Archiv | Zitate RSS feed for this section

Zitat (Nicolas Chamfort)

13 Apr

„Die Fähigkeit, das Wort Nein auszusprechen, ist der erste Schritt zur Freiheit.“

Nicolas Chamfort, geboren als Sébastien-Roch Nicolas war ein französischer Schriftsteller in der Zeit der Aufklärung und der Französischen Revolution.

Advertisements

Zitat (Ayn Rand)

24 Mrz

„Geld ist das Barometer der Moral einer Gesellschaft. Wenn Sie sehen, daß Geschäfte nicht mehr freiwillig abgeschlossen werden, sondern unter Zwang, daß man, um produzieren zu können, die Genehmigung von Leuten braucht, die nichts produzieren, daß das Geld denen zufließt, die nicht mit Gütern, sondern mit Vergünstigungen handeln, daß Menschen durch Bestechung und Beziehungen reich werden, nicht durch Arbeit, daß die Gesetze Sie nicht vor diesen Leuten schützen, sondern diese Leute vor Ihnen, daß Korruption belohnt und Ehrlichkeit bestraft wird, dann wissen Sie, daß Ihre Gesellschaft vor dem Untergang steht.“

Als Objektivismus bezeichnet die russisch-amerikanische Schriftstellerin Ayn Rand (1905–1982) die von ihr entwickelte Weltanschauung.

Zitat (Jesus von Nazareth)

23 Mrz

„Niemand kann zwei Herren dienen; denn entweder wird er den einen hassen und den andern lieben oder er wird an dem einen hängen und den andern verachten. Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Reichtum.“

Matthäus 6, 24 aus der Bibel

Zitat (Johann W. von Goethe)

20 Mrz

„Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, ein vernünftiges Wort sprechen.“

Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung.

Zitat (Bibelspruch)

18 Mrz

„Wer das Urteil der Menschen fürchtet, gerät in ihre Abhängigkeit; wer dem Herrn vertraut, ist gelassen und sicher.“

Spr 29,25 aus der Bibel

Zitat (Hermann Göring)

17 Mrz

„Natürlich, das einfache Volk will keinen Krieg Aber schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.“

Hermann Wilhelm Göring war ein führender deutscher nationalsozialistischer Politiker. Ab Mai 1935 war er Oberbefehlshaber der deutschen Luftwaffe.

Zitat (Johann W. von Goethe)

16 Mrz

„Hast du einen Menschen gern, so musst du ihn versteh’n. Musst nicht immer hier und da, seine Fehler seh’n. Schau mit Liebe und Verzeih‘, denn am Ende bist du selbst nicht fehlerfrei.“

Johann Wolfgang von Goethe (* 28. August 1749 in Frankfurt am Main als Johann Wolfgang Goethe; † 22. März 1832 in Weimar), 1782 geadelt, war ein deutscher Dichter und Naturforscher. Er gilt als einer der bedeutendsten Schöpfer deutschsprachiger Dichtung.

Zitat (Wilhelm Busch)

15 Mrz

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“

Heinrich Christian Wilhelm Busch war einer der einflussreichsten humoristischen Dichter und Zeichner Deutschlands.

Zitat (Charles Bukowski)

14 Mrz

„Das Problem der Welt ist, dass intelligente Menschen voller Zweifel und Dumme voller Selbstvertrauen sind.“

Charles Bukowski, US-Schriftsteller-Rebell, 16. August 1920 – 9. März 1994. Henry Charles Bukowski, Jr. war ein US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller. Er veröffentlichte von 1960 bis zu seinem Tod über vierzig Bücher mit Gedichten und Prosa.

Zitat (Phil Bosmans)

13 Mrz

„Mensch: du bist nicht gemacht für Industrie und Produktion, für Konto und Konsum. Du bist gemacht, um Mensch zu sein. Du bist geschaffen für das Licht, für die Freude, um zu lachen und zu singen, um in Liebe zu leben und um dazusein für das Glück der Menschen um Dich herum.“

Phil Bosmans war ein belgischer, katholischer Ordensgeistlicher, Verfasser geistlicher Schriften und Telefonseelsorger.

Zitat (Heinrich Heine)

12 Mrz

„Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.“

Heinrich Heine war einer der bedeutendsten deutschen Dichter, Schriftsteller und Journalisten des 19. Jahrhunderts. Heine gilt als „letzter Dichter der Romantik“ und zugleich als deren Überwinder.

Zitat (Ernst Moritz Arndt)

11 Mrz

„Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt, verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.“

Ernst Moritz Arndt war ein deutscher Schriftsteller, Historiker, Freiheitskämpfer und Abgeordneter der Frankfurter Nationalversammlung. Er widmete sich hauptsächlich der Mobilisierung gegen die Besetzung Deutschlands durch Napoleon.

Zitat (John F. Kennedy)

10 Mrz

„Miteinander werden wir unsere Erde retten oder miteinander in den Flammen ihres Brandes umkommen. Aber retten können und müssen wir sie, und damit werden wir uns den ewigen Dank der Menschheit verdienen und als Friedensstifter den ewigen Segen Gottes.“

Rede vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 25. September 1961. John Fitzgerald „Jack“ Kennedy, häufig auch bei seinen Initialen JFK genannt, war von 1961 bis 1963 der 35. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika.

Zitat (Hans von Arnim)

9 Mrz

„Jeder Deutsche hat die Freiheit, Gesetzen zu gehorchen, denen er niemals zugestimmt hat; er darf die Erhabenheit des Grundgesetzes bewundern, dessen Geltung er nie legitimiert hat; er ist frei, Politikern zu huldigen, die kein Bürger je gewählt hat, und sie üppig zu versorgen – mit seinen Steuergeldern, über deren Verwendung er niemals befragt wurde. Insgesamt sind Staat und Politik in einem Zustand, von dem nur noch Berufsoptimisten oder Heuchler behaupten können, er sei aus dem Willen der Bürger hervorgegangen.“

Hans Herbert von Arnim (* 16. November 1939 in Darmstadt) ist ein deutscher Verfassungsrechtler und Parteienkritiker. Er lehrt an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer. Er veröffentlichte verschiedene Bücher zu Grundfragen von Staat und Gesellschaft.

Zitat (Joseph Beuys)

8 Mrz

„Das System ist kriminell, der Staat zum Feind des Menschen geworden.“

Joseph Heinrich Beuys (* 12. Mai 1921 in Krefeld; † 23. Januar 1986 in Düsseldorf) war ein deutscher Aktionskünstler, Bildhauer, Zeichner, Kunsttheoretiker und Professor an der Kunstakademie Düsseldorf und setzte sich in seinem umfangreichen Werk mit Fragen des Humanismus, der Sozialphilosophie und Anthroposophie auseinander.

Zitat (Wladimir Putin)

7 Mrz

„Wir sind der Ansicht, dass Versuche, die von Gott gegebene Vielfalt der modernen Zivilisation dem Kasernenprinzip der monopolaren Welt zu unterwerfen, eine große Gefahr in sich bergen.“

Aussage Putins in Indien am 13.Dezember 2004. Wladimir Wladimirowitsch Putin ist ein russischer Politiker. Er ist seit dem 7. Mai 2012 in seiner dritten Amtszeit Präsident der Russischen Föderation; das Amt hatte er bereits von 2000 bis 2008 inne.

Zitat (Jesus von Nazareth)

6 Mrz

„Jedes Reich, das in sich gespalten ist, geht zugrunde, und keine Stadt und keine Familie, die in sich gespalten ist, wird Bestand haben.“

Matthäus 12,25 aus der Bibel

Zitat (Norbert Brakenwagen)

28 Feb

„Aber glauben Sie mir. Wofür arbeiten Sie denn? Arbeiten Sie wirklich für materiellen Besitz? Und es ist uns doch allen klar. Nichts können wir mitnehmen, nichts! Also wieso arbeiten wir nicht für die Zufriedenheit? Wieso fangen die Menschen nicht an einfach zu sehen, daß teilen viel besser ist, als ausgrenzen und voreinander trennen. Das wir nicht aufeinander zugehen und sagen, alle Menschen müssen was zu essen haben, alle Menschen müssen was zu trinken haben und zwar sauberes Wasser … Ich kriege im Moment viele viele Berichte, viele E-Mails von Menschen in letzter Zeit wo ich vierzehn Tage im Urlaub war es natürlich unglaublich wieviel 100 Mails da in meinem Mail-Account drin waren und der Tenor vieler Mails ist : ‚Mir reichts ich habe genug‘ oder ‚Ich weiß nicht mehr weiter‘ oder ‚Es sieht alles plötzlich so unsinnig aus.‘ Menschen, die ganz normale Berufe haben, die im Leben stehen, wie Sie zuhause, wie ich hier, der diesen Job macht und anderes, die plötzlich keinen Sinn mehr in dem sehen, was sie tun und vor allen Dingen oftmals die Frage stellen : ‚Für wen oder was tue ich das eigentlich?‘ Denn wir wissen heute, daß es keinen Sinn macht zu horten, denn, wie gesagt, Sicherheit wird uns nie Freiheit bringen, denn wir müssen anfangen uns wieder gegenseitig zu unterstützen und gegenseitig zu vertrauen. Und wenn das wieder so ist, wie es früher einmal war, daß der eine auf den Anderen achtet, und wenn er plötzlich den Nachbarn drei Tage nicht sieht obwohl er sonst immer mal auf dem Balkon war oder sich am Fenster gezeigt hat, dann ist es nicht verkehrt mal zu klopfen und zu sagen : ‚Ich hab Sie jetzt ein paar Tage nicht mehr gesehen, geht´s Ihnen eigentlich gut? Oder kann ich Ihnen helfen? Kann ich was für Sie tun?‘ Das sind Sätze, die kommen vielen Menschen gar nicht mehr über die Lippen, weil sie ja aufgewachsen sind mit dem Erziehungssatz ‚Schau erstmal nach Dir, bevor Du nach anderen schaust.‘ Führt uns der Satz wirklich weiter? Nein, er führt uns genauso in die Sackgasse. Und, wenn wir selbst in diesem Bereich uns hochgearbeitet haben und dann plötzlich einen Job oder eine Position eingenommen haben, wo wir dann denken: Mensch, jetzt hab ich´s geschafft, jetzt ist alles toll und jetzt hab ich genügend Geld, um in meine Zukunft sorgenfrei zu gehen macht es immer irgendwann Peng, Bumm und alles ist wieder dahin. Warum? Weil man seinem Lebensweg nicht gefolgt ist. Und dann gibt es solche Dinge, die nenne ich Flucht. Die nenne ich nicht eigene Entscheidung oder auch nicht Lebensweg. Flucht, und Flucht hat dann immer so den Punkt, daß sie immer zum gleichen Thema führt. Sie führt zu Krankheit, sie führt in Drogen, sie führt zu Depression, sie führt zu Gewalttätigkeit, sie führt irgendwann, zu komplettem Desinteresse und wenn´s dann dumm läuft führt sogar bis zum Suizid. Warum ist das so? Weil wir nicht verändern können, was so ist, wie es sein muß. Und wir verstehen nicht, daß die Sonne jeden Tag aufgeht und das der Mond jeden Abend scheint vorausgesetzt sind keine Wolken da, das es regnet, wenn es regnen muß und das es trocken ist, wenn es trocken sein muß. Wir meinen, wir wüßten es besser. Ich habe vor kurzem einen Bauern gehört der in Norddeutschland eine der größten Milchzuchtbetriebe unterhält dessen Kühe noch nie den freien Himmel gesehen haben. Und er ist der Meinung und das hat er so im Interview gesagt, daß der Mensch es besser wissen würde, und die Natur gefährlich wäre und die Kühe könnten sich verletzen, man weiß nicht genau was sie essen und so weiter. Wir trauen unser eigenen Natur nicht mehr, das bedeutet, wir trauen auch unser Herkunft nicht mehr, denn wir sind ein Stück der Natur. Und wenn wir doch diese ganzen Dinge uns anschauen, dann müsssen wir doch mal irgendwann ins Grübeln kommen und sagen : ‚Moment irgendetwas stimmt doch da nicht.‘ … und plötzlich müssen Sie feststellen, nein die Welt gehört schon jemand anderem. Und da sind wir beim nächsten großen Irrtum. Die Welt gehört niemand, auch ein Apfelbaum gehört niemand und ein Stück Land gehört eigentlich auch niemand. Das sind alles Dinge, die haben wir uns irgendwann überstülpen lassen und wir sind zu feige oft darüber nachzudenken, wie man das wieder anders machen könnte. Oder die, die viel Land und Gut und Haus und Hof besitzen haben plötzlich Angst das zu verlieren, aber was würden sie denn wirklich verlieren? Sind Sie schonmal so, vor ganz kurzer Zeit habe ich das mit einem lieben Menschen gemacht da stehe ich so in der Stube und schau mich so um und sag: ‚Hmh, was wäre, wenn das morgen jetzt hier alles weg wäre? Also alles was so ´rumsteht, ich meine jetzt nicht das Sofa, ich meine nicht den Tisch, da könnt ein anderer sein, rein zweckgebunden, und muß kein Markenartikel sein, oder was weiß ich was, nur rein das, was man wirklich braucht, um zu sein. Was wäre dann für mich anders?‘ Wissen Sie worauf ich gekommen bin? Es wäre nichts für mich anders. Denn ich lebe nicht besser oder schlechter mit mehr Gegenständen um mich herum. Ich lebe auch nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Büchern, ich lebe nicht besser oder schlechter mit mehr oder weniger Dingen, die ich zum anziehen habe. Besser oder schlechter würde ich nur leben, wenn ich nichts zu essen oder zu trinken habe, weil dann kann ich nicht mehr existieren. Und wenn wir uns diese Dinge so genau vor Augen führen, dann frag ich mich, was die Menschen tagtäglich tun, vor allen Dingen Menschen, von denen ich weiß, sie haben schon mehrere Häuser, sie haben mehrere Autos, sieh haben was weiß ich alles und trotzdem sind sie in ihrem Hamsterrad gefangen. Und oftmals höre ich die Sätze, wenn´s dann dem Ende zugeht oder man wird plötzlich vor die Alternative gestellt, jetzt entweder man tritt wirklich zwei Schritte zurück, oder man geht einen schnellen und vielleicht unschönen Ende entgegen; was ich noch alles machen wollte. Vor lauter Arbeit und vor lauter Sorge diesen Wohlstand und dieses Umfeld und diesen Besitz den man sich geschaffen hat, der konnte wohlmöglich morgen, gefährdet sein, weg sein oder lassen wir nen Unwetter kommen, lassen wir irgendwas passieren, was nicht eine sogenannte Versicherung abdeckt. Die große Flut in Deutschland von Passau bis hoch nach Sachsen und Sachsen-Anhalt hat Milliarden gekostet. Wissen Sie das nur zehn Prozent dessen versichert waren, daß also Leute 90 Prozent ihrer Werte, die sie sich erarbeitet und erschuftet haben und sich hingestellt haben verloren haben? Und jetzt vor dem Nichts stehen? Und meinen Sie die trauern irgendetwas hinterher? Nein, sie wollen wieder eigentlich nur eines haben. Ein Dach über dem Kopf, zu essen und zu trinken und sich bekleiden können. Und wenn wir dahingehen, dann heißt es nicht, ich will, daß alle nur von Wasser und Brot leben, und das wir morgen alle wieder in so langen Säcken ´rumlaufen, und alle das gleiche, weil das sind Systeme, die haben sich überholt. Wir wissen, daß der Kommunismus nicht funktioniert, wir wissen, daß der Sozialismus nicht funktioniert und wir wissen, daß der Kapitalismus nicht funktioniert. Vom Imperialismus möchte ich gar nicht sprechen. Was tun wir denn Neues? Alle die, die ich sehe und höre, die jeden Tag im Fernsehen und im Radio und den Zeitungen sind, die sind Teile dieser Systeme und wurschteln immer noch und wenn´s da nimmer geht, wird hier wieder nen Stück dran geschweißt und wenn´s da net geht wird hier wieder was dran gebastelt und man versucht immer ein System am Leben zu erhalten was eigentlich seinen Lebenszyklus schon beendet hat. Warum? Aus Angst! Angst ist der größte Problempunkt in unserem Leben, denn er hindert uns. Und er nimmt uns auch den Mut Dinge zu verändern. Und wenn Menschen Angst haben vor irgendwas, dann handeln sie nicht aus ihrem Herzen heraus, sondern sie ducken sich, sie bekommen Schmerzen, dann geht das hier wieder auf dieser Liste weiter, Abhängigkeit, Krankheit, pessimistisches Denken, Depressionen, Schluß, Tod, Suizid, Krankheit, Pflegeheim, man kann sich das aussuchen. Und immer mehr merke ich, wie Dinge zunehmen, immer mehr merke ich, wie Dinge gar nicht mehr in der Öffentlichkeit behandelt werden, wie wir zum Beispiel diese Kosten, die immer mehr Demenz und Alzheimer Kranke aufwerfen, die im Prinzip drei Erwachsene Personen brauchen, um gepflegt zu werden, wer das jemals bezahlen soll. Wissenschaftler, die warnen vor Barium, vor Aluminium-Oxid und ähnlichen Dingen, die plötzlich in unserer Luft sind das selbst eine Amphore, die Sie nach draußen stellen nur durch den Regen komplett ihre Farbe verliert, als hätten Sie sie abgebeizt. Solche Dinge scheinen uns gar nicht mehr zu stören, das nehmen wir wahr, ach der Nachbar ist jetzt auch im Pflegeheim achso, die Oma von dem ist jetzt auch in einem Pflegeheim. Wenn wir natürlich in der Welt in der wir sind so oberflächlich sind und nur schauen, ob vielleicht unser Auto schön geputzt ist oder ob wir vielleicht doch neue Aluminiumfelgen kaufen oder ob wir schauen, ob unser Garten schön gemacht ist, vor allen Dingen vor dem Haus, weil der Nachbar soll ja sehen was wir für nen tollen Garten haben und diese ganzen Dinge. Oder muß ich wohlmöglich jetzt das gleiche Kleid jetzt zum zweiten Mal anziehen. Wenn Menschen das wichtig ist, dann haben sie aber den Punkt für den sie eigentlich auf dieser Welt sind, versäumt, oder sie haben ihn noch nicht gehört. Der wird nicht an Ihnen vorbeigehen, glauben Sie das nicht, alles holt Sie ein. Wenn Sie sich kurz zurück erinnern, an diese Sequenz in dem Film, wo der an einem Domino saß und da stand Karma und er stieß links an und das lief um ihn herum und das letzte große Stück stand links neben ihm und genauso ist es – auch für die, die es nicht glauben wollen, ist es trotzdem so – das glaube ich einfach für Sie mit. Und, denn ich weiß das in dem Dualitätsprinzip, hermetische Gesetze, Resonanzprinzip, alles diese Dinge. Ich habe vor kurzem dieses tolle Buch vorgestellt, das Buch des Lebens, wo als Kindergeschichte und hinten im Anhang das nocheinmal definiert ist – diese Naturgesetze, die schon über Jahrtausende und Aberjahrtausende gelten drin erklärt sind und immernoch haben es viele Menschen es nicht verstanden. Und immernoch wundern sie sich, sie haben doch so ein tolles Leben geführt und waren ganz Tolle – und dann wird mit Dingen, wie Glückskette und Brot für die Welt und Entwicklungshilfe und diesen wird dann augenscheinlich unser Gewissen beruhigt, ich hab ja was gegeben und geholfen. Nein, gegeben heißt ohne Gegenleistung – das heißt geben und helfen heißt auch ohne Gegenleistung und da brauch ich auch nicht erwarten, daß ich wohlmöglich nen Logenplatz im Himmel bekomme, mhh, mhh, zumal es den Himmel so gar nicht gibt, so wie er uns verkauft wird, aber keine Sorge, auch die Hölle gibt es nicht. Aber was bleibt denn dann für uns? Für uns bleibt, daß wir der, der wir sind auch sind, wenn wir unseren Körper verlassen haben. Und dann kommt das große Aha bei vielen und dann stellt sich plötzlich die Frage : ‚Wieso hab ich das denn vorher nicht gemerkt oder wieso hab ich das nicht gewußt?‘ Doch Sie wissen es, Sie verdrängen es nur, und das tun viele und das tun immernoch viel zu viele Dinge zu verdrängen und nicht zu sagen: ‚Ja das mach ich jetzt‘. Und müssen Sie nach dem Gusto eines Anderen leben? Müssen Sie leben, wie es Ihrem Nachbarn gefällt? Müssen Sie leben, wie es Ihren Geschwistern, Ihrer Familie gefällt? Müssen Sie leben, wie es Ihrem Chef oder Arbeitgeber gefällt? Oder Ihrem Vorgesetzten? Nein, müssen Sie nicht! Sie haben vielleicht einen Job zu erfüllen, wo Sie irgendwann ja dazu gesagt haben und der gewisse Dinge definiert. Aber das heißt nicht, daß Sie dafür leben müssen. Ihr Leben ist ein selbstbestimmtes selbstbewußtes und selbstverantwortliches Sein in einer Welt in der wir mit allen verbunden sind. Und nur wenn ich immer wieder diese Dinge vor Augen rufe und versuche zu verstehen, was diese Sätze eigentlich sagen, dann fange ich an die Welt zu begreifen. Und dann fange ich an, als aktiver Mensch zu leben. Und ob der Andere über mich sagt ich bin ein toller Kerl oder über mich sagt ich bin ein Blödmann – das tut mir nicht weh, und es interessiert mich auch nicht. Weil viel wichtiger ist für mich, ob ich in den Spiegel schauen kann und was ich über die Dinge denke. Denn nur das wird das sein, was nach diesem Leben hier das ist, was infrage gestellt wird. Und nicht was der Nachbar gesagt hat, der Chef oder der Arbeitgeber oder der Vorgesetzte oder der Vater oder der Bruder. Nein, was hast Du aus Deinem Leben gemacht? Welche Entscheidung hast Du getroffen? Wofür bist Du eingestanden? Hast Du weg geschaut, als es eigentlich an der Zeit war zu sagen, halt da müssen wir hinschauen. Und bist Du den Weg des geringsten Widerstandes gegangen, da es doch vielleicht viel viel einfacher war mit der Meute zu heulen. Als letzten Satz in diesem Zusammenhang fällt mir immer wieder ein. Der, der nur mit der Herde marschiert, sieht vor sich was? Nur Ärsche! Es ist so. Und? Er läuft ständig in der Scheiße. Und das ist es. Nur wir sehen es nicht. Wir tünchen das mit schönen Designerklamotten und wir tünchen das vielleicht mit tollen Schuhen, die wir jeden Tag ja wechseln können. Aber es bleibt, wie es ist. Nur der, der sich streckt und frei ist, der wird irgendwann erkennen, was das wahre Leben ist. Schauen Sie selber einfach mal hin. Machen Sie das, was Sie denken, was richtig ist und nicht was ein Anderer denkt. Und stehen Sie ein für sich, für Ihre Kinder und Sie werden sehen, Sie finden immer mehr Gleichgesinnte, die auch für Sie hinstehen.

Norbert Brakenwagen ist ein deutscher TV-Moderator bei dem privaten Schweizerischen Fernsehsender Schweiz 5, wo er eine Sendung namens TimeToDo moderiert.

 

passend auch dazu

MP3 Norbert Brakenwagen „Wofür bist Du eingestanden?“ (14 Min)

Zitat (Anonymous)

20 Feb

„In weniger als einer Stunde werden sich unsere Aufgewachten mit anderen auf der ganzen Welt vereinen. Und sie bereiten sich darauf vor die größte Informationsschlacht in der Geschichte der Menschheit zu schlagen. Menschheit, dieses Wort sollte von heute an für uns alle eine neue Bedeutung haben. Wir können nicht mehr zulassen, daß eine kleine arrogante Minderheit aus rund 7.500 Individuen die Mehrheit von 8,1 Milliarden Menschen unterdrücken, tyrannisieren und verfolgen. Unser gemeinsames Interesse verbindet uns und wir werden einmal mehr für unsere Freiheit kämpfen. Nicht gegen ihre Rasse oder Religion, sondern gegen ihr Schuldgeld- und Zinses-Zins-System, was nur Leid, Tod und Zerstörung gebracht hat. Wir kämpfen für unser Recht zu leben, zu existieren. Wir werden nicht ohne zu kämpfen vergehen, wir werden überleben, wir werden weiterleben, heute feiern wir gemeinsam unseren Zins-Unabhängigkeitstag!“

Zitat (Peter Dege)

19 Feb

„Man sollte dieses Thema nicht so breit treten. Schließlich soll und darf es doch keiner wissen, was da am Himmel gemacht wird und von wem. Und wenn man immer von Strichen redet, macht man doch die ganze mühsam über dreißig Jahre aufgebaute Gedanken-Kontrolle und Bewußtseins-Steuerung kaputt. Denn die funktioniert doch nur, wenn die vorgeschriebenen Schlüssel-Begriffe und Schalter-Wörter benutzt werden. Am Himmel gibt es nur zwei Arten von Streifen: Kondens-Streifen (die harmlos sind) und Chemtrails (die es gar nicht gibt, weil sie Verschwörungs-Theorie sind).“

Peter Dege bekannt auch unter dem Nicknamen „look2him“ ist der Betreiber des Blogs Der Himmel über mir und dokumentiert fotografisch von Berlin aus das Projekt Geo-Engineering, welches mithilfe Stratosphärischer Aerosol Einspritzung (SAI) einen künstlichen Sonnenschirm erzeugt, um die Temperatur auf der Erde abzukühlen. SAI ist im Volksmund auch unter dem Begriff Chemical Trails kurz Chemtrails geläufig und kann in mittleren Breitengraden den Winter um einige Monate verlängern, bei völlig unsachgemäßer Anwendung auch schon mal eine Eiszeit auslösen.

Zitat (Winston Churchill)

15 Feb

„Sie müssen begreifen, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus geführt wird, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, das ein für alle Mal zerschlagen werden muß, gleichgültig ob es sich in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpriesters befindet.“

Winston Churchill war zweimal Premierminister und führte Großbritannien durch den Zweiten Weltkrieg.

Zitat (John O. Brennan)

14 Feb

„Ein weiteres Beispiel ist die Vielzahl an Technologien, oft auch als Geo-Engineering bezeichnet, die möglicherweise dazu beitragen könnten, die Erwärmungseffekte des globalen Klimawandels umzukehren. Eine, die mir persönlich Aufmerksamkeit geschenkt hat, ist die Stratosphärische Aerosol-Einspritzung (SAI), eine Methode, die Stratosphäre mit Partikeln zu besamen, die helfen können, die Sonnenwärme zu reflektieren, ähnlich wie bei Vulkanausbrüchen. “

John Owen Brennan, Direktor der Central Intelligence Agency (CIA) und ehemaliger hochrangiger US-amerikanischer Regierungsbeamter von März 2013 bis zum 20. Januar 2017 vor dem Council on Foreign Relations (CFR) in Washington, DC am 29. Juni 2016.

 

Solar Radiation Management (künstlicher Sonnenschirm)
mithilfe Stratospheric Aerosole Injections als Teil der Weather-Modification
und Climate-Engineering-Maßnahme des Geo-Engineering-Programmes
umgangssprachlich auch unter Chemical Trails kurz Chemtrails geläufig

Zitat (Drauzio Varella)

12 Feb

„In der heutigen Welt wird fünf mal mehr in Medikamente für die männliche Potenz und Silikon für Frauen investiert als für die Heilung von Alzheimerpatienten. Daraus folgernd haben wir in ein paar Jahren alte Frauen mit grossen Titten und alte Männer mit hartem Penis, aber keiner von denen kann sich daran erinnern wozu das gut ist.“

Drauzio Varella ist ein brasilianischer Arzt und Autor. Nach dem Medizinstudium an der Universität seiner Vaterstadt spezialisierte Varella sich zunächst auf Infektionskrankheiten und später auch auf Immunologie und Onkologie.

 

passend auch dazu aber im krassen Gegensatz

Neulich beim Internisten

Die Lösung steckt in jedem von uns selbst / Aber es fängt bei uns an / Nächstenliebe also gegenseitiges Geben und Nehmen

2 Feb

Also die Vorbereitung auf den großen Krieg, der die Welt ins Chaos stürzen will mit der gleichzeitig startenden Finanzkatastrophe und des Entwurzelns und des Auseinanderreißens der gewachsenen Strukturen – das ist eines was wir schon seit langer Zeit vorhergesagt oder gesehen haben oder gesagt bekommen haben. Alles das erleben wir nämlich gerade in allen möglichen Facetten aber bereits die „kleinen Leute“ spüren diese Katastrophe, erfassen das sich da ein ungeheures Biest im Untergrund im dunklen im Versteckten bewegt und bald Jagd auf sie machen wird mit Bezug auch auf die Brüder des Schattens und da kann man erahnen was dahinter steckt.

Der einzige Schutz der Menschen vor diesem Grauen, vor diesen Entwicklungen ist die Hinwendung zur Liebe, zur absoluten Nächtenliebe, dem bewußten Menschsein, des Versagens der teuflischen Absichten des Systems, das täglich lockend mit materiellen Versprechungen und Illusionen, wie dem freierfundenen Schuldgeld aus dem Nichts jeden in Versuchung führen will. Und wir dürfen stark sein, wir dürfen das erkennen, wir dürfen uns dem versagen, wir dürfen nein sagen, wir sollten alles hinterfragen und friedlich dagegen aussprechen, Fragen stellen und nicht blind gehorchen.

Ja ich werde auch manchmal angesprochen oder erscheint dann irgendwo eine Bemerkung beim Video oder einen anderen Kommentar ‚Ja ich würde ja schön über die Dinge reden und aufklären und alles Mögliche, aber ich würde keine Lösung anbieten. Ja das ist der generelle Ansicht, die ich natürlich nicht teile, weil ich das ja eben gerade erläutere, daß ich das durchaus tue, weil die Lösung steckt in jedem von uns selbst.

Nur wir, jeder für sich kann die Lösung bringen. Wenn wir uns dann zusammentun im Kollektiv, wie das dann heißt, dann können wir alles ändern. Aber es fängt bei uns an. Es nutzt nichts, wenn es einen Einzigen gibt der das so machen will und alle anderen um ihn herum nicht, weil die keine Notwendigkeit sehen oder solange ich noch Bier trinken kann, zum Fußball gehen kann und alles das noch funktioniert sehe ich keinen Anlass irgendwas zu machen. Das ist diese Bequemlichkeit, die auch vorhin bei Michael seiner Sendung zum Vorschein kam, die dürfen wir überwinden. Jeder darf bei sich anfangen, das ist die Lösung. Die Lösung ist : Ich bin! Das Sein, das eigene Sein das ist die Lösung.

Und wenn Du einmal erkannt hast, das es wichtig ist für Dich aus diesem materiellen Sumpf herauszukommen, weil es Dir im Materiellen ja gar keine Lösung – werden Dir ja angeboten – Du kannst Milliardär werden, Reichtümer ansammeln, aber letztendlich hat das nichts mit Glück zu tun und nichts mit Liebe zu tun, danach zu halten gewisse materielle Absicherung, aber die Wenigsten werden ja Milliardäre. Aber auch die Milliardäre sind nicht absolut geschützt vor der Willkür des Bösen. Das berichteten wir schon. Es gab in der Vergangenheit Milliardäre, die umgekommen sind auf merkwürdige Art und Weise, wahrscheinlich beseitigt wurden, weil sie eben einfach nicht so spurten und nicht so das machten, wie man sich das im System vorgestellt hat. Also es fängt bei uns an. Ich bin – das eigene Sein steht im Vordergrund und erst dann kann sich daraus etwas entwickeln, wie Nächstenliebe – heißt ja nicht, daß wir jeden um Arm fallen mußt und abknutschen, sondern die Nächstenliebe hat ja damit zu tun, daß man Respekt voreinander hat – vor dem anderen Lebewesen, vor der Art und Weise, wie dies andere Lebewesen – der Mensch in dem Fall – lebt – aber auch die Natur natürlich, daß man respektiert, wie der Andere lebt, daß man sich austauscht und das man nicht böse Gedanken, diesem gegenüber hegt indem man sich zum Beispiel ausplündern will oder das haben will, was die haben oder ihn einfach blöd findet und deswegen niedermacht. Also es fängt schon bei dieser Einstellung an. Ich sag nicht, daß ich da perfekt bin oder so, jeder darf das für sich üben und bewußt darüber sein, daß das wichtig ist. Diese Nächstenliebe ist Voraussetzung für ein friedliches Miteinander, sonst geht das gar nicht.

Ja und das man dann eben auch sich gegenseitig hilft, das man dann auch mal abgibt, wenn jemand was braucht und das merkt man dann, daß ein Anderer einem etwas anbietet, was man vielleicht selber in dem Moment braucht ohne das man jetzt wer weiß wie Verträge erst schliessen muß oder eben was weiß ich ihm dafür irgendwelches Geld zahlen muss oder sowas. Dieses gegenseitige Geben und Nehmen ist schon ein Teil dieser Nächstenliebe, um das mal ein bißchen zu verdeutlichen, weil das Wort Nächstenliebe natürlich auch vielfach in Büchern steht wo man dann den praktischen Bezug dazu nicht mehr sieht.

Ja und die Abbildung, die das darunter auch noch mal zeigt, wir leben jetzt in dieser Zeit wo dieser Wahrheits-Tsunami auf uns zukommt. Ja diese Wahrheiten, die kann man nicht mehr unter der Decke verstecken, die kommen jetzt, die rasen auf uns zu, wie ein Tsunami – das Bild drückt das aus – und die Zensur, die das System uns ja gegenüber jetzt anwendet, wir lesen das immer mehr und spüren es, ist ein letzter Versuch diese Wahrheitsflut einzudämmen. Es wird nicht gelingen, denn Wahrheit ist stärker, als die Lüge und wird herausbrechen und alle Menschen werden die Lügen und deren Verbreiter erkennen und die ächten und verdammen – wir können es schaffen, wir werden es schaffen, uns aus dem Sklavenjoch dieser Wenigen zu befreien. Ja und das war mal mein Beitrag zu diesem Thema.

Detlev Hegeler, Moderator der Sendung WakeNewsRadio/TV am 30.01.2018

 

 

passend auch dazu

 

Auflösung der Matrix / Ausbruch aus der Zinsknechtschaft

MP3 Die Lösung steckt in jedem von uns selbst / Aber es fängt bei uns an (7 min)

MP3 Bewusstsein Menschlichkeit Naechstenliebe Wahrheit fuehrt in Freiheit und Frieden vernichtet das Boese (4 Min)

MP3 Detlevs Bestreben ist es sovielen wie moeglich die Gelegenheit zu geben aufzuwachen (1 Min)

MP3 Bewusstsein herstellen zum Beispiel durch Weiterversendung der BEST of Detlev MP3 Podcasts (4 Min)

 

Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs)

MP3 Begriffserkläuterungen DIMs_CRAPs_NWO_Zitate (7 Min)

MP3 DIMs haben das unmenschliche Schuldgeld-System ueber uns drueber gestuelpt (1 Min)

MP3 US-Notenbank FED abschaffen (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

 

Geldsystem / Zinses-Zins-System

MP3 Geldsystem nicht verstanden Geld entsteht doch nicht durch Arbeit (1 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Zinsen sind illegal (Schuldzinsen nicht in Menge der Geldschöpfung enthalten) (4 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Menschheit steht vor einem Bewusstseinsschritt (1 Min)

MP3 Wir werden von Unmenschen ohne Nächstenliebe regiert (11 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Zitat (Jakobus)

1 Feb

„Ihr dagegen behandelt die Armen geringschätzig. Habt ihr denn noch nicht gemerkt, dass es gerade die Reichen sind, die euch unterdrücken und vor die Gerichte schleppen?“

Jak 2,6 aus der Bibelübersetzung „Hoffnung für Alle“. Jakobus ist übrigens der Bruder von Jesus von Nazareth

Antisemitismusvorwurf gegen Lisa Fitz wegen Liedtext „Ich sehe was, was du nicht siehst“

31 Jan

Kleine Nachhilfe für die WELT zur Definition von Antisemitismus.

 

Zitat von David Icke:

„Was micht krank macht sind eigentlich diese rassistischen Glaubenssysteme auf diesem Planeten. Wo man sofort des Rassismus und des Missbrauches beschuldigt wird, sobald man sich genauer anschaut, was da abläuft. Was im Bezug auf Zionismus abläuft ist ein ganz großes Gehirnspiel. Zuerst haben sie Demokratie mit Freiheit gleichgesetzt, obwohl die überhaupt nicht austauschbar sind.

Und dann haben sie Zionismus mit der jüdischen Rasse gleichgesetzt, als wenn die austauschbar seien – sind sie aber nicht. Anti-Zionismus bedeutet nicht Antisemitismus.

Ironischerweise bedeutet ja Antisemitismus in Wirklichkeit Antiarabertum. Aber jedenfalls ich nenne das Rothschild-Zionismus. Um ständig zu unterstreichen, wer es eigentlich geschaffen hat und es bis heute am laufen hält. Und er existiert nicht zum Vorteil der jüdischen Bevölkerung. Er ist dazu da, um die jüdischen Menschen als Vorwand zu benutzen, um ihre eigentlichen Operationen laufen zu lassen. Rothschild-Zionismus so heißt es eigentlich und er hat jüdischen Menschen schon mehrfach verarscht und er plant es wieder zu machen bei der Sequenz, die wir jetzt im Mittleren Osten durchlaufen. Ich habe das jüdischen Zuhörern schon gesagt, wenn Ihr einen Rothschild seht, wie sie das Land verlassen, dann geht Ihr am besten mit ihnen, denn danach wird bestimmt die Hölle losbrechen. Rothschild-Zionismus. Wenn der Vizepräsident von Amerika jemals irgendwas richtig gesagt hat, dann ist es das hier : „Man muß nicht jüdisch sein, um Zionist zu sein.“ Was Zionismus eigentlich ist in der Art, wie er sich in dieser Welt ausspielt ist eine politische Überzeugung. Er sagt, das ist, wie wir uns diese Dinge vorstellen. Aber, wenn man sich von dem mal zurückzieht, dann ist Rothschild-Zionismus eigentlich eine Geheimgesellschaft. Er wurde von den Rothschilds ins Leben gerufen, er wird von den Rothschilds kontrolliert, wenn man sich dort die Anzahl der Leute an der Macht ansieht, dann stehen die in keinem Verhältnis zur Anzahl der Menschen, die dort eigentlich leben. Sie sind nicht in erster Linie jüdisch, sie sind vor allem Agenten der zionistischen Geheimgesellschaften. Viele jüdische Menschen glauben, daß sei dasselbe und die bringen bestimmte Menschen an die Macht, um ganze Länder im Sinne der Rothschilds zu führen. Die Rothschilds interessieren sich einen Scheiß für jüdische Menschen. Sie sind für sie nur Futter, wie alles andere auch. Eine der wichtigsten Zionisten sind Christen … mit Motto Christen unterstützen Israel … man muß nicht jüdisch sein, um Zionist zu sein.

Und was man sich dabei auch selten klar macht, denn darüber wird ja auch nicht berichtet, wieviele jüdische Menschen eigentlich gegen den Zionismus sind.

Plakat/Banner-Botschaften der Juden in Israel auf einer Kundgebung :

„Judaismus weist Zionismus zurück“
„Zionimus und Judaismus sind komplette Gegensätze“ „Zionismus ist die Grundlage des Blutvergießens im Mittleren Osten“
„Das Ende des Zionismus bedeutet Frieden“
„Ich bin jüdisch und ich möchte, daß Israel aufhört Palästinenser zu ermorden“
„Wir verurteilen jede zionistische Agression gegen den Iran“
„Zionismus verursacht globalen Antisemitismus“
„Juden gegen die Besetzung“

Aber was sie gemacht haben durch diesen schlappschwänzigen Mainstream-Medien ist Zionismus mit jüdischen Menschen gleichzusetzen. Sobald man also den Rothschild-Zionismus kritisiert ist man sofort Rassist. Aber von Rothschild-Zionisten lasse ich mir keinerlei Belehrungen über Antisemitismus geben.“

 

 

passend auch dazu

 

Lisa Fitz bedient mit YouTube-Song antisemitische Verschwörungstheorien (WELT) Screenshot

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Zitat (Otto von Bismarck)

28 Jan

„Ein Deutscher, der sein Vaterland abstreift, wie einen alten Rock, ist für mich kein Deutscher mehr.“

Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen, ab 1865 Graf von Bismarck-Schönhausen, ab 1871 Fürst von Bismarck, ab 1890 auch Herzog zu Lauenburg war ein deutscher Politiker und Staatsmann.

Zitat (David Icke)

27 Jan

„Mich interessiert was in Wahrheit abläuft und nicht, was die Leute von mir denken.“

David Icke ist ein brillanter Freidenker und ein Idealist, der sein erarbeitetes Wissen kostenlos zur Verfügung stellt.

Wahrheit sagen, Teufel jagen!

26 Jan

„Und Jesus antwortete und sprach zu ihnen: Habt acht, dass euch niemand verführt! Denn viele werden unter meinem Namen kommen und sagen: Ich bin der Christus! Und sie werden viele verführen. Ihr werdet aber von Kriegen und Kriegsgerüchten hören; habt acht, erschreckt nicht; denn dies alles muss geschehen; aber es ist noch nicht das Ende. Denn ein Heidenvolk wird sich gegen das andere erheben und ein Königreich gegen das andere; und es werden hier und dort Hungersnöte, Seuchen und Erdbeben geschehen. Dies alles ist der Anfang der Wehen. Dann wird man euch der Drangsal preisgeben und euch töten; und ihr werdet gehasst sein von allen Heidenvölkern um meines Namens willen. Und dann werden viele Anstoß nehmen, einander verraten und einander hassen. Und es werden viele falsche Propheten auftreten und werden viele verführen. Und weil die Gesetzlosigkeit überhandnimmt, wird die Liebe in vielen erkalten. Wer aber ausharrt bis ans Ende, der wird gerettet werden. Und dieses Evangelium vom Reich wird in der ganzen Welt verkündigt werden, zum Zeugnis für alle Heidenvölker, und dann wird das Ende kommen.“

Matthäus 24:4-14 aus der Bibel

Zitat (Helmut Schmidt)

23 Jan

„Die schlimmste Form des Terrors ist der Staatsterror.“

Helmut Heinrich Waldemar Schmidt war ein deutscher Politiker der SPD. Von 1974 bis 1982 war er als Regierungschef einer sozialliberalen Koalition nach dem Rücktritt Willy Brandts der fünfte Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Zitat (George Friedman)

19 Jan

„Also, das primäre Interesse der Vereinigten Staaten durch das letzte Jahrhundert hindurch – also im Ersten, Zweiten und im Kalten Krieg – sind die Beziehungen zwischen Deutschland und Rußland gewesen, denn vereinigt wären diese beiden die einzige Macht, die uns bedrohen könnte – und daher sicherzustellen, daß das nicht passiert.“

George Friedman ist ein US-amerikanischer Geostratege- und „Sicherheitsexperte“ oder besser ein Experte für „geostrategische Unsicherheiten“ der Denkfabrik Stratfor.

Zitat (Wesley Clark)

18 Jan

„Wir haben vor den Irak anzugreifen. Aber Sir, es ist schlimmer als das … Ich habe gerade diesen Merkzettel aus dem Büro des Verteidigungsministers bekommen, und hier steht wir werden 7 Länder angreifen und deren Regierung in innerhalb von 5 Jahren stürzen. Wir werden mit dem Irak beginnen, und dann nehmen wir uns Syrien, Libanon, den Sudan, Libyen, Somalia und den Iran. Sieben Länder in fünf Jahren.“

Ex-NATO-Chef und Ex-General der US-Army bei einer Rede im April 2007 in San Francisco.

Zitat (Albert Einstein)

17 Jan

„Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzten. Ein Zehntel der Energien, ein Bruchteil des Geldes wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen.“

Albert Einstein gilt als einer der bedeutendsten theoretischen Physiker der Wissenschaftsgeschichte.

Zitat (Albert Pike)

16 Jan

Der Erste Weltkrieg muß herbeigeführt werden, um es den Illuminaten zu ermöglichen, die Macht des Zaren in Rußland zu stürzen und dieses Land zu einer Festung des atheistischen Kommunismus zu machen. Die Zwietracht, die durch die „Agenten“ der Illuminaten zwischen dem britischen und dem deutschen Reiche verursacht werden, sollen genutzt werden, um diesen Krieg zu schüren. Am Ende des Krieges, soll der Kommunismus aufgebaut und genutzt werden, um die anderen Regierungen zu zerstören und um die Religionen zu schwächen.

Der Zweite Weltkrieg muß unter Ausnützung der Unterschiede zwischen den Faschisten und den politischen Zionisten geschürt werden. Dieser Krieg muß so gesteuert werden, daß das Nazitum zerstört wird und daß der politische Zionismus stark genug sein wird, um einen souveränen Staat Israel in Palästina einrichten zu können. Während des Zweiten Weltkriegs, muß der internationale Kommunismus stark genug werden, um eine gleichwertige Gegenkraft für die Christenheit zu sein, die dann zurück- und in Schach gehalten werden kann, bis zu der Zeit, wenn wir es für den endgültigen sozialen Zusammenbruch (Kataklysmus) brauchen.

Der Dritte Weltkrieg muß eingeleitet werden, indem die Differenzen zwischen den politischen Zionisten und den Führern der islamischen Welt ausgenutzt werden, die von den „Agenten“ der „Illuminati“ aufgebaut werden müssen. Der Krieg muß so gelenkt werden, daß sich der Islam (die muslimische arabische Welt) und der politische Zionismus (der Staat Israel) gegenseitig vernichten. Gleichzeitig werden die anderen Nationen gezwungen sein, über die dadurch ausgelöste Spaltung sich gegenseitig so zu bekämpfen, bis sie körperlich (physisch), moralisch, geistig und wirtschaftlich völlig verausgabt sind.

Wir werden die Nihilisten und die Atheisten entfesseln, und wir werden eine gewaltige soziale Katastrophe provozieren, die in all ihren Schrecken den Nationen deutlich zeigen wird, was das Ergebnis des absoluten Atheismus ist, der die Ursache der Barbarei und der allerblutigsten Unruhen ist. Dann werden die Bürger überall gezwungen sein, sich gegen die Minderheit der Revolutionäre zu verteidigen, und sie werden so diese Zerstörer der Zivilisation ausrotten. Und die Menge, die dann vom Christentum völlig enttäuscht sein wird – deren deistische Seelen von diesem Moment an ohne Orientierung oder Richtung sein werden, die verzweifelt nach einem Ideal suchen, aber nicht wissen, wohin sie ihre Anbetung richten sollen – werden das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre von Luzifer annehmen, die endlich für die Öffentlichkeit klar dargestellt wird. Diese Manifestation wird eine Folge der allgemeinen Gegenbewegung auf die Vernichtung des Christentums und des Atheismus sein, die beide gleichzeitig erobert und vernichtet werden.

Albert Pike an Mazzini am 15. August 1871. Albert Pike war ein US-amerikanischer Rechtsanwalt, Brigadegeneral, Journalist, Autor und Freimaurer.

Zitat (James Warburg)

14 Jan

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob Sie das mögen oder nicht, entweder mittels Unterwerfung oder Zustimmung.“

Aussage von James Warburg, Mitglied des Council on Foreign Relations (CFR) an das auswärtige Commitée des US-Senat am 17. Februar 1950

Zitat (Coudenhove-Kalergi)

13 Jan

„Wir erstreben ein orientalisches Europa mit einer eurasisch-negroiden Mischrasse der Zukunft. Diese zukünftige Mischrasse wird äußerlich der altägyptischen Rasse ähnlich sein. Führer werden die Juden sein, als neuer Adel von Geistes Gnaden.“

Graf Richard Nikolaus von Coudenhove-Kalergi ist Kopf der Verschwörung, die aktuell [Mitte 2015] die Substanz der Völker Europas bedroht.  Kalergie ist Führer einer Freimaurergruppe proklamierte schon im Jahre 1923, daß Europa von einer „jüdisch-aristokratischen Rasse“ dominiert werden würde. Um dieses Ziel zu erreichen müßten die Europäer mit Schwarzen und Asiaten gekreuzt werden. Von dieser Kreuzung erhoffte sich Coudenhove-Kalergi eine Entwicklung einer niederen Menschenrasse, die leicht zu regieren und ohne Charakter sei. Coudenhove-Kalergi war ein Mitglied der jüdisch-zionistischen Loge B´nai B´rith und Hochgradfreimaurer und wurde Anfang 1924 unterstützt von Baron Louis de Rothschild und Max Warburg, welche sich anboten die Bewegung „PaneuropäischeUnion“ für die nächsten 3 Jahre mit 60.000 Goldmark finanziell zu unterstützen.

Im Jahre 2008 erhielt Angela Merkel einen Verdienstorden dieser Loge.

Zitat (David Rockefeller)

12 Jan

„Wir befinden uns am Anfang einer globalen Umwälzung. Alles, was noch fehlt, ist eine große weltweite Krise, bevor die Nationen die ‚Neue Weltordnung‘ akzeptieren.“

David Rockefeller 2005 auf der Bilderberger-Konferenz in Rottach-Egern. Die gleiche Aussage machte er 1994 vor dem Wirtschaftsausschuss der Vereinten Nationen. David Rockefeller Sr. war ein US-amerikanischer Bankier, Milliardär und Staatsmann. Er war Patriarch der Rockefeller-Familie, Sohn des Milliardärs John D. Rockefeller Jr. und Enkel des Ölmagnaten John D. Rockefeller Sr.

Zitat (Pete Pampers)

10 Jan

„Es gibt nur zwei Sorten von Menschen: Die einen, die gekauft werden, und die anderen, die sie kaufen.“

Peter Graf von Pampers, Hersteller von Windeln.

Zitat (Barbara L. Spectre)

9 Jan

„Europa wird nicht mehr aus diesen monolithischen Gesellschaften bestehen, wie es im letzten Jahrhundert war. Un die Juden werden das Zentrum dieser Entwicklung sein. Das wird eine riesige Umwandlung sein, die Europa bewältigen muss. Sie gehen jetzt in den ‚Multikulturellen Modus‘. Und wir Juden werden verachtet, wegen unserer führenden Rolle. Aber ohne diese führende Rolle und ohne diese Umwandlung, wird Europa nicht überleben.“

Barbara Lerner Spectre ist eine Jüdin US-amerikanischer Herkunft und Gründungsdirektorin von Paideia – The European Institute for Jewish Studies in Sweden, einem nicht konfessionsgebundenen akademischen Institut, das im Jahr 2001 gegründet wurde.

Zitat (Thomas von Aquin)

1 Jan

„Das Eintreiben von Steuern ist nichts anderes, als Diebstahl.“

Thomas von Aquin war Dominikaner und einer der einflussreichsten Philosophen und Theologen der Geschichte.

Zitat (Phil Bosmans)

31 Dez

„Die Gier nach Besitz macht Menschen besessen.“

Phil Bosmans war ein belgischer, katholischer Ordensgeistlicher, Verfasser geistlicher Schriften und Telefonseelsorger.

Zitat (Samuel Hilf)

30 Dez

„Wer Atomkraftwerke baut, bettelt darum vernichtet zu werden.“

Zitat (W.Tschernoussenko)

29 Dez

„In Zukunft werden die Folgen der Atomenergie verheerend sein. Die Greuel eines Herrn Stalin und Hitler werden dagegen völlig verblassen.“

Prof. Dr. Dr. Wladimir Tschernoussenko, Wissenschaftlicher Leiter der Aufräumarbeiten in Tschernobyl