Archiv | Zitate RSS feed for this section

Kostenloser MP3-Crashkurs zum Thema „Aufwachen“ / „Wir setzen Berlin unter Belagerungszustand für Heimat, Frieden, Vergebung und Liebe!“

3 Okt

Eine der amüsantesten, tragischsten und zugleich emotionalsten Reden vor dem Berliner Reichstag zum „Tag der Deutschen Einheit“, die man überhaupt nur hören kann. Ein 9-minütiger Zusammenschnitt der heißesten Momente zur aktuellen und brisanten Lage steht nun auch endlich als MP3-Audio zum Download bereit oder kann online angehört werden.

„Niemals wieder Parteien!, kein Teile & Herrsche mehr!, keine Ideologien mehr! …“

zuhören bei 7 Minuten und 05 Sekunden

Mein Kommentar : Der hat so laut gesprochen, daß dürfte locker bis zum Kanzleramt zu gehören gewesen sein. Und die Parlamentsfüllmasse hat es sowieso gehört. Und spätestens jetzt wissen wir auch, warum im Kanzleramt immer soviel gezittert wird.

 

Funny_Joke

 

MP3 „Wir setzen Berlin unter Belagerungszustand für Heimat, Frieden, Vergebung und Liebe!“ vom 03.10.2019 (9 Min 24 Sek)

 

Nachtrag : Die schlechte Tonqualität infolge der Peak-Level-Überschreitungen des zu hoch eingepegelten Mikrofons wurde nun im nachhinein per Software soweit, wie möglich, entfernt. 16.10.2019 01:16 Uhr MESZ

Werbeanzeigen

Zitat (MFG-Hamburg)

1 Okt

„zur finanzierung des bedingungslosen grundeinkommens; mal angenommen, wir zahlen nicht in geld aus, sondern in produktionsmitteln und leistungsansprüchen, dann würden wir feststellen, wir müssen vielleicht eine stunde am tag arbeiten, wenn überhaupt, weil in kürzester zeit durch überproduktion, gar nicht soviele produkte verbraucht werden können, wie an bedarf besteht. milliardäre würde es nicht geben, sondern nur menschen, die am gleichsamen reichtum beteiligt werden, was die produktion hergibt. damit würde ökologisch, extremst umweltfreundlich produziert werden. da dadurch keine chance besteht reichtümer zu raffen, alleine für sich oder für minderheiten, würde jegliche unterdrückung von forschung und technik beendet werden, damit einhergehend der soziale weltfrieden tatsächlich eine grundlage bekommen, diese als fundament für die ewigkeit zu festigen. wenn einige menschen diesen zusammenhang begreifen, existiert tatsächlich die chance auf ewigen wohlstand, ohne krieg und zerstörung.“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

 

passend auch dazu

Zitat (Franz Hörmann) III

Zitat (Franz Hörmann) I

Kostenloser MP3-Crashkurs zum Thema „Aufwachen“ / „Ihr seid programmiert!“

30 Sep

Eine der amüsantesten, tragischsten und emotionalsten Reden

 

Funny_Joke

 

MP3 „Ihr seid programmiert!“ vom 06.07.2019 (ca. 10 Minuten)

Zitat (MFG-Hamburg)

25 Sep

„ich sagte es schon oft, kohlendioxid, eigentlich kohlenstoffdioxid eignet sich in einer konzentration von 385 ppm innerhalb der atmosphäre auf dem planeten erde nicht als infra-rot-sperr-gas. weder in der einen richtung (vom weltall auf den erdboden) noch umgekehrt (vom erdboden in das weltall).

das kann man ganz wunderbar daran erkennen, daß die nächtliche lufttemperatur zwei meter über dem wüstensand am äquator in einer klaren nacht immer nahe der frostgrenze liegt. ist ja geradezu phantastisch, wie das co2-gas die hitze des tages von nicht selten 48 grad celsius, wie ein treibhaus speichern kann, nämlich gar nicht!“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (Klaus D. Döhler)

24 Sep

„Vor 500 Millionen Jahren lagen die CO2 -Werte in der Erdatmosphäre noch über 20-mal so hoch (7.000 ppm) im Vergleich zum vorindustriellen Wert von ca. 300 ppm. Vor 230 Millionen Jahren lagen sie nur noch fünfmal so hoch (1.500 ppm) und fielen seitdem kontinuierlich ab. Der heutige im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter wieder gestiegene Wert liegt bei nur noch 400 ppm und damit immer noch gefährlich nahe an der für Pflanzen tödlichen Untergrenze von 150-180 ppm. Vielleicht für die Leser interessant: Trotz extensiver Waldrodungen weltweit ist seit 1982 eine Grünfläche doppelt so groß wie die USA hinzugekommen. Das zeigen Satellitendaten. Mehr als zwei Drittel dieses zusätzlichen Pflanzenwachstums führen Forscher auf das CO2 zurück.“

Prof. Dr. Klaus-Dieter Döhler,  1974-1984 Wiss. Ass. u. apl. Professor Medizinische Hochschule Hannover, Abt. Klin. Endokrinologie. 1984-1993 Wiss. Leiter u. Direktor Pharma Bissendorf Peptide GmbH, Wedemark u. Hannover. 1993-1999 Geschäftsführer Haemopep Pharma GmbH, Hannover. 1999-2008 Geschäftsführer Cardiopep Pharma GmbH. Seit 1999 Geschäftsführer Curatis Pharma GmbH , Universitäten Marburg, Berkeley (USA), Irvine (USA), Fresno (USA), Göttingen

 

passend auch dazu

Die kohlendioxidarme Zeit

Zitat (Aldous Huxley)

23 Sep

„Die perfekte Diktatur wird den Anschein einer Demokratie machen, einem Gefängnis ohne Mauern, in dem die Gefangenen nicht einmal davon träumen auszubrechen. Es ist ein System der Sklaverei, bei dem die Sklaven dank Konsum und Unterhaltung ihre Liebe zur Sklaverei entwickeln.“

Aldous Leonard Huxley war ein britischer Schriftsteller. Sein bekanntestes Werk ist der 1932 erschienene dystopische Roman Schöne neue Welt.

 

passend auch dazu

Die Matrix im Hühnerstall

Zitat (Johann Wolfgang von Goethe)

Zitat (Paul Valéry)

16 Sep

„Wer den Gedanken nicht angreifen kann, greift den Denkenden an (und bezeichnet ihn als Verschwörungstheoretiker).“

Paul Valéry, * 30.10.1871 in Sete (Hérault), Frankreich, † 20.07.1945 in Paris (Île-de-France), Frankreich war ein französischer Lyriker und Essayist.

Zitat (Wladimir Lenin)

15 Sep

„Die höchste Kunst des Krieges ist, militärische Auseinandersetzungen völlig zu vermeiden und stattdessen den Feind dadurch zu besiegen, daß man seine moralischen Prinzipien, seine Religion, seine Kultur und seine Traditionen zertört. Wenn ein Land so demoralisiert ist, kann man es übernehmen, ohne einen einzigen Schuss abzufeuern.“

Wladimir Lenin war ein russischer kommunistischer Politiker und Revolutionär sowie marxistischer Theoretiker, Vorsitzender der Bolschewiki-Partei und der aus ihr hervorgegangenen Kommunistischen Partei Russlands (1912–1924), Regierungschef der Russischen SFSR (1917–1924) und der Sowjetunion (1922–1924), als deren Begründer er gilt.

Zitat (Christian Schade)

14 Sep

„Der Mensch denkt, Gott lenkt. Gott benutzt die Menschen, die die Bibel als Drehbuch benutzen wollen ohne, daß es diesen Menschen bewußt ist, indem er dem Teufel noch einen gewissen Rahmen gibt, um auf der Erde zu wirken. Gott benutzt praktisch den Teufel für sein Gericht und dieses Gericht ist gerecht, weil sowohl der Teufel, als auch die Menschen einen freien Willen besitzen und die haben sich freiwillig dafür entschieden dem Teufel zu dienen oder Gott zu dienen und deshalb gibt es das Gericht als Konsequenz. Aber das Schicksal des Teufels ist tatsächlich besiegelt, er wird nach 7 Jahren des Antichristen in eine Art Gefängnis geführt, sodaß er nicht mehr auf der Erde wirken kann und das wird tausend Jahre lang der Fall sein und in diesen tausend Jahren wird Christus auf der Erde herrschen und es wird wahrhaftigen Frieden geben. Und nach diesen tausend Jahren wird der Teufel ganz kurz wieder freigelassen aber nur, um dann endgültig von Jesus Christus im Auftrag seines Vaters vernichtet zu werden. Und wenn dieses geschieht, wird es einen neuen Himmel und eine neue Erde geben und dann beginnt die Ewigkeit mit einer neuen Schöpfung.“

Zitat (MFG-Hamburg)

2 Jul

Apropos : Angst – einflössende Horrorgeschehen, um die Schafherde gefügig zu machen

„ist schon richtig, muß ständig vor scheinanschlägen gewarnt werden, da bedarf es im grunde, keine gründe. was hat man nicht in den letzten jahren, all für einen schwachsinn ausprobiert, in der hoffnung, wir glauben diesen nonsens an berichterstattung … TERROR-anschläge ja ja … gegenteil trat ein, die freidenker-gemeinde widerlegte die lügen, die glaubwürdigkeit sämtlicher regierungen liegt im dreck … und da kommen sie nicht mehr raus. je schlimmer die anschläge, desto tiefer fallen sie … das sollte man nicht vergessen, 9/11 läßt sich nicht, derart wiederholen.“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (Karl Lagerfeld)

23 Mrz

„Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren.“

Karl Otto Lagerfeld war ein in Paris lebender deutscher Modeschöpfer, Designer, Fotograf und Kostümbildner. Er begann seine Laufbahn in der französischen Modewelt Mitte der 1950er Jahre in Paris, wo er bei Balmain, Patou, Chloé und anderen Modefirmen beschäftigt war.

Zitat (M.F.)

21 Mrz

„Das Kind wird nach der Geburt, im Kindeszeitalter seiner universellen Weisheit beraubt und sie wird ihm mit allen Mitteln aberzogen. Es wird für alle und für die Umwelt und vor allem sich selbst gefährdend, auf Mangelerzeugung, Konkurrenzkampf, vorauseilendem Gehorsam nach dem Darfprinzip, in schädigender Weise, von Jahrhunderte lang Dressierten, dressiert. Und das bist nun Du. Wie willst Du denn da wieder raus kommen, du Fresshans?“

M.F. ist ein weiterer Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (Karl Lagerfeld)

20 Mrz

„Man muss das Geld zum Fenster rauswerfen, damit es zur Tür wieder reinkommt.“

Karl Otto Lagerfeld war ein in Paris lebender deutscher Modeschöpfer, Designer, Fotograf und Kostümbildner. Er begann seine Laufbahn in der französischen Modewelt Mitte der 1950er Jahre in Paris, wo er bei Balmain, Patou, Chloé und anderen Modefirmen beschäftigt war.

 

passend auch dazu

Zitat (Henry Ford)

Zitat (Henry Ford)

19 Mrz

„Wenn Sie einen Dollar in Ihr Unternehmen stecken wollen, so müssen Sie einen weiteren bereithalten, um das bekannt zu machen.“

Henry Ford gründete den Automobilhersteller Ford Motor Company. Er perfektionierte konsequent die Fließbandfertigung im Automobilbau, die allerdings schon Ransom Eli Olds 1902 in vereinfachter Form in seiner Automobilfirma Oldsmobile vorweggenommen hatte.

 

passend auch dazu

Zitat (Karl Lagerfeld)

Dressierte Kinder

18 Feb

Solange sie sich benehmen, wie dressierte Kinder, solange sie die Dressur der Kindheit nicht abgelegt haben werden sie nicht als Menschen akzeptiert. Sie machen immer wieder den fatalen Fehler und wenden sich an Andere, um nachzufragen, ob sie ihr Anliegen durchsetzen dürfen. Sie sagen zu etwas „nein“ und fragen dann einen Anderen, einen Richter, ob sie „nein“ sagen dürfen. Solange, wie sie das machen, kann das System sie ja nur für schwachsinnig und unmündig halten.

M.F. ist ein weiterer Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (unbekannt)

13 Feb

„Suche nicht nach dem Sinn des Lebens, gib Deinem Leben einen Sinn.“

Zitat (MFG-Hamburg)

10 Feb

die zeilen sind teil des glaubens an GOTT, doch nur das herz des gläubigen findet darin sein glück, während die herzen, die im dunkeln leben, nichts darin finden können, außer dem glaube an hilfslosigkeit, so schreiten sie dahin in verzweifelung. obwohl viele dinge schwarz geredet werden und auch viel unglück geschieht, so findet doch das licht sein weg, so finden doch mehr wunder statt, von denen niemand berichtet, so leben doch viele menschen besser, als erwartet. der gegenwärtige zeitgeist beeinhaltet neue qualitäten, der feind kann dein freund werden, wenn dann, die türen für frieden aufgelassen werden.“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (EU-Sklave)

19 Jan

„Also ich habe schon immer das gemacht auf was ich Bock hatte. Irgendwann habe ich mitbekommen das alle anderen, die ich kenne nur Dinge machen, weil es ihnen Geld einbringt. Das war vor 20 Jahren schon so und ist heute noch immer so. Alles was ich mache wird deshalb auch Null geschätzt von den anderen. Es hat keine Bedeutung, weil es kein Geld einbringt. Ich kenne niemanden der etwas macht, weil es ihm Spass macht, niemanden. Die machen alle nur, weil sie es müssen oder weil es Geld einbringt. Ja so sieht es hier aus.“

EU steht für Europäischer Untergang, möglicherweise aber auch für echt undemokratisch.

Zitat (Reiner Hohn)

18 Jan

„Das Grundproblem ist der Glaube an den Gott, den man Geld nennt. Darauf basiert das satanische System – im Versprechen des persönlichen Reichtumes, welches eine manifestierte Abhängigkeit erschafft. Nun kann man sich ‚befreien‘ wollen, jedoch nur dann, wenn man bereit ist, den dazu zwingend notwendigen Schritt zu gehen und sich des Glaubens an Geld zu entledigen. Solange aber all jene, die sich erklären für eine Befreiung zu stehen, ihr Handeln davon abhängig machen, daß sie dafür Geld erhalten, ist alles nur eine sinnlose Arbeitsbeschaffungsmaßnahme. Erst wenn die Menschen erkannt haben, daß Befreiung nur funktioniert, wenn die Fesseln des Geistes abgelegt, der Glaube an Geld also nicht zielführend sein kann, wenn also die Menschen erkannt haben, daß ihr Handeln nicht von Geld abhängig ist, wird sich etwas ändern. Wer frei sein will, muss zunächst die Ketten loswerden wollen! Das heißt: Befreiung kostet kein Geld, sondern eine gemeinsam handelnde Menschheit.“

Zitat (Henry Ford)

17 Jan
„Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenig Leute damit beschäftigen.“

 
Henry Ford gründete den Automobilhersteller Ford Motor Company. Er perfektionierte konsequent die Fließbandfertigung im Automobilbau, die allerdings schon Ransom Eli Olds 1902 in vereinfachter Form in seiner Automobilfirma Oldsmobile vorweggenommen hatte.

Zitat (David Berger)

9 Jan

„Ich würde den Leuten sagen, auch wenn immer wieder Rückschläge kommen : Die Zeiten für einen gesellschaftlichen Wandel ist so überfällig, daß der mit Sicherheit kommen wird. In welchem Zeitraum ist noch unbestimmt, aber die Menschen wissen, daß er kommen wird. Wir haben nur eine Alternative, nämlich einen gewaltfreien Aufstand. Wir haben bürgerkriegsähnliche Szenarien oder diesen Wandel der Gesellschaft. Jeder der unser Land liebt, wird versuchen diesen Bürgerkrieg zu vermeiden und auf den gesellschaftlichen Wandel hinzuarbeiten. Dieser gesellschaftliche Wandel ist aber nur möglich, wenn wir starke charismatische Persönlichkeiten haben, wenn wir freie Medien haben die den intellektuell untermauern und deswegen mein großer Ratschlag an sie : Geht auf die Straßen, aber macht Euch auch intellektuell stark, werdet zu der Elite, die wir brauchen um den gesellschaftlichen Wandel herbeizuführen und dabei helfen … Ihr habt ein riesen Spektrum, um Euch stark zu machen für diesen gesellschaftlichen Wandel. Ihr werdet Euren Enkelkindern, Euren Kindern sagen können : Wir waren die Helden, die damals den gesellschaftlichen Wandel herbeigeführt haben, daß Ihr jetzt wieder in einem Land leben könnt, daß uns schon als Kinder glücklich gemacht hat in dem wir glücklich aufgewachsen sind und Persönlichkeiten geworden sind, daß wir Euch das jetzt weitergeben können, jenseits von diesen furchtbaren Jahren des Linksrutsches der Bundesrepublik.“

David Berger ist ein Publizist und römisch-katholischer Theologe. Seine theologischen Arbeitsschwerpunkte waren Geschichte und Doktrin des Thomismus. Von 2013 bis 2015 wirkte Berger als Chefredakteur der deutschsprachigen schwulen Monatszeitschrift Männer. Heute betreibt er unter anderem das Blog Philosophia perennis

Zitat (Heinrich T. Fontane)

7 Jan

„Der Grund, warum Menschen zum Schweigen gebracht werden ist nicht, weil sie lügen, sondern weil sie die Wahrheit reden. Wenn Menschen lügen, können ihre eigenen Worte gegen sie angewendet werden, doch wenn sie die Wahrheit sagen, gibt es kein logisches Argument, sondern als Gegenmittel nur die Gewalt.“

Heinrich Theodor Fontane (1819-1898) war ein deutscher Schriftsteller. Er gilt als literarischer Spiegel Preußens und als bedeutendster deutscher Vertreter des Realismus.

Zum Untergang verpflichtet

5 Jan

„satan ist im grunde nur der verführer, anstifter, wissensgeber bzw. das volk satans, die auf den menschen einwirken, jedoch selbst, also ohne zusage des menschen, überhaupt keine macht besitzt. die absolute macht besitzt der mensch. hängt mit dem erbe adams zusammen, der die volle, souveräne macht auf erden übertragen bekam und wir sind seine nachfolger. daraus resultiert die unglaubliche zerstörungsmacht des menschen. das bedeutet, wir können werke vollbringen, die, die bösartigkeit des satans sprengen, wo selbst der satan sich grault. allerdings können wir auch positive werke vollbringen, die das vorstellungsvermögen des menschen sprengen. exakt das versuchen die satanischen, gelenkten kräfte zu unterdrücken, weil das extrem bösartige nur in wenigen menschen lebt, die mehrheit wünscht sich gutes, aber sind eben leicht zu verführen … man könnte auch sagen, dumm gehalten, das macht sie zu perfekten opfern. ääh, was ich sagen wollte, daher benötigt es, wir müssen wissen, wer, wie, was lenkt. sobald die unsichtbaren strukturen sichtbar werden, ist das ihr untergang, ob die wollen oder nicht. ist eine art naturgesetz.“

 

Funny_Joke

 

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

 

 

passend auch dazu

Die Frohe Botschaft

Zitat (Michael)

Zitat (Abraham Lincoln)

Neulich an der Uni

4 Jan

Im Hörsaal sind zwei Garderobenhaken angebracht worden. Darüber ein Schild: „Nur für Dozenten!“ Am nächsten Tag klebt ein Zettel drunter: „Aber man kann auch Mäntel daran aufhängen …“

Zitat (Franz Hörmann)

23 Dez

„Denn ein System, dass […] über den Zins eine Forderung aufstellt, die ich mit den geschaffenen Zahlungsmitteln überhaupt nicht begleichen kann, schreit danach, dass ich mir diesen Wert von woanders holen muss und das ist dann ein räuberischer Akt […]. Ein räuberischer Akt, der über die pseudomathematische Verrechnungstechnik in eine naturgesetzliche Notwendigkeit transformiert wird; über unser Bildungssystem – in dem den Menschen eingeredet wird, das wäre quasi ein Naturgesetz und Wachstum müsse sein.“

Franz Hörmann ist ein österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und außerordentlicher Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien.

Zitat (MFG-Hamburg)

22 Dez

„ich sagte es schon oft, wer keine tieferen theologischen kenntnisse besitzt, wird ohnehin bei annahmen bleiben, wer im grunde schon die jesus-evangelien im kern nicht schafft zu verstehen, wird beim koran vollkommen scheitern. erschwerend hinzu kommt, die psychologische kriegsführung. der einen seite werden die christen als feinde verkauft, der anderen seite, der islam, den anderen wiederum die jüdischen usw. usf. wer mit standardisierten, schwarz/weiß feindmodellen arbeitet, der wird dabei sterben… ….sterben heißt nicht automatisch körperlich, sondern kann auch geistig/seelisch erfolgen…..die jungs im führungsbunker sind extrem hinterhältig, sie arbeiten immer mit den prinzipien feuer/wasser reaktionen, weil es ihnen darum geht, möglichst explosive gemische unters volk zu bringen….doch der feind ist eben nicht der normale mensch von der straße, gleichgültig welcher religion, daß gilt für die mehrheit, die ausnahmen sind minderheiten, ist nicht von bedeutung, aber sie werden polarisiert dargestellt, weil das so schön ablenkt.“

MFG-Hamburg ist Spezialist im auffinden von versteckten und verschlüsselten Funktionsmechanismen der Machtelite zur Gesellschaftssteuerung, dechiffriert NLP-Codes in Medien aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Geostrategie und Weltpolitik quasi in Echtzeit und wirft das Ergebnis in allgemeinverständlicher Sprache für den Pöbel in Kleinbuchstaben aus. Durch seine Mehrfach-Resistenz gegenüber verbalen Angriffen auf Basis von NLP oder Social-Engineering haben es Geheimdienst-Trolle sehr schwer bis unmöglich eine Diskussion argumentativ durch Spaltung zu zersetzen, da dieser virtuelle Röntgenblick, wie eine mentale Firewall schützt und daher suchen Trolle meist das Weite.

Zitat (Robert Staughton Lynd)

17 Dez

„Es ist leichter eine Lüge zu glauben, die man schon hundert mal gehört hat, als die Wahrheit, die man noch nie gehört hat.“

Robert Staughton Lynd war ein US-amerikanischer Soziologe und Professor an der Columbia University, New York.

Zitat (Johann W. von Goethe)

29 Okt

Dummes Zeug kann man viel reden,
kann es auch schreiben.
Wird weder Leib noch Seele töten,
es wird alles beim Alten bleiben.

Dummes aber, vors Auge gestellt,
Hat ein magisches Recht;
Weil es die Sinne gefesselt hält,
Bleibt der Geist ein Knecht.

Zitat (Marshall McLuhan)

27 Okt

„Nur kümmerliche Geheimnisse benötigen Schutz. Große Entdeckungen sind durch allgemeine Ungläubigkeit geschützt.“

Herbert Marshall McLuhan, CC war ein kanadischer Philosoph, Geisteswissenschaftler, Professor für englische Literatur, Literaturkritiker, Rhetoriker und Kommunikationstheoretiker. McLuhans Werk gilt als ein Grundstein der Medientheorie. Seine zentrale These lautet Das Medium ist die Botschaft.

 

passend auch

Zitat (Heraklit)

Zitat (Victor Hugo)

29 Sep

„Nichts ist mächtiger als eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“

Victor-Marie Hugo war ein französischer Schriftsteller. Er verfasste Gedichte sowie Romane und Dramen und betätigte sich als literarischer, aber auch politischer Publizist. Mehrfach war er, als Angehöriger der Pairskammer, Abgeordneter oder Senator, auch direkt politisch aktiv.

Zitat (Michael)

22 Sep

„Raffgierig dämonial-inspirierte irrsinnig Wahnwitzige verwandeln gerade unsere von Gott gemachte schöne Erde in einen Schrott-Planeten. Wir sind auf einem Schlachtfeld und unser Bewußtsein ist das Objekt um das gekämpft wird. Die negativen Mächte oder Dunkelmächte versuchen unser Bewußtsein zu verdunkeln und die positiven Mächte versuchen unser Bewußtsein aufzuhellen. Wollen wir in einer Höllenwelt oder in einer paradiesischen Welt leben?“

sinngemäßes Zitat des Co-Moderators Michael von Wake News Radio/TV

 

passend auch dazu

MP3 Vorsintflutliche Energieformen abeschaffen wir könnten alle wie im Paradies leben (1 Min)

Zitat (Ted Turner)

21 Sep

„Eine Weltbevölkerung von 250-300 Millionen Menschen, also eine Verringerung um 95% vom gegenwärtigen Stand, wäre ideal.“

Robert Edward „Ted“ Turner III. ist ein US-amerikanischer Medienunternehmer, der vor allem im Fernsehbereich aktiv ist und den Nachrichtensender CNN gründete.

Zitat (Daniel K. Inouye)

20 Sep

„Es gibt eine Schattenregierung mit ihrer eigenen Luftwaffe, ihrer eigenen Seeflotte, ihrer eigenen Finanzierungsmechanismen und die Möglichkeit ihre eigenen Vorstellungen von nationalem Interesse zu verfolgen, frei von jeglicher Kontrolle und Ausgleich, und frei vom Gesetz selbst.“

Daniel Ken Inouye war ein US-amerikanischer Politiker und von 1963 bis zu seinem Tod US-Senator für den Bundesstaat Hawaii. Er gehörte der Demokratischen Partei an und war seit 2009 als Vorsitzender des Investitionsausschusses einer der einflussreichsten Politiker im Senat.

Zitat (Prinz Philip)

19 Sep

„Im Falle einer Wiedergeburt würde ich gerne als tödlicher Virus zurückkehren, um so einen Beitrag zur Lösung des Problems der Überbevölkerung leisten zu können.“

HRH Prince Philip, Duke of Edinburgh, ist der Prinzgemahl der britischen Königin Elisabeth II.

Zitat (George W. Bush)

15 Sep

„Wer nicht für uns ist, ist gegen uns.“

George Walker Bush, meist abgekürzt George W. Bush, ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikanischen Partei und war von 2001 bis 2009 der 43. Präsident der Vereinigten Staaten. Der Sohn einer einflussreichen Familie und des 41. US-Präsidenten George H. W. Bush.

 

passend auch dazu

Zitat (Wilhelm Busch)

Zitat (Rose Stern)

14 Sep

In einem Interview mit Michael Vogt:

Herr Vogt : „ … Wir nehmen auch Wirtschaftsflüchtlinge im großen Stil auf – dann sind ja zwanzig Millionen gar nichts – da kannst Du locker 2 Milliarden hier in Deutschland aufnehmen – die haben alle nicht unseren Stand – sind alles legitime Wirtschaftsflüchtlinge – da geht noch einiges …“

Frau Stern : „Ja, dann gibt´s nur noch Stehplätze hier, ne?“

 

Funny_Joke

 

Rose Stern ist eine Buch-Autorin und NOSTRADAMUS -Forscherin. Seit mehr als einem Vierteljahrhundert studiert die Autorin die tausend Verse des Nostradamus.

Zitat (Peter Scholl-Latour)

13 Sep

„Wer halb Kalkutta aufnimmt, rettet nicht Kalkutta, sondern der wird selbst zu Kalkutta!“

Peter Roman Scholl-Latour war ein deutsch-französischer Journalist und Publizist. Kalkutta ist die Hauptstadt des indischen Bundesstaates Westbengalen, welche für ihre hohe Bevölkerungsdichte von 23.951 Einwohnern pro Quadratkilometer einen Weltbekanntheitsgrad erlangte. Deutschland hat zum Vergleich 232 Einwohner pro Quadratkilometer.

Zitat (Howard Zinn)

12 Sep

„Man sagt, das Problem sei ziviler Ungehorsam. Aber das ist nicht unser Problem. Unser Problem ist der zivile Gehorsam. Unser Problem ist die große Anzahl von Menschen auf der ganzen Welt, die dem Diktat ihrer Regierung folgen und deshalb in Kriege ziehen, in denen dann Millionen Menschen wegen diesem zivilen Gehorsam getötet werden. Unser Problem besteht darin, daß Menschen gehorsam sind, sich die Gefängnisse wegen Bagatellen füllen, während die großen Verbrecher die Staatsgeschäfte führen. Das ist unser Problem.“

Howard Zinn war ein einflussreicher US-amerikanischer Historiker, Politikwissenschaftler und Professor an der Boston University. Den Schwerpunkt seiner Geschichtsforschung bildeten die Bürgerrechts- und Friedensbewegungen.

 

passend auch dazu

Zitat (Nicolas Chamfort)

Zitat (Joachim Gauck)

11 Sep

„Bitte glauben Sie mir: Ich weiß, was Lügenpresse ist. Ich habe sie erlebt – jahrzehntelang in der DDR, als dieses Haus, in dem wir uns treffen, noch die Zwingburg unserer Unterdrücker war. Hier war das Zentralkomitee der SED. Eine zentrale Stelle bestimmte damals, welche Informationen und welche Meinungen verpflichtend waren. Zensur und Desinformation bestimmten den Medienalltag. Und heute? Es ist völlig anders – und trotzdem, Verschwörungstheoretiker behaupten im Netz und auf der Straße, daß unsere Presse gelenkt sei – so entstünden Systemmedien. Wir alle im Saal wissen es: das ist falsch.“

 

Unglaublich

 

Joachim Gauck ist ein deutscher parteiloser Politiker und evangelischer Theologe. Er war vom 18. März 2012 bis zum 18. März 2017 der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Er machte obige Aussage bei der Verleihung des Europäischen CIVIS Medienpreises am 12.05.2016 im WDR.

 

 

passend auch dazu

Zitat (John Swinton)

Zitat (Holger Strohm)

Zitat (Andreas Voßkuhle)

10 Sep

„Ein Populist ist ein Gegner der Demokratie“

 

Unglaublich

 

Andreas Voßkuhle ist ein deutscher Rechtswissenschaftler und nach 2008 erfolgter Ernennung zum Richter am Bundesverfassungsgericht seit 2010 auch dessen Präsident. Selbiges Zitat erschien auch am 23.11.2017 in der FAZ als Schlagzeile !!!

 

BEACHTE : Das Wort Populist hat seinen Urspung in dem französischen „populaire“, was soviel bedeutet, wie „beim Volk beliebt“ und geht auf das lateinische Wort „populus“ (= das Volk) zurück. Auch der Begriff „Popstar“ findet dort seinen Ursprung. So findet sich beispielsweise in einem Duden aus dem Jahr 1980 unter „Populismus“ die Erklärung: eine Politik, die „die Gunst der Massen zu gewinnen sucht.“

Zitat (Kanji Nishio)

8 Sep

„Durch die Strategie der Selbstverneinung und ethnischen Selbstauflösung wird in einem halben Jahrhundert das deutsche Volk in vermischtem Zustand anzutreffen sein. Dann wird man das Deutschland des 18. und 19. Jahrhunderts wie das antike Griechenland zum Gegenstand der Forschung machen.“

Kanji Nishio ist ein japanischer Germanist. Er war Universitätsprofessor für Literatur in Tokyo und ist bekannt für seine Nietzsche-Übersetzung, für seine Beiträge zur Literatur und Philosophie, und auch für seine Beiträge zu Fragen der japanischen und westlichen Gesellschaft.

Zitat (Lisa Fitz)

27 Aug

„Dafür, daß es 1918 noch geheißen hat, Frauen, Kinder und Schwachsinnige haben keinen Zutritt zum Parlament, dafür sind wir doch schon ganz schön weit, inzwischen haben alle drei Zutritt.“

Lisa Fitz ist eine deutsche Kabarettistin, Schauspielerin und Sängerin.

Zitat (Yascha Mounk)

25 Aug

„Zum Zweiten, daß wir hier ein historisch einzigartiges Experiment wagen, und zwar eine monoethnische, monokulturelle Demokratie in eine multiethnische zu verwandeln. Das kann klappen, das wird glaube ich auch klappen, aber dabei kommt es natürlich auch zu vielen Verwerfungen.“

Yascha Mounk ist ein deutsch-amerikanischer Politikwissenschaftler, der als Dozent an der Harvard University in Boston arbeitet. Als freier Publizist schreibt er unter anderem für die New York Times, The Wall Street Journal, Foreign Affairs, slate.com und Zeit Online.

 

passend auch dazu

Zitat (Barbara L. Spectre)

Zitat (Michael Vogt)

24 Aug

„Das Abschaffen der Nationalstaaten, das steht auf der Agenda ganz oben, es ist : die Kulturen in sogenannten Kampf der Kulturen und die Religionen gegeneinander in Stellung zu bringen. Islamhetze, auch Hetze gegen islamische Menschen, die dann eben mit dem selbstgemachten Terroristen in einen Topf geworfen werden. Es geht um das Thema Entwicklung und Schaffung einer Mischrasse, als ein ganz altes Programm im Interesse der Hochfinanz, der Großkapitals und der Großindustrie.“

Michael Friedrich Vogt, Prof. Mag. Dr. phil., * 16. Dezember 1953 in Kassel ist ein deutscher Publizist, Dokumentarfilmer und politischer Aktivist. Vogt war in den 1980er und 1990er Jahren als Dokumentarfilmer tätig, wirkte von 1998 bis 2007 als Lehrbeauftragter (Honorarprofessor) am Institut für Kommunikations- und Medienwissenschaft der Universität Leipzig im Bereich Public Relations und Kommunikationsmanagement und tritt seitdem vor allem als politischer Aktivist in Erscheinung. Voigt machte diese Aussagen am 28.11.2015 auf der 12. AZK in der Schweiz.

Zitat (Paul Sethe)

23 Aug

„Pressefreiheit ist die Freiheit von 200 reichen Leuten ihre Meinung zu verbreiten.“

Paul Sethe war ein deutscher Publizist, Journalist und Geisteswissenschaftler.

Zitat (George Soros)

22 Aug

„Orbans Plan betrachte den Schutz der Landesgrenzen als Ziel und die Flüchtlinge als Hindernis. Unser Plan hingegen betrachte den Schutz der Flüchtlinge als Ziel und Landesgrenzen als Hindernis.“

George Soros ist ein US-amerikanischer Investor ungarischer Herkunft und Betreuer vieler Fonds, unter anderem des Quantum Funds.

Zitat (Theodore Kaufman)

21 Aug

„Als einzige Möglichkeit die Welt ein für alle Mal vom altdeutschen Gedanken zu befreien, bleibt also nur die Quelle zu verstopfen aus der, der kriegslüsterne Seele ihren Ursprung hat. Das heißt das Deutsche Volk daran zu hindern, seine Art immer neu zu erzeugen.“

Theodore Newman Kaufman war ein US-amerikanischer Geschäftsmann und Autor. Kaufman, Betreiber einer kleinen Werbe- und Eintrittskartenagentur in South Orange, war in politischer Hinsicht ein einzelgängerischer Exzentriker, der seine pazifistischen Grundüberzeugungen mit extrem radikalen Mitteln umgesetzt sehen wollte.

Zitat (Earnest Hooton)

20 Aug

„ … den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zu zerstören …“

Earnest Albert Hooton war ein US-amerikanischer Paläoanthropologe und Hochschullehrer, der sich insbesondere mit der Rassentheorie befasste. Hooton plädierte für die Ansiedlung nicht-deutscher Bevölkerung in Deutschland, um „den deutschen Nationalismus und die aggressive Ideologie zu zerstören“. Vor allem plädierte er jedoch dafür, nach dem Krieg deutsche Soldaten in den kriegszerstörten Gebieten in Zwangsarbeit für den Wiederaufbau einzusetzen. Als Eugeniker wollte er dabei die, für ihn biologisch begründeten und angeborenen, räuberischen Neigungen der Deutschen durch Kreuzung mit Vertretern anderer Völker wegzüchten.

Zitat (Henry Morgenthau)

19 Aug

„Wir müssen mit den Deutschen hart sein. Das heißt mit dem deutschen Volk, nicht nur mit den Nazis. Wir müssen sie entweder kastrieren oder so mit ihnen verfahren, daß sie nicht länger Menschen zeugen, die so wie bisher weitermachen.“

Henry Morgenthau Junior war ein US-amerikanischer Politiker. Von 1934 bis 1945 bekleidete er das Amt des US-Finanzministers. Morgenthau erwähnt Roosevelts Bemerkung vom 19. August 1944.  Tagebuch Morgenthau über eine Unterredung mit Roosevelt, 19. 8. 1944, Blum, Deutschland, S. 215

Zitat (Thomas Barnett)

18 Aug

„Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde durch die Vermischung der Rassen mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Dazu sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu begreifen, aber intelligent genug, um zu arbeiten.“

Thomas P. M. Barnett ist ein US-amerikanischer Forscher auf dem Gebiet der Militärstrategie.

Zitat (Zbigniew Brzeziński)

13 Aug

„Es ist leichter eine Million Leute umzubringen, als sie zu kontrollieren.“

Zbigniew Kazimierz Brzeziński war ein polnisch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politikberater. Er war von 1966 bis 1968 Wahlkampf-Berater Lyndon B. Johnsons und von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter.

Zitat (Zbigniew Brzeziński)

12 Aug

„Das politische Erwachen der Menschen ist eine Gefahr für die Neue Welt Ordnung.“

Zbigniew Kazimierz Brzeziński war ein polnisch-US-amerikanischer Politikwissenschaftler und Politikberater. Er war von 1966 bis 1968 Wahlkampf-Berater Lyndon B. Johnsons und von 1977 bis 1981 Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter.

 

passend auch dazu

Zitat (Joachim Gauck)

Zitat (Franz Hörmann)

11 Aug

„Wenn zu wenig Kartoffeln da sind und die Leute wollen Kartoffeln, dann würd´ man sagen, dann schaffen wir mehr Kartoffeln her … Aber das Allerlustigste, ja und das ist der Kern der Ökonomie … Wenn das Angebot zu klein ist für die Nachfrage … dann steigt der Preis … anstatt das Angebot auszuweiten … Unter welche Fachdisziplin fallen die, die nicht kaufen können, weil einfach die Menge nicht da ist?“

Franz Hörmann ist ein österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und außerordentlicher Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

passend auch dazu

MP3 Franz Hörmann „Es wurde nie getauscht“ (4 Min)

Zitat (Franz Hörmann)

10 Aug

„Wenn Du die Kraft eines Volkes brechen willst, dann führst Du das Handelsrecht ein, dann ziehen die nämlich nicht an einem Strang, sondern es arbeitet jeder gegen jeden.“

Franz Hörmann ist ein österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und außerordentlicher Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

passend auch dazu

MP3 Franz Hörmann „Es wurde nie getauscht“ (4 Min)

Zitat (Franz Hörmann)

9 Aug

„Seit über 100 Jahren rennen die Anthropologen den Ökonomen die Türen ein und weisen ihnen nach, daß es eine Tauschgesellschaft nie gegeben hat … Die ganz frühen Kulturen, die einfachen Naturvölker, die hatten etwas sehr Interessantes gemacht, was wir eigentlich auch tun könnten, wenn wir noch Hausverstand verwenden würden. Die haben sich gefragt, wieviel Wohnraum brauchen wir, wieviel Lebensmittel, wieviel Werkzeuge, wieviel Kleidung, wieviele sind wir also in unserer Gemeinschaft und was benötigen wir und dann haben sie das für alle gemeinsam hergestellt. Punkt!“

Franz Hörmann ist ein österreichischer Wirtschaftswissenschaftler und außerordentlicher Professor am Institut für Revisions-, Treuhand- und Rechnungswesen der Wirtschaftsuniversität Wien.

 

passend auch dazu

MP3 Franz Hörmann „Es wurde nie getauscht“ (4 Min)

Zitat (Martin Niemöller)

7 Aug

„Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist. Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat. Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter. Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.“

Emil Gustav Friedrich Martin Niemöller (* 14. Januar 1892 in Lippstadt; † 6. März 1984 in Wiesbaden) war ein deutscher evangelischer Theologe und führender Vertreter der Bekennenden Kirche sowie Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und Präsident im Ökumenischen Rat der Kirchen.

Zitat (Konfuzius)

3 Jun

„Finde die Arbeit, die Dich beseelt, und Du wirst Dich nie mehr anstrengen müssen.“

Konfuzius – latinisiert aus, Kǒng Fūzǐ, K’ung-fu-tzu ‚Lehrmeister Kong‘ (chinesisch Pinyin Kǒng Zǐ, W.-G. K’ung-tzǔ ‚Meister Kong‘, auch als Kung-tse oder Kong-tse transkribiert) – war ein chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie. Er lebte vermutlich von 551 v. Chr. bis 479 v. Chr. und wurde unter dem Namen Kong Qiu ( K’ung Ch’iu) in der Stadt Qufu im chinesischen Staat Lu (der heutigen Provinz Shandong) geboren, wo er auch starb.

Zitat (Holger Strohm)

1 Jun

„Also was mich so erschüttert ist – mit den Chemtrails. Du brauchst ja nur in den Himmel zu gucken, da siehst Du das doch! Also das, was Du mit den eigenen Augen sehen kannst, nicht übers Fernsehen, sondern seine eigenen Augen. ´Dann gibt´s die doch als Verschwörungstheorien´. Also ich mein, wie kann man so bescheuert sein?“

Holger Strohm ist ein deutscher Autor, der durch seine Sachbücher zu Gefahren der Atomenergie und zur Sicherheit von Kernkraftwerken bekannt wurde. Von den insgesamt über 100 Büchern fielen die Hälfte der Zensur zum Opfer und konnten in der BRD nicht gedruckt werden. Seine Doktor-Arbeit bestand aus über 1.300 Seiten mit insgesamt 4.000 Literatur-Angaben. Holger Strohm wurde von der CDAK, christliche Demokraten gegen Atomkraft, über 1.000 Mitglieder der CDU/CSU als letztes Universal-Genie Deutschlands bezeichnet. Er wurde von 100 Persönlichkeiten, Nobelpreisträgern, Unternehmern, Politikern aus über einem Dutzend Ländern für drei verschiedene Nobelpreise nominiert. Strohm hat amerikanische Behörden, US-Senatoren, den Innenausschuss des Deutschen Bundestages, UNO-Gremien und Premierminister beraten. Den ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme macht er zum Atomgegner und entwickelte für ihn die Skandinavische Schule, die als das erfolgreichste Schulsystem der Welt gilt.

 

passend auch dazu

MP3 Holger Strohm „Mit den Chemtrails. Du brauchst ja nur in den Himmel zu gucken, da siehst Du das doch!“ (21 Sek)

Zitat (Werner Altnickel)

31 Mai

„Wir brauchen uns nicht über HAARP* aufregen, solange wir dauernd das Handy am Schädel haben.“

Werner Altnickel ist gelernter Radio- und Fernsehtechniker-Meister, deutscher EUROSOLAR-Preisträger (1997) und Kritiker von Geo-Engineering im Bereich des Climate-Engineering insbesondere des Solar Radiation Managements durch Chemical Trails kurz Chemtrails.

*HAARP steht für High Frequency Active Auroral Research Program und ist eine von ungefähr zwölf stationären Anlagen weltweit, die im Verdacht stehen mittels Elektromagnetismus ein beliebiges Wetter oder eine beliebige Naturkatastrophe an jedem beliebigen Punkt der Erde auslösen zu können. Zum Beispiel: Hitzewellen, Trockenheit, Gewitter, Dauerregen, Überflutungen, Nebelbänke, Kältewellen, Hagelstürme, Schneestürme, Wirbelstürme aber auch Tsunamis, Erdbeben und Vulkanausbrüche.

Zitat (Laotse)

26 Mai

„Wahre Worte sind nicht immer schön, schöne Worte sind nicht immer wahr.“

Laozi ist ein legendärer chinesischer Philosoph, der im 6. Jahrhundert v. Chr. gelebt haben soll. Je nach Umschrift wird der Name auch Laotse, Lao-Tse, Laudse oder Lao-tzu geschrieben.

Zitat (Niccolò Machiavelli)

22 Mai

„Ein Mensch, der in allen Dingen nur das Gute tun will, muß unter so vielen, die das Schlechte tun, zwangsläufig zugrunde gehen.“

Niccolò di Bernardo dei Machiavelli war ein florentinischer Philosoph, Politiker, Diplomat, Chronist, Schriftsteller und Dichter. Vor allem aufgrund seines Werkes Il Principe gilt er als einer der bedeutendsten Staatsphilosophen der Neuzeit.

 

passend auch dazu

Zitat (Dieter Bohlen)

Zitat (August v. Fallersleben)

21 Mai

„Der größte Lump im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant.“

August Heinrich Hoffmann, bekannt als Hoffmann von Fallersleben war ein deutscher Hochschullehrer für Germanistik, der wesentlich zur Etablierung des Fachs als wissenschaftlicher Disziplin beitrug, Dichter sowie Sammler und Herausgeber alter Schriften aus verschiedenen Sprachen.

 

passend auch dazu

Die Deutschland-Hymne

 

sowie auch

Zitat (John F. Kennedy)

Zitat (Hermann Scheer)

Zitat (Millard F. Caldwell)

Zitat (Bertrand Russell)

16 Mai

„ … Ausbildungssysteme sind nicht entwickelt worden, um echtes Wissen zu vermitteln, sondern um das Volk dem Willen der Herrschenden gefügig zu machen. Ohne ein raffiniertes Täuschungssystem  in den Schulen  wäre es unmöglich, den Schein der Demokratie zu wahren … Es ist nicht erwünscht, daß der normale Bürger selbständig denkt, weil man der Auffassung ist, daß Leute, die selbständig denken, schwer zu handhaben sind. Nur die Eliten sollen denken, der Rest soll gehorchen oder den Führern folgen, wie eine Hammelherde. Diese Doktrin hat, auch in Demokratien, alle staatlichen Erziehungssysteme von Grund auf verdorben.“

Bertrand Arthur William Russell, 3. Earl Russell war ein britischer Philosoph, Mathematiker und Logiker.  Zitat aus dem im Jahre 1922 erschienenen Buch „Free Thought And Official Propaganda“, New York: Watts.

Zitat (Charles W. Mills)

15 Mai

„Politiker haben die Achtung vor der öffentlichen Diskussion durch eine skrupellose psychologische Kriegsführung ersetzt.“

Charles Wright Mills war ein US-amerikanischer Soziologe. Er beschäftigte sich insbesondere mit den Machtstrukturen moderner Gesellschaften und der Rolle der Intellektuellen in der US-amerikanischen Gesellschaft der Nachkriegszeit. Aussage aus dem Buch „The Power Elite“, 1963.

Zitat (Howard Wiarda)

14 Mai

„Eine demokratische Rhetorik hilft uns, die Kluft zu überbrücken zwischen unseren fundamentalen geopolitischen und strategischen Interessen und der Notwendigkeit, unsere Sicherheitsinteressen in eine moralische Sprache zu kleiden. Die demokratische Agenda stellt, kurz gesagt, eine Art von Legitimitätshülle für unsere grundlegenderen strategischen Ziele dar.“

Howard Wiarda, Chef-Berater der Kissinger Commission on Central America (1983-84), Aussage von 1990 auf Seite 270 aus dem Buch „The Democratic Revolution in Latin America“, New York

 

passend auch dazu

Zitat (Montagu C. Norman)

Zitat (Joachim Gauck)

13 Mai

„Die Eliten sind nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem.“

Joachim Gauck ist ein deutscher parteiloser Politiker und evangelischer Theologe. Er war vom 18. März 2012 bis zum 18. März 2017 der elfte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Er machte diese Aussage am 19. Juli 2016.

 

passend auch dazu

Zitat (Zbigniew Brzeziński)

Zitat (Woodrow Wilson)

11 Mai

„Ich bin ein zutiefst unglücklicher Mann. Ich habe unbeabsichtigt mein Land ruiniert. Eine grossartige industrielle Nation wird nun von einem auf Schuld aufgebauten Kreditsystem kontrolliert. Wir sind keine Regierung mit freier Meinung mehr, nicht mehr länger eine Regierung aus Überzeugung und der Stimme der Mehrheit der Menschen, sondern eine Regierung, die dem Diktat unter Zwang einer kleinen Anzahl dominanter Männer unterliegt.“

Thomas Woodrow Wilson war ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei und von 1913 bis 1921 der 28. Präsident der Vereinigten Staaten. Er machte diese Aussage im Jahr 1919.

Zitat (David Icke)

10 Mai

„In einem Königreich der Blinden, ist der derjenige, der sehen kann, König.“

David Icke ist ein brillanter Freidenker und ein Idealist, der sein erarbeitetes Wissen kostenlos zur Verfügung stellt.

Zitat (Millard F. Caldwell)

9 Mai

„Eine Nation kann ihre Narren überleben – und sogar ihre ehrgeizigsten Bürger. Aber sie kann nicht den Verrat von innen überleben. Ein Feind vor den Toren ist weniger gefährlich, denn er ist bekannt und trägt seine Fahnen für jedermann sichtbar. Aber der Verräter bewegt sich frei innerhalb der Stadtmauern, sein hinterhältiges Flüstern raschelt durch alle Gassen und wird selbst in den Hallen der Regierung vernommen. Denn der Verräter tritt nicht als solcher in Erscheinung: Er spricht in vertrauter Sprache, er hat ein vertrautes Gesicht, er benutzt vertraute Argumente, und er appelliert an die Gemeinheit, die tief verborgenen in den Herzen aller Menschen ruht. Er arbeitet darauf hin, dass die Seele einer Nation verfault. Er treibt sein Unwesen des Nächtens – heimlich und anonym – bis die Säulen der Nation untergraben sind. Er infiziert den politischen Körper der Nation dergestalt, bis dieser seine Abwehrkräfte verloren hat. Fürchtet nicht so sehr den Mörder. Fürchtet den Verräter. Er ist die wahre Pest!“

Millard Fillmore Caldwell Jr. war ein US-amerikanischer Jurist und Politiker und von 1945 bis 1949 der 29. Gouverneur von Florida. Außerdem vertrat er seinen Bundesstaat von 1933 bis 1941 als Abgeordneter im Kongress.

 

passend auch dazu

Zitat (John F. Kennedy)

Zitat (Hermann Scheer)

Zitat (Aufgewachter)

28 Apr

„Arbeitslose sind die sozialverträglichsten Individuen, die es gibt. Wenn die alle arbeiten gehen würden, dann kosteten sie der Allgemeinheit mehr Geld, als sie jetzt kosten. Also überlegt Euch das noch einmal, bevor Ihr auf die Erwerbslosen schimpft!“

Zitat (Mahatma Gandhi)

23 Apr

„Sobald der Geist der Ausbeutung besiegt ist, wird man Aufrüstung als eine ganz unerträgliche Last empfinden. Zu wirklicher Abrüstung kann es erst kommen, wenn die Völker der Welt aufhören, sich gegenseitig auszubeuten.“

Mohandas Karamchand Gandhi war ein indischer Rechtsanwalt, Widerstandskämpfer, Revolutionär, Publizist, Morallehrer, Asket und Pazifist.

Zitat (Albert Einstein)

22 Apr

„Es gäbe genug Geld, genug Arbeit, genug zu essen, wenn wir die Reichtümer der Welt richtig verteilen würden, statt uns zu Sklaven starrer Wirtschaftsdoktrinen oder -traditionen zu machen. Vor allem aber dürfen wir nicht zulassen, dass unsere Gedanken und Bemühungen von konstruktiver Arbeit abgehalten und für die Vorbereitung eines neuen Krieges missbraucht werden.“

Albert Einstein gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte.

Zitat (Wilhelm Busch)

21 Apr

„Toleranz ist gut, aber nicht gegenüber den Intoleranten.“

Heinrich Christian Wilhelm Busch war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands.

Zitat (Nicolas Chamfort)

13 Apr

„Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“

Nicolas Chamfort, geboren als Sébastien-Roch Nicolas war ein französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution.

 

passend auch dazu

Zitat (Howard Zinn)

Zitat (Ayn Rand)

24 Mrz

„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

Als Objektivismus bezeichnet die russisch-amerikanische Schriftstellerin Ayn Rand (1905–1982) die von ihr entwickelte Weltanschauung.

Zitat (Jesus von Nazareth)

23 Mrz

„Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Reichtum.“

Matthäus 6, 24 aus der Bibel

Zitat (Johann W. von Goethe)

20 Mrz

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, ein vernünftiges Wort sprechen.“

Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung.

Zitat (Bibelspruch)

18 Mrz

„Wer das Urteil der Menschen fürchtet, gerät in ihre Abhängigkeit; wer dem Herrn vertraut, ist gelassen und sicher.“

Spr 29,25 aus der Bibel

Zitat (Hermann Göring)

17 Mrz

„Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.“

Hermann Wilhelm Göring war ein führender deutscher nationalsozialistischer Politiker. Ab Mai 1935 war er Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe.

Zitat (Johann W. von Goethe)

16 Mrz

„Hast du einen Menschen gern, so musst du ihn versteh’n. Musst nicht immer hier und da, seine Fehler seh’n. Schau mit Liebe und Verzeih‘, denn am Ende bist du selbst nicht fehlerfrei.“

Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung.

Zitat (Wilhelm Busch)

15 Mrz

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“

Heinrich Christian Wilhelm Busch war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands.

Zitat (Charles Bukowski)

14 Mrz

„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“

Charles Bukowski, US-Schriftsteller-Rebell, 16. August 1920 – 9. März 1994. Henry Charles Bukowski, Jr. war ein US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller. Er veröffentlichte von 1960 bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa.

Zitat (Phil Bosmans)

13 Mrz

„Mensch: du bist nicht gemacht für Industrie und Produktion, für Konto und Konsum. Du bist gemacht, um Mensch zu sein. Du bist geschaffen für das Licht, für die Freude, um zu lachen und zu singen, um in Liebe zu leben und um dazusein für das Glück der Menschen um Dich herum.“

Phil Bosmans war ein belgischer, katholischer Ordensgeistlicher, Verfasser geistlicher Schriften und Telefonseelsorger.

Zitat (Heinrich Heine)

12 Mrz

„Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“

Heinrich Heine war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts. Heine gilt als „letzter Dichter der Romantik“ und zugleich als deren Überwinder.

Zitat (Ernst Moritz Arndt)

11 Mrz

„Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt, verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.“

Ernst Moritz Arndt war ein deutscher Schriftsteller, Historiker, Freiheitskämpfer und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung. Er widmete sich hauptsächlich der Mobilisierung gegen die Besetzung Deutschlands durch Napoleon.

Zitat (John F. Kennedy)

10 Mrz

„Miteinander werden wir unsere Erde retten oder miteinander in den Flammen ihres Brandes umkommen. Aber retten können und müssen wir sie, und damit werden wir uns den ewigen Dank der Menschheit verdienen und als Friedensstifter den ewigen Segen Gottes.“

Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 25. September 1961. John Fitzgerald „Jack“ Kennedy, häufig auch bei seinen Initialen JFK genannt, war von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Zitat (Hans von Arnim)

9 Mrz

„Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“

Hans Herbert von Arnim (* 16. November 1939 in Darmstadt) ist ein deutscher Verfassungsrechtler und Parteienkritiker. Er lehrt an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Er veröffentlichte verschiedene Bücher zu Grundfragen von Staat und Gesellschaft.

Zitat (Joseph Beuys)

8 Mrz

„Das System ist kriminell, der Staat zum Feind des Menschen geworden.“

Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf und setzte sich in seinem umfangreichen Werk mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und Anthroposophie auseinander.

Zitat (Wladimir Putin)

7 Mrz

„Wir sind der Ansicht, dass Versuche, die von Gott gegebene Vielfalt der modernen Zivilisation dem Kasernenprinzip der monopolaren Welt zu unterwerfen, eine große Gefahr in sich bergen.“

Aussage Putins in Indien am 13.Dezember 2004. Wladimir Wladimirowitsch Putin ist ein russischer Politiker. Er ist seit dem 7. Mai 2012 in seiner dritten Amtszeit Präsident der Russischen Föderation; das Amt hatte er bereits von 2000 bis 2008 inne.

Zitat (Jesus von Nazareth)

6 Mrz

„Jedes Reich, das in sich gespalten ist, geht zugrunde, und keine Stadt und keine Familie, die in sich gespalten ist, wird Bestand haben.“

Matthäus 12,25 aus der Bibel

Zitat (Norbert Brakenwagen)

28 Feb

„Aber glauben Sie mir. Wofür arbeiten Sie denn? Arbeiten Sie wirklich für materiellen Besitz? Und es ist uns doch allen klar. Nichts können wir mitnehmen, nichts! Also wieso arbeiten wir nicht für die Zufriedenheit? Wieso fangen die Menschen nicht an einfach zu sehen, daß teilen viel besser ist, als ausgrenzen und voreinander trennen. Das wir nicht aufeinander zugehen und sagen, alle Menschen müssen was zu essen haben, alle Menschen müssen was zu trinken haben und zwar sauberes Wasser … Ich kriege im Moment viele viele Berichte, viele E-Mails von Menschen in letzter Zeit wo ich vierzehn Tage im Urlaub war es natürlich unglaublich wieviel 100 Mails da in meinem Mail-Account drin waren und der Tenor vieler Mails ist : ‚Mir reichts ich habe genug‘ oder ‚Ich weiß nicht mehr weiter‘ oder ‚Es sieht alles plötzlich so unsinnig aus.‘ Menschen, die ganz normale Berufe haben, die im Leben stehen, wie Sie zuhause, wie ich hier, der diesen Job macht und anderes, die plötzlich keinen Sinn mehr in dem sehen, was sie tun und vor allen Dingen oftmals die Frage stellen : ‚Für wen oder was tue ich das eigentlich?‘ Denn wir wissen heute, daß es keinen Sinn macht zu horten, denn, wie gesagt, Sicherheit wird uns nie Freiheit bringen, denn wir müssen anfangen uns wieder gegenseitig zu unterstützen und gegenseitig zu vertrauen. Und wenn das wieder so ist, wie es früher einmal war, daß der eine auf den Anderen achtet, und wenn er plötzlich den Nachbarn drei Tage nicht sieht obwohl er sonst immer mal auf dem Balkon war oder sich am Fenster gezeigt hat, dann ist es nicht verkehrt mal zu klopfen und zu sagen : ‚Ich hab Sie jetzt ein paar Tage nicht mehr gesehen, geht´s Ihnen eigentlich gut? Oder kann ich Ihnen helfen? Kann ich was für Sie tun?‘ Das sind Sätze, die kommen vielen Menschen gar nicht mehr über die Lippen, weil sie ja aufgewachsen sind mit dem Erziehungssatz ‚Schau erstmal nach Dir, bevor Du nach anderen schaust.‘ Führt uns der Satz wirklich weiter? Nein, er führt uns genauso in die Sackgasse. Und, wenn wir selbst in diesem Bereich uns hochgearbeitet haben und dann plötzlich einen Job oder eine Position eingenommen haben, wo wir dann denken: Mensch, jetzt hab ich´s geschafft, jetzt ist alles toll und jetzt hab ich genügend Geld, um in meine Zukunft sorgenfrei zu gehen macht es immer irgendwann Peng, Bumm und alles ist wieder dahin. Warum? Weil man seinem Lebensweg nicht gefolgt ist. Und dann gibt es solche Dinge, die nenne ich Flucht. Die nenne ich nicht eigene Entscheidung oder auch nicht Lebensweg. Flucht, und Flucht hat dann immer so den Punkt, daß sie immer zum gleichen Thema führt. Sie führt zu Krankheit, sie führt in Drogen, sie führt zu Depression, sie führt zu Gewalttätigkeit, sie führt irgendwann, zu komplettem Desinteresse und wenn´s dann dumm läuft führt sogar bis zum Suizid. Warum ist das so? Weil wir nicht verändern können, was so ist, wie es sein muß. Und wir verstehen nicht, daß die Sonne jeden Tag aufgeht und das der Mond jeden Abend scheint vorausgesetzt sind keine Wolken da, das es regnet, wenn es regnen muß und das es trocken ist, wenn es trocken sein muß. Wir meinen, wir wüßten es besser. Ich habe vor kurzem einen Bauern gehört der in Norddeutschland eine der größten Milchzuchtbetriebe unterhält dessen Kühe noch nie den freien Himmel gesehen haben. Und er ist der Meinung und das hat er so im Interview gesagt, daß der Mensch es besser wissen würde, und die Natur gefährlich wäre und die Kühe könnten sich verletzen, man weiß nicht genau was sie essen und so weiter. Wir trauen unser eigenen Natur nicht mehr, das bedeutet, wir trauen auch unser Herkunft nicht mehr, denn wir sind ein Stück der Natur. Und wenn wir doch diese ganzen Dinge uns anschauen, dann müsssen wir doch mal irgendwann ins Grübeln kommen und sagen : ‚Moment irgendetwas stimmt doch da nicht.‘ … und plötzlich müssen Sie feststellen, nein die Welt gehört schon jemand anderem. Und da sind wir beim nächsten großen Irrtum. Die Welt gehört niemand, auch ein Apfelbaum gehört niemand und ein Stück Land gehört eigentlich auch niemand. Das sind alles Dinge, die haben wir uns irgendwann überstülpen lassen und wir sind zu feige oft darüber nachzudenken, wie man das wieder anders machen könnte. Oder die, die viel Land und Gut und Haus und Hof besitzen haben plötzlich Angst das zu verlieren, aber was würden sie denn wirklich verlieren? Sind Sie schonmal so, vor ganz kurzer Zeit habe ich das mit einem lieben Menschen gemacht da stehe ich so in der Stube und schau mich so um und sag: ‚Hmh, was wäre, wenn das morgen jetzt hier alles weg wäre? Also alles was so ´rumsteht, ich meine jetzt nicht das Sofa, ich meine nicht den Tisch, da könnt ein anderer sein, rein zweckgebunden, und muß kein Markenartikel sein, oder was weiß ich was, nur rein das, was man wirklich braucht, um zu sein. Was wäre dann für mich anders?‘ Wissen Sie worauf ich gekommen bin? Es wäre nichts für mich anders. Denn ich lebe nicht besser oder schlechter mit mehr Gegenständen um mich herum. Ich lebe auch nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Büchern, ich lebe nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Dingen, die ich zum anziehen habe. Besser oder schlechter würde ich nur leben, wenn ich nichts zu essen oder zu trinken habe, weil dann kann ich nicht mehr existieren. Und wenn wir uns diese Dinge so genau vor Augen führen, dann frag ich mich, was die Menschen tagtäglich tun, vor allen Dingen Menschen, von denen ich weiß, sie haben schon mehrere Häuser, sie haben mehrere Autos, sieh haben was weiß ich alles und trotzdem sind sie in ihrem Hamsterrad gefangen. Und oftmals höre ich die Sätze, wenn´s dann dem Ende zugeht oder man wird plötzlich vor die Alternative gestellt, jetzt entweder man tritt wirklich zwei Schritte zurück, oder man geht einen schnellen und vielleicht unschönen Ende entgegen; was ich noch alles machen wollte. Vor lauter Arbeit und vor lauter Sorge diesen Wohlstand und dieses Umfeld und diesen Besitz den man sich geschaffen hat, der konnte wohlmöglich morgen, gefährdet sein, weg sein oder lassen wir nen Unwetter kommen, lassen wir irgendwas passieren, was nicht eine sogenannte Versicherung abdeckt. Die große Flut in Deutschland von Passau bis hoch nach Sachsen und Sachsen-Anhalt hat Milliarden gekostet. Wissen Sie das nur zehn Prozent dessen versichert waren, daß also Leute 90 Prozent ihrer Werte, die sie sich erarbeitet und erschuftet haben und sich hingestellt haben verloren haben? Und jetzt vor dem Nichts stehen? Und meinen Sie die trauern irgendetwas hinterher? Nein, sie wollen wieder eigentlich nur eines haben. Ein Dach über dem Kopf, zu essen und zu trinken und sich bekleiden können. Und wenn wir dahingehen, dann heißt es nicht, ich will, daß alle nur von Wasser und Brot leben, und das wir morgen alle wieder in so langen Säcken ´rumlaufen, und alle das gleiche, weil das sind Systeme, die haben sich überholt. Wir wissen, daß der Kommunismus nicht funktioniert, wir wissen, daß der Sozialismus nicht funktioniert und wir wissen, daß der Kapitalismus nicht funktioniert. Vom Imperialismus möchte ich gar nicht sprechen. Was tun wir denn Neues? Alle die, die ich sehe und höre, die jeden Tag im Fernsehen und im Radio und den Zeitungen sind, die sind Teile dieser Systeme und wurschteln immer noch und wenn´s da nimmer geht, wird hier wieder nen Stück dran geschweißt und wenn´s da net geht wird hier wieder was dran gebastelt und man versucht immer ein System am Leben zu erhalten was eigentlich seinen Lebenszyklus schon beendet hat. Warum? Aus Angst! Angst ist der größte Problempunkt in unserem Leben, denn er hindert uns. Und er nimmt uns auch den Mut Dinge zu verändern. Und wenn Menschen Angst haben vor irgendwas, dann handeln sie nicht aus ihrem Herzen heraus, sondern sie ducken sich, sie bekommen Schmerzen, dann geht das hier wieder auf dieser Liste weiter, Abhängigkeit, Krankheit, pessimistisches Denken, Depressionen, Schluß, Tod, Suizid, Krankheit, Pflegeheim, man kann sich das aussuchen. Und immer mehr merke ich, wie Dinge zunehmen, immer mehr merke ich, wie Dinge gar nicht mehr in der Öffentlichkeit behandelt werden, wie wir zum Beispiel diese Kosten, die immer mehr Demenz und Alzheimer Kranke aufwerfen, die im Prinzip drei Erwachsene Personen brauchen, um gepflegt zu werden, wer das jemals bezahlen soll. Wissenschaftler, die warnen vor Barium, vor Aluminium-Oxid und ähnlichen Dingen, die plötzlich in unserer Luft sind das selbst eine Amphore, die Sie nach draußen stellen nur durch den Regen komplett ihre Farbe verliert, als hätten Sie sie abgebeizt. Solche Dinge scheinen uns gar nicht mehr zu stören, das nehmen wir wahr, ach der Nachbar ist jetzt auch im Pflegeheim achso, die Oma von dem ist jetzt auch in einem Pflegeheim. Wenn wir natürlich in der Welt in der wir sind so oberflächlich sind und nur schauen, ob vielleicht unser Auto schön geputzt ist oder ob wir vielleicht doch neue Aluminiumfelgen kaufen oder ob wir schauen, ob unser Garten schön gemacht ist, vor allen Dingen vor dem Haus, weil der Nachbar soll ja sehen was wir für nen tollen Garten haben und diese ganzen Dinge. Oder muß ich wohlmöglich jetzt das gleiche Kleid jetzt zum zweiten Mal anziehen. Wenn Menschen das wichtig ist, dann haben sie aber den Punkt für den sie eigentlich auf dieser Welt sind, versäumt, oder sie haben ihn noch nicht gehört. Der wird nicht an Ihnen vorbeigehen, glauben Sie das nicht, alles holt Sie ein. Wenn Sie sich kurz zurück erinnern, an diese Sequenz in dem Film, wo der an einem Domino saß und da stand Karma und er stieß links an und das lief um ihn herum und das letzte große Stück stand links neben ihm und genauso ist es – auch für die, die es nicht glauben wollen, ist es trotzdem so – das glaube ich einfach für Sie mit. Und, denn ich weiß das in dem Dualitätsprinzip, hermetische Gesetze, Resonanzprinzip, alles diese Dinge. Ich habe vor kurzem dieses tolle Buch vorgestellt, das Buch des Lebens, wo als Kindergeschichte und hinten im Anhang das nocheinmal definiert ist – diese Naturgesetze, die schon über Jahrtausende und Aberjahrtausende gelten drin erklärt sind und immernoch haben es viele Menschen es nicht verstanden. Und immernoch wundern sie sich, sie haben doch so ein tolles Leben geführt und waren ganz Tolle – und dann wird mit Dingen, wie Glückskette und Brot für die Welt und Entwicklungshilfe und diesen wird dann augenscheinlich unser Gewissen beruhigt, ich hab ja was gegeben und geholfen. Nein, gegeben heißt ohne Gegenleistung – das heißt geben und helfen heißt auch ohne Gegenleistung und da brauch ich auch nicht erwarten, daß ich wohlmöglich nen Logenplatz im Himmel bekomme, mhh, mhh, zumal es den Himmel so gar nicht gibt, so wie er uns verkauft wird, aber keine Sorge, auch die Hölle gibt es nicht. Aber was bleibt denn dann für uns? Für uns bleibt, daß wir der, der wir sind auch sind, wenn wir unseren Körper verlassen haben. Und dann kommt das große Aha bei vielen und dann stellt sich plötzlich die Frage : ‚Wieso hab ich das denn vorher nicht gemerkt oder wieso hab ich das nicht gewußt?‘ Doch Sie wissen es, Sie verdrängen es nur, und das tun viele und das tun immernoch viel zu viele Dinge zu verdrängen und nicht zu sagen: ‚Ja das mach ich jetzt‘. Und müssen Sie nach dem Gusto eines Anderen leben? Müssen Sie leben, wie es Ihrem Nachbarn gefällt? Müssen Sie leben, wie es Ihren Geschwistern, Ihrer Familie gefällt? Müssen Sie leben, wie es Ihrem Chef oder Arbeitgeber gefällt? Oder Ihrem Vorgesetzten? Nein, müssen Sie nicht! Sie haben vielleicht einen Job zu erfüllen, wo Sie irgendwann ja dazu gesagt haben und der gewisse Dinge definiert. Aber das heißt nicht, daß Sie dafür leben müssen. Ihr Leben ist ein selbstbestimmtes selbstbewußtes und selbstverantwortliches Sein in einer Welt in der wir mit allen verbunden sind. Und nur wenn ich immer wieder diese Dinge vor Augen rufe und versuche zu verstehen, was diese Sätze eigentlich sagen, dann fange ich an die Welt zu begreifen. Und dann fange ich an, als aktiver Mensch zu leben. Und ob der Andere über mich sagt ich bin ein toller Kerl oder über mich sagt ich bin ein Blödmann – das tut mir nicht weh, und es interessiert mich auch nicht. Weil viel wichtiger ist für mich, ob ich in den Spiegel schauen kann und was ich über die Dinge denke. Denn nur das wird das sein, was nach diesem Leben hier das ist, was infrage gestellt wird. Und nicht was der Nachbar gesagt hat, der Chef oder der Arbeitgeber oder der Vorgesetzte oder der Vater oder der Bruder. Nein, was hast Du aus Deinem Leben gemacht? Welche Entscheidung hast Du getroffen? Wofür bist Du eingestanden? Hast Du weg geschaut, als es eigentlich an der Zeit war zu sagen, halt da müssen wir hinschauen. Und bist Du den Weg des geringsten Widerstandes gegangen, da es doch vielleicht viel viel einfacher war mit der Meute zu heulen. Als letzten Satz in diesem Zusammenhang fällt mir immer wieder ein. Der, der nur mit der Herde marschiert, sieht vor sich was? Nur Ärsche! Es ist so. Und? Er läuft ständig in der Scheiße. Und das ist es. Nur wir sehen es nicht. Wir tünchen das mit schönen Designerklamotten und wir tünchen das vielleicht mit tollen Schuhen, die wir jeden Tag ja wechseln können. Aber es bleibt, wie es ist. Nur der, der sich streckt und frei ist, der wird irgendwann erkennen, was das wahre Leben ist. Schauen Sie selber einfach mal hin. Machen Sie das, was Sie denken, was richtig ist und nicht was ein Anderer denkt. Und stehen Sie ein für sich, für Ihre Kinder und Sie werden sehen, Sie finden immer mehr Gleichgesinnte, die auch für Sie hinstehen.

Norbert Brakenwagen ist ein deutscher TV-Moderator bei dem privaten Schweizerischen Fernsehsender Schweiz 5, wo er eine Sendung namens TimeToDo moderiert.

 

passend auch dazu

MP3 Norbert Brakenwagen „Wofür bist Du eingestanden?“ (14 Min)

Zitat (Anonymous)

20 Feb

„In weniger als einer Stunde werden sich unsere Aufgewachten mit anderen auf der ganzen Welt vereinen. Und sie bereiten sich darauf vor die größte Informationsschlacht in der Geschichte der Menschheit zu schlagen. Menschheit, dieses Wort sollte von heute an für uns alle eine neue Bedeutung haben. Wir können nicht mehr zulassen, daß eine kleine arrogante Minderheit aus rund 7.500 Individuen die Mehrheit von 8,1 Milliarden Menschen unterdrücken, tyrannisieren und verfolgen. Unser gemeinsames Interesse verbindet uns und wir werden einmal mehr für unsere Freiheit kämpfen. Nicht gegen ihre Rasse oder Religion, sondern gegen ihr Schuldgeld- und Zinses-Zins-System, was nur Leid, Tod und Zerstörung gebracht hat. Wir kämpfen für unser Recht zu leben, zu existieren. Wir werden nicht ohne zu kämpfen vergehen, wir werden überleben, wir werden weiterleben, heute feiern wir gemeinsam unseren Zins-Unabhängigkeitstag!“

Zitat (Peter Dege)

19 Feb

„Man sollte dieses Thema nicht so breit treten. Schließlich soll und darf es doch keiner wissen, was da am Himmel gemacht wird und von wem. Und wenn man immer von Strichen redet, macht man doch die ganze mühsam über dreißig Jahre aufgebaute Gedanken-Kontrolle und Bewußtseins-Steuerung kaputt. Denn die funktioniert doch nur, wenn die vorgeschriebenen Schlüssel-Begriffe und Schalter-Wörter benutzt werden. Am Himmel gibt es nur zwei Arten von Streifen: Kondens-Streifen (die harmlos sind) und Chemtrails (die es gar nicht gibt, weil sie Verschwörungs-Theorie sind).“

Peter Dege bekannt auch unter dem Nicknamen „look2him“ ist der Betreiber des Blogs Der Himmel über mir und dokumentiert fotografisch von Berlin aus das Projekt Geo-Engineering, welches mithilfe Stratosphärischer Aerosol Einspritzung (SAI) einen künstlichen Sonnenschirm erzeugt, um die Temperatur auf der Erde abzukühlen. SAI ist im Volksmund auch unter dem Begriff Chemical Trails kurz Chemtrails geläufig und kann in mittleren Breitengraden den Winter um einige Monate verlängern, bei völlig unsachgemäßer Anwendung auch schon mal eine Eiszeit auslösen.