Archive | Geldsystem/Schuldgeld-System RSS feed for this section

Europäische Zentralbank (EZB) ruft außerordentliche Dringlichkeitssitzung ein / Mehr Inflationsschutzbriefe als erwartet

15 Feb

Wenn das wahr ist, was mir einer meiner Leser per E-Mail zugetragen hat, dann soll heute morgen gegen 08:30 Uhr bei der Europäischen Zentralbank (EZB) eine außerordentliche Dringlichkeitssitzung stattgefunden haben.

Mario Draghi hatte kurzer Hand dazu einberufen, weil allein im Januar 2017 rund 5,2 Millionen Inflationsschutzbriefe aus allen 28 EU-Mitgliedstaaten eingegangen sein sollen. Der EZB-Präsident soll Schweißperlen auf der Stirn gehabt haben.

Einem mit einer REUTERS-Krawatte getarnten investigativen Journalisten gelang es während der Mittagspause einen der Inflationschutzbriefe aus dem Konferenzraum zu schmuggeln. Lesen Sie EXKLUSIV auf Aufgewacht:

 

I n f l a t i o n s s c h u t z b r i e f

Ich Udo Meier im Vollbesitz meiner physischen und psychischen Kräfte versichere gegenüber der Europäischen Zentralbank (EZB) an Eides statt, daß ich meine Arbeitskraft für dieses höchst inflationäre Zahlungsmittel genannt EURO ab sofort nicht mehr zur Verfügung stellen werde.

Solange Sie Ihrer Verpflichtung nicht nachkommen die Kaufkraft des EUROs auf die Kaufkraft zu stabilisieren, die der EURO zuletzt am 1. Januar 2002 hatte, versichere ich Ihnen, daß ich ab sofort nur noch wieder tauschen werde, daher schützt mich dieser Brief vor der Inflation und trägt treffenderweise den Namen Inflationsschutzbrief.

Hochachtungsvoll
Ihr Udo Meier

Der beste Schutz gegen die Inflation ist ein Inflationsschutzbrief. Diesen schließt man aber entgegen seines ersten Gedankens nicht bei Herrn Kaiser bei der Hamburg Mannheimer oder beim Edelmetall-Lumpenhändler seines Vertrauens ab, sondern daheim im Wohnzimmer. Ein Inflationsschutzbrief ist schnell geschrieben und sofort rechtswirksam ohne notarielle Beurkundung oder Gebühren durch Dritte. Man nehme ein DIN-A4 weiß und einen Kugelschreiber zur Hand und schreibe o.g. Text an Herrn Mario Draghi.

 

passend auch dazu

 

Inflation

Inflation liegt bei 10,36 % / Excel-Tabelle beweist es über den Goldpreis

Goldmenge wächst um 1,69 % pro Jahr / Aber Wachstum der Papiergeld- und Giralgeldmenge bei 10,36%

Desinformation an der Matrix-Universität / Falsche Formel für die Kaufkraft über Inflationsrate doziert

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

 

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

80 Prozent der Deutschen sind dumm

6 Jan

Wieso? 80 Prozent der deutschen Bankschließfächer sind belegt! Wie doof muß man eigentlich sein, um sein Vermögen der Bank anzuvertrauen? Da kann man es doch gleich zum Fenster heraus schmeißen! Es gibt sogar noch dümmere!

Die „Schlauen“ hatten damals den privaten Besitz von Gold einfach am 01. Mai 1933 verboten und die saudumme Bevölkerung hat es mit der Angst zu tun bekommen und schön artig das zuhause gelagerte Gold gegen eine staatliche Entschädigung von lächerlichen 20,67 US Dollar pro Feinunze bei der Bank abgegeben!

Aber die absolut Dümmsten sind folgende:

Erinnert mich ein wenig an den Zeichentrickfilm „Pinocchio“, speziell die Folge in der Pinocchio auf anraten von Fuchs und Kater seine Goldmünzen nachts im Wald vergraben sollte, damit er am nächsten Tag einen Baum voller Goldtaler erwarten könne. So naiv, wie Pinocchio ist, vergräbt er die Taler auch und geht heim. Kurze Zeit später graben Fuchs und Kater die Goldtaler wieder aus … Den Fuchs gibt es übrigens heute immer noch. Der Fuchs macht Werbung für eine namenhafte „deutsche“ Bausparkasse. Und die Pinocchios sind die Deutschen.

Es geht eben nichts über einen Edelmetall-Lumpenhändler Ihres Vertrauens. Gilt übrigens genauso gut für Banken (Thema : Negativ-Zins und Inflation)!

 

passend auch dazu

Umfrage: 80 Prozent der deutschen Bankschließfächer belegt

Bei den Banken werden die Schließfächer knapp

Negativer Bankrun

11 Dez

„Wenn Sparer zur Bank rennen, um mit ihrem Bargeld ihre Bank zu retten und sich dadurch das Volk selbst enteignet.“

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bankrun

MP3 Sumpf trocken legen durch Bankrun (3 Min)

MP3 Matrix-Kohle als digitale Ziffer Griechen machen es richtig Bankrun (2 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

Negativer Zins

9 Dez

„Wenn die Bank die  „Spareinlagen“ ihrer Sparer durch eine Zwangsabgabe enteignet, um vermeintlich ihre eigene Bank zu retten.“

 

passend auch dazu

Die „Elite“ zerstört sich selbst

Heute bei der Sparkasse

Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer kauft alle Sachwerte der Welt auf / Quellcode ins Netz geraten

17 Nov

Das Bankgeheimnis ist offenbar keines mehr. Der elfzeilige Quellcode des RISC-Prozessors überrascht dabei von besonderer Schlichtheit.

RISC, ein Synonym für Reduced Instruction Set Computer, arbeitet rasant schnell über eine weltweite High-Speed-Internetanbindung und hat bereits in kurzer Zeit rund 76% aller Sachwerte der Welt aufgekauft.

Folgender Song soll den 11 zeiligen Programm Ablaufplan veranschaulichen. Einen passenden Text, der von Prof. Dr. Eberhard Hamer gesprochen wird, habe ich dazu in einem Video auf Youtube gefunden.

 

 

MP3 BEST of Aufgewachter Remix
„Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer
kauft alle Sachwerte der Welt auf“
Radio Edition (1 Min 56 Sek)
MP3 320 kbits/sec 16 Bit Stereo 44.1 kHz (4,4 Mbyte)
Download von Box hier von Soundcloud hier von Drop Box hier

 

Die elf Befehlssätze lauten:

1) Befehlssatz „System Start“

Die finanziellen Mittel zum Aufkauf aller Sachwerte der Welt verschafft sich der Super-Banken-Computer dabei völlig autonom indem er täglich weltweit die Vermögenswerte aller Sachwerte der Weltbevölkerung über die Grundbücher und die Girokonten checkt, welche als Grundlage dafür herhalten, den Kunden (können auch Banken sein) ein Angebot zur Verschuldung (Kredit) offeriert oder eine Finanzanlage anbietet, die nicht hält, was sie verspricht, denn das ist theoretisch auch gar nicht möglich, da die Gewinne bzw. Zinsen nicht Bestandteil der „Geldschöpfung“ sind.

2) Befehlssatz „Load“

Die in 1) beschriebenen Daten werden in den Hauptspeicher des Super-Banken-Computers geladen.

3) Befehlssatz „Special Offer“

Erstellung eines Angebotes eines Investments mit hoher Rendite, alternativ dazu ein Kredit mit besonders günstigen Zinsen bei Hinterlegung entsprechender Sachwerte als dingliche Sicherung für die aus 1) selektierten Kunden über eine hauseigene Investmentbank (Tochterunternehmen).

4) Befehlssatz „Order Special Offer“

Interesse des Kunden auf das in 3) genannte Angebot. Einleitung des Bestellvorganges.

5) Befehlssatz „Connected“

Die in 3) genannten Angebote stehen auch weltweit in 160 weiteren Ländern bei Tochterbanken bereit und sind auf die Vermögensverhältnisse der jeweiligen Kunden zugeschnitten, damit die Super-Bank maximale Liquidität generieren kann. Dabei handelt es sich meist um Investmentbanken, welche ihre Bilanz bis zum 100fachen verlängert haben, obwohl sie nicht über diese Einlage verfügen.

6) Befehlssatz „Enter Password“

Weltweite Kunden werden aufgefordert sich zu verifizieren, damit die in 4) genannte Bestellung ausgeführt werden kann.

7) Befehlssatz „Confirm Password“

Weltweite Kunden werden aufgefordert ihr Passwort zu bestätigen damit der Bestellvorgang abgeschlossen werden kann. Erfolgt bei skeptischen Kunden keine Eingabe, geht es mit Punkt 8) weiter, ansonsten wird direkt zu Punkt 9) gesprungen.

8) Befehlssatz „Confirm Password“

Skeptische Kunden werden gewonnen indem man sie einfach zum zweiten Mal nach der Bestätigung ihres Passwortes fragt. Erfolgt eine gültige Eingabe geht es mit Punkt 9) weiter.

9) Befehlssatz „Access“

Der Super-Banken-Computer hat nun die Liquidität, um die Sachwerte der Welt mit digitalen Stromimpulsen aufzukaufen. Jeder Zugriff (Access) stellt ein Kauf von Sachwerten dar.

10) Befehlsssatz „Disconnected“

Nachdem der Super-Banken-Computer etliche Assets (reale Sachwerte) zusammengekauft hat, werden die Umsatzerlöse der hauseigenen Investmentbanken auf den Super-Banken-Computer umgebucht, die Grundbücher umgeschrieben, die Einträge in den internationalen Handelsregistern umgeschrieben etc.

11) Befehlssatz „System-Stop“

Der Super-Banken-Computer beendet die Prozedur und das Programm springt wieder zu Punkt 1)

 

passend auch dazu

 

Professor Dr. Eberhard Hamer Special

Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song / MP3 (4 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 1 (41 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 2 (27 Min)

Zitat (Eberhard Hamer)

15 Nov

… Was macht die internationalen Netzwerke (Konzerne sind gemeint, Anmerkung von Aufgewachter) so mächtig, welcher Machthintergrund beherrscht sie? Wer ist die Spinne in den globalen Netzwerken, welche diese Netzwerke knüpft und unterhält, sie vereinheitlicht, politische und ideelle Richtungen vorgibt und Machtmittel hat diese Netzwerke weltweit  zu steuern? Das ist die Kernfrage meine Damen und Herren. Hier kommen wir auf eine Spinne, die in einem ganz anderen Bereich sitzt, als wir das bisher zu betrachten gewohnt waren. Nämlich im Finanzbereich … Die Spinne ist die Federal Reserve Bank, amerikanische Zentralbank. Diese wurde 1913 von 13 Banken, privaten Banken der beiden Hochfinanzgruppen Rothschild, Rockefeller, zwei Drittel Rothschild, ein Drittel Rockefeller gegründet und ist seit dem eine private Bank mit dem Recht staatlich garantierte Geldmittel auszugeben. Der Staat hat ursprünglich auch die Haftung übernommen und hat festgelegt, daß die Dollar, die ausgegeben wurden in Gold gedeckt sein mußten. Seit 1971 ist dies aufgehoben. Ist sowohl die Golddeckung aufgehoben, als auch die Staatsgarantie. Nur, daß das Zahlungsmittel bleibt ist noch gültig. Bedeutet: Die privaten Hintermänner der FED haben das Recht Geld zu drucken, ohne daß jemand ihnen sagt wieviel. Das heißt sie dürften im Grunde jede Menge drucken lassen ohne, daß dieses Geld irgendwelchen Garantien oder Goldstandards unterlaufen muß. Kennen Sie das Märchen vom Goldesel? Das ist Wirklichkeit geworden. Das heißt also die FED-Eigentümer haben über diese private Bank unbegrenzte Geldmittel zur Verfügung – die können jede Menge drucken lassen – sie haben damit auch die größte Geldvermehrung aller Zeiten herbeigeführt. Die Weltgeldmenge hat sich in den letzten 30 Jahren durch Mißbrauch dieser Federal Reserve Bank vervierzigfacht, während sich die Gütermenge nur vervierfacht hat. Das heißt wir haben über einer mäßig gewachsenen Gütermenge einen riesigen Ballon, ungedeckten Ballon von Geld. Das ist das Problem vor dem wir stehen meine Damen und Herren. Was haben sie mit dem Geld gemacht? Sie wußten natürlich das diese Blase nicht ewig hält, übrigens komm ich gleich drauf, daß sie am platzen ist, sondern sie haben natürlich rechtzeitig mit den Geldscheinchen, die sie ausgeben konnten und die Andere für reales Geld gehalten haben alles aufgekauft was es an Sachwerten in der Welt zu kaufen gab. Öl, Gas, Wasser, Rohstofflager, Industriekomplexe, Immobilien und Kapitalgesellschaften. Sie haben in sofern von eigenem Papiergeld Sachwerte der Welt eingesammelt. Eine faszinierende Strategie. Und sie haben da sogar nicht nur Sachwerte wahllos eingesammelt, sondern sie haben diese Marktsegmente auch monopolisiert. Sie  haben jetzt nicht nur Öl, Gas und Wasser, sondern auch Eisenerz und andere Rohstoffe inzwischen fast monopolisiert. Und damit haben sie die Möglichkeiten die Preise dieser Rohstoffe zu bestimmen. Wenn also die Rohstoffpreise steigen muß das nicht mit Angebot und Nachfrage zu tun haben, sondern kann sein, daß die in der stillen Runde beschlossen haben, wie bei dem Eisenerz zum Beispiel, als sie 80 Prozent der Eisenerzgruben der Welt zusammengekauft hatten, haben sie am nächsten Tag den Preis um 78 Prozent erhöht. Das heißt also wir stehen nicht mehr in einem globalen Wettbwerb, sondern wir stehen in einer globalen Monopolisierung mit welchem die Täter die Möglichkeit haben die Preise festzusetzen, wie es ihnen paßt. Und sie können auch die Konsumenten der Welt zwangsweise mit Monopolgewinnen abschröpfen und im Idealfall totale Kontrolle über jeden einzelnen Verbraucher erreichen. Die Macht ist nicht mehr national heute oder regional, sondern eben global total und absolut und jeder von uns ist, ob er will oder nicht davon betroffen. Meine Danken und Herrren, wenn andere über die Preise aller der Güter bestimmen, die wir brauchen, dann hängt unser Wohlstand vom Wohlwollen dieser Leute ab. Das muß man sich vorstellen. Die Weltfinanz hat also mit Monopolpreisen strategische Bedeutung, Gestaltungsmöglichkeiten und Weltmachtpositionen erreicht. Diese Weltmonopolisierung bezeichne ich als ökonomische Atomgefahr bei der eine ganz kleine private Clique den Zünder in der Hand hält. Am gefährlichsten ist das Weltgeldmonopol. Die Federal Reserve Bank, die Privatbank dieser beiden Hochfinanzgruppen hat mit dem Dollar die Welt beherrscht. Mehr als 70 Prozent aller Geldquantitäten lauten auf Dollar. Sie haben die Rohstoffmärkte gezwungen in Dollar zu fakturieren. Wer nicht mehr Dollar nimmt für die Rohstoffe, wie der Hussein, wurde von einem Tage vom Freund zum Terroristen erklärt und beim Putin versuchen sie dasselbe, weil der auch sein Öl nicht mehr gegen Dollar abgeben will. Auch die Zentralbanken der übrigen Länder mußten in ihre Reserven Dollar einstellen. Das heißt wertlose Papierschnippsel. Die Bundesbank hat 90 Prozent ihrer Währungsreserven solche wertlosen Papierschnippsel. Werden die für wertlos erklärt, ist unsere Währung auch ohne Deckung. Inzwischen wurden sogar Nationalbanken dazu gedrängt, ihr Gold gegen diese Papierschnippsel abzugeben. Das heißt also sie haben auch hier eingesammelt. Die Hochfinanz steuert also über die ihr gehörende FED letztlich das Geld und die Währungen der ganzen Welt. Der Dollar ist privates Geld dieser US-Hochfinanz, von niemandem außer von ihr garantiert – wer traut schon der Garantie von Bankstern, aber nach Kräften mißbraucht, vermehrt, zum Instrument der Weltherrschaft zum Hilfsmittel für den Raub, aller wichtigen Rohstoffe und Sachwerte der Welt mißbraucht. Meine Damen und Herren, das ist der Weltgeldbetrug. Die Dollarvermehrung hat aber noch eine andere Wirkung, nämlich die Finanzierung der Weltherrschaft. Wer die wesentliche Presse der Welt und die Fernsehkanäle über eigene Treuhänder und über eigene Fonds von eigenen Banken in der Hand hält, kann auch bestimmen was diese für Politik korrekt halten. Meine Damen und Herren, das ist nicht demokratisch bestimmt was politisch korrekt ist, sondern es wird ganz oben bestimmt, was politisch korrekt ist. Und wer dazu auch noch die Politiker anfüttert, kann auch diese zielrichten.  Dazu kann die gleiche Zentrale ganze Marktbereiche mobilisieren, wenn irgendwelche Leute nicht so tun, wie sie sollen. Auch die Masse der internationalen Netzwerke werden mit Dollar finanziert. In diesem Sinne ist auch die USA schon, lange keine Demokratie mehr, sondern eine Plutokratie. Die beiden herrschenden Finanzmächte herrschen dort und die alleine kämpfen darum, wer ihrer Knechte Präsident wird oder nicht Präsident wird. Ein anderer, der nicht diese Macht, diese Finanzmittel hinter sich hat, hat dort keinerlei Chancen. Schon Brezinski sagte in seinem inzwischend berühmten Buch „Die Einzige Weltmacht“, daß die US-Administration schon immer Befehlsempfänger der Welthochfinanz und Vollstrecker ihrer Befehle sei. Wenn also die Hochfinanz das irakische Öl brauchte, brauchte es keiner weiteren Begründung für einen Krieg, sondern nur Vorwände. Ein Sprichwort sagt, das Geld regiert die Welt. Der Erfinder dies Sprichwortes muß die Situation gekannt haben. Die Globalisierung ist nämlich im Grunde die Vollstreckung des Willens dieser Geldträger in der ganzen Welt unter Beseitigung nationaler, regionaler, politischer und auch Marktwiderstände. Wo Widerstände sind werden diese als anti-global, werden sie verteufelt. Noch nie hat es so große Weltmacht auf so starker Machtbasis nämlich der Geldbasis gegeben. Und in sofern ist es ganz wichtig …, daß inzwischen nicht mehr die Politik, die Wirtschaft und die Gesellschaft beherrscht, sondern inzwischend beherrscht die Wirtschaft auch die anderen Bereiche. Und die Finanz beherrscht die Wirtschaft.

 

passend auch dazu

 

Professor Dr. Eberhard Hamer Special

Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song / MP3 (4 Min)

Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer kauft alle Sachwerte der Welt auf / Quellcode ins Netz geraten / MP3 Song (2 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 1 (41 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 2 (27 Min)

Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song

25 Okt

 

MP3 BEST of Aufgewachter Remix
„Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song“
Radio Edition (3 Min 51 Sek)
MP3 320 kbits/sec 16 Bit Stereo 44.1 kHz (8,9 Mbyte)
Download von Box hier von Soundcloud hier von Drop Box hier

 

 

passend auch dazu

 

Professor Dr. Eberhard Hamer Special

Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer kauft alle Sachwerte der Welt auf / Quellcode ins Netz geraten (MP3 Song)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 1 (41 Min)

MP3 Professor Eberhard Hamer / Weltgeldbetrug Teil 2 (27 Min)

Zitat (Andreas Clauss)

12 Okt

„Benutzen Sie deren Geld nicht und Sie sind frei. “

Andreas Clauss auf der AZK-Konferenz im November 2011.

MP3 Andreas Clauss „Benutzen Sie deren Geld nicht und Sie sind frei. “ (3 Sek.)

Zitat (Detlev Hegeler)

11 Okt

„ … Eine kleine Geld-Elite gibt, wenn man so will, die also versucht sich der Masse der Armen, die sie selber arm halten oder gemacht haben, zu entledigen.“

Zitat (Christoph Hörstel)

10 Okt

„Für die ärmsten der Armen in Deutschland, etwa für ein Viertel der Bevölkerung, insbesondere aber für Sozialhilfe-Empfänger ist gar nichts vorgesehen. Nichts. Wir lesen in Hintergrundpapieren, daß man tatsächlich diese Bevölkerungsanteile für – ich sag jetzt ein ganz hartes Wort – für „verzichtbar“ hält. Wir wissen ja oder wir ahnen, daß wenn es ein Crash gibt es einen Krieg geben könnte, und in diesem Krieg könnte es auch so sein, daß man auf einen Teil der Bevölkerung schlicht verzichten müßte. So hart ist das.“

Christoph Hörstel am 01.10.2016 auf der AZK-Konferenz über den Aufruf der Bundesregierung für 10 Tage Notvorräte anzulegen

MP3 Christoph Hörstel : „ … Ein Viertel der BRD-Bevölkerung „verzichtbar“ …“ (1/2 Min)

„Geldsysteme“ im Vergleich

8 Okt

So sollte es sein

Erst das Volk arbeiten lassen, dann das Geld für das Volk schöpfen (Geld-System)

So ist es leider

Erst das Volk verschulden, dann das Volk gegen den Zinses-Zins-Effekt für die „Geld-Elite“ arbeiten lassen (Schuldgeld-System)

Anzeichen eines US-Dollar-Crashs

5 Okt

„Geht ein Jude zum Anlageberater.“

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

14 Apr

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Erwerbslosen, der vorgestern Morgen mit dem persönlichen Ansprechpartner seiner Hausbank in Frankfurt für einen größeren tumultartigen Bankrun am Schalter gesorgt hatte.

Erwerbsloser : „Guten Tag.“

Bankangestellter : „Guten Tag, Herr Müller! Was kann ich für Sie tun?“

Erwerbsloser : „Ich hätte gern ein Darlehen.“

Bankangestellter : „Ja gern, Herr Müller. An wieviel hätten Sie denn gedacht?“

Erwerbsloser : „Exakt 1.000.000 Euro.“

Bankangestellter : „Darf ich fragen wofür Sie soviel Geld benötigen?“

Erwerbsloser : „Um eine Bank zu gründen. Dazu benötige ich eine Banken-Lizenz. Und die bekommt jeder, der 1.000.000 Euro nachweisen kann.“

Großes Raunen wartender Kunden hinter der Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Welche Sicherheiten hätten Sie denn anzubieten?“

Erwerbsloser : „Die gleichen Sicherheiten, die Sie Ihren Kunden anbieten!“

Bankangestellter : „Wie darf ich das verstehen, Herr Müller?“

Erwerbsloser : „Mit einer zulässigen Mindestreserve von 1% kann ich die 1-Million-Euro mindestens 99 mal verleihen und niemand hat etwas bemerkt. Also exakt die gleichen Sicherheiten, wie Ihre seriöse Bank. Sie sind doch eine seriöse Bank oder?“

Blankes Entsetzen aller wartender Kunden hinter der Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Selbstverständlich Herr Müller, klar doch bekommen Sie die 1-Million Euro, aber seien Sie um Himmelswillen doch nicht so laut“, und telefoniert schon mit dem stellvertretendem Geschäftsstellenleiter der Bank.

Mittlerweile stehen hinter der Diskretions-Markierung schon ein halbes Dutzend neugieriger Gesichter.

Bankangestellter : „Herr Müller, Sie möchten sich bitte in das Büro 2 in die hinteren Geschäftsräume zu unserem stellvertretenden Geschäftsstellenleiter begeben.“

Erwerbsloser : „Vielen Dank“.

Bankangestellter : „Der Nächste bitte.“

Wartender Kunde 1 tritt über die Diskretions-Markierung.

Bankangestellter : „Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 1 : „Ich möchte gern eine Bank gründen und benötige dafür 1.000.000 Euro!“

Blankes Entsetzen beim Bankangestellten.

Bankangestellter : „Bitte gehen Sie nach hinten und nehmen Sie vor dem Büro 2 Platz. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 2 : „Ich möchte gern mein ganzes Erspartes abheben.“

Bankangestellter : „Darf ich fragen warum?“

Wartender Kunde 2 : „Ich möchte gern eine Bank gründen und benötige dafür 1.000.000 Euro!“

Bankangestellter schon Schweißperlen auf der Stirn.

Bankangestellter : „In den hinteren Geschäftsräumen bitte vor Büro 2 setzen. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 3 :  „Ich möchte auch gern mein ganzes Erspartes abheben.“

Bankangestellter : „Wollen Sie auch eine Bank gründen?“

Wartender Kunde 3 : „Nein, warum das denn? Meine Frau und ich fliegen Samstag an die Côte d’Azur und wollen noch mal so richtig shoppen gehen, bevor Ihr „Bankgeheimnis“ auffliegt.“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich in die hinteren Geschäftsräume vor Büro 2. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Wartender Kunde 4 : „Ich möchte mein komplettes Guthaben von Ihrer Bank abziehen und als physisches Gold mitnehmen.“

Bankangestellter : „Wollen Sie etwa auch eine Bank gründen?“

Wartender Kunde 4 : „Nein natürlich nicht, aber bevor hier jeder eine Bank mit Papiergeld eröffnet und digitale Ziffern im Computer aus Stromimpulsen hin- und herschiebt, möchte ich doch besser mein kleines Vermögen in Gold mitnehmen.“

Bankangestellter : „Und wieviel wäre das?“

Wartender Kunde 4 : „Rund 12 Tonnen Feingold.“

Bankangestellter : „Soviel haben wir gegenwärtig nicht in unseren Tresoren.“

Wartender Kunde 4 : „Dann nehm ich soviel Gold, wie Sie haben und den Rest in Silber.“

Bankangestellter : „Tut mit Leid der Herr, aber wir haben momentan keine Gold- oder Silber Reserven. Wir könnten allerdings eventuell Banknoten anfordern.  Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, ziehen Sie eine Nummer und warten Sie bis Sie von unserem stellvertretenden Geschäftsstellenleiter aufgerufen werden. Der Nächste bitte. Was kann ich für Sie tun?“

Bankangestellter tupft sich schon mit einem Taschentuch die Schweißperlen von der Stirn.

Wartender Kunde 5 : „Hände hoch, Banküberfall! `Raus mit dem Zaster.“

Bankangestellter : „Wieviel benötigen Sie denn?“

Wartender Kunde 5 : „Genau 1.000.000 Euro.“

Bankangestellter : „Sie wollen doch nicht zufällig eine Bank gründen oder?“

Wartender Kunde 5 : „Woher wissen Sie das denn?“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, dort erhalten Sie die Antwort auf Ihre Frage …“

Bankangestellter schon völlig mit den Nerven fertig, da kommt noch einer …

Wartender Kunde 6 : „Ich hätte gern meinen monatlichen Hartz-IV Regelsatz, also 404 Euro in bar abgehoben.“

Bankangestellter : „Tut mir Leid. Wir sind bankrott!“

Wartender Kunde 6 : „Wieso das denn?“

Bankangestellter : „Bitte begeben Sie sich in den Wartebereich vor dem Büro 2, dort erhalten Sie die Antwort auf Ihre Frage …“

 

Funny_Joke

passend auch dazu

 

Bankrun

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

Mit einem Bankrun schützen wir uns vor einem Bargeld-Verbot / Umfrage : Was ist ein Bankrun?

Heute bei der Sparkasse

 

Gold

Goldmenge wächst um 1,69 % pro Jahr / Aber Wachstum der Papiergeld- und Giralgeldmenge unbekannt

Der aktuelle Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen liegt bei 2.828,77 US-Dollar/Feinunze

Excel-Tabelle errechnet tagesaktuellen Goldpreis ohne Preisdrückungen online

In 60 Jahren wird der Goldpreis bei über 1 Million US-Dollar je Feinunze liegen

MP3 Song „Mit dem Gold ist es schon irgendwie merkwürdig!” (5 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

 

Bankrun / RFID / Schuldgeld

MP3 Sumpf trocken legen durch Bankrun (3 Min)

MP3 Matrix-Kohle als digitale Ziffer Griechen machen es richtig Bankrun (2 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 Bargeld abschaffen RFID-Chip einfuehren (2 Min)

MP3 Song „Schuldgeld – Weil wir es zulassen!“ (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Anonymous ruft Handstad Personaldienstleistung an

26 Feb

Personaldisponentin : „Handstad Personaldienstleistungen, mein Name ist Melanie Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Anonymous : „Mein Name ist Müller.“

Personaldisponentin : „Guten Morgen, Herr Müller.“

Anonymous : „Können Sie Arbeit gebrauchen?“

Personaldisponentin : „Ähhh, wie bitte?“

Anonymous : „Ob Sie Arbeit suchen?“

Personaldisponentin : „Nein wir suchen keine Arbeit.“

Anonymous : „Ich nämlich auch nicht.“

Personaldisponentin sprachlos

Anonymous : „Können Sie Geld gebrauchen?“

Personaldisponentin : „Nein, Herr Müller, ich habe genug Geld.“

Anonymous : „Wieso gehen Sie dann noch arbeiten?“

Personaldisponentin : „Weil ich ohne Arbeit nicht ans Geld komme.“

Anonymous : „Das ist aber schade. Ich habe immer Geld, auch ohne richtige Arbeit.“

Personaldisponentin : „Wieso rufen Sie dann an?“

Anonymous : „Erinnern Sie sich nicht mehr an den Anfang unseres Gespräches? Ich fragte Sie, ob Sie Arbeit suchen.“

Personaldisponentin : „Doch, doch – ich erinnere mich. Aber um diese Arbeit überhaupt anbieten zu können benötigen wir Geld, das wir nicht haben.“

Anonymous : „Sehen Sie Frau Krause und das will ich Ihnen geben.“

Personaldisponentin : „Sie wollen mir Geld geben ohne selber richtige Arbeit zu haben?“

Anonymous : „Ja“

Personaldisponentin : „Hören Sie Herr Müller, ich rufe gleich die POLIZEI an – mir wird das langsam zu unheimlich mit Ihnen.“

Anonymous : „Ja, können Sie gerne machen, Frau Krause. Dann müssen Sie die POLIZEI allerdings nach Frankfurt in die Zentralbank schicken.“

Personaldisponentin : „Warum das denn?“

Anonymous : „Wir stellen das Geld nämlich per Mausklick im Computer her, damit solche Firmen, wie die Ihre Arbeit beschaffen kann.“

Personaldisponentin : „Ähh, ahh – achso ist das. Ja dann sind Sie gar nicht arbeitslos.“

Anonymous : „Wie kommen Sie denn darauf?“

Personaldisponentin : „Sie sagten doch zu Beginn des Gespräches, daß Sie gar keine Arbeit suchen.“

Anonymous : „Ja das ist richtig, ich habe ja auch eine, wenn auch keine richtige.“

Personaldisponentin :  „Und was genau machen Sie da? Sie sagten Sie machen Geld im Computer per Mausklick?“

Anonymous : „Na ja, für mich ist es Geld, für Sie ist es eine Schuld, die gegen Zins an Ihre Firma verliehen wird damit Sie Arbeit beschaffen und einkaufen können und wir haben noch nicht einmal Sicherheiten. Unsere Sicherheit besteht quasi aus Ihrem Anlage und Umlaufvermögen.“

Personaldisponentin : „Sie Betrüger dahinten. Ich schicke Ihnen gleich die POLIZEI auf den Hals.“

Anonymous : „Das können Sie gerne machen Frau Krause, mir hängt unser Geldsystem bzw. Ihr Schuldgeldsystem schon lange aus dem Halse ´raus.“

Personaldisponentin : „Sie Sozialschmarotzer Sie erbämlicher. Ich frage Sie wieviele ahnungslose Menschen haben Sie schon mit Milliarden und Billionen Euro verschuldet?“

Anonymous : „Das können Sie auf der Internetseite unseres Unternehmens in der Bilanz nachlesen.“

Personaldisponentin : „Sie asozialer Sozialschmarotzer!“

Anonymous : „Sie haben Recht Frau Krause. Aber beruhigen Sie sich doch. Ich beziehe nur Hartz-IV und habe keine Milliarden Euro schmarotzt. Wenn ich für dieses Schuldgeldsystem jedoch, wie Sie als Personaldisponentin arbeiten gehen würde, dann hätte ich vielmehr auf Kosten anderer Menschen schmarotzt, als ein Hartz-IV Empfänger, der ein Bruchteil Ihres Gehaltes als Sozialleistung erhält. Begreifen Sie das?“

Personaldisponentin : „Sie meinen je mehr gearbeitet wird, desto mehr Schulden häufen sich an?“

Anonymous : „Ja, sogar schlimmer noch. Die Schuldzinsen explodieren über die Jahre durch die Dynamik des Zinses-Zins-Effektes und diese Schuldzinsen sind nicht im Bestand der Schuldgeldmenge enthalten.“

Personaldisponentin : „Das würde ja bedeuten, daß man durch Arbeiten gar kein Geld verdienen kann, sondern nur Schulden bei uns generiert werden, diese jedoch gegen richtige Sachwerte verpfändet werden und bei der Zentralbank als Geld erzeugt werden?“

Anonymous : „So ist es Frau Krause. Ist Ihnen noch nie aufgefallen, daß die meisten Staaten der Erde total verschuldet sind und immer mehr Firmen und Privatleute in die Insolvenz gehen und ihre Sachwerte an die Banken verpfänden müssen?“

Personaldisponentin : „Wieso arbeite ich dann noch?“

Anonymous : „Das ist genau die richtige Frage, die Sie sich, Ihre Kollegen und quasi die gesamte Belegschaft stellen müssen, Frau Krause.“

Anonymous beendet abrupt das Gespräch

 

Der Gesprächsverlauf kann von der Realität geringfügig abweichen. Die Namen aller beteiligten Personen und die Orte der Handlung, Verwechselungen sowie Ähnlichkeiten mit lebenden oder realen Personen wären rein zufällig.

 

passend auch dazu

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik durch 4 wöchiges Krankfeiern in Deutschland verhindern? Überhaupt nicht!

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

Für wen gehen wir arbeiten?

Zitat (Unbekannt für Weltfrieden!)

 

Geldsystem / Schuldgeldsystem / Arbeit

MP3 Die Summe aller Schulden stellen das Vermoegen der DIMs* dar (2 Min)

MP3 Geldsystem nicht verstanden Geld entsteht doch nicht durch Arbeit (1 Min)

MP3 Durch Arbeit kann man kein Geld generieren sondern nur Schulden die ein Anderer aufnehmen muss (3 Min)

MP3 DIMs sie schaffen Geld aus dem Nix ohne Risiko in Millisekunden und wieso koennen sie das eigentlich? (2 Min)

MP3 Geldschoepfung durch Mausklicks (1 Min)

MP3 Geldsystem zurueck in die Haende des Volkes (3 Min)

 

*Dominante Irrsinnige Minorität (DIMs)

MP3 Begriffserkläuterungen DIMs_CRAPs_NWO_Zitate (7 Min)

MP3 DIMs haben das unmenschliche Schuldgeld-System ueber uns drueber gestuelpt (1 Min)

MP3 DIMs spielen Monopoly mit uns (1 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 DIMs beabsichtigen Weltbevoelkerungsreduktion durch Nahrungsmittelkontrolle Pharma und Chemtrails (17 Min)

MP3 DIMs verlieren die Informationshohheit (3 Min)

MP3 Das Ende der DIMs und CRAPs ist nah (2 Min)

MP3 DIMs schlottern schon (1 Min)

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Heute bei der Sparkasse

9 Feb

Kundin : „Guten Morgen, Herr Müller.“

Bankmitarbeiter : „Guten Morgen Frau Krause. Was kann ich für Sie tun?“

Kundin : „Ich brauche ein Darlehen, Herr Müller.“

Bankmitarbeiter : „Gern Frau Krause. An wieviel hätten Sie denn gedacht?“

Kundin : „Ich benötige 1.000.000 Euro.“

Bankmitarbeiter : „Darf ich wissen was Sie mit dem Geld vorhaben?“

Kundin : „Klar doch. Ich würde gern Anleihen bei der Deutschen Bank kaufen.“

Bankmitarbeiter : „Haben Sie denn irgendwelche Sicherheiten?“

Kundin : „Aber natürlich.“

Bankmitarbeiter : „Und welche wären das, Frau Krause?“

Kundin : „Ja, natürlich die Anleihen von der Deutschen Bank.“

Bankmitarbeiter : „Ein echt guter Witz, Frau Krause – den kannte ich noch nicht.“

Kundin : „Wieso Witz?“

 

Funny_Joke

 

passend auch dazu

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

Erwerbsloser Jugendlicher aus Bank verwiesen!

Erwerbsloser schockt Hausbank mit Fragebogen

Negativer Bankrun

Negativer Zins

 

Bewußtsein herstellen / Bankrun

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 DIMs haben Angst vor Bankrun (2 Min)

MP3 Sumpf trocken legen durch Bankrun (3 Min)

MP3 Matrix-Kohle als digitale Ziffer Griechen machen es richtig Bankrun (2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Das SATANO-Meter ist da!

29 Jan

Das neue High-End Messgerät „Satano-Meter“ ist die neue Referenzklasse, wenn es darum geht, das Böse oder das Gute in Windeseile zu erkennen. Die Skala mißt zwischen -10 DEVILS bis +10 HEARTS mit entsprechenden Eigenschaften und kann jede Zielperson innerhalb kürzester Zeit „durchleuchten“.

Dazu muß die Zielperson nur auf die Skala schauen. Ein LASER erkennt dann, worauf die Zielperson fokussiert und zeigt das Ergebnis sofort an, sobald sich die Zielperson festgelegt hat. Da sich Menschen ändern können, sollten Sie die Messung von Zeit zu Zeit wiederholen.

Das Gerät kann aber nicht nur Lebewesen, wie Mensch und Tier scannen. Der integrierte LASER erkennt quasi alle satanischen Symbole und Zahlenreihen der Schuldgeld und Zinses-Zins-Sekte, aber selbstverständlich auch alle göttlichen Entitäten innerhalb kürzester Zeit. Nehmen Sie Ihr Satano-Meter auch mal dann und wann mit in die Kirche oder Caritas, Bank oder Versicherung.

Konfrontieren Sie Ihr gegenüber mit den Messergebnissen und bitten Sie um Erklärung. Nicht nur Sie werden überrascht sein von den Messergebnissen, sondern auch Ihr gegenüber. Wenn Sie das Gerät systematisch in Ihr Leben zum integrativen Bestandteil gemacht haben, werden Sie nach ein paar hundert Stunden das Gerät überhaupt nicht mehr benötigen, um die Welt zu erkennen.

Satano-Meter_klein

Klick auf die Anzeige für Vergrößerung

 

passend auch dazu

Die Matrix im Hühnerstall

Die Matrix im Hühnerstall bröckelt

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen / MATRIX

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Jeder hat die Chance aus der Matrix aufzuwachen (1 Min)

MP3 Herz und Kopf helfen die Scheinwelt Matrix zu enttarnen (7 Min)

MP3 Wie die DIMs mit uns Matrix spielen Ein Blick hinter ihre Kulissen (7 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Negativer Goldpreis

20 Jan

Wer einen US-Dollar abnimmt, der bekommt noch eine Feinunze Gold oben drauf. Zu dieser drastischen Maßnahme reagiert die US-Notenbank FED auf

 

passend auch dazu

 

Schuldgeldsystem

MP3 US-Notenbank FED abschaffen (4 Min)

MP3 Schuldgeld verursacht Kriege (1 Min)

 

Bewußtsein herstellen

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Erwerbsloser vom Gutshof verjagd, weil er beim Bauern Kartoffeln, Eier und Gemüse mit Silber- und Goldmünzen kaufen wollte

21 Dez

Soeben erreicht mich die E-Mail eines Erwerbslosen aus Münster. Der Erwerbslose fuhr am Vormittag des letzten Donnerstag gut gelaunt mit seinem Fahrrad bei strahlendem Sonnenschein zu seinem Landwirt, wo er des öfteren frisches Obst und Gemüse kaufte.

Eigentlich wollte er sich bei dem Bauern nur vergewissern, ob dieser ihm in Krisenzeiten gegen Gold und Silber frisches Obst, Gemüse, Eier, Milch und Fleisch verkaufen würde. Doch alles kam ein wenig anders, als erwartet und unglücklicherweise entwickelte sich das Gespräch, wie folgt:

Erwerbsloser : „Landwirt Rübe-Acker? Ich hätte da mal eine Frage.“

Landwirt ganz forsch : „Dauert das lang?“

Erwerbsloser : „Nö, nur eine Frage“

Landwirt : „Ich hab´s nämlich nicht so gut, wie Du. Ich mach´nämlich etwas Produktives im Gegensatz zu Dir.“

Erwerbsloser : „Jo.“

Landwirt : „Was haste denn auf dem Herzen, mein Junge?“

Erwerbsloser : „Man liest doch in letzter Zeit soviel von der Banken- und Finanzkrise und ich wollte Sie nur mal fragen, ob Sie mir in Krisenzeiten für meine Gold- und Silbermünzen frisches Obst, Gemüse, Eier und Fleisch verkaufen würden.“

Landwirt völlig überrascht, guckt auf und meint dann:

Landwirt : „Junge, wie soll ich denn überprüfen, ob Dein Gold und Silber auch echt ist? Ne, Junge lass´mal, ich nehm nur Bargeld“, und räumte weiter die Regale ein.

Erwerbsloser : „Schade! Kann ich Ihnen noch eine Frage stellen, Landwirt Rübe-Acker?“

Landwirt : „Aber nur noch eine! Habe wichtigere Dinge zu tun, als mich um Deine Gold- und Silbertaler zu kümmern, ob die echt sind oder nicht.“

Erwerbsloser : „Komisch, die Echtheit meiner Geldscheine haben Sie bisher nie in Frage gestellt.“

Landwirt unterbricht die Arbeit, wird leise und nachdenklich, dann plötzlich ungehalten und laut:

Landwirt : „Soll das heißen Du hast mich beschissen?“, und schimpfte ganz laut.

Erwerbsloser : „Soll das heißen, Sie haben die Banknoten überhaupt nicht auf Echtheit geprüft, Herr Rübe-Acker?“

Landwirt wurde noch lauter, tobte schon regelrecht und bekam einen roten Kopf.

Erwerbsloser : „Jetzt beruhigen Sie sich doch endlich, Herr Rübe-Acker. Schauen Sie mal hier, der neue 20 EURO-Schein. Ok, der soll ein wenig schwerer nachzumachen sein, als die anderen, aber woher wollen Sie denn nun wissen, ob der echt ist oder nicht?“

Landwirt : „Was willst Du mir damit sagen?“

Erwerbsloser : „Na selbst, wenn ich ihn nachmachen würde, Sie überprüfen die Banknoten Ihrer Kunden doch eh nicht. Und selbst wenn, dann könnten Sie die nachgemachten vermutlich gar nicht von dem billig anmutenden und mit Copyright versehenden Spielgeld der privaten EZB unterscheiden, oder doch?“

Landwirt : „Doch kann ich“

Erwerbsloser : „Wie denn? Zeigen Sie mir es.“

In diesem Augenblick platzte dem Landwirt der Kragen, rief:

Landwirt : „Ich werde es Dir gleich zeigen, ´runter von meinem Hof, Du machst mir ja meine ganzen Kunden närrisch.“

Am Freitag erschien der Erwerbslose erneut mit seinem Fahrrad. Der Landwirt kam herbei geeilt und fragte den Erwerbslosen:

Landwirt : „Wie war das nochmal? Die EZB ist privat? Wieso macht das nicht die Bundesbank in Frankfurt und warum weiß ich davon nichts?“

Erwerbsloser :„Sie wissen davon nichts, weil Sie durch Ihre Arbeit abgelenkt sind und ich weiß davon, weil ich habe keine Arbeit, die mich ablenken könnte. Ich habe mir schon sowas gedacht, daß Sie auf mich zukommen und mir diese Fragen stellen werden. Dafür habe ich Ihnen diesen Song auf CD mitgebracht. Hören Sie sich den Song an und wir sprechen nächste Woche nochmal über mein Angebot mit den Gold und Silbermünzen“

Landwirt : „Mach´ich!“

 

MP3 BEST of Detlev Remix „Schuldgeld – Weil wir es zulassen!“
Radio Edition & Maxi Version (4 Min 42 Sek)
MP3 320 kbits/sec 16 Bit Stereo 44.1 kHz (10,8 Mbyte)
Download von Box hier und von Dropbox hier und von Soundcloud hier

 

passend auch dazu

Erwerbsloser hinterfragt Banken

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

Erwerbsloser Jugendlicher aus Bank verwiesen!

Erwerbsloser schockt Hausbank mit Fragebogen

 

Erwerbsloser hinterfragt Firmen bezüglich Rüstung/Krieg

Erwerbsloser stellt Zeitarbeitsunternehmen kritische Fragen über Zusammenarbeit mit Rüstungsindustrie

Erwerbsloser stellt der Bundeswehr im Jobcenter unangenehme Fragen bezüglich Tornado-Einsatz

Erwerbsloser erhält Umschulung zum Nuklearwaffen-Export-Kaufmann (IHK)

Erwerbsloser schockt Arbeitgeber mit Survival-Fragebogen wegen des drohenden Atomkrieges

Excel-Tabelle errechnet tagesaktuellen Goldpreis ohne Preisdrückungen online

14 Dez

Seit Aufhebung des Goldstandards am 15.08.1971 in den USA steigt der Goldpreis aufgrund der wundersamen Geldvermehrung per Mausklick. Und zwar vom 15.08.1971 von 35,00 US-Dollar je Feinunze auf 1.914,50 US-Dollar je Feinunze am 23.08.2011. Das entspricht einer durchschnittlichen Verteuerungsrate aufgrund der Inflation von rund 10,36 Prozent pro Jahr.

Warum sollte wohl eine Notenbank die Golddeckung aufheben? Und warum wird seit dem 23. März 2006 auch noch die Geldmenge M3 nicht mehr bekannt gegeben? Jetzt müßte es doch so mal allmählich bei einigen Leutchen klingel ling machen, oder?

Ich halte es für absolut sehr unwahrscheinlich, daß die US-Giralgeld-Schöpfung per Mausklick ausgerechnet ab dem 23.08.2011 bis heute, jährlich eine andere gewesen wäre, als sie es vom 15.08.1971 bis zum 23.08.2011 mit durchschnittlich 10,36 % p.A.  gewesen ist.

Der US-Dollar dürfte mit hoher Wahrscheinlichkeit seit dem 23.08.2011 bis heute mit diesen 10,36 % p.A. weiter inflationiert sein und darüber hinaus immer weiter inflationieren. Das heißt, der Goldpreis hätte heute am 03.01.2017 bei 3.274,07 US-Dollar liegen müssen.  Liegt er aber nicht, er liegt heute bei 1.151,04 US-Dollar.

Was meinen Sie wohl was auf den „Märkten“ los wäre, wenn der Goldpreis sich zwischen dem 23.08.2011 bis heute, jährlich mit rund 10,36 Prozent verteuert hätte? Die Menschen hätten das Vetrauen an die Kaufkraft ihres Papier- oder Giralgeldes verloren. Und was haben wir alle in der Schule, in der Matrix-Schule gelernt?

Die Zentralbanken sorgen für die Geldwertstabilität. Sie tun es ja auch indirekt, indem sie den Goldpreis manipulieren.

a) weil sie es können
b) die Geldillusion darf auf keinen Fall verloren gehen

Wie wir alle sehen können funktioniert das ja auch prächtig. Die Lemminge schauen alle auf die schwarze Tafel mit den weißen Zahlen in Frankfurt und glauben es, was dort steht.  Dabei ist doch völlig egal, ob der Goldpreis nach dem Gesetz von Angebot und Nachfrage zustande kommt oder per Diktat mit Tastatur und Computer, um einen beliebigen Wert auf die schwarze Tafel mit den weissen Zahlen zu projezieren.

Wenn die wundersame Geldvermehrung per Mausklick so weitergeht und das tut sie ja, dann dürfte der Goldpreis am 26.03.2074 erstmalig bei über 1 Million US-Dollar je Feinunze liegen. Vorausgesetzt der 3. Weltkrieg bricht nicht aus, es fällt kein Stein vom Himmel und unsere lieben Mitmenschen gehen für diese lächerliche Restkaufkraft von rund 1/94stel weiter arbeiten und konsumieren und glauben an die Geldillusion. Der Glaube kann ja bekanntlich Berge versetzen.  Es werden jedoch keine Berge versetzt, sondern im Hintergrund der Notenbank gigantische Berge von Eigentum umverteilt und menschliche Arbeitskraft quasi für lau eingekauft.

Die Frage, die sich jeder hier mal stellen sollte ist : „Wieso hat die amerikanische US-Notenbank so einen exorbitanten Kapitalbedarf?“ Die Antwort darauf findet man in den Grundbüchern.  In der westlichen „Wertegemeinschaft“ oder sollte ich besser schreiben „Glaubensgemeinschaft“ gibt es gegenwärtig zwei Methoden, um an Eigentum zu kommen.

a) Aufkaufen oder Verschulden
b) Wer sich nicht aufkaufen läßt oder verschulden will, wird militärisch erobert

Beide Methoden verschlingen irrsinnige Summen. Sobald das Aufkaufen aller Land- und See-Flächen der Erde mit ihren Rohstoffen, Patenten, Lizenzen usw. beendet ist, ist auch die Aufgabe der US-Notenbank beendet.  Die US-Notenbank benötigt dann kein Papier/Giralgeld oder Gold mehr.  Das Spiel ist dann beendet.  Eine Bank hat dann gewonnen. Daher trägt der Name des Spieles treffenderweise den Namen Monopoly.

 

Entwicklung des Goldpreises in US-Dollar

Preis für eine Feinunze Gold am 15.08.1971  =      35,00 US-Dollar (1:1)
Preis für eine Feinunze Gold am 23.08.2011 = 1.914,50 US-Dollar (54,7:1)*
Preis für eine Feinunze Gold am 03.01.2017 = 3.274,07 US-Dollar (93,5:1)

 

Funny_Joke

 

Mal den tatsächlichen Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen sehen? Tabelle!

Alternativer Download-Link für die Tabelle!

Ein Screenshot dieser Excel-Tabelle vom 03.01.2017 in 1.920×1.080 hier!

Aktueller Realtime-Goldkurs einschließlich „Goldpreisdrückungen“ Realtime!

 

*

Berechnung der jährlichen durchschnittlichen Inflationsrate am Goldpreis

15.08.1971 : 35,00 US Dollar je Feinunze Gold
23.08.2011 : 1.914,50 US Dollar je Feinunze Gold

Zeit in Jahren = 23.08.2011-15.08.1971 = 40,6055556 Jahre
1.914,50 US-Dollar = 35,00 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 40,6055556 Jahre
(1,00 – 0,8964253) * 100 = 10,35747 Prozent pro Jahr

^ steht für potenzieren

Beachte : Alle Angaben ohne Gewähr, Irrtümer bleiben vorbehalten

Merke : Und BITCOIN ist auch nicht vor Inflation sicher. Bei der Zunahme an Beauty-Sendungen, Möchtegern-Sängerinnen, Prostituierten und Pornodarstellerinnen hätte der BITCOIN eigentlich den Namen Bitchcoin verdient, zudem er auch immer durch Titten und Ärsche gedeckt wäre, also quasi Null Inflation. Spätestens, wenn wir alle Nutten geworden sind, dann setzt die Inflation auch beim Bitcoin ein, denn dann können wir die nunmehr wertlos gewordenen BITCOINS oder BITCHCOINS unter uns aufteilen.

 

passend auch dazu

 

Bankrun (Bankgeheimnis löst sich auf)

Heute bei der Sparkasse

Erwerbsloser löst Bankrun in Frankfurt aus

Erwerbsloser Jugendlicher aus Bank verwiesen!

Erwerbsloser schockt Hausbank mit Fragebogen

Negativer Bankrun

Negativer Zins

Mit einem Bankrun schützen wir uns vor einem Bargeld-Verbot / Umfrage : Was ist ein Bankrun?

 

Inflation

Für wen gehen wir arbeiten? Brutto Mindestlohn müßte inflationsbereinigt bei 37,28 Euro statt 8,50 Euro je Stunde liegen

Die Lüge von der Geldwertstabilität

Desinformation an der Matrix-Universität / Falsche Formel für die Kaufkraft über Inflationsrate doziert

Geld mit steigender Kaufkraft durch konstante Geldmenge würde die Menschheit aus der Sklaverei befreien

 

Geld

Wenn die Geldillusion stirbt, dann folgt der Crash

Frankfurter Banker ohne Krawatte und Bankrun in Griechenland

MP3 Song „Schuldgeld – Weil wir es zulassen!“ (4 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

MP3 Song „Der Finanz- und Derivaten-Blasen Crash-Song“ (4 Min)

MP3 Song „Sprechender Federal-Reserve-Bank-Computer kauft alle Sachwerte der Welt auf“ (2 Min)

 

Gold

Der aktuelle Goldpreis ohne Goldpreisdrückungen liegt bei 2.828,77 US-Dollar/Feinunze

In 60 Jahren wird der Goldpreis bei über 1 Million US-Dollar je Feinunze liegen

MP3 Song „Mit dem Gold ist es schon irgendwie merkwürdig!” (5 Min) / BEST of Detlev Remix (Wake News Radio)

 

Umfragen zu Gold

Wo ist das restliche Gold?

Durch was ist der Wert von Gold eigentlich gedeckt?

Gold ist überhaupt nichts wert, weil

Welche Veränderung benötigt die Welt ? / Grosse Umfrage!

 

 

passend auch dazu

Bewußtsein herstellen / Gold

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 DIMs besitzen den Grossteil des Goldes und bestimmen Preis und Verfuegbarkeit (1/2 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Witz auf dem Treffen der Finanzminister / Die Deutschen brauchen die Schulden nicht zurückzahlen

3 Dez

Hans Eichel : „Schulden machen wir seit mehr als 30 Jahren. Wir zahlen auch nichts zurück. Wenn ein Kredit fällig wird, wird einfach ein neuer aufgenommen, um den alten abzulösen.“

Theo Waigel : „Und wer soll das alles zurück bezahlen?“

Peer Steinbrück : „Die Enkel bzw. die Ur-Enkel und deren Enkel und Ur-Enkel?“

Wolfgang Schäuble : „Ach, was – bis dahin ist Deutschland komplett umgevolkt und es gibt keine Deutschen mehr.“

Zitat (Anlegerweisheit)

12 Sep

„Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.“

Zitat (John Pierpont Morgan)

10 Sep

„Gold ist Geld und nichts anderes“

Zitat (Sir Josian Stamp)

10 Jul

„Wenn du Sklave der Banken bleiben willst und ihnen die Kosten deiner eigenen Versklavung bezahlen möchtest, dann lass sie weiter die Ausgabe der Währung kontrollieren und die Geldmenge der Nation regulieren“

Sir Josian Stamp (1880-1941)

Für wen gehen wir arbeiten?

15 Apr

Schon aufgefallen, daß in den Preisen bis zu 50% Zinsen stecken?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal den Unterschied zwischen Brutto und Netto gesehen?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon aufgefallen, daß die Rente nicht mehr sicher ist?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal aufgefallen, daß Du Steuern zahlst, andere Menschen keine?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal den Kaufkraftschwund von DM zu EURO gesehen?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon aufgefallen, daß der EURO an Kaufkraft verliert?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon aufgefallen, daß ein Bargeldverbot diskutiert wird?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon aufgefallen, daß ein Goldhandelsverbot diskutiert wird?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon aufgefallen, daß ein Generalstreik verboten ist?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal aufgefallen, daß die Gebrauchsgegenstände immer kürzer halten?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal drüber nachgedacht, für wen Du eigentlich arbeiten gehst?
Schon mal drüber nachgedacht, wer davon profitiert?
Schon mal drüber nachgedacht, Sozialhilfe zu beziehen?
Schon aufgefallen, wer davon profitiert?

 

Berechnung der jährlichen durchschnittlichen Inflationsrate am Goldpreis

15.08.1971 : 35,00 US Dollar je Feinunze Gold
23.08.2011 : 1.914,50 US Dollar je Feinunze Gold

Zeit in Jahren = 23.08.2011-15.08.1971 = 40,6055556 Jahre
1.914,50 US-Dollar = 35,00 US-Dollar x 1,1035747/Jahr ^ 40,6055556 Jahre
(1,00 – 0,8964253) * 100 = 10,35747 Prozent pro Jahr

 

Berechnung des inflationsbereinigten Brutto-Mindestlohnes für 2015

Brutto-Mindestlohn im Jahr 2000 : 8,50 Euro/Stunde
Brutto-Mindestlohn im Jahr 2015 : 37,28 Euro/Stunde

37,28 Euro/Stunde = 8,50 Euro/Stunde * 1,1035747/Jahr ^ 15 Jahre

 

^ steht für potenzieren

 

Betriebsstunde eines PKW (Honda Civic) liegt bei 23,52 Euro hier

Und ich sehe draußen Menschen, die fahren mit ihrem PKW jeden Tag für eine Personaldienstleistung zur Arbeit wo sie lumpige 7,86 Euro brutto je Stunde verdienen. Andere wiederum fahren mit ihrem PKW über 30 Kilometer um an einer Tankstelle für 8 Euro je Stunde zu arbeiten (450 Euro). Und der gesetzliche Mindestlohn soll bei 8,50 Euro brutto je Stunde liegen. Na klasse!

 

Funny_Joke

 

a) Teilt man die Summe des deutschen Bruttoinlandproduktes durch die Anzahl der Menschen, die in der BRD leben, dann hätte jeder einzelne Mensch in der BRD einen gerechten Anteil von 2.727 Euro netto im Monat bekommen müssen. Und, hat er? hier

b) Wollt Ihr alle wirklich freiwillig 8 bis 9 Stunden pro Tag arbeiten für ein „Geld“, das andere im System in einem Sekundenbruchteil per Mausklick generieren? Warum tut Ihr das? hier

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen

2.400 Jahre Menschheit in drei Sätzen zusammengefaßt

Der Mensch ist nicht dazu da, um 60 Jahre zu arbeiten

Aktuelles „Lohnabstandsniveau 2013“ zur Sozialhilfe weniger als 79,85 Euro im Monat (bei 7,86 Euro Brutto je Stunde in Vollzeit)

Der Anteil der Erwerbslosen am Bruttoinlandprodukt (BIP) beträgt nur 1,33 Prozent.  Wer ist das wirkliche asoziale Saupack in diesem Land?

Sinnlose Produkte / Betriebsstunde eines PKW (Honda Civic) liegt bei 23,52 Euro

Sinnlose Produkte / Autos halten nur 2.000 Stunden

 

Der Sinn des Lebens

Vom Systemsklaven zum Konsumsklaven und zurück / perpetuum mobile perversus

Stationen eines Menschenlebens

 

Geldwertstabilität oder Inflation

Die Lüge von der Geldwertstabilität

Desinformation an der Matrix-Universität / Falsche Formel für die Kaufkraft über Inflationsrate doziert

Ein auf Schulden basiertes Finanzsystem ist zum Scheitern verurteilt

 

Generalstreik

Generalstreik ist verboten! Aber krank werden ist nicht verboten

Wie könnten die „Mächtigen“ einen Generalstreik in Deutschland verhindern?

Konsumverzicht in einer globalisierten Welt wird das System niemals in die Knie zwingen! Sondern nur die Arbeitsverweigerung!

So sieht ein Krankenschein aus (zur Erinnerung an die Deutschen)

 

Krieg

Der Dritte Weltkrieg fällt aus

 

 

passend auch dazu

 

Bewußtsein herstellen / Matrix / Geld / Krieg

MP3 Der Sinn des Lebens (3 Min)

MP3 Weltweiter Aufwach-Prozess (1 Min)

MP3 Matrix seit Jahrtausenden nicht mitgekriegt (1 Min)

MP3 Ist das von der Natur so vorgesehen dass es ein Entlohnungssystem gibt? (1 Min)

MP3 Geldschoepfung durch Mausklicks (1 Min)

MP3 Sich bewusst zu werden was ist eigentlich wichtig im Leben und wieso (5 Min)

MP3 NWO stoppen durch zu Hause bleiben (1 Min)

MP3 Gehorsamskette unterbrechen fuer Freiheit und
Frieden (16 Min)

MP3 Lasst Euch nicht in einen Krieg hineinziehen Zivilcourage zeigen und Reissleine ziehen (4 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Zitat (Daniel Webster)

10 Nov

„Von allen Erfindungen, die ersonnen wurden, um die arbeitenden Menschen zu betrügen, war keine wirkungsvoller als das Papiergeld.“

Zitat (Voltaire)

8 Nov

„Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“