halt.
    Jetzt sind auf einmal die Piloten zu teuer. Beistimmt sind dem Nächst ferngelenkte
    Flieger mit 500 Passagieren zulässig. Die Perversion dazu; erst stellen Sie Auszubildende
    ein, ergaunern denen 75.000€ Ausbildungsbeteiligung ab, um dann nach Ausbildung, die
    Absolventen, nicht einzustellen! Da gibts nur eines verstaatlichen. Die Manager dieser zeit stehen alle unter Generalverdacht einer Beute Republik gegen Deutsche!

    • KUNO 10. April 2016 um 17:37 #

      Nein, nein, das wird nichts ergaunert. Wozu diesen Umweg?
      Die EZB und die Geschäftsbanken erzeugen fortgesetzt neues Falschgeld und das zum Nulltarif.
      Aber die richtige Schweinerei beginnt erst mit dem flächendeckenden Minuszins. Da die Sparer „ihr“ Geld dann abheben würden und Zuhause unter das Kopfkissen legen, muss zuerst das Papiergeld abgeschafft werden und dann kann keiner mehr entrinnen!
      Das ist der einzige und wahre Grund für die Bargeldabschaffung.
      Positiver Nebeneffekt: das Finanzamt kann so lückenlos alle Einkäufe, Reisen etc. kontrollieren. Selbstverständlich auch die Gesinnung; das funktioniert übrigens heute schon, wenn auch nicht lückenlos.
      So kann man immer noch mit Bargeld völlig anonym Bücher einer bestimmten Richtung im Antiquariat kaufen. Auch damit ist es dann vorbei. Der Kauf geht noch immer, aber ohne Name, Adresse und Kontonummer geht dann nichts mehr.

      • knutblomquist 11. April 2016 um 17:03 #

        Und wenn man bei Veranstaltungen, gegen BRD / für Deutschland,
        sich zu erkennen gibt, wedeln sofort welche mit der David Stern Flagge. Da hab ich dann nichts mehr zu suchen!

        Es ist doch so hier in ehemals Deutschland, dass 1,5 Mio. Lobbyisten, davon rund 1,2 Mio. Trittbrettfahrer, in Justiz, und Verwaltungen, uns 25 Mio. Bio Deutsche, das Leben, nach deren Fassetten gestalten, bzw. aufzwingen. Ohne zu beachten das
        deren Regeln, alle Nase lang vor die Wand fahren. Sie dann aber hergehen, und den Tribut, deren politischen Wirtschafts Opfer abverlangen. Wendehälse mit null Ar…h in der Hose treten als Captain Kirk aufs Parkett, Und ein Vollpfosten, löst den nächsten Vollhorst ab. Die kannst nur noch mechanisch abstellen, sonst
        fallen Sie über eure Kinder her!

      • knutblomquist 12. April 2016 um 09:42 #

        Da ist was dran KUNO, die elektronischen Konsumtätigkeiten,
        auch von den Rechnern zu hause werden erfasst, und der
        Werbe Industrie verkauft. Ich musste lernen, das mein erster
        gebrauchter Rechner, eine Identität ins Netz sendet. Der Vor
        -besitzer, hatte sich delikate Sachen aus dem Netz geladen,
        nun bekam ich dann die Werbungen dazu.
        Wozu haben die Daten Sammler, wohl derart riesige Anlagen
        gebaut, die das komplette WIKI Billionen fach speichern könnten.
        Geschäfte, und politisches Verhalten.

      • Aufgewachter 12. April 2016 um 13:25 #

        Die Datensammler nennen sowas Business-Intelligence-Lösungen.

        Ein Verbund aus etlichen relationalen Datenbanken, die daraus eine Deutschlandkarte erstellen, auf der man erkennen kann, wo in Deutschland innerhalb der Bevölkerung noch Geld „steckt“, daß „man“ noch abschöpfen kann.

        Rot = sehr viel Geld
        Gelb = viel Geld
        weiß = durchschnittlich
        hell blau = wenig Geld
        dunkelblau = sehr wenig Geld
        lila = unterhalb des Existenzminimums

      • knutblomquist 12. April 2016 um 15:50 #

        Ich nehme mal an, das Groh von Deutschland ist MILKA 🙂

  6. KUNO 9. April 2016 um 18:58 #

    Immerhin benennt @knutblomquist die Mitverursacher seiner Misere ganz richtig.
    Es sind die islamistischen Forderer, die zwar nicht für alle Kosten in Frage kommen.
    Aber wenn man sich anschaut, mit welcher Leichtigkeit die Regierung (die theoretisch unsere Angestellten sind) das Baurecht ändert und ein Milliardenprogramm für neue Immigrantenwohnungen aus dem Boden stampft, da wundert man sich schon.
    Das hatten Deutsche lange Jahre umsonst gefordert- das sei alles zu teuer hieß es.
    Es müssen eben nur die kommen, die das ohne Leise sein zu wollen, lautstark fordern.
    Dann geht alles ganz fix.

  7. MFG-Hamburg 12. April 2016 um 15:32 #

    „elektronischen Konsumtätigkeiten, auch von den Rechnern zu hause werden erfasst, und der Werbe Industrie verkauft

    da gibts ausreichend tools um den ein ende zu setzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s