Archiv | Gesundheit RSS feed for this section

Neulich im Altenheim

9 Aug

Im Altenheim werden an die über 70-jährigen Männer zweimal am Tag eine halbe Viagra ausgeteilt. Morgens zum Frühstück, damit sie sich nicht mehr auf die Schuhe pinkeln, und abends, damit sie nicht aus dem Bett rollen.

Advertisements

Neulich beim Hausarzt

19 Jul

Ein seniler Atomwissenschaftler beklagt sich beim Hausarzt, daß es mit der Liebe nicht mehr läuft, die Hoden machten nicht mehr mit und würden heiß.  Arzt : „In Ihrem Alter ist das ganz normal“. Aber der alte Herr kann es nicht begreifen. Daraufhin erklärt der Arzt es ihm, wie einem kleinen Jungen: „Im Alter läßt die Kernkraft halt nach und die Kernschmelze kannst Du dadurch vermeiden indem Du Deinen abgebrannten Kernbrennstab zur Kühlung für ein oder zwei Halbwertzeiten in das Abklingbecken legst. Mit ein wenig Glück kannst Du ihn vielleicht später aus der Wiederaufbereitungsanlage mitnehmen. Wenn nicht, ab in den CASTOR-Behälter mit dem stinkenden verkohlten Ding.“

Neulich beim MDK

6 Jul

Der Professor des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) hat die Aufgabe für das Jobcenter die Arbeitsfähigkeit ggfs. die Arbeitsunfähigkeit eines Erwerbslosen festzustellen. In seinem Gutachten schreibt er : „Die Arbeitsfähigkeit endet spätestens mit dem Tod. Die Arbeitsunfähigkeit verlängert sich dann auf unbestimmte Zeit.“

 

passend auch dazu

Prüfung der Arbeitsfähigkeit beim MDK immer perfider

Neulich im Krankhaus

2 Jul

Schwester : „Herr Doktor, der Hypochonder von Zimmer 12 ist soeben gestorben!“ Doktor : „Na, jetzt übertreibt er aber wirklich! … “

Neulich bei Opa

8 Jun

Zwei Rentner bei Opa im Wohnzimmer unterhalten sich. Sagt der eine: „Mir tun die Füße weh, das Kreuz schmerzt, eigentlich tut mir alles weh, ich fühle mich so alt!“ Sagt der andere: „Ich fühle mich jung, wie ein Baby. Keine Haare, keine Zähne und in die Hose gemacht habe ich mir heute auch schon.“

Neulich bei Oma

6 Jun

Mutter zu ihrer kleinen Tochter : „Oma geht es nicht gut. Geh´ doch mal zu ihr und sag ihr etwas Nettes.“ Kurz darauf steht die Tochter an Omas Bett und sagt : „Du Oma, soll ich bei Deiner Beerdigung auf meiner Geige spielen?“

Neulich beim Urologen

4 Jun

Ein 85-jähriger Mann kommt  zum Urologen und klagt über seine nachlassende Potenz. „Machen Sie sich keine Sorgen“, erklärt der Doktor, „das ist in Ihrem Alter ganz normal.“ Erwidert der alte Mann: „Aber mein Nachbar ist weit über 90 und erzählt voller Stolz, daß  er und seine Frau es noch immer jeden Tag tun.“ „Na und?“, meinte der Arzt achselzuckend, „erzählen können Sie es doch auch …“

Prüfung der Arbeitsfähigkeit beim MDK immer perfider

15 Mai

Prüfung der Arbeitsfähigkeit beim Vertrauensarzt des Medizinischen Dienstes der Krankenkasse (MDK) für das Jobcenter. Splitternackt steht der Bauernsohn vor dem Amtsarzt und erklärt, er leide an einer unheilbaren Sehschwäche. Der Arzt ballt die Hand zu einer Faust und fragt: „Was sehen Sie?“ „Nichts“, antwortet der Bauernsohn. Wortlos ruft der Arzt eine Schwester herbei, knöpft ihr die Bluse auf und massiert ihr ausgiebig die Brüste. „Was sehen Sie ?“ „Nur verschwommene Umrisse, Herr Amtsarzt!“ „Mein Lieber, Ihre Augen sind ja möglicherweise im Eimer, aber Ihre Nudel zeigt stramm in Richtung Jobcenter …“

Neulich beim Augenarzt

14 Mai

„Lesen Sie mal die Zahlen da vor!“ „Welche Zahlen?“ „Na, die an der Tafel da.“ „Welche Tafel?“ „Die an der Wand hängt!“ „Welche Wand?“ „Mein Herr, Sie brauchen keine Brille, Sie brauchen einen Blindenhund!“ „Was soll ich denn mit einem blinden Hund? …“

Neulich beim Frühstück

13 Mai

Hilde : „Du Heinz, der Stefan hat neulich gesagt, daß ich auf dem Foto richtig gut aussehe.“ Heinz : „Wir müssen mit dem Bub unbedingt mal zum Augenarzt …“

Neulich beim Arzt

12 Mai

Kommt ein 94-jähriger, in heller Aufregung, zum Arzt: „Herr Doktor, ich versteh das nicht, ich versteh das nicht. Ich bin 94, meine Frau ist 30 und kriegt ein Kind. Ich versteh das nicht, ich versteh das nicht!“ Da sagt der Arzt: „Nun mal ganz ruhig. Stellen Sie sich vor, sie gehen sonntags im Wald spazieren und sehen einen Hasen. Sie legen ihren Spazierstock an, zielen und rufen PENG – und der Hase fällt tot um.“ „Ja, ist doch klar!“ sagte der alte Mann, „da hat jemand anders geschossen.“ „Seh´n Sie, sie verstehen es doch.“

Professor über Verschwörungstheorien

11 Mai

Die Dame kommt ehrfürchtig-aufgeregt zum berühmten Professor und fragt mit verschwörerischem Unterton: „Herr Professor, stimmt es, daß Warzen verschwinden, wenn man eine schwarze Katze bei Vollmond an einer Friedhofsmauer begräbt?“  Der Professor kratzt sich den Bart und murmelt: „Hmmm … Najjaaaa… warum nicht …… wenn die Warze auf der Katze war!“

Neulich beim Psychiater

8 Mai

„Herr Doktor, mit mir ist etwas nicht in Ordnung!“, beschwert sich der zweiundneunzigjährige Herr Grünlich beim Psychiater, „ich laufe dauernd hinter jungen Mädchen her!“ „Aber das ist doch ganz natürlich, Herr Grünlich!“, beruhigt ihn der Arzt. „Nun ja, aber ich kann mich nicht erinnern, weswegen!“

Der Jobcenter-Poker um die Arbeitsunfähigkeit

20 Mrz

Immer mehr Jobcenter-Mitarbeiter vertreten mittlerweile die Rechtsauffassung, daß eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht ausreichen soll, um Hartz-IV Opfer von den Einladungen beim Jobcenter/Maßnahmeträger/Zeitarbeitsmessen zu entbinden.

Wer nicht bettlägerig ist, der soll gefälligst zu den Vorladungen erscheinen. Das darauffolgende Argument lautet dann immer, wer zum Jobcenter kommen kann, der kann eventuell auch noch 3 Stunden pro Tag arbeiten. Wenn die AU nicht ausreicht, dann soll doch der Jobcenter-Mitarbeiter den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) einschalten nach § 56 SGB II hier.

Dabei ist längst erwiesen, daß Hartz-IV auch psychisch krank macht. Erschwerend kommt noch hinzu, daß man sich noch die sonstigen Wehwechen zuziehen kann. Alles in allem können da schon mal etliche Wochen, Monate, wenn nicht Jahre an Arbeitsunfähigkeit zusammenkommen. Hier eine Übersicht, woran man mittlerweile erkranken kann.

Oft reicht schon eine „Karte“ der folgenden Blätter aus, um den gelben Schein für etliche Wochen zu bekommen. In Klammern die ungefähre Dauer der Arbeitsunfähigkeit. Mehr Erkrankungen findet man in dem Script „Lieber krank feiern als gesund schuften“ hier. Und natürlich in den ICD-10 Verschlüsselungen hier.

 

Royal Flush (3 Jahre) = Angstzustände / Klaustrophobie / Qualifizierungs-Apnoe / Jobcenter-induzierte Psychose / Zeitarbeit-induzierte Zyklothymie (dauerhafte Instabilität von Antrieb und Stimmung)

Straight Flush (2 Jahre) = Fallmanager-induzierte Foramen ovale persistens (Herz-Neurose) / Saisonal abhängige Depression / Soziale Phobie / Affektive Störungen / Niedriger Blutdruck

Four of a kind (1 Jahr) = Jobcenter-induziertes Burnout / Jobcenter-induziertes Borderline / Jobcenter-induzierte Bipolare Störung / Jobcenter-induzierte Bulimie / Schwindelanfälle

Full House (2 Wochen) = Asthma bronchiale / Akute Bronchitis / Arthrose / Zeitarbeit-induzierte Diarrhoe / Zahnschmerzen begleitet von Migräne

 

passend auch dazu

Zitat (Jacques Prévert)

Frage an die Unternehmer

Für wen gehen wir arbeiten?

Kapitalismus gescheitert / Grundversorgung kommt

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

MP3 Song „Was ist der Mensch eigentlich?“ / BEST of Detlev Remix (1 Min)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Zitat (Aldous Huxley)

18 Okt

„Die medizinische Forschung hat so enorme Fortschritte gemacht, daß es überhaupt keine gesunden Menschen mehr gibt.“

Das Paradoxe unserer Zeit

6 Aug

Große Häuser, aber kleine Familien

Mehr Bildung, aber weniger gesunder Menschenverstand

Erweiterte Medizin, aber schlechterer Gesundheitszustand

Beim Mond gewesen, aber den Nachbarn nicht kennen

Hohes Einkommen, aber weniger Seelenfrieden

Höchster IQ, aber weniger Emotionen

Ständige Erkenntnisse, aber weniger Weisheit

Viele Menschen, aber weniger Menschlichkeit

Kinder zu verschenken

19 Mrz

Ein verliebtes Pärchen unterhält sich: „Ach, Liebling, schenk mir doch ein Kind.“, haucht sie. Er entsetzt: „Aber Schatz, Kinder werden doch nicht geschenkt, sondern geboren!“ „Okay, dann bohr mir bitte eins …“

Neulich beim Zahnarzt

18 Mrz

Eine Frau beim Zahnarzt: „Ich weiß nicht, was schlimmer ist: an den Zähnen gebohrt zu werden, oder ein Kind zu bekommen.“ Der Arzt: „Sie müssen sich aber entscheiden, damit ich den Stuhl entsprechend einstellen kann …“

Letzte Woche beim Zahnarzt

11 Mrz

„Sie brauchen den Mund nicht so weit aufmachen“, sagte der Zahnarzt. „Wollen Sie denn nicht bohren?“ „Doch, schon, … aber ich bleibe draußen.“

Wie entstehen Hühneraugen?

9 Mrz

Ein Truck fährt durch die Weiten Amerikas. Plötzlich steht am Straßenrand eine Anhalterin. Der Truckerfahrer erkennt eine Gelegenheit: Er ist schon tagelang unterwegs, die Stelle ist meilenweit von der Zivilisation entfernt. Er hält an, öffnet die Tür und meint zu der Anhalterin: „Fuck or walk?“ Die Anhalterin seufzt, sie weiß, daß sie meilenweit von der Zivilisation entfernt und dies vielleicht der einzige Truck ist, der heute hier fährt. Zerknirscht meint sie: „Fuck!“ Der Truckerfahrer wirft noch einen Papagei, den er auf dem Beifahrersitz sitzen hat, nach hinten und ab geht’s. Stunden später wird er von der Polizei aufgehalten. Sie winken ihn raus und meinen: „Sie verlieren Ladung!“ Der Fahrer sagt, das könne nicht sein, er hätte Hühner geladen, die verliere man nicht so einfach. Er geht nach hinten und sieht, wie der Papagei ein Huhn hält und sagt: „Fuck or walk?“. Darauf das Huhn: „Wooock!“

Neulich beim Arzt

15 Sep

Arzt : „Wenn Sie noch eine Zeit lang leben wollen, müssen Sie aufhören zu rauchen!“

Patient : „Dazu ist es jetzt zu spät.“

Arzt : „Zum Aufhören ist es nie zu spät!“

Patient : „Na, dann hat’s ja noch Zeit …“

 

Isaac Newton sagte das Weltende für 2060 voraus. Wenn die Menschheit leben will, muß sie sich ihrer korrupten Regierungen entledigen. Das geht aber nicht, da sie selbst korrupt sind. Von daher wird Isaac Newton wohl recht behalten müssen.

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Die Trennkost-Lüge / Die brutale Wahrheit über das Abnehmen

1 Mrz

Vergeßt alles was Ihr über das Abnehmen bisher gehört habt. Ihr könnt alles durcheinander essen egal ob Kohlenhydrate, Eiweiße oder Fette – es kommt nur auf die Menge an Brennwerten an, die Ihr Euch einverleibt. Ich gebe keine Ernährungsberatung, sondern die u.g. Informationen beruhen auf meinen eigenen Erfahrungen, die ich als Tipp nach bestem Wissen und Gewissen gerne weitergebe.

Wer 1,83 Meter groß und 95 Kilogramm schwer ist kann auch ohne Sport sein Normalgewicht von 83 Kilogramm oder auch sein Idealgewicht von 75 Kilogramm nach Body Maß Index von ca. 22,5 erreichen. Sport zum Abnehmen ist Unfug, weil man durch die sportliche Betätigung a) wieder ein Hungergefühl bekommt und b) die Knochen und Gelenke zu sehr am Eigengewicht des Körpers leiden und c) bei Entlastung derselbigen beispielsweise auf einem Trainer dafür wieder der Herzmuskel zu sehr beansprucht wird und Schaden nehmen kann.

Spart Euch das Geld für das Fitneß-Center, irgendwelchen dubiosen Diät- oder Fettverbrenner-Pillen oder teuren Fettabsaug-Operationen. Die Anzahl der Fettzellen eines Menschen bleibt nämlich konstant, nur das Volumen der Fettzelle ändert sich, weil sie als Speicher für schlechte Zeiten fungiert. Das Volumen der Fettzellen läßt sich, wie folgt reduzieren – zum Null-Tarif.

Wer beispielsweise von 95 kg auf 83 kg abspecken will hat 12 Kilogramm also 12.000 Gramm oder 108.000 kcal Fettmasse zu verbrennen. 1 Gramm Körperfett speichert 9 kcal. Ein erwachsener Mensch sitzende Tätigkeit benötigt pro Tag ungefähr 2.000 kcal (Kilokalorien) an Brennwerten aufgeteilt in fester und flüssiger Form. Nimmt der Übergewichtige nun statt 2.000 kcal pro Tag nur noch 1.000 kcal pro Tag zu sich, holt sich der Körper die fehlende Energie aus den Körperreserven.

Nach 108 Tagen sind diese Reserven aufgebraucht, weil abgebaut.  Hier der Rechenweg : Körperreserve von 108.000 kcal geteilt durch das tägliche Defizit von 1.000 kcal pro Tag ergibt eine Fastenzeit von 108 Tagen = 3 1/2 Monaten, um das Normalgewicht von 83 Kilogramm zu erreichen. Für ein Idealgewicht von 75 Kilogramm wäre eine Fastenzeit von genau 6 Monaten erforderlich, um die 180.000 kcal abzubauen, welche rund 327 Tafeln Schokolade je 100 Gramm mit ca. 550 kcal entsprechen oder umgerechnet 209,34 kWh (Kilowattstunden) entsprechen 39,7 Kilogramm an Braunkohle-Bricketts mit einem Brennwert von 5,27 kWh/kg = 19 MJ/kg (MegaJoule)

 

„Was macht ne Kalorie, die ´reinkommt in den Körper? Die schaut sich zweimal um, wo die Anderen sind und dann ab an ´n Arsch.“

Funny_Joke

Zitat des Arztes und gleichnamigen Kabarettisten Stratmann.

 

Laßt Euch hiervon nicht blenden. Auch Massage nützt nichts gegen Übergewicht hier

 

passend dazu auch

Smarter Patient stellt Schulmedizin in Frage und bringt Kassenärztliche Vereinigung um den Verstand

Ärzte Pfusch

Zitat (Franz von Assisi)

2 Okt

Herr, mach mich zu einem Werkzeug Deines Friedens,
dass ich liebe, wo man hasst;
dass ich verzeihe, wo man beleidigt;
dass ich verbinde, wo Streit ist;
dass ich die Wahrheit sage, wo Irrtum ist;
dass ich den Glauben bringe, wo Zweifel droht;
dass ich Hoffnung wecke, wo Verzweiflung quält;
dass ich Licht entzünde, wo Finsternis regiert;
dass ich Freude bringe, wo der Kummer wohnt.

Herr, lass mich trachten,
nicht, dass ich getröstet werde, sondern dass ich tröste;
nicht, dass ich verstanden werde, sondern dass ich verstehe;
nicht, dass ich geliebt werde, sondern dass ich liebe.

Denn wer sich hingibt, der empfängt;
wer sich selbst vergisst, der findet;
wer verzeiht, dem wird verziehen;
und wer stirbt, der erwacht zum ewigen Leben.

Amen.

220px-Duerer-Prayer

Foto : “Praying Hands“ (“Betende Hände“) by Albrecht Dürer

Zitat (Pater Brown)

21 Feb

„Nicht nur ein Mord ist wegen des Systems begangen worden. Wir sind erschüttert. Aber wer möchte so plötzlich und unvorbereitet Gott begegnen? Mord ist etwas unbegreifliches. Wie kann ein System so grausam sein, so weit von Gott weggehen, daß es seinen Mitmenschen das Leben raubt?  Beten wir für seine Opfer, aber denken wir auch an den Erfinder des Systems. Nicht nur vor Furcht, nein auch voll Mitleid. Er ist verlassen von Gott, verlassen von den Menschen und ohne Hoffnung verloren. Beten wir, daß man den Erfinder findet, um das unmenschliche System abzustellen, das wir wieder aufatmen können und er auch.  Amen!“

Zitat von „Pater Brown“ gespielt von Heinz Rühmann, Adaptierung durch Aufgewachter

Smarter Patient stellt Schulmedizin in Frage und bringt Kassenärztliche Vereinigung um den Verstand

6 Jan

Wie erst jetzt bekannt wurde ereignete sich vor geraumer Zeit in der Praxis eines renormierten Therapeuten folgender Wortwechsel:

Patient : „Auf welchen klangvollen Namen hören Sie? Wie heißt das Kind?“

Doktor : „Ich bin für Sie Dr. Warfield junger Mann!“

Patient : „Ok, Doktorchen. Welche Sparte? Fleischbeschau oder Skalpellritter? Blinddarmforscher,hmh? Oder Hirnwäscher! Bei so einem war ich mal. Na Sie wissen ja. Hirnwäscher. Hat mir gesagt ich bin ne doppelte Persönlichkeit – gespalten, Schizo und diese Scherze. Und dafür wollte er mir 80 Euro abknöpfen. Ich hab ihm 40 gegeben und ihm gesagt, holen Sie sich die anderen 40 von meinem zweiten ich. “

Der Patient möchte unter seinem Decknamen Mr. Buddy Love anonym bleiben. Für weiterführende Informationen weist er jedoch gern auf den Film „Der verrückte Professor“ mit Jerry Lewis hin hier.

 

passend dazu

Ärzte Pfusch