Erwerbsloser beanstandet Fahrkostenerstattung seines Jobcenters wegen fehlender Erdkrümmung & Topograhie in der Berechnung

23 Feb

Sehr geehrte Frau Fallmanagerin,

mit viel Humor habe ich Ihre Fahrtkostenerstattung vom 24.02.2017 zur Kenntnis nehmen müssen. Sicherlich ist Ihnen in der Hektik des Jobcenter Alltages und bei der Berechnung meiner Fahrtkosten entgangen, daß wir auf einer Kugel leben.

In Ihrer Berechnung tun Sie so, als wenn wir nur auf einer zwei dimensionalen Fläche leben. Ich habe mit meinem Fahrzeug eine deutlich längere Strecke zurückgelegt, als Sie in der Fahrkostenerstattung angaben, dabei bin ich exakt die gleiche Strecke gefahren.

Ich gebe Ihnen Gelegenheit bis zum 10. März 2017 mir den Fehlbetrag auf meinem Konto gutzuschreiben, ansonsten sehe ich mich gezwungen Sie bei dem „Denunziations- und Fake-News-Bekämpfungszentrum“ Correctiv als „neurechten esotherischen Verschwörungstheoretiker“ zu melden und Antrag auf Einstweilige Anordnung beim Sozialgericht zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen

 

 

passend auch dazu

The Globe Earth Conspiracy / Is NASA Fooling The World? / Adele Cover Song by Amber Plaster „Hello Flat Earth – NASA Lies“

Erwerbsloser Diplom-Physiker bewirbt sich bei der NASA-Schwester „DLR“ mit Gedicht über angebliche Mondlandung

Mond doch kein natürlicher Trabant

 

passend auch dazu die BEST of Detlev Audio-Clips

 

Bewußtsein herstellen / Hartz-IV

MP3 Macht der Menschen durch Ängste blockiert (2 Min)

MP3 Eingliederungsvereinbarungen brauchen nicht unterschrieben werden (3 Min)

MP3 Immer mit Beistand zum Jobcenter Remonstrationsrecht/pflicht bei Jobcentern unbekannt (10 Min)

MP3 Wir muessen fuer uns selbst Lobby-Arbeit machen beispielsweise Menschlichkeit beim Jobcenter einfuehren (8 Min)

MP3 Sich den unmenschlichen Behandlungen bewusst werden Die Meisten kennen ja noch nicht einmal ihre Grundrechte (1 Min)

MP3 Leistungskürzung von 100 auf 0 / Mitarbeiter vom JobCenter nicht dicht unterm Pony (1 Min)

mehr von Detlev hören? Mißstände hier / Lösungen hier  / alle Themen hier

Advertisements

8 Antworten to “Erwerbsloser beanstandet Fahrkostenerstattung seines Jobcenters wegen fehlender Erdkrümmung & Topograhie in der Berechnung”

  1. Sanktionscenter 25. Februar 2017 um 17:28 #

    Moinsen Aufgewachter, leider hast Du die sich ständig ändernden Magnetfelder der Erde verursacht durch die Sonnenstürme und die damit verbundene ständig schwankende Anziehungskraft unseres geschundenen Planeten außer Acht gelassen, was gewiss noch ein paar Euros mehr in die gebeutelten, leeren Taschen befördert…;o) ! Ich meld mich bald mal wegen dem Mobbingfortschritt des Mobcenters bei meinem Alter Ego Atze…der macht jetzt das Gleiche was Ralph Boes macht…nur nicht so öffentlich und langsam wirds eng im Kühlschrank…gibt es ne Organisation, die solch einen Kampf gegen die Mobcenterwillkür monetär unterstützt?

  2. Sanktionscenter 27. Februar 2017 um 01:25 #

    Nee, die sollen sich mal um wirklich Bedürftige kümmern. Ich dachte eher an Erwerbslosen-Vereine, die solch ein Engagement unterstützen, um später die Klagemöglichkeit vor dem BVerfG zu haben…aber auch die werden erstmal die Leasingraten für diverse „Firmen PKW“ zu erwirtschaften haben, von den Vorstandsgehältern fange ich gar nicht erst an, gelle! ;0)

    • Aufgewachter 27. Februar 2017 um 08:52 #

      Wer an das Bundesverfassungsgericht noch glaubt, der kann auch an das Flache-Erde-Modell glauben oder?

      • Sanktionscenter 27. Februar 2017 um 16:04 #

        Also immer schön katzbuckeln und Männchen machen bei den Orgelpfeifen im JC? Es muss auch Totalverweigerer geben, die nicht gute Miene zum bösen Spiel machen, mit welchen Ttricks und Kniffen auch immer…und wenn immer mehr Sozialgerichte in der bRd eine Richtervorlage beim BVerfG einreichen, wird es denen schwer fallen, eine nachvollziehbare Entscheidung zu verweigern! Und dann gibt es ja noch die EU-Menschenrechtscharta…liegt bei denen schon was vor?

      • Aufgewachter 27. Februar 2017 um 16:09 #

        Würden wir es denn überhaupt jemals erfahren, selbst wenn dort wirklich sagen wir mal 10 Millionen Richtervorlagen vorliegen würden?

        Wird es überhaupt öffentlich bekannt, wenn die Firma Bundesverfassungsgericht vor Überlastung zusammenbricht?
        https://aufgewachter.wordpress.com/2016/12/10/wird-es-ueberhaupt-oeffentlich-bekannt-wenn-die-firma-bundesverfassungsgericht-vor-ueberlastung-zusammenbricht/

  3. Sanktionscenter 28. Februar 2017 um 16:56 #

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass die überlastet sind…es sind doch Beamte, die sich alle Zeit der Welt lassen können? Wen interessieren da schon ein paar Obdachlose mehr in der schönen „Neue Welt Ordnung“…? Wie wäre es denn endlich mit einer Gegenbewegung RWO, also Rich Waste/Wanker Order oder Reicher Abfall Ordnung, eine globale Ordnungsmacht, welche das superreiche Oligarchenpack endlich enteignet und entsorgt…wie lange schaut die Menschheit noch zu, wie ihr Planet zur Sau gemacht wird?!

    • Aufgewachter 28. Februar 2017 um 23:18 #

      Da hast Du Recht. Alle nehmen sich für vier Wochen nen Krankenschein und wir sind wieder in der Steinzeit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s